Schlagwort: wein online kaufen

Französische Käseplatte: Welcher Wein zu welchem Käse?

 TAGS:undefinedEine französische Käseplatte ist ein wunderbares Abendessen! Aber viel zu oft trinken wir den falschen Wein zu diesem herrlichen Gericht, während dessen Vorbereitung uns schon das Wasser im Mund zusammenläuft. Meist öffnen wir einen kräftigen Rotwein zum Käse, der schließlich stark riecht. Allerdings sind oft Weißweine die besseren Begleiter für eine schöne Käseplatte.

Welcher Wein zu welchem Käse?

Zu Ziegenkäse (Crottin, Brousse…) passt am besten ein trockener Weißwein wie ein Sancerre, ein Muscadet, ein Chablis oder auch ein Sauvignon Blanc aus Bordeaux.

Zu Hartkäse (Comté, Beaufort, Gruyère): Zu diesen Käsesorten serviert man am besten einen Vin Jaune oder einen Weißwein aus dem Jura. Ein Chardonnay aus dem Burgund eignet sich auch sehr gut.

Zu Weichkäse (Époisses, Munster, Maroilles, Pont-l’Évêque): Hier kommen die kräftigen Käsesorten, die nach einem aromatischen Wein mit Charakter verlangen. Wählen Sie einen Gewürztraminer, einen Muscat oder einen Pinot Blanc aus dem Elsass, einen Chardonnay mit Waldnote oder auch einen Viognier von der Rhône.

Zu Weißschimmelkäse (Camembert, Brie, Saint-Nectaire): Rotwein-Liebhaber werden sich freuen. Zu Weißschimmelkäse passen bestimmte Rotweine wie ein Beaujolais, ein Gamay d’Anjou oder ein Pinot Noir hervorragend. Weißweine aus Sauvignon Blanc wie der Sancerre oder ein Pinot Blanc harmonieren ebenfalls sehr gut.

Zu Blaumschimmelkäse (Roquefort, Fourme d’Ambert): Zu diesen Käsesorten reichen Sommeliers meist Likörweine wie einen Sauternes, einen Coteaux-du-Layon oder einen Montbazillac. Weine wie ein Maury, ein Rivesaltes oder ein Portwein passen ebenfalls gut.

Bestimmte Weine passen gut zu bestimmtem Käse, aber welche Flasche öffnet man zu einer bunt gemischten Käseplatte?
Auf der sicheren Seite ist man mit einem nicht zu kräftigen, aber trotzdem leicht aromatischen Weißwein wie einen Chardonnay aus dem Burgund oder einen Sauvignon Blanc von der Loire. Erklären Sie Ihren Gästen, dass nicht jeder Käse auf die gleiche Weise mit dem Wein harmoniert. Wenn es unbedingt ein Rotwein sein muss, sollte er so wenig Tannine wie möglich enthalten. Greifen Sie zu einem Pinot Noir aus dem Burgund oder zu einem Gamay aus dem Beaujolais oder von der Loire. Wenn Sie auf keinen Fall etwas falsch machen wollen, seien Sie ein bisschen verrückt und öffnen Sie einen Flasche Champagner.

Sie können auch Ihre Käseplatte passend zum Wein zusammenstellen… Wenn Sie wissen, welchen Wein Sie gerne trinken möchten, wählen Sie einfach die dazu passenden Käsesorten danach aus. Übrigens hat auch Käse Saison, man isst nicht jeden Käse das ganze Jahr über. Fragen Sie Ihren Käsehändler, Sie werden sehen!

Einige Weine zu Käse:

 TAGS:Domaine Philippe Bornard Arbois Pupillin Vin Jaune 62cl 2006Bornard Arbois Pupillin Vin Jaune 62cl 2006

Bornard Arbois Pupillin Vin Jaune 62cl 2006 ist ein Arbois-Rebensaft des Weinguts Domaine Philippe Bornard, der unter Verwendung von 2006er Trauben hergestellt wurde. Verdient laut unseren Uvinum-Nutzern eine Bewertung von 4 von 5 Punkten.

 

 TAGS:Terlan Gewürztraminer 2014Terlan Gewürztraminer 2014

Terlan Gewürztraminer 2014: Ein aus den Südtirol-Weinbergen stammender und von Cantina Terlan kreierter Weißwein, dessen Herstellung mit den Trauben Gewürztraminer und Traminer des Erntejahrs 2014 erfolgte.

 

 TAGS:Sebastien Riffault Quarterons Blanc 2012Sebastien Riffault Quarterons Blanc 2012

Sebastien Riffault Quarterons Blanc 2012:  Ein Weißwein aus dem Weinbaugebiet Sancerre, der aus Trauben des Jahrgangs 2012 gekeltert wurde. Die Nutzer von Uvinum beurteilen den Sebastien Riffault Quarterons Blanc 2012 mit 4 von 5 Punkten. 

 

 TAGS:Domaine Anne Gros Nuits-Saint-Georges Les Damodes 2013Domaine Anne Gros Nuits-Saint-Georges Les Damodes 2013

Domaine Anne Gros Nuits-Saint-Georges Les Damodes 2013: Ein aus den Nuits-Saint-Georges-Weinbergen stammender und von Domaine Anne Gros kreierter Rotwein, der aus den Rebsorten Pinot Noir des Jahrgangs 2013 gekeltert wurde. 

Wein im Internet kaufen

 TAGS:Wein im Internet kaufen, ist etwas was mehr als einen Nutzer überrascht. Viele der mir bekannten Weinliebhaber und normalen Käufer in Weinhandlungen oder Supermärkten sagen mir, dass Sie noch nie Wein übers Internet gekauft haben. Bei der täglichen Arbeit in Uvinum sind unseren Erfahrungen nach, die Vorteile die das Internet gegenüber der traditionellen Art des Weinkaufens hat, offen zu legen und bekannt zu machen.

Wein im Internet zu kaufen ist jetzt Wirklichkeit geworden. In Amerika ist es jetzt mit 8% des B2C Marktes vertreten, das entspricht mehr als 2.000 Million Dollar. In Europa steigen die Verkäufe im Internet jedes Jahr um mehr als 10% an, obwohl es stimmt, das in Spanien die Verbraucher die Vorteile (und die Unternehmen haben vermutlich nicht gewusst, die Nutzer gut zu unterrichten) des Kaufens im Internet nicht erkannt haben.

Deshalb denke ich, ist es gut einen Reflexionsprozess darüber zu machen welches die Schlüsselelemente zur Zeit der Entscheidung des Weinkaufs in einer Weinhandlung oder einem Supermarkt sind. Wir haben verschiedene Brainstormings mit den Leuten der Branche (und Leute die nicht aus dem Sektor stammen) gemacht und dieses sind die Elemente die sich zum Zeitpunkt der Entscheidung, welcher Wein zu kaufen ist, hervorheben:

  • Eine erhaltene Empfehlung
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Die vollständige Information über den Wein
  • Die Marke
  • Einen Wein suchen
  • Verpackung/Design
  • Marke des Weins
  • Trauben
  • Und Herkunftsbezeichnung

Zu all dem füge ich hinzu:

  • Umfang des Katalogs
  • Empfehlungen werden nicht aus kommerziellen Interessen beeinflusst diesen Wein zu kaufen Vs. andere
  • Die Bequemlichkeit, Wein zu kaufen, wenn man Lust dazu hat (auf der Arbeit, zuhause)
  • Empfangen von persönlichen Empfehlungen
  • Die Möglichkeit zwischen verschiedenen Läden die Preise zu vergleichen und sich für den besten Preis zu entscheiden

Wenn Sie all diese Elemente zusammennehmen, dann verstehen sich alle als klare Argumente, um Wein im Internet zu kaufen. Das Internet bietet alle Möglichkeiten, die hier dargestellt wurden, aber bedauerlicherweise, istdas Weinkaufen im Internet nicht wirklich Realität in Spanien heutzutage. Worauf warten wir noch, um das zu ändern? Wenn in der Welt des Reisens, das Internet mit mehr als 25% des Umsatzes den klaren Vorteil(gegenüber einem traditionellen Reisebüro) hat, warum kann es mit dem Wein nicht dasselbe sein?

Außerdem gibt es mehrere Onlinegeschäfte in Deutschland die fantastische Arbeit leisten wie: Vinexus, Belvini, Weisbrod & Bath, 6000 weine usw. und andere im Ausland wie Wine.com, Chateauonline, 1855.com? Alle haben seit Langem Qualität im Service gezeigt und seinen Vorteil als Verkaufskanal bewiesen.

Auf der anderen Seite, wenn ich mit Leuten über das Thema der online Verkäufe von Weinen spreche und über die möglichen Nachteile des Internets sagen einige:

Im Internet kann man den Wein nicht kosten?

Und das stimmt im Netz kann man nicht kosten. Aber können Sie das vielleicht im Supermarkt oder in der Mehrzahl der Weinhandlungen?

Letztendlich hat jeder Einzelhandel seine Vorteile, so wie sie auch besondere Geschäfte haben können, Weinhandlungen, Supermärkte etc. Das einzig Wichtige ist die Kultur des Weins und den respektablen Verbrauch zu verbreiten, um ihn mit Familie oder Freunden zu teilen.