Schlagwort: weinprobenotizen

Riojaweine, Grund zur Debatte?

 -

Die Önologen der Region Rioja, eines der wichtigsten Weinanbaugebiete in Spanien, behaupten, dieses habe sich vor allem was die Qualität der Weine betrifft, polarisiert.

„Die Region ist geteilt.  Im Süden produziert man Wein in grossen Mengen,  auf der anderen hingegen Seite konzentriert man sich eher auf die Qualität statt auf Quantität. Es gibt Weinhersteller, die dem Image des Rioja schaden, indem sie Gran Reserve Weine für bloss 12 Euro auf dem Markt verkaufen“, so José Madrazo, Weinfachmann und Inhaber von Viñedos del Continuo bei seinem letzten Besuch in London.

Nach Ansicht dieses erfahrenen Önologen wird die Zukunft der Weinregion Rioja vor allem von einer neuen Generation von Weinfachmännern abhängen, die sich eher um die Bodenbeschaffenheit kümmern werden um die Qualität der Weine zu verbessern. „Ein Grossteil der Betriebe ist sehr klein und es ist wichtig, dass  sich die Inhaber bewusst sind, wie wichtig es ist, die Böden und das Terroir gut zu kennen, damit sie Gewinn bringen und natürlich immer dementsprechend behandelt werden“.

Diese Zweiteilung des Rioja ist auf diese beiden Aspekte zurückzuführen und wirkt sich negativ auf die Region aus auf einem Markt, der ohnehin schon komplex ist.

Dennoch gab Madrazo zu, dass solche Unterschiede nicht immer vorhanden seien und dass grosse Weinhersteller wie Bodegas Muga, Cune (CVNE) und die Viña Tondonia-Bodegas López de Heredia Weine grossartiger Qualität produzieren. Besonders erwähnenswert sei CVNE, die 300.000 Flaschen Imperailwein im Jahr herstellen, dessen Qualität trotz der Massenproduktion  hervorragend ist.

Madrazo ist sich dennoch sicher, dass es zu einem Umdenken in der Region kommen wird. “ Die kalkhaltigen Tonböden von Rioja Alavesa haben Einfluss auf den Wein. Ausserdem profitieren sie vom Mittelmeereinfluss und von einem atlantischem Einfluss, der die Region von den anderen beiden Unterrregionen unterscheidet“, meinte er.

Nun müssen wir abwarten wie die Zukunft des Riojaweines aussehen wird, vor allem was die Qualität betrifft und wie sich dieser auf dem internationalen Markt verkauft, im Vergleich zu anderen Optionen, die für den Verbraucher und Weinliebhaber erhältlich sind.

Möchtest du gute Riojaweine zu einem guten Preis probieren? Wir empfehlen dir 2 perfekte Optionen für deine Weinsammlung.

 TAGS:Remelluri Reserva 2007Remelluri Reserva 2007

Remelluri Reserva 2007, ein klassicher Wein

 

 

 TAGS:Murua Reserva 2004Murua Reserva 2004

Murua Reserva 2004, ein Rotwein für jeden Tag.

Ein guter Wein kostet … oder nicht

 TAGS:Wenn wir über die Weine sprechen die in Weinführern am besten bewertet werden, dann haben wir immer dieselbe Idee: kleine Produktionen, lange Reifung, ausgewählte Trauben, hohe Preise.

Dieses Jahr hatten die Bewertungen von Robert Parker eine Überraschung für uns. Der Wein Rúa Blanco von der Bodega Cooperativa Virgen de las Viñas, wurde mit 90 Punkten bewertet, eine sehr hohe Bewertung und noch mehr wenn man bedenkt, wie viel der betroffene Wein kostet … 1,50 Euro.

Damit ihr eine Idee bekommt, haben wir gestern die besten Weine aus Catalaluña 2011 laut Parker veröffentlicht. Der weiße Wein, der am besten bewertet ist, ist der Coma Blanca 2009, mit 93 Punkten. Sein Preis liegt bei 36 Euro, 30 Mal mehr, als das was der Rua Blanco kostet, der sich in die Preisgabe der Zeit gewandelt hat.

Robert Parker bewertet im Prinzip nur Weine, die einen Vertrieb in Amerika haben, denn trotz seines weltweiten Einflusses, ist sein Markt grundsätzlich Amerika. Hier ist der Preis des Rui Blanco 2010 sehr empfindlich hoch (zwischen 7 und 38 Dollar) aufgrund der Transportkosten und Zollkosten und variiert hinsichtlich des Gesetzes jedes Staates. Trotzdem ist der Preis erschwinglich, im Vergleich mit dem Rest der Weine. Aber in Spanien wird der Wein zum Preis von 1,50 Euro verkauft, was einen sofortigen Anstieg der Bestellung bei der Bodega hervorgerufen hat.

Unter anderen Weinen die hergestellt werden, hat der Tempestad Godello eine hohe Bewertung von 92 Punkten erhalten, und das zu einem ausgezeichneten Preis. Bei Uvinum verkaufen wir ihn für nur 6 Euro. Also wenn du günstig Wein kaufen willst, weißt du Bescheid?

Vor einigen Jahren hat Robert Parker einen ähnlichen Effekt hervorgerufen, als er den Wein Las Rocas Vinas Viejas aus Garnacha bewertet hat, bzw. den Jahrgang 2003: ?Das ist die beste Entdeckung in meinen 25 Jahren Arbeit? und er fügte noch hinzu: Zweifellos das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in Europa, welches ich in meiner Karriere von 25 Jahren gefunden habe?. Der Wein wird also zwischen 1 und 3 Dollar verkauft.  Heute kosten dieLas Rocas de San Alejandro Viñas Viejas Garnacha2009  11,50 Euros und sind immer noch eine der gefragtesten in den Vereinigten Staaten.


Die besten Weine aus Bordeaux

 TAGS:Gestern sprachen wir darüber, wie man die Form seines Geschmacks hinsichtlich des Weins ausdrückt und über die Unterschiede in den verschiedenen Ländern. Wir sind bei Frankreich stehengeblieben und haben versprochen das Warum zu erklären, wieso die Leidenschaft der Franzosen dahin geht die konkreten Bodegas zu nennen. Alles kommt aus Bordeaux und das schon vor langer langer Zeit?

Das, was klar ist ist dass die amerikanische Art Weine auszuwählen (nach Traubenart) sich nicht im Nachbarland bewährt hat, wo der größte Teil der Bodegas Weine mit verschiedenen Arten auf einmal herstellt. Und die spanische Klassifizierung (nach Denominación) scheint wenig präzise in einem Land, in dem es 20 Weinbauregionen, genrehafte Denominacionen, regional, kommunal und sogar Denominaciónen, die einer einzigen Bodega entspricht. Nur in Bordeaux existieren 57 AOC (das Gegenstück der DO) so viel wie in Spanien.

Das ist kein neues Problem: Frankreich ist das erste weinproduzierende Land praktisch, seit es diesbezüglich registriert wurde. Während des Mittelalters, als die Kriege zwischen den Ländern und die Invasion der Barbaren die Agrikultur zu einer riskanten Tätigkeit gemacht haben (verpflichtet bis zur nächsten Ernte am selben Ort zu bleiben), blieb der Anbau der Trauben in den Händen der Klöster, fern der Unruhen in der Außenwelt. In Frankreich, wo die religiösen Orden verwurzelter sind als die Zisterzienser Abteien, die die Kirchengemeinde aus halb Europa mit Wein versorgten, sowie auch hohe Beamte.

Bordeaux begann seine Tradition des Exports als erster Lieferant der Weine nach England. Ein Land, von dem es bis zum 100 jährigen Krieg ein Teil war. Sie taten es mit Vorteilen gegenüber anderen Zonen in Frankreich, weil sie abgesehen davon, dass sie ein Teil von England waren, die Kontrolle über die Einmündung von Garona besaßen, durch die die Weine aus Languedoc und anderen mit streitenden Bereichen kamen.

Mit der Kontrolle des Flusses und dem Erschaffen von Gesetzen, wie das des Police des vins, verhinderte Bordeaux den Wettbewerb mit den weiteren Gegenden, denn dieses Gesetz verhinderte, dass diese ihre Weine zum Verkaufen nach Bordeaux bringen, mit Ziel England bis zum 1. Dezember, als die Weine aus Bordeaux den Markt für sich eingenommen hatten.

Der Vorrang von Bordeaux ist so und so die Menge der Subzonen und Bodegas (mehr als 3.000), das im Jahr 1855 mit Anlass der Ausstellung Universal aus Paris, Napoleon III entschied eine Klassifizierung der Weine aus Bordeaux zu fordern, damit jeder weiß, welche Weine die besten oder die schlechtesten sind, hinsichtlich des Prestiges und der Geschichte seiner Chateaus, Weingut oder Bodega.

Es handelte sich darum, dem Käufer Vertrauen zu schenken, damit er wissen würde,  dass der Kaufpreis auch der Qualität entspricht, die er gekauft hat. Nicht alle Bordeaux waren gut, so konnte man nicht alle Bordeaux wie einen guten bezahlen. Die Bodegas mit größerem Werk wären die Premier Crus und ihnen folgen die Deuxieme, Troisieme, Quatrieme und Cinquieme Crus. Ein Wein hergestellt durch einen Château Premier Cru wäre sicher besser (und teurer) als ein Zweiter oder Deuxiéme Cru.

Das scheint eine vernünftige Klassifizierung zu sein und noch viel mehr, wenn man sie in einer strengen Form durchführt, und so teilen sich nur 4 Bodegas die Ehre des Premier Cru: Château Lafite Rothschild, Château Latour, Château Margaux und Château Haut-Brion. Im Jahr 1973 kam noch Château Mouton Rothschild hinzu. Wie wir bereits sagten, weitete sich das Vertrauen der Konsumenten in die Bodegas aus, die traditionell die besten Weine hergestellt haben.

Daher kam die Idee, die immer noch andauert, den Geschmack nach der Marke oder der Bodega zu wählen. Was sind die Aber die wir bei dieser Klassifizierung finden? Im Jahr 1855 war es nicht durchführbar für einen Weinkäufer Zugang zu einem Leitfaden zu bekommen, wo man die Weine aus jedem Jahr benotet, weswegen es viel leichter ist, sich durch die Tradition einer Bodega zurechtzufinden. Aber dieses bestraft ausnahmslos die kleinsten Bodegas, die obwohl sie die Qualität ihrer Weine verbessern, nicht den Stand in der Klassifikation verbessern. Die Klassifizierung aus 1855 wurde kaum überprüft, teilweise aus Angst vor dem Streit die diese Aufgabe verursachen könnte, sowie auch deswegen weil diese für viele Bodegas die Grenze zwischen Erfolg und Misserfolg markiert.

Die Schlussliste beinhaltet nur die Weine von Haute Médoc und Sauternes mit Ausnahme des Haut-Brion von Graves und das betont noch mehr den Unterschied zwischen Bordeaux und dem Rest. Ein Premier Cru von Bordeaux ist kein Premier Cru aus ganz Frankreich, aber er schien so und deswegen erreichte es einen viel höheren Verkaufspreis als der Rest. Bald imitierten andere Zonen die Einteilung, mit verschiedenen Kriterien, aber der Ruf dieser Bodegas vergrößerte sich gegenüber den anderen. Sogar einige Jahre danach, nachdem viele dieser Bodegas den Besitzer, den Ort oder die Qualität gewechselt haben, blieb die Kraft der Namen weiterhin beeindruckend. Diese Kraft ist es, die eine Überprüfung der Einteilung verhindert: Niemand will riskieren es zu verschlechtern.

Jetzt schlagen wir euch ein Spiel vor: Wenn Sie in Spanien sich für 4 Premier Crus entscheiden müssten, nach der Qualität seiner Weine im Laufe der Jahre, für welchen würden Sie sich entscheiden? Wären es die Bodegas, die heute den besten Wein herstellen?

„Weintankstellen“

 TAGS:Der Weinmarkt zeigt seine Kapazitäten zur Erneuerung, um sich auch weiterhin den Markt zu erschließen. Seit Kurzem gab es den Wein aus dem Fass oder Maschinen, die Wein verkaufen und jetzt sind die Wein Zapfsäulen das Neuste.

Die Wein Zapfsäulen sind Maschinen mit Spender, wie Sie auf dem Foto sehen können, die uns ermöglichen haufenweise Wein in die Flaschen zu füllen. Sie sind ökologisch und wahrscheinlich viel billiger. In Frankreich kann man diese jetzt in einigen Supermarktketten sehen.

Wie gefällt Ihnen die Idee? Würden Sie diese Art Wein kaufen? Welche Marke würden Sie gerne literweise kaufen?

 

Schichtige, fleischige und vielschichtige Weine

 TAGS:Weine mit viel Schicht, hoch oder niedrig, fleischige Weine, vielschichtige Weine: Heute werden wir über die typischen Ausdrücke einer Weinprobenotiz sprechen. Haben Sie schon einmal probiert eine Notiz über die ?akademische? Weinprobe zu lesen oder die Etikette eines Weins, auf dem die Begriffe erschienen sind, die wir gesehen haben? Und wie gefällt Ihnen das? Waren sie gut umgesetzt?

In diesem Fall werden wir von 3 Begriffen sprechen die häufig auf den Beschreibungen auftauchen, die Sie lesen und die durchgängig zu sein scheinen, weil sie Bestandteil von vielen Weinen bilden und einer von ihnen (der des vielschichtigen Weins) ist ein Begriff, den viele Hersteller für viele ihrer Weine benutzen. Wir sprechen von dem Begriff ?schichtig?, in Verbindung mit einem Wein und von den Adjektiven ?fleischig? und ?vielschichtig?.

Die Schicht eines Weins bezieht sich auf die Intensität oder Tiefe der Farbe und auf die Trübung derselbigen. Es ist eines der wichtigsten Begriffe der visuellen Phase, weil außer dem Beschreiben des Weins, bringt es uns interessanten Daten über den Wein. Vielleicht einer der Personen, die es am besten beschreibt, ist Caterina Capurro:

Bei den Rotweinen ist die Farbe leicht und wir können leicht durch den Wein hindurchsehen, also sprechen wir von einer leichten Schicht. Wenn die Farbe undurchsichtig ist, und wir nicht durch den Wein hindurch schauen können, dann ist er bedeckt oder tief dunkel. Wenn es in der Mitte ist, sagen wir er ist mittelbeschichtet. Diese Konzentrierung der Farbe ist abhängig von der Belastung der Pigmente im Wein, die Anthocyane heißen.

Die Anthocyane stammen aus der Haut der Traube, und heißen auch Schale. Je dicker diese Schale ist und je kleiner das Fleisch ist umso dunkler wäre die Farbe des Weins. Mit der Zeit verschwinden diese Anthocyane und ändern sich in Sediment. Aus diesem Grund hat ein Wein Reserva eine weniger intensive Farbe im Bereich von Ocker sowie  Sediments.

Der Cabernet Sauvignon und der Syrah z. B. sind Trauben mit dicken Schalen und daher erwartet man eine intensive Farbe. Wenn man uns einen Cabernet mit leichter Schicht präsentiert, müssen wir an seiner Qualität zweifeln. Wenn wir dagegen beim Merlot Farben von mittelschichtig und blass finden und in einem Pinot Noir eine helle und zarte Schicht, wäre das auch korrekt.

Die Farbe der Weißweine hängt von den Phenolen aus dem Fruchtfleisch der Traube ab, denn in den Weißweinen scheint man die Schale nicht zu benutzen. Die Weißweine können auf Basis von weißen Trauben hergestellt werden, aber auch aus roten Trauben (die berühmten Blanc de Noir), von denen man nur das Fruchtfleisch nutzt.

Die Schicht des Weins kann uns also keinen Aufschluss über die Traube oder die Trauben die ihn bilden geben oder wenn wir die Traube kennen, auch nicht über den Herstellungsprozess.

Bezüglich der Fleischigkeit eines Weins bezeichnen wir einen fleischigen Wein einen, der dicht am Gaumen ist und viel Körper hat, denn es ist eher eine Eigenschaft im Zusammenhang mit dem Sinne, als mit dem Geschmack. Es gibt bestimmte Weine und Zonen die, wegen der Tradition, der Trauben oder der Eigenschaften mehr fleischige Weine als andere zu haben scheinen. Zum Beispiel die Weine aus Jumilla, Bierzo und Toro scheinen fleischiger zu sein, als die aus Rioja, Somontano oder Penedés. Trotzdem kann man sagen wie oder welcher Wein fleischig genug ist, ?um aus Rioja zu kommen?.

Ein Wein muss keinen bestimmt Grad von Fleischigkeit enthalten, um gut zu sein, wir sprechen nur über die Eigenschaften und nicht über die Qualität, das hängt von ihrem eigenen Geschmack ab, ob Sie Weine mehr oder weniger fleischig mögen.

Sie können guten Wein kaufen, der fleischig im Mund erscheint wie der Pétalos del Bierzo 2008 und ein Beispiel eines guten Weins, der nicht fleischig ist, ist der Marques de Murrieta Reserva 2005.

Bleiben noch die vielschichtigen Weine. Das Wort vielschichtig bei einem Wein ist ähnlich, wie mit dem ?vollmundigen Wein?, das wir den anderen Tag erklärten. Es bezieht sich auf Weine, die eine breite Palette an Aromen haben, aber auch eine echte mystische Eigenschaft, die das Wort vollmundig nicht hat. Diese Weine überraschen wegen ihrer Vollmundigkeit, die wir nicht erwartet hatten, oder weil zwischen den Geschmäckern die erscheinen, etwas Konkretes ist, das uns ?anders? erscheint oder anregend. Eher für den Begriff an sich und die Bedeutung, die er vorschlägt, sodass aus einer Eigenschaft eine Tugend wird.

Ein Wein sollte an Komplexität gewinnen, je länger seine Reifung dauert, weil er neue Aromen und Geschmacksrichtungen sowie Tönungen annimmt die ihn an Vielschichtigkeit gewinnen lassen. So ist einer der vielschichtigsten Weine (und fantastischsten) denn Sie probieren können ,der Viña Tondonia Reserva 2004.

 

 

Die merkwürdigsten Weinnamen!

 TAGS:Alle sind sich einig: Wenn es nur eine Art ist, um Aufmerksamkeit zu erregen, wenn irgendeine Sache reicht, um die Aufmerksamkeit auf einen großartigen Wein zu lenken, dann muss man einen Punkt von Pietätlosigkeit beibehalten.. erinnern Sie sich an einen Wein mit einem merkwürdigen Namen?

Es gibt alle Arten: merkwürdige Namen, erotische und Namen, die entschieden seltsam sind. So seltsam wie der grüne Hund, ein Wein aus dem Weinkeller Angel Lorenzo Cachazo, hergestellt in Rueda mit der Verdejo Traube.

Die Tiere sind eine Referenz in diesen Weinnamen. Das ist auch der Fall bei Contador de Gallocanta, der seit Jahren schon den Namen auf Qué bonito cacareaba (welch schönes Gegacker) geändert hat. Und wenn wir mit den Haustieren weitermachen, warum probieren Sie nicht mal einen Cojón de gato (Katzeneier) oder Teta de Vaca (Kuhbrust). Wenn man schon merkwürdige Namen mit Tieren vermischt, dann wäre der Sieger Elephant on a tightrope (Elefant auf der Wäscheleine), ein französischer Name aus Vin de Pays D?orc. Nicht zu vergessen; die Casalobos (Hauswölfe).

Es gibt noch einen weiteren Wein der Tiere bezeichnet, dieser nennt sich ?Gran Cerdo? (großes Schwein). Aber laut seinen Schöpfern bezieht er sich auf?.die Banker. Es gibt sogar einen, der Tiere und Personen mischt, in Bierzo: Mad dogs and Englishmen (verrückte Hunde und Engländer).

Wir können auch einen Wein mit einem erotisch-feierlich Namen nennen. In diesem Stil gibt es einen familiären Weinkeller in Italien, der seinen Nachnamen mit Stolz trägt. Es handelt sich um die Familie Follador, die Weine und Schaumweine wie den Follador Rosé ?Vita Rosa? besitzt. Ein geeigneter Wein, um ihn vielleicht mit einem Bon Vivant zu trinken.

In Frankreich denken nicht alle, dass ihre Weine die besten sind: natürlich gibt es den sogenannten Le vin de Merde oder andere wie Arrogant und weitere die Frog?s piss heißen.Scheint nicht so, als ob Sie hoch geschätzt sind, oder?

Diese hier sind wenigstens ehrlich und direkt wie Nuestro Crianza oder Le Bon Vin (der gute Wein), auch wenn einige glauben, dass das ein wenig übertrieben ist, besonders wennman sagt, dass der Wein ein De puta madre ist?

Andere dagegen lassen nicht viel Aufschluss zu: der 1+1=3 Brut ist ein Beispiel dafür. Die Welt der Weine ist widersprüchlich: während einige denken es gibt Weine, die mehr als Worte sind (Més que paraules), denken andere an den Wein Habla (sprich).

In den Vereinigten Staaten, das Land des Marketings schlechthin, konnte man das nicht auf sich sitzen lassen. Es gibt alles von Cleavage Creek, über verrückte Hausfrau oder die Old Fart?s Wife (Ehefrau des alten Pupsers). Zu viel? Dann sprechen wir auch besser nicht über den Fat Bastard (fetter Bastard) oder von der? Bitch (Hexe)

Und so könnten wir noch weiter machen ?R que R? bis ins Unendliche, Hand in Hand (Mano a mano)Schritt für Schritt (Paso a paso) dieses Puzzle zusammensetzen beim Venta la Ossa mit einigen Männern (A Few good men), oder eine Gans (Goose) machen, aber besser Sie erzählen es uns. Kennen Sie Weine mit merkwürdigen Namen?

Der Fasswein steht jetzt zum Verkauf

 - Diese Verpackungsalternative ist größer und wiederverwendbar. Der erste Wein von dem wir die Neuigkeiten gehört haben ist der Riesling aus 2009 aus Finger Lakes (Amerika).

Auch wenn bereits seit einigen Monaten diese besondere Form des Verkaufs von Wein vorgestellt wurde, wurde sie bis jetzt noch nicht vermarktet. Die Ersten die von diesen 20 Litertanks profitieren durften waren, wer auch sonst, die beliebtesten Lokale in New York.

 TAGS:Dieser Riesling ist bekannt als Gotham Projekt und ist Teil der Zusammenlegung aus Bieler Rose in Provenza und Schneider Vineyards in Long Island. Sie versichern, dass Sie bereits eine große Nachfrage in trendigen Bars habenzumal seine Verteilung so einfach ist. Natürlich wurden jetzt Verkäufe an Privatleute und andere verschiedene Sektoren der Hotelindustrievorgestellt.

So innovativ wie die Verpackung ist auch das Design des Werbe T-Shirts der Finger Lakes. Gib Ihnen Finger Lakes.

Samtartige Weine, alkoholische Weine und vollmundige Weine

 TAGS:Die Ausdrücke der Weinprobe sind die Wörter, die normalerweise in den Notizen der Weinprobe enthalten sind und die benutzt werden, um den Wein zu beschreiben. Wenn wir eine Weinprobenotiz lesen, dann versuchen wir eine Idee davon zu bekommen, wie der Wein ist, ob er unser Geschmack sein kann, welches seine wichtigsten Eigenschaften sind?.

Trotzdem, wenn Sie keine Erfahrung mit den Ausdrücken im Zusammenhang mit einer Weinprobe haben, dann werden Sie oft beim Lesen bemerken, dass Sie noch verwirrter als vorher sind, weil Sie die Begriffe  nicht genau kennen oder weil Sie nicht die Zusammenhänge dieser Begriffe mit dem Wein kennen.

Während dieser Wochen werden wir versuchen die Bedeutungen einiger dieser Wörter, die normalerweise bei der Weinprobe benutzt werden, zu erklären, damit Sie auf den neuesten Stand gebracht werden. Es ist wichtig Sie zu kennen, denn wenn Sie sie erst einmal verstanden haben und wissen, wie diese anzuwenden sind, dann können Sie alle Weinprobenotizen verstehen, was dem gleichkommt, dass Sie wissen könnten, wie ein Wein aufgrund dieser Notizen ist und ob es sich lohnt ihn zu probieren oder nicht. Nach und nach werden Sie diese Meinungen mit ihren eigenen vergleichen können und bestimmen, ob Sie die Kritik dieser oder jener Person befürworten, wenn es darum geht, die Weine zu beurteilen.

Heute sind die Begriffe über die wir sprechen wollen: samtartige Weine, alkoholische Weine und vollmundige Weine.

Wenn man sagt, ein Wein ist alkoholisch dann sprechen wir nicht über irgendeinen Defekt, sondern einfach von der Eigenschaft, die wir als wichtig für einige Weine bezeichnen und die sich durch ein starkes Aroma an Alkohol auszeichnen, das noch nicht störend wirkt. Wenn der Alkohol störend wird, dann könnten wir sagen dieser ist ?maßlos alkoholisch? oder ?übermäßig alkoholisch? (Exzesse sind nicht gut).

Später, abhängig davon, ob Ihnen diese Art des Weines schmeckt oder nicht, werden Sie sich entscheiden, ob Sie diese Eigenschaft haben möchten, bei den Weinen die Sie für Ihren eigenen Weinkeller wählen. Die Qualität des Alkohols bei einem Wein ist seine aromatische Qualität, d. h., wir schätzen den Wein für seinen Geruch und nicht für seinen Geschmack.

Ein Wein, der meiner Meinung nach alkoholisch erscheint ohne das er unangenehm wirkt, ist z. B. der Terra do Gargalo Tinto der Do Monterrei in Galicien.

Die Qualität der Amplitude eines Weins kann man genauso gut auf die Aromen verwenden, wie auf den Geschmack aber in diesem Fall beziehen wir uns auf den Geschmack und es bezieht sich auf die Weine, die die Geschmacksnerven in verschiedenen Zonen auf einmal stimulieren und uns ein Gefühl von Salzgehalt, Süße, Säure und/oder Bitterkeit auf einmal geben. Das bedeutet, dass er sich für verschiedene dieser Empfindungen gleichzeitig auszeichnet, ohne einem anderen den Vorzug zu geben.

Zu sagen, dass ein Wein vollmundig ist, ist kostenlos, im Allgemeinen wie in allen Fällen, müssen Sie selber entscheiden, ob Ihnen diese Art von Wein schmeckt oder nicht.

Ein Beispiel für einen vollmundigen Wein ist der Gorgocil Tempranillo Crianza 2008, einer der Weine aus Viñas de la Casa del Rico in Jumilla.

Um für heute zum Ende zu kommen, müssen wir noch die samtartigen Weine erwähnen. Das ist eine Qualität, die auch mit dem Mund in Zusammenhang gebracht wird, aber es ist eher angebracht von einem ?Gefühl? von einem Wein zu sprechen, als vom Geschmack des selbigen. Denn wenn wir sagen, dass ein Wein samtig ist, dann wollen wir damit ausdrücken, dass er trocken im Mund ist und dass er die Zunge weder rau noch mit einem unangenehmen Geschmack hinterlässt.

Oft sagt man von alten Weinen, die lange Zeit in der Flasche gelagert haben, dass Sie deswegen einen Teil ihres Gerbstoffs verloren haben oder dieser abgeschwächt ist. Und was sind Gerbstoffe? Das werden wir Ihnen noch erklären, aber in oberflächlicher Form können Sie sie als Zusammensetzung verstehen, die für die Trockenheit im Mund die einige Weine produzieren verantwortlich sind. Die Sprödigkeit auf beiden Seiten der Zunge, von der wir, wenn sie ausgeprägt ist, vergleichend von einem Wein sprechen können, der ?unseren Mund wie ein Schmirgelpapier hinterlässt?.

Ein samtiger Wein hinterlässt wenigstens keine Rauigkeit im Mund. Ein samtiger Wein kann z. B. der Viña Tondonia Reserva 2004 sein, ein klassischer aus Rioja.

Es gibt Leute, denen die samtartigen Weine schmecken oder denen mehr die Tannin haltigen oder brisanten Weine schmecken. Am häufigsten ist es sich für einen oder den anderen je nach Verlangen des Moments oder der vorgeschlagenen Empfehlungen zum Essen zu entscheiden. Und welchen mögen Sie am liebsten?

Wein mit Cannabis in Kalifornien

 TAGS:Es ist die neuste ? und gefährlichste Mode aus den Vereinigten Staaten: der ?Pot Wine? wörtlich ?Wein aus dem Topf? oder Wein eingeweicht mit Cannabis, ein offenes Geheimnis, das man vorzugsweise in Kalifornien herstellt, Wiege des Weins aus Napa Valley. Die wörtliche Übersetzung des Begriffs ?Pot Wine? wäre ?Wein aus dem Topf?.

Gemäß dem Präsidenten der Marihuana Anbauer Vereinigung in Napa Valley, Crane Carter ?wird der Pot Wine sehr schnell beliebt in dieser Weinregion?. Die Weine Cabernet Sauvignon sind diejenigen, dieman am besten mit Marihuana kombinieren kann.

Gemäß Crane Carter ist der Effekt von Wein mit Marihuana ?schneller, als der von Keksen mit Cannabis? und erwirkt ?einen interessanten Schwindel?.

Im Moment geht man davon aus, dass die meisten der Produzenten diese Art des Weins herstellen, allerdings nur in sehr kleinen Mengen und zum Teilen mit ?Freunden, die für so etwas offen sind?, um es mit denWorten des Redakteurs, Mike Steinberger ein Weinexperte, zu sagen.

Derselbe Mike Steinberger gab zu, den Wein schon einmal bei einer Weinprobe in New York probiert zu haben und er sagt, dass ?er einen scharfen Geschmack nach Gras hat, das an ein Schlafzimmer eines Studenten an Samstagnacht erinnert oder an ein Konzert von Grateful Dead?.

Einer der Kellermeister aus Kalifornien, der seinen Namen nicht preisgeben will, bestätigte, dass ?der Wein mit Marihuana, der einzig wirkliche originelle Wein der neuen Welt ist?.

Um Pot Wine herzustellen mischt man ein Pfund Marihuana (ein bisschen weniger als ein halbes Kilogramm Cannabis) mit Traubensaft in einem Weinfass und später wird die Gärung im Holz umgesetzt, die 1 ½ GrammMarihuana in einer Weinflasche entspricht. Bessere Zutaten für ein besseres Ergebnis.

Die Säure des Weins wird während der Gärung in THC abgebaut ? psychoaktiver Bestandteil ? des Marihuanas. Der sich daraus ergebende Wein ist in einigen Fällen in demselben Fass gealtert, um eine Reifung zu erschaffen, die auch das Aroma des Holzes beinhaltet.

Dieser Pot Wine oder auch Wein mit Marihuana ist in Wirklichkeit keine neue Erfindung, er wurde bereits in den 80er Jahren hergestellt, auch wenn man dazu Roséwein benutzte, da die Herstellung damit schneller ging. Man suchte eher den Geschmack und die Auswirkungen des Marihuanas, als ein Qualitätsprodukt. Daher kosteten die Flasche bis zu 100 $, hauptsächlich wegen der Illegalität des Produkts und des Risikos derVertreibung, statt wegen dessen Qualität.

Heutzutage übersteigt die Strafe für den Besitz der Flasche dieses Weins in Kalifornien nicht die 100 $ Marke, falls noch keine Vorstrafen bestehen. Auf jeden Fall wäre es immer noch nötig eine Änderung in den Vorschriften von Kalifornien vorzunehmen, damit der Pot Wine oder der Wein mit Marihuana seinen Absatz auch kommerziell beginnen kann.

Wir wissen nicht, ob sich auf dem Markt jeglicher Wein mit Cannabis verkaufen lässt ? und ob man so etwas Wein nennen kann – aber es gibt andere verfügbare:

 TAGS:Cannabis ClubCannabis Club

Das berühmteste Bier mit Cannabis, hergestellt in Deutschland.

Kaufen Cannabis Club 1.91?



 TAGS:Absenta Túnel Cannabis 80%Absenta Túnel Cannabis 80%

Der Absinth ist einer der Getränke der seit Jahren Kombinationen mit Cannabis vorweist, teils auch dank seiner Herstellung auf Basis von Kräutern. Der Absinth mit Cannabis Túnel ist einer der besten.

Kaufen Absenta Túnel Cannabis 80% 13.84?