Schlagwort: stout

Ein Gericht für jedes Bier

 TAGS:Hell, Dunkel stark und gut mit Spezies. Jedes Bier hat einen bestimmten Hauch und passt gut oder nicht gut zu einem Gericht. Seit einiger Zeit macht die Mischung von Bier mehr Sinn und zieht mehr Personen an, mit dem Zweck zu wissen, welches Bier am besten zu welchem Gericht passt, um seinen Geschmack zu verstärken.

Mit dunkler Farbe, ist das Bier Porter eine Art Ale und ein wenig bitter. Dieser bestimmte Geschmack, der einen großen Teil der Schwarzbiere kennzeichnet, ist ideal für geräucherte Lebensmittel, bestimmte Arten von Wurst, starkem Käse und Nachtisch mit Schokolade oder Kaffee.

Eine Vielfalt des Porter und auch des Guiness welches ebenfalls in Irland beliebt ist, ist das Bier Stout. Da einige Lebensmittel, die wir bereits vorher zitiert haben auch mit dem Geschmack von diesem Bier gut schmecken, wie z. B. salziges, bestimmte Fische und Austern.

Wenn du ein amerikanisches Lager trinkst, empfehlen wir exotische Küche, wie die thailändische, die mexikanische oder die peruanische. In diesem Fall stärkt es auch den Geschmack des Briekäses, perfekt für einen Aperitif mit einem erfrischendem Bier.

Obwohl es eine große Vielfalt gibt, hat das Bier Ale de Bélgica einen besonderen Geschmack und man fügt ihm bestimmte Spezies hinzu. Für einen leckeren Salat, Reis, Feta Käse oder ganz bestimmte Zitrusfrüchte, ist dieses Bier perfekt.

Das Amber Lager ist ein dunkles Bier mit einem sehr trockenen Geschmack. Damit kannst du alle Arten von Lebensmittel zu dir nehmen, besonders Pizza, Pasta und Reis, wenn sie mit Tomatensoße und Käse gewürzt sind. Die Geschmäcker der Pasta werden viel mehr Konsistenz erhalten.

Der Geschmack des Bieres Brown Ale mit englischem Ursprung nach Karamell, Schokolade und geröstetem Malz ist ideal zum Trinken bei Schweinefleisch, Hühnerfleisch und andere gebratene Fleischsorten.

 TAGS:Damm Inedit 75clDamm Inedit 75cl

Damm Inedit 75cl

 

 

 TAGS:PacificoPacifico

Pacifico

Schwarzbier

 TAGS:Deutsches Schwarzbier ist ein undurchsichtiges, dunkles Lagerbier, das einen Schokoladen- oder Kaffeeartigen Geschmack aufweist. Obwohl sie ähnlich schmecken, sind sie leichter und weniger bitter als die britischen Stouts oder Porter, da sie wie Lagerbiere, und nicht wie Ale, fermentiert werden und keine behandelte Gerste beinhalten.

Dennoch ist nicht das deutsche Schwarzbier das bekannteste, sondern das irische: Guinness. Aber woher kommen diese Biere?

Die Schwarzbiere werden niedrig fermentiert obwohl sie ursprünglicher Weise mit Hefe hoher Fermentation hergestellt wurden.  Der Alkoholgehalt der deutschen Schwarzbiere liegt zwischen 4,8 und 5%.

Sie erhalten ihre dunkle Farbe durch die Nutzung spezieller dunkler Malzarten während ihres Herstellungsprozesses. Das Malz bekommt seine dunkle Farbe durch rösten, da der Verbrennungsgrad höher ist als bei normalen Malzarten, die die Bierfarbe bestimmen.

Die dunklen Biere sind einige der ursprünglich hergestellten, seit ca. 150 Jahren besteht die Möglichkeit hellere Farben dank eines leichteren Röstungsverfahrens zu erreichen.

Das Schwarzbier hat seinen Ursprung in Thüringen und Sachsen, das älteste bekannte ist die Braunschweiger Mumme, die seit dem Mittelalter (die erste Erwähnung dieses Bieres ist aus dem Jahre 1390) in Brunswick hergestellt wird. Die erste dokumentierte Erwähnung in Thüringen ist aus dem Jahre 1543 und es ist ein berühmtes Schwarzbier, das weiterhin hergestellt wird.

Im Osten Deutschlands gibt es viele einzigartige Varianten dieses Stils, die aus den lokalen Brauereien kommen. Schwarzbier wird mit Schwarzbrot und cremigem Käse serviert. Auuserdem lässt es sich gut mit eingelegtem Fleisch wie Rinderbrust kombinieren und ist eine exzellente Beilage zu deutschem Sauerbraten.

Zudem ist bewiesen, dass der Konsum von Schwarzbier in kleinen Mengen gut für die Gesundheit ist, da dieses gut für Herz und Kreislauf ist und dank seiner harntreibenden Wirkung den Organismus vor Oxidation und Zellalterung schützt.

Andere Schwarzbierarten sind:

  • Porter: Ist das kommerziellste Schwarzbier malzigen Geschmacks und starker Farbe.  
  • Cream Stout: Wird mit karamellisiertem Malz hergestellt, hat einen leicht süßlichen Geschmack und eine etwas hellere Farbe als Porter.
  • Imperial Stout: Ist eins der stärksten Schwarzbiere, hat ca. 10% Alkoholgehalt und einen robusten Geschmack.
  • Bockbier: Wird mit Malz hergestellt, hat einen leichten Geschmack und viel Körper. Es gibt zwei Arten Bockbier: das Traditionelle und Doppelbock.

Magst du gern Schwarzbier? Dann werden dir unsere heutigen Empfehlungen gefallen:

 TAGS:Guinness DraughtGuinness Draught

Guinness Draught: Potent, geschmackvoll, robust, ideal zum Essen sowie um einen ruhigen Moment zu genießen. Das meistgetrunkene Schwarzbier weltweit.

 

 

 TAGS:Leffe BruneLeffe Brune

Leffe Brune: Leffe ist eins der bekanntesten Klosterbiere weltweit und dieses schwarze Effe ist der beste Ausdruck der Leichtigkeit unter den Schwarzbieren.