Welcher Tequila sich für eine Margarita eignet

Weißer oder Silver Tequila eignen sich für viele Margarita Variationen

Welcher Tequila ist der passende für eine Margarita?

Die Margarita ist der berühmteste Cocktail auf der Basis von Tequila. Für eine klassische Margarita bedarf es eines Tequila, Zitronensaft, Eis und (häufig aus Zitrusfrüchten gewonnenem) Triple Sec. Darüber hinaus sollte der Gläserrand in etwas Salz getunkt werden.

Aber obwohl sie ein Cocktail von einfacher Zubereitung ist, verfügt die Margarita über eine Unendlichkeit von Stilen und Klassen, bei deren Zubereitung auch sehr unterschiedliche Tequila genutzt werden können. Schauen wir nun, mit welchem Tequila wir eine leckere Margarita mischen können!

Weißer Tequila für eine klassische Margarita

Es gibt drei Klassen von Tequila: weißen Tequila oder Silver, der ruhende Tequila und gereifter Tequila. Der junge Tequila oder Tequila Gold sowie der extra gereifte Tequila -welche als zwei zusätzliche Arten von Tequila betrachtet werden können – kann man tatsächlich als zwei Subtypen der drei bereits erwähnten Tequila verstehen

Obwohl es komisch erscheint, eignen sich nicht alle Arten von Tequila zur Zubereitung einer Margarita. Wie bei den meisten Cocktails, die Zitrusfrüchte bei ihrer Herstellung enthalten, wie auch bei den beliebtesten, ist die Art des Destillats, das verwendet wird, um sie herzustellen, gewöhnlich weiß oder so neutral wie möglich.

Bei der Margarita verhält es sich genauso, weshalb der beste Tequila für eine gute Margarita ein weißer Tequila ist oder ein Silver.

Welche bekannten Margarita Variationen gibt es?

Zu den Grundzutaten einer Margarita zählen Tequila (z.B. weiß), Triple Sec, Zitronensaft und Eis. Aber wie bei allen anderen berühmten Cocktails lassen hier einige Variationen Spielraum für weitere Margaritas. In den meisten Fällen besteht die Variation nicht in der Art von Tequila, sondern in der Frucht, mit der wir ihn mischen. Deshalb finden wir Margarita mit Orangensaft, Erdbeer Margarita oder Kiwi Margarita.

Darüber hinaus existieren Variationen mit Brandy, Rotwein oder Sake. Die Auswahl ist unendlich!

Die besten Tequilas für eine Margarita

Da wir nun wissen, dass der weiße Tequila oder auch Silver ausschlaggebend für ein unverbesserliches Margarita Rezept ist, haben wir hier eine Liste für Sie mit den besten Tequilas für eine klassische Margarita

Wünschen Sie eine Tequila Empfehlung für Margaritas? Dann schauen Sie einmal hier:

Jose Cuervo Silver The Rolling Stones

Jose Cuervo Silver The Rolling Stones: ein Silver Tequila aus Mexiko mit einem Alkoholgehalt von 38º.

Tequila Patrón Silver

Tequila Patrón Silver: ein weißer ultra premium Tequila. Er ist frisch und süß.

Don Julio Blanco

Don Julio Blanco: ein Silver Tequila aus Mexiko mit einem Alkoholgehalt von 38º.

Tequila Patron Silver 1L

Tequila Patron Silver 1L: ein Silver Tequila mexikanischen Ursprungs mit einem Alkoholgehalt von 40º.

Tequila Herradura Silver

Tequila Herradura Silver: ein Silver Tequila aus Mexiko mit einem Alkoholgehalt von 40º.

Tequila la Tilica Blanco

Tequila la Tilica Blanco: ein Silver Tequila aus den Tequila Destillerien aus Mexiko mit einem Alkoholgehalt von 40º.

Tequila Kah Blanco

Tequila Kah Blanco: ein Silver Tequila aus Mexiko mit einem Alkoholgehalt von 40º.

Weitere interessante Fakten über Tequila

Mögen Sie Tequila? Möchten Sie mehr über dieses berühmte Destillat erfahren? Dann finden Sie hier weitere interessante Artikel!

Schreibe einen Kommentar Welcher Tequila sich für eine Margarita eignet