Das Weingut Bickel-Stumpf hat seinen Sitz in Frickenhausen, im ehemaligen Bickel'schen Gut. Die Weinberge erstrecken sich über eine Fläche von ca. 15 Hektar und befinden sich nicht nur in Frickenhäusener Kapellenberg (Mönchshof), sondern auch in der Gegend des Thüngersheimer Johannisberg (Freiberg, Rotlauf). Das Weingut mit den besten Weiß-, Rot- und Schaumweinen steht an vorderster Front hinsichtlich der Qualität und hat eine durchschnittliche Jahresproduktion von 100.000 Flaschen. Die Weine der Twentysix-Reihe, sowie des Johannisbergs und der Silvaner-Kollektion haben eines gemeinsam: sie spiegeln ihre Herkunft wider, sind faszinierend und dynamisch.

Die fränkische Weinregion (wo sich auch Bickel-Stumpf befindet) liegt im Norden von Bayern und erstreckt sich von Aschaffenburg in Unterfranken über die Städte Kitzingen, Würzburg, Schweinfurt und bis nach Bamberg in Oberfranken. Das Gebiet wird durch die Flüsse Rhön und Spessart vor übermäßigen Niederschlägen geschützt. Darüber hinaus hat es den Vorteil, dass der Boden aufgrund der geringen Regenmenge beeindruckend nährstoffreich ist, was dem Frankenwein eine mineralisch-terrestrische Struktur und einen frischen Charakter verleiht.

Geschichte

1971 stieg Reimund Stumpf in seinen schwarzen VW-Käfer und fuhr von Thüngersheim nach Frickenhausen, um seine neue Freundin Carmen Bickel zu besuchen. Einige Zeit später beschlossen die beiden begeisterten Winzer, ihre persönliche und berufliche Laufbahn zu teilen. Es folgten 1976 die Hochzeit und im selben Jahr die Fusion der elterlichen Güter in Thüngersheim und Frickenhausen zu „Bickel Stumpf“. Auf diese Weise wurden zwei außergewöhnliche fränkische Terroirs zusammengeführt und die wesentlichen Fundamente des Weinguts entlang des Mains gelegt.

Die preisgekrönte Winzerei hat seinen Erfolg durch die verschiedenen Weinbaugebiete begründet: In den Frickenhäuser Muschelkalklagen des „Kapellenbergs“ wächst vor allem weißer Silvaner, während im „Thüngersheimer Johannisberg“ die roten Sorten im Mittelpunkt stehen. Jahrzehnte später übernahmen die Söhne von Bickel-Stumpf die Leitung des Weinguts und produzieren weiterhin idyllische und beständige fränkische Weine mit dem Wappen: „eine handwerkliche Arbeit mit großem Respekt vor der Natur und den Traditionen zu leisten.“

Produktsortiment

MUSCHELKALK

Die Weine dieser Linie stammen von Reben, die auf den kalkhaltigen Böden von Frickenhausen wachsen und sich durch eine leichte und Cremigkeit auszeichnen.

  • Silvaner Muschelkalk VDP-Ortswein.

  • Silvaner Kapellenberg VDP-Erste Lage.

  • Fränkischer Gemischter Satz VDP-Erste Lage.

  • Crémant Francophil VDP-Erste Lage.

  • Silvaner Mönchshof Gg VDP-Große Lage.
  • GUTSWEINE

    Diese Produkte sind das Ergebnis einer Mischung aus farbigem Sandstein und Kalksteinböden.

  • Twentysix VDP-Gutswein.

  • Twentysix Rosé VDP-Gutswein.

  • Twentysix Rot VDP-Gutswein.

  • Twentysix Secco VDP-Gutswein.

  • Silvaner Trocken VDP-Gutswein.

  • Riesling Trocken VDP-Gutswein.
  • BUNTSANDSTEIN

    Die meisten Rebstöcke in Thüngersheim sind in den oberen Schichten des Bundsandsteins (ein farbiger Sandstein aus der Triaszeit) gepflanzt. Eines der charakteristischsten Merkmale dieser Weine ist ihr unglaublich mineralischer Charakter.

  • Silvaner Buntsandstein VDP-Ortswein.

  • Rot Hügel Trocken VDP-Ortswein.

  • Scheurebe Johannisberg VDP-Erste Lage.

  • Silvaner Johannisberg VDP-Erste Lage.

  • Quintessenz.

  • Silvaner Rothlauf Gg VDP-Grosse Lage.

  • Riesling Rothlauf Gg VDP-Grosse Lage.
  • Top-Seller - Kaufen Sie den empfohlenen Produkte aus Bickel Stumpf