Schlagwort: tokaji

Süße Rotweine

 TAGS:Die Mehrheit der berühmtesten süßen Weine wird aus weißen Weintrauben hergestellt, und seine Farben schwanken von einem blassen gelb einiger halbtrockenen Schaumweine bis zu dem kupferrot der Montilla-Moriles von Pedro Ximénez.

Dennoch darf man nicht vergessen, dass das Sortiment an süßen Weinen auch vollmundige, fleischige und vielfältige Rotweine enthält, die zu ihrer relativen Seltenheit ? wenn man sie mit den weißen vergleicht- aufgrund ihres beeindruckenden Geschmacks eine autentische Leckerei sind.

Aufgrund ihres Zuckergehaltes lassen sich die Weine in verschiedene Kategorien einteilen: Süß, lieblich, halbtrocken und trocken.

In der Kategorie süß findet man:

  • Vino maestro: kommend aus einer unvollständigen Fermentation da vor Beginn der Most mit 8% Weinalkohol angereichert wird. Er hat eine sehr langsame Fermentation die erlahmt wenn der Alkoholgehalt 16 % vol. erreicht.
  • Vino Tierno: Teilweise fermentiert, kommend aus sonnengereiften Weintrauben, das Resultat aus Mosten mit einem Zuckergehalt höher als 350g/l. Der Most ist selbstständig in der Lage die alkoholische Fermentation zu beginnen.
  • Vino dulce natural: Ist ein Wein aus traditionellem Likör hergestellt aus großen Mengen Zucker und dem Prozess eines  angereicherten Weins.  Hier findet man Weißweine wie Moscatel oder Macabeo, hergestellt aus Garnacha oder rosé. Die Bezeichnung Naturwein kommt daher, dass seine Süße natürlich ist, abgesehen von dem Bedarf einer speziellen Behandlung bei seiner Herstellung.

Herstellung:

Obwohl es viele verschiedene Herstellungsverfahren gibt ist die meist gebräuchlichste diejenige bei der die Weinernte verzögert wird um die Trauben überreifen zu lassen. Wenn der Most fermentiert wurde, bevor er zu Alkohol konventiert, fügt man eine Portion von 5 bis 10% Alkohol des Mostgehaltes hinzu. Dieses unterbindet die arbeit der Hefen und lässt einen nicht fermentierten Zuckergehalt im Wein.

Parameter der geschützten Herkunftsbezeichnung:

  • Der Most muss einen natürlichen Zuckergehalt von 250g/l aufweisen.
  • Der natürliche volumetrische Alkoholgehalt beträgt mindestens 12%, bei dem Hinzufügen des 96% gehaltigen Reinalkohols oder aus anderen Weinprodukten destillierten 52% bis 86% gehaltigen Alkohols bekommt man einen Alkoholgehalt con mindestens 15% und höchstens 22%.

Die süßen Rotweine sind wenige in ihrer Varietät, normalerweise sind sie fruchtig, können aus Früchten wie Erdbeeren oder Blaubeeren hergestellt werden und sind größtenteils leicht im Körper.

Nach der mediterranden Tradition werden die Weine aus teilweise dörren Trauben (mit einem starken Gehalt an in Alkohol konvertiblem Zucker) hergestellt und haben einen intensiven und süßen Geschmack.

In Italien bekommt dieser Stil der Weinherstellung den Name passito oder recioto, ausserdem existieren einige Weine mit dem Etikett liquoroso natürlich süß.

Andere Varianten süßer Weine sind:

  • Lágrima
  • Pajarete
  • Pero Ximén oder Pedro Ximénez
  • Moscatel
  • Dorado oder Golden
  • Oscuro oder Brown
  • Negro oder Dunkel
  • Dulce crema
  • Dry Pale oder Pale Dry
  • Pale Cream
  • Sweet

Wenn du Lust hast dir den Tag zu versüßen, findest du hier einige Empfehlungen:

 TAGS:Alceño Dulce Monastrell 375ml 2010Alceño Dulce Monastrell 375ml 2010

Alceño Dulce Monastrell 375ml 2010: Jumilla ist eins der klassischen Produktionsgebiete süßem Rotweins und  Alceño einer seiner besten Representanten.

 

 

 TAGS:Alta Alella Dolç Mataró 50cl 2011Alta Alella Dolç Mataró 50cl 2011

Alta Alella Dolç Mataró 50cl 2011: Hergestellt aus der autochthonen Traube Mataró, ist er ein wirklich originaler Wein der es wert ist. 

Tokajer y Tokaji: ¡Butten!

 TAGS:Der Tokaji ist einer dieser Weine, bei denen jeder Blogfreund von Likör Bacchus verpflichtet ist, mindestens einmal zu schreiben.

Tokaji ist der typische Wein aus Tokaj-Hegyalja, ein Gebiet, das sich zwischen Ungarn und der Slovakei befindet. Auch wenn in Tokaj, wie in vielen anderen Orten, jegliche Weinarten hergestellt werden, sind die berühmtesten die sogenannten Aszú.

Was sind die Weine Aszú aus Tokaj? Wir fangen beim Anfang an. Es gibt einen Pilz, den Botrytis Cinerea, auch ?Edelfäule? genannt, deren Eintritt in den Weinberg begünstigt wird. Das Wasser aus der Traube verdunstet und das Ergebnis ist eine geschrumpfte Traube voll mit Zucker oder Aszu Traube.

Die edelfaulen oder Aszú Trauben werden traditionell in einigen Behältern den sogenannten Tragebütten, gesammelt. Diese Tragebütten haben ein Fassungsvermögen von ca. 25 kg von Trauben. Einmal geerntetwerden 3 ? 6 Tragebütten mit 136 l zum Aufbewahren begossen, dort wird der Grundwein vom vorigen Jahr der Gärung gesammelt, damit sie die Süße der Trauben auflesen. Je nachdem wie viele Tragebütten Aszu man zu dem Most gießt, umso süßer ist der daraus resultierende Wein.

Heutzutage entsprechen die Tragebütten nicht mehr der Menge der Trauben mit den hinzugefügten Botrytis, sondern eher der Zuckerkonzentration des sich daraus ergebenden Weins. Man hat errechnet, dass eine Tragebütte mehr oder weniger 25gr pro Weinliter entspricht. So kommt ein Tokaj Wein von 5 Tragebütten auf 125 gr Zucker pro Liter aus Alkohol.

Es gibt noch einen interessanten Tokaj der Eszcencia genannt wird und den einige fälschlicherweise mit einem Aszú von 7 Tragebütten in Verbindung bringen. Heutzutage existiert der Aszú mit 7 Tragebütten nicht mehr und der Eszcencia ist kein Wein, an den man mal einen Teil fauler Trauben hinzufügen kann, sondern es ist ein Wein, der komplett aus dem Most dieser Trauben besteht.

Der Esczencia ist aus einer ähnlichen Textur wie Sirup oder sogar Honig. Stellt euch mal die Menge der Trauben vor, die man braucht, um einen Eszcencia herzustellen, denn heutzutage gibt es keine Weinkellerei mehr, die diesen Wein auf eine organisierte Art herstellt.

Der Most der Traube wird gesammelt, der natürlich flüssig durch die Gitter fließt, die am Boden der Bottiche befestigt sind, in dem die Trauben sich während der Sammlung befinden. Normalerweise reicht das nicht, um einen Eszcencia herzustellen und man fügt den Behältern Tokaj Aszu hinzu. In anderen Fällen wird auch ein Eszencia hergestellt der auch Tränen des Tokajs genannt wird.

Ist der Tokaj Oremus sehr beliebt, mit dem Tokaj Oremus 6 Tragebütten pro Fahne, Eigentum der Weinkellerei Vega Sicilia die den Prozess der postkommunistischen Privatisierung des Gebiets nutzt, um sich mit einer Kellerei des Gebiets zusammenzuschließen und Tokaj Weine herzustellen, die die traditionellen Prozesse aufs Höchste respektieren.

Ein anderer Tokaj, den Sie leicht finden können, ist der Disznókó, ebenfalls von großer Qualität. Wenn Sie ein Disznókó 4 Tragebütten 2006 haben, ist das schon sehr gut.

In Wirklichkeit ist es das Wichtigste, das es ein ungarischer Tokaji ist, denn das ungarische Gesetz ist strikter in der Qualität der Weine. Da Tokaj ein angrenzendes Gebiet zwischen Ungarn und der Slovakei ist, akzeptiert man auch die Existenz slovakischer Tokajs. Das Gesetz in der Slovakei gestattet mehr, weswegen die gleiche Qualität nicht garantiert werden kann. Genießen Sie ihn.