• Der größte Katalog Europas + 90.000 Produkte im Verkauf

  • Bester Online-Shop für Wein 2016 Mehr als 100.000 zufriedene Kunden

  • Wein Online kaufen geht schnell Weine und Liköre verschicken wir in 48 Stunden

Rheingau Wein

Sehen Sie alle Produkte in Rheingau Wein »

Die Geschichte vom Weinbau im Rheingau beginnt mit Karl dem Großen. Angeblich war er es, der eines Tages von seiner Pfalz Ingelheim aus über den Rhein blickte und merkte, dass der Schnee am Johannisberg früher schmolz als anderswo. So ließ der König der Franken im Rheingau Reben anpflanzen und legte den Grundstein der Weinbauregion Rheingau.

Besonderheiten des Rheingaus

Karl der Große hat nicht nur für den Weinbau in Rheinhessen viel getan, sondern auch dem Rheingau das Winzerleben erleichtert. Somit waren die Rheingauer Winzer die einzigen Weinbauer, die ihren eigenen Wein in sogenannten Straußenwirtschaften ausschenken durften. Für diese Gastschenken ist das Weinbaugebiet heute noch berühmt und äußerst beliebt bei Touristen sowie auch Einheimischen.

Darüber hinaus hat man auch im Rheingau die Spätlese eher durch Zufall entdeckt. Den meisten Weingütern wurde eine bestimmte Zeit zur Weinlese vorgeschrieben, mit Ausnahme des Johannisbergs. Das Schloss mitsamt zugehörigem Weinberg gehörte dem Fürstbischof von Fulda, der diese Erlaubnis erteilen musste. Im Jahre 1775 warteten die Mönche allerdings scheinbar vergeblich auf den Kurier, der die Botschaft überreichen sollte, und sahen zu, wie die Beeren langsam zu faulen begannen. Mit 14 Tage Verspätung erreichte der Kurier das Weingut am Johannisberg im Rheingau und die Mönche begannen gewissenhaft mit der Lese der verfaulten Beeren. Doch es kam zu einem überraschenden Ergebnis. Der Wein, der aus edelfaulen Beeren gekeltert wurde, übertraf alle bisherigen Erzeugnisse in Geschmack und Qualität bei Weitem. Die Spätlese war erfunden. Warum sich der Kurier so lange verspätet, dazu gibt es unterschiedliche Geschichten. Vielleicht war der Fürstbischof auf der Jagd und nicht erreichbar, oder der Kurier kam unter Räuber.

Rebsorten

Auf einer Anbaufläche von rund 3000 ha sind ungefähr 78% mit Riesling bestockt, 12% mit Blauem Spätburgunder und 9% mit anderen Sorten. Der Rheingau ist somit neben der Mosel, Pfalz, Hessischen Bergstraße und dem Mittelrhein eine der Hauptregionen für die französische Spätburgunder, die ein eher mildes Klima benötigt, um optimal reifen zu können.
Online Weine aus Rheingau kaufen.

Mehr sehen

Rheingau Wein: Top-Seller - Deutschland

Rheingau Wein: Falstaff Punktzahl

Uvinum también está disponible en tu idioma. Acceder a Uvinum en Español. » Cerrar [x]