• Der größte Katalog Europas + 90.000 Produkte im Verkauf

  • Bester Online-Shop für Wein 2016 Mehr als 100.000 zufriedene Kunden

  • Wein Online kaufen geht schnell Weine und Liköre verschicken wir in 48 Stunden

Rotwein

Sehen Sie alle Produkte in Rotwein »

Auf internationaler Ebene zählt Rotwein zu den beliebtesten Weintypen überhaupt, aber er ist auch einer der ältesten. Die ältesten dokumentierten Nachweise zur Rotweinproduktion stammen aus dem 6. und 5. Jahrtausend vor Christus und liegen in Damaskus, im Iran und Mesopotamien. Bereits damals wusste man um die heilenden Kräfte des Rebsafts Bescheid. Aber auch wenn der Wein ursprünglich aus dem Nahen Osten stammt, befindet sich das Epizentrum heute mit Spanien, Frankreich und Italien mitten in Europa. Allerdings machen die Rising Stars in der Winzerwelt, Australien, Neuseeland und Südafrika, den Europäern ganz schön Konkurrenz.

Die folgenden Anbaugebiete zählen nicht nur aufgrund der Produktionszahl zu den wichtigsten Rotweinherstellern, sondern auch ob der hohen Qualität ihrer Weine, die von idealen klimatischen sowie geologischen Bedingungen herrührt.

Die wichtigsten Rotwein-Regionen:


  • Bordeaux und Burgund in Frankreich

  • LaRioja und Ribera del Duero in Spanien

  • Die Toskana in Italien

  • Mendoza in Argentinien

  • Napa Valley in Kalifornien


Herstellung:

Obwohl viele meinen, die rote Farbe kommt von den Beeren, ist diese Aussage nur halbrichtig. Das Fruchtfleisch einer blauen Beere ist genau so weiß wie das einer weißen Rebsorte. Allerdings ist die Schale blau bis violett gefärbt. Während die Beeren bei der Weißweinherstellung ohne Schalen gären, erfolgt die Gärung bei der Kelterung von Rotwein auf den Schalen und Kernen, der sogenannten Maische. Je länger die Weintrauben auf der Maische liegen, desto mehr Farbstoffe nehmen sie auf. Das widerum bedeutet: Je länger die Maischestandzeit, desto kräftiger die rote Farbe. Diese kann zwischen zwei und 30 Tagen dauern. Vor der Maischegärung erfolgt zwar das Abbeeren, allerdings werden Schalen, Kerne und Fruchtfleisch nicht voneinander getrennt.

In Deutschland konzentriert man sich in erster Linie eher auf Weißweinrebsorten. Auf einer Gesamtrebfläche von 102.000 ha (Stand von 2012) nehmen Rotweinsorten einen Anteil von 36% ein.

Die wichtigsten Rotweinsorten in Deutschland sind:

  • Spätburgunder mit 11,6%

  • Dornfelder mit 8,1%

  • Portugieser mit 4,6%

  • Trollinger mit 2,5%

  • Schwarzriesling mit 2,4%

  • Regent mit 2,1%

  • Lemberger mit 1,6%


Einige Länder wie etwa Spanien oder Portugal klassifizieren den Rotwein zum einen nach seiner Alterung, wobei zwischen Jungweinen, Crianza, Reserva, Gran Reserva, Blend und Garrafeiras unterschieden wird. Frankreich typiziert seine Tropfen nach Lagen unter Begriffen wie etwa Grand Cru und Premier Cru. Zum anderen erfolgt eine weitere Differenzierung nach Jahrgängen. Dies ist bei Cuvéeweinen oder auch Jahrgangsrotweinen der Fall.

Die Zeiten des Mottos "Rotwein zu rotem Fleisch und Weißwein zu weißem Fleisch" sind längst vorbei. Zwar ist das eine gute Richtlinie, wenn man sich einmal nicht entscheiden kann. Allerdings bietet die moderne Küche viel mehr Spielraum bei der Kombination von Essen mit Wein. Schwere, rote Weine passen sehr gut zu deftigem Essen wie Gans, Ente oder Schmorbraten. Rote mit mittlerem Körper zu Wurst- und Käseplatten, Steak mit Salat, Spaghetti mit Tomatensauce oder würzigem Essen mit Blauschimmelkäse. Leichte, liebliche Rotweine passen darüberhinaus auch gut zu Fischgerichten wie Karpfen, Forelle und Dorsch. Es gibt verschiedene Methoden zur Paarung: Entweder man sucht einen Rotwein, der geschmacklich mit dem Essen abgestimmt ist. Oder man greift zu einem stark kontrastreichen Roten, um den Geschmack des Menüs hervorzuheben. Die beste Devise in der Welt des Rotweins ist in jedem Fall folgende: Trauen Sie sich, Neues auszuprobieren und verrückte Kombinationen zu testen.
Online Rotwein kaufen.

Mehr sehen

Uvinum empfiehlt

Rotwein: Top-Seller

Robert ParkerRobert Parker

Rotwein: Robert Parker Punktzahl

Rotwein: Magnum

Rotwein: Falstaff Punktzahl

Uvinum también está disponible en tu idioma. Acceder a Uvinum en Español. » Cerrar [x]