Schlagwort: weingüter

Die größten Chateaus des Weins, die Sie besuchen sollten

 TAGS:undefinedWein bewegt die Massen. Aber die exzentrischen, mistwissenden und strikten Weintrinker sind immer auf der Suche nach dem besten Weingut, das die besten Premium-Weine herstellt. Ein guter Startpunkt für die Suche ist ohne Frage Frankreich, wo einigen der besten Weine der Welt das Leben eingehaucht wird. Hier sind 3 Chateaus der wichtigsten Weinregionen:

  • Lafite-Rothschild: Heimat der legendären Familie Rotschild, ist einer der ältesten und am meisten respektierten Weinhersteller, die Kunst in der Flasche kreieren. Wie alles andere hatte das Chateau seine Höhen und Tiefen, ist aber immer mit festem Fuß nach vorne geschritten. Das erste Mal erhielt Lafite-Rothschild den Preis als führendes Weinhaus im Jahr 1855. Es hält den Titel noch heute stolz.
  • Angelus: Dieses Haus hält den Status „Premier Grand Cruz Clase A“ und zwar für nichts anderes als eine fortführende, exzeptionelle Qualität, die man in keinem anderen Teil Frankreichs findet. Ganz nebenbei: Der Name dieser Gruppe von Weingütern stammt von den anliegenden drei Kirchen der Region.
  • Margaux: Der Wert dieses Hauses stammt nicht nur von seinen Weinen, die mehrere hundert Euro pro Flasche kosten können sondern vor allem von seiner langen Tradition, die bis in 12. Jahrhundert zurückreicht. Die Lestonnac-Familie übernahm das Haus vor gut 400 Jahren, als es sich bereits großer Beleibtheit erfreute und wurde seitdem zu einer Ikone der Önologie. Es ging aber nicht immer hoch her: Während der Französischen Revolution hatte das Haus um 1870 große Probleme und wurde durch einen ambitionierten Marquis gerettet, der das Haus zurück auf die Karte brachte.

 TAGS:Whispering Angel Rose 2015Whispering Angel Rose 2015

Whispering Angel Rose 2015

 

 

 TAGS:Château Bergat 2009Château Bergat 2009

Château Bergat 2009

Wenn Sie eine Reise durch Frankreich planen, sollten Sie diese drei großartigen Chateaus nicht verpassen.

Bild: Wikimedia Commons

Welchen Einfluss hat die globale Erwärmung auf spanische Weingüter?

 TAGS:undefinedOhne Zweifel, der Klimawandel ist ein Thema das Gespräche weltweit bestimmt und zwar aus gutem Grund. Unser Planet wird wärmer, was für Veränderungen in der Atmosphäre sorgt und die Umwelt und Ökosysteme verändert. Der Klimawandel betrifft jeden und alles – auch Weingüter.

In Spanien wird auf mehr als einer Millionen Hektar Land Wein angebaut. Damit ist Spanien bei der Anbaufläche weltweit Nummer 1. Im Bezug auf den Export und die Produktionsmenge kommt Spanien allerdings nur auf Platz zwei. Dennoch: Spanien spielt eine wichtige Rolle auf dem weltweiten Weinmarkt, weshalb sich nicht nur Spanier fragen: Hat der Klimawandel Einfluss auf die Weinindustrie? Ja. Und die Auswüchse können desaströs sein.

Einer Studie der Universidad Politécnica de Madrid (UPM), die auch das Spezialgebiet Tecnovino umfasste, kommt zu dem Ergebnis, dass die Wettbewerbsfähigkeit spanischer Weingüter bereits in den nächsten Jahren unter den Effekten der globalen Erwärmung leiden könnte. Zu den Effekten zählen die Temperaturerhöhung – insbesondere in den südlichen Regionen Spanien und der reduzierte Regenfall. An beides müssen sich Weingüter anpassen und so auf das neue Bioklima mit stärkeren Hitzewellen und starker Trockenheit reagieren. Denn denken Sie immer daran: Das Wetter spielt bei der Reife von Weintrauben eine wichtige Rolle.

Es gibt aber nicht nur schlechte Nachrichten. Denn in einigen Gebieten hat der Klimawandel auch positive Auswirkungen auf den Weinanbau. Die erhöhte Temperatur sorgt so zum Beispiel für längere Wachstumszeiten der Weinreben und reduziert das Risiko von Schäden durch Frost. In einigen Gebieten steigt so die Qualität und die Ausbeute.

Der UPM-Studie nach ist es wichtig, dass jeder Produzent passend auf die Aufgaben durch den Klimawandel reagiert. Wichtig ist dabei auch, die politische Stimmung für diesen Wandel zu sensibilisieren, um alle Kriterien der Beziehung von Weinanbau und Klima zu optimieren.

 TAGS:Cune Crianza 2012Cune Crianza 2012

Cune Crianza 2012:  einen gelungenen Rotwein mit Herkunftsbezeichnung Rioja, dessen Herstellung mit Mazuelo, Cariñena, Garnacha negra, Garnacha Tinta und Tempranillo des Erntejahrs 2012 erfolgte. 

 

 

 TAGS:Barbazul 2012Barbazul 2012

Barbazul 2012: einen gelungenen Rotwein mit Herkunftsbezeichnung Cadiz, der 2012-er Merlot, Cabernet Sauvignon, Tintilla de Rota und Syrah enthält. Dieser Rotwein hat 14% Vol.. 

Priorat: Merkmale und Weinkeller

 TAGS:undefinedDer Weinbau in der DOC Priorat in Katalonien hat eine lange Tradition. Daher überrascht es nicht, dass es dort eine große Anzahl von Weingütern und Weintourismus-Routen zu entdecken gibt.

Das Weinbaugebiet Priorat ist Ende der 1980er Jahre nach einer Phase der Vergessenheit zu neuem Ruhm erwacht und hat sich innerhalb von drei Jahrzehnten einen internationalen Ruf erworben. Die Weine dieser Region stammen von einer Fläche von ca. 20.000 Hektar, wovon allerdings der DOC Priorat zufolge nur 1.600 mit Reben bepflanzt sind. Das etwas schwierige Gelände macht die Weinproduktion teuer, aber trotzdem reichhaltig und von hoher Qualität. Priorat-Weine werden in Spanien und weltweit geschätzt.

Das Gebiet beherbergt auch die jüngere  Herkunftsbezeichnung Montsant mit 2.006 Hektar Weinbergen verteilt auf einer Fläche von 35.676 Hektar.

Weingüter im Priorat

Der Priorat zählt einige herausragende Weingüter wie Celler Sabaté, mit seinem Mas Plantadeta Roure-Rotwein aus kleinen Fässern oder den Mas Plantadeta Roure Blanc, einem Weißwein ebenfalls aus kleinen Fässern. Dieses Familien-Weingut produziert auf 1910 Hektar Wein Crianzas in kleinen Fässern aus französischer und ungarischer Eiche.

Saó del Coster hingegen präsentiert unter anderem Variationen von S, einem jungen Rotwein. Dieses Weingut wurde 2004 von einer Gruppe von Freunden gegründet, um Modernität und Dynamik in diesen Bereich der Region zu bringen.

Auch die Weine von Álvaro Palacios darf man nicht vergessen. Seit 1989 kreiert er runde, frische und mineralische Weine wie die berühmten und renommierten L’Ermita oder Finca Dofí oder die „kleinen Brüder“ Les Terrasses und Camins del Priorat.

Bleiben nur noch die Weine der Casa Gran del Siurana hinzuzufügen. Hier möchten wir besonders den Clos i Terrasses Clos Erasmus hervorheben, der in seinem Jahrgang 2004 nicht weniger als 100 Punkte vom weltberühmten Kritiker Robert Parker erhalten hat.

 Anbei eine kleine Liste an persönlichen Weinempfehlungen aus dem Priorat:

 TAGS:Formiga de Vellut 2013Formiga de Vellut 2013

Formiga de Vellut 2013 ist ein Priorat-Rebensaft des Weinguts Domini de la Cartoixa, der die Traubensorten Garnacha negra und Syrah des Jahrgangs 2013 enthält.

 

 TAGS:GR-174 2014GR-174 2014

GR-174 2014  ist ein Priorat-Rebensaft des Weinguts Casa Gran del Siurana, dessen Herstellung mit den Trauben Garnacha Tinta und Cariñena des Erntejahrs 2014 erfolgte.

 

 TAGS:Camins del Priorat 2014Camins del Priorat 2014

Camins del Priorat 2014 erhielt ganze 91 Punkte von Peñín, einem renommierten spanischen Weinkritiker. Elegant, fruchtig und süß – Dieser Weinn stammt aus der klassifizierten Ursprungsbezeichnung, D.O.Q. Priorat, und entsteht unter dem Einfluss mediterranen Klimas auf kalkhaltigen Böden mit laminarer Struktur.