Schlagwort: spanischer wein

Der Klimawandel und sein Einfluss auf die Weinproduktion 2017

 TAGS:undefined

Laut einem Bericht der internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV) war der Weinertrag des letzten Jahres zum ersten Mal wieder so gering wie in den 60er Jahren. Obwohl der Weinkonsum in den diversen Bevölkerungsgruppen steigt, nimmt die Produktion ab. Im letzten Jahr wurde ein Rückgang von 8% auf 246,7 Millionen Hektoliter verzeichnet.

Einer der Hauptgründe laut OIV für den Rückgang der Produktion ist der Klimawandel. Denn durch diesen entstehen sehr warme Herbstmonate, denen später als in den früheren Jahrzehnten frostige Temperaturen folgen. Diese Veränderungen haben sowohl auf die Welt als auch auf die Natur negative Auswirkungen.

Da jedoch genug Lesegut auf Lager ist, führt das noch nicht zu einem Rückgang des Verbrauchs (allein in Frankreich sind 154 Millionen Hektoliter eingelagert). Darüber hinaus bedingt die aktuelle Situation aufgrund der gut laufenden Exporte keinen Preisanstieg. Laut den Experten der OIV könnten sich die Preise einiger günstiger Weine in Zukunft etwas erhöhen. Bei Qualitätsweinen hingegen bleiben die Preise voraussichtlich bestehen.

Der Klimawandel betrifft hauptsächlich Länder wie Italien, Frankreich und Spanien. Das hat der letzte Jahrgang gezeigt, der dem Zeitplan voraus war und eine geringere Produktion hinterlassen hat: 35,7 Millionen Hektoliter an Wein und Most waren das Ergebnis in Spanien.

Trotzdem tut sich in der Welt des Weins in jeder Hinsicht etwas. Der Weintourismus und die Exporte verzeichnen wie angekündigt einen Anstieg.

Aufgrund der Generaldirektion Landwirtschaft (GD Agri) der Europäischen Kommission liegen genauere Daten über diese geringe Produktion vor. Gemäß den Prognosen betrug die 2017/18 erwartete Weinproduktion nur 145,1 Millionen Hektoliter, was einem Rückgang von 14,4% und mehr als 24 Millionen weniger Wein als in der letzten Saison entspricht.

 TAGS:Varvaglione 12 E Mezzo Primitivo del Salento 2015Varvaglione 12 E Mezzo Primitivo del Salento 2015

Varvaglione 12 E Mezzo Primitivo del Salento 2015: Dieser Rotwein aus Salento zeigt Biss, Reife und unglaublichen Trinkspaß. Lassen Sie sich den 12e Mezzo Primitivo del Salento auf keinen Fall entgehen. 

 

 TAGS:Feudo Arancio Nero D'Avola 2015Feudo Arancio Nero D’Avola 2015

Feudo Arancio Nero D’Avola 2015 ist ein sortenreiner Rotwein. Seine Herstellung basiert auf der heimischen Rebsorte Nero d’Avola, die sich heute auf fast allen sizilianischen Weinbergen wiederfindet. 

10 günstige Weine für den Januar

 TAGS:undefinedDie Feiertage sind vorbei. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir auf die kleinen Freuden des Lebens verzichten müssen.

Heute widmen wir uns deshalb 10 günstigen Qualitätsweinen, mit denen der Januar erschwinglich bleibt. Eine kleine Kostprobe gefällig?

1. Basa 2016

Basa 2016, ein exemplarischer Weißwein der D.O. Rueda, der den Charakter der Verdejo Traube perfekt zum Ausdruck bringt. Ideal für den Verzehr von Gemüse, hellem Fleisch und Fisch, Meeresfrüchten, blauem, gebackenem oder geräuchertem Fisch, Foie Gras, Suppen und Cremes.

2. Protos Roble 2016

Protos Roble 2016: ein unbestrittener Bestseller von Ribera del Duero. Er wird mit einer ausführlichen Auslese von Tinta del País hergestellt. Während der Gärung wird die Temperatur mit extremer Stealth Wirkung kontrolliert, wodurch sein kräftiges und ausdrucksstarkes Rot entsteht.

3. Blau 2016

Blau 2016: Ein würdiger Vertreter der Weine von Montsant. Ein Iegerer und gleichzeitig komplexer Rotwein. Er präsentiert sich in Nase und Mund frisch, ausgeglichen, komplex, fruchtig. Geprägt ist er von den Noten des Terroirs, breiten Aromen und einem frischen Abgang. Insgesamt lässt er sich als würzig und leicht mineralisch beschreiben.

4. Baltasar Gracian Viñas Viejas 2015

Baltasar Gracian Viñas Viejas 2015: Ein Rotwein mit 100% Garnacha, der von bis zu 80 Jahren alten Reben stammt. Er zeigt sich fröhlich, frisch und jung. Zudem präsentiert er die Weine der D.O. Calatayud auf vorbildliche Art und Weise. Für die Liebhaber von Garnacha gibt es keinen Grund auch nur einen Moment zu zögern: Denn hierbei handelt es sich um eine hervorragende Wahl.

5. Viña Real Crianza 2014

Viña Real Crianza 2014: Ein tiefgründiger und fleischiger Crianza de Rioja mit feinen, reifen Tanninen, der Vollkommenheit und Ausgeglichenheit transportiert. Aufgrund der Qualität und des Preises ist er eine gute Wahl für unterschiedliche Anlässe und einfache Fleischgerichte.

6. José Pariente Verdejo 2016

José Pariente Verdejo 2016: intensiv, elegant, komplex, fruchtig … Nicht umsonst wurde er zu einem der berühmtesten Weine von Rueda und verhalf den in ihrer Beliebtheit immer weiter aufsteigenden Verdejo Weinen zu Ruhm. Einfach eine wunderbare Rebsorte!

7. Llavors 2015

Llavors 2015: In Empordà, dem Norden Kataloniens erlauben uns Weine wie der Llavors 2015, die Wunder von einem in dem Wind badenden Land auszukosten. Im Fall dieses jungen Rotweins genießen wir darüber hinaus die Gaumenfreude der leichten und gut herausgearbeiteten Weine.

8. Gaba do Xil Mencía 2014

Gaba do Xil Mencía 2014: Dieser Wein der D.O. Vadeorras ist zu 100% sortenrein. Ein durch den traditionellen Weinbau und in Respekt vor der Umwelt herausgearbeiteter Mencía. Er bereitet durch seinen angenehmen und leicht fruchtigen Charakter Genuss mit einem langen Abgang mit guter Säure.

9. Semele 2015

Semele 2015 ist einer der am sehnsüchtigsten erwarteten Weine der D.O. Ribera del Duero von 2017. Er ist ein ökologischer Rotwein aus lokalem Bio Anbau. Er zeigt sich in der Nase aromatisch und würzig und im Mund rund, frisch sowie von aromatischem Reichtum. Darüber hinaus kommt seine Rebsorte während des Genusses zum Ausdruck.

10. El Perro Verde 2016

El Perro Verde 2016: Sympathisch, legere, ausdrucksstark, geschmackvoll … Trotz jedes voranschreitenden Jahrgangs behält dieser Verdejo den Charakter, der ihn berühmt gemacht und ihm zu seinem Prestige verholfen hat. Bei Uvinum erscheint er immer unter den Top Verkäufen und er gehört zu den von den Experten hoch gelobten Weißweinen.

Spanische Weine, wie soll man sich da auskennen?

 TAGS:undefined

Eine knifflige Aufgabe für die einen und eine unverzichtbare Informationsquelle für die anderen. Die Angaben auf den Weinetiketten sind nicht immer sehr leicht zu entschlüsseln. Im Falle von deutschen Weinen ist schon schwierig, also für spanische Weine… Sprich darüber nicht sogar…

Ich schlage Ihnen vor, sich einige Informationen dafür mehr zu erklären. Als die Zeit gekommen ist, zu wählen und spanischen Wein zu kaufen, und vor allem, wenn Sie online einkaufen werden.

Denominación de Origien (D.O.)

Die Denominación de Origen genannten D.O. entspricht unserem Q.b.A.  Heute zählt man 69. Die Bekanntesten, die Rioja, Ribera del Duero und Cava sind. Jedoch gibt es viele andere kleine D.O., die sehr interessante Weine haben. Außerdem gibt es die “Vinos de Pagos”, die Weine aus einer konkreten Parzelle oder aus einem Landwein mit besonderen Charakter kommen.

Alterung von Rotwein

Das ist ein typisches Merkmal für spanische Weine. Die Holzfasslagerung ist einer großen Bedeutung und unterscheidet die Weine.

Joven:vino Joven “ ist ein junger Wein, der kaum oder gar nicht  im Fass war. Es ist besser ziemlich schnell während des Jahres zu trinken. Ideal zum Aperitif.

Roble: einer “ vino Roble “ wird Begriff für die D.O. Ribera del Duero benutzen. Ein Wein auf halbem Weg zwischen Joven und Crianza. Er verbringt einige Monate im Barrique und einige Monate in der Flasche, bevor auf der Markt bringt. Roble bietet den Verbrauchern gleichzeitig den jungen fruchtig Wein und die Intensität der Aromen aus Fass an. Diese Weine sind ebenfalls ziemlich schnell zu trinken. Die passen wunderbar zu Pastagericht und Salat.

Crianza: einer „vino Crianza “ entspricht ein Wein, der mindestens 24 Monate abgelagert wird. Entweder zwischen Minimum 6 und 12 Monaten im Eichenfass oder den Rest in der Flasche vor seiner Ausfuhr. Leicht mächtiger als der vorhergehend Wein. Es wird empfohlen, mit Fleisch, Risotto oder Käsen zu kombinieren.

Reserva: einer “ vino Reserva “ bezeichnet ein Wein, der mindestens 36 Monate abgelagert wird. Mindestens 12 Monate im Eichenfass oder der Rest in der Flasche vor seiner Vermarktung. Diese Weine können sich einigen Jahren ohne Problem behalten, wenn die Temperatur von der Erhaltung korrekt ist. Kombiniert mit einem Lammkarree wird es phantastisch wird….

Gran Reserva: einer “ vino Gran Reserva “ entspricht Wein, der mindestens 60 Monate gealtert wird. Entweder Minimum 18 Monaten im Barrique oder 42 Monaten in der Flasche vor ihrer Kommerzialisierung. Das sind Lagerweine denn sie gewinnen mehr Aromen aus Fass mit der Zeit. Verbindet gut zu Fleisch und Wild.

Meine spanischer Weinauswahl:

 

 TAGS:El Meson Crianza 2012El Meson Crianza 2012

El Meson Crianza 2012

 

 

 TAGS:Remelluri Reserva 2007Remelluri Reserva 2007

Remelluri Reserva 2007

Salat und Wein: ein gesundes Vergnügen

 TAGS:undefinedAn den heißen Tagen des Jahres ist ein Salat das beste Essen. Salad ist vielfältig und funktioniert in tausenden Kombinationen. Zusammen mit einem guten Wein wird aus dem grünen Schmaus zudem ein anspruchsvolles Gericht. Heute zeigen wir Ihnen ein paar Salate mit passenden Weinen. Ziemlich appetitlich, oder?

1. Sommerlicher Reissalat

Zutaten:

  • 200 gr Basmatireis
  • 6 schwarze Oliven
  • 12 Kapern
  • 2 gekochte Eier
  • 1 Dose Thunfisch
  • 2 Scheiben Ananas aus der Dose
  • 4 Kirschtomaten
  • 16 Rosinen
  • 6 Garnelen
  • Salz nach Geschmack

Für das Dressing:

  • 4 EL natives Olivenöl
  • 2 EL Senf
  • 1 EL Sahne

Zubereitung:

  1. Kochen Sie den Reis und kühlen Sie ihn unter fließendem Wasser ab. Lassen Sie den Reis anschließend abtropfen.
  2. Eier kochen und die Rosinen zum rehydrieren einweichen.
  3. Schneiden Sie die restlichen Zutaten in kleine Stücke. Mischen Sie alles in einer Schüssel und geben Sie den Salat hinzu. Den Thunfisch verteilen Sie zur Verzierung über den Salat.

Für dieses Rezept empfehlen wir Ihnen einen jungen Rotwein mit ein wenig Eigenwillen, wie den Baigorri. Dieser passt aufgrund seiner komplexen Kohlensäuremaischung besonders gut zu Salaten.

2. Bohnensalat mit französischen Fritten

Zutaten:

Für die Vinaigrette:

  • 20 ml Apfelessig
  • 60 ml Olivenöl nativ extra
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 Knoblauchzehe
  • Schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • Salz nach Geschmack

Für den Salat:

  • 100 gr grüne Bohnen
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 50 gr Thunfisch in Olivenöl
  • 100 gr gekochte Kartoffeln
  • 50 gr Kirschtomaten
  • 30 gr entkernte schwarze Oliven
  • 4 oder 5 Sardellen
  • 1 Ei

Zubereitung:

  1. Geben Sie für die Vinaigrette alle Zutaten in eine Schüssel. Mit einem Metallquirl gut durchmixen, bis sich eine einheitliche Flüssigkeit ergibt.
  2. Waschen Sie die grünen Bohnen und entfernen Sie die Enden. Kochen Sie die Bohnen in Wasser gar. Geben Sie das Backpulver hinzu und kochen Sie beides für weitere 5 Minuten.
  3. Nehmen Sie die Bohnen aus dem Wasser und geben Sie sie zum Abkühlen in eine Schüssel mit Eiswasser. Nach dem Abkühlen abtropfen lassen.
  4. Hacken Sie die Bohnen in kleine Stücke. Schneiden Sie die Kartoffeln und Sardellen in kleine Stücke, die Kirschtomaten und Oliven in Hälften. Vermischen Sie alle Zutaten.
  5. Schneiden Sie das gekochte Ei in Viertel. Garnieren Sie den Salat mit dem Vinaigrette und richten Sie mit den Eistücken an.

Wie wäre es zu diesem französisch inspirierten Salat mit einem französischen Rosé? Es gibt keinen besseren Moment, um einen Pétale de Rose Rosé zu probieren.

3. Zucchini Nudelsalat

Zutaten:

  • 4 Zucchini
  • 8 Kirschtomaten
  • 2 Scheiben Schinken
  • 80 gr Parmesan
  • 40 gr Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Bund Basilikum
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie den Schinken in dünne streifen. Dünsten Sie die Pinienkerne in einer Pfanne an.
  2. Schneiden Sie die Tomaten nach dem Waschen in Viertel. Waschen Sie das Basilikum ab und trocken Sie es gut.
  3. Legen Sie einige Blätter des Basilikums zum garnieren zur Seite und zerhacken Sie den Rest.
  4. Schneiden Sie den Parmesan in dünne Platten. Schneiden Sie den Knoblauch in kleine Würfel.
  5. Waschen Sie die Zucchini und schneiden Sie sie mit einem Schälmesser in dünne Streifen. Den matschigen Kern lassen Sie aus.
  6. Braten Sie die Scheiben in einer Pfanne mit 3 EL Olivenöl bei ständigem Rühren für 2 Minuten bei hoher Hitze an.
  7. Geben Sie Knoblauch, Tomaten, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer hinzu und kochen und braten Sie für eine weitere Minute.
  8. Schalten Sie die Platte aus und geben Sie den Basilikum, Schinken und die Pinienkerne hinzu. Alles gut durchmischen.
  9. Geben Sie den Salat auf einen Teller, garnieren Sie mit Parmesan und Basilikum und runden Sie alles mit etwas Olivenöl ab.

Zu einem Salat wie diesem passt ein frischer Weißwein sehr gut. Der zarte Körper und eine cremige Note wie beim Enate Chardonnay 234 2015 runden den weichen Salat sehr gut ab.

*Bild: yosonuts(flickr)

Wer oder was ist Eva-Beba?

Extremadura, die zentral-spanische Region südwestlich von Madrid, ist nicht unbedingt bekannt für ihre Weine. Wir wollen uns die Region heute dennoch einmal genauer ansehen. Im Zentrum steht die Eva-Beba, eine Traube, die seit Jahren in der Region für den Weinbau genutzt wird.

Die Eva-Beba ist Hauptbestandteil großer Weine wie Viña Maimona, Eva Sweet und Eco-Viña Canchal. Die Geschichte der Eva-Beba geht dabei weit zurück und wurde früher auch in andere Länder exportiert, geriet dann aber in Vergessenheit. Mittlerweile wurde die Traube von lokalen Winzern wiederentdeckt und als Teil der regionalen Identität gefördert.

Ein paar Fakten

Die Eva-Beba ist Teil der spanischen Weinregion Denominación de Origen Ribera del Guadiana und wird auf über 1.000 Hektar Land in der Region von Extremadura angebaut. Die weiße Traube wurde lange Zeit vornehmlich als Tafeltraube angebaut. Sie wächst in vielfältigen Größen und Farben von sehr großen bis hin zu kleinen, kompakten, oder strahlend weißen bis zu kräftig gelb-grünen Trauben.

Vermarktung

Lange Zeit litt die Eva-Beba unter einem miserablen Marketing, getrieben vom geringen Selbstbewusstsein der regionalen Weinproduzenten. Einige Weingüter streben aber nach mehr und machen die Traube mittlerweile auch außerhalb der Extremadura bekannt. Die Fundación Maimona organisiert mittlerweile zahlreiche Kampagnen und Weinverkostungen und präsentiert die Traube, wie sie es sich verdient.

Eine Frage des Weintourismus

Eine der größten Stärken der Region ist der Weintourismus, der den Konsum der Eva-Beba belebt. Für Weintouristen gibt es in der Region zahlreiche Ausflüge über Weingüter, Weinverkostungen, Weinfeste und -Messen …Lassen Sie sich diesen Ort bei Ihrer nächsten Spanienreise auf keinen Fall entgehen.

Uvinum-Empfehlungen für Weine aus Extremadura:

Da wir derzeit leider keine aus Eva-Beba gekelterten Weine im Sortiment haben, bieten wir Ihnen hier einen kleinen Vorgeschmack auf großartige Weine aus Extremadura. 

 TAGS:Habla de Ti 2015Habla de Ti 2015

Habla de Ti 2015: Ein Weißwein mit Herkunft VT Extremadura, der die Traubensorten Sauvignon Blanc des Jahrgangs 2015 enthält. 

 

 TAGS:Altara 2013Altara 2013

Altara 2013: Ein aus den VT Extremadura-Weinbergen stammender und von Viña Santa Marina kreierter Weißwein aus 2013-er Weinbeeren der Sorten Viognier und Montua. 

 

 TAGS:Salud de Sani Primavera BlancoSalud de Sani Primavera Blanco

Salud de Sani Primavera Blanco: Ein Weißwein aus dem Weinbaugebiet VT Extremadura, der die Traubensorten Chardonnay enthält.

Weinlokale mit Ambiente in Barcelona

 TAGS:undefined

In der Weltstadt Barcelona genießt man nicht nur Kunst, Architektur, Mode und Design. Kataloniens Hauptstadt hat auch einiges für Feinschmecker und Weinliebhaber zu bieten. In den Bars der Stadt vereinen sich traditioneller Stil mit modernem Design. Und hinter alten Theken und Tischen verstecken sich oft echte gastronomische Juwelen.

Wenn Sie gerade auf Urlaub in Barcelona sind und guten Wein verköstigen wollen, finden Sie hier ein paar Geheimtipps für die besten Weinlokale der Stadt.

Bar Nostalgic. Die Bar befindet sich mitten im Eixample und ist bei den Einheimischen für katalanische Weine und andere spanische Qualitätsweine bekannt. Auch das Angebot an Whisky und Aperol Spritzer kann sich durchaus sehen lassen.

Bodega Massana. Die Bodega Massana in der Straße Horta 1 ist ein einfaches und authentisches Lokal, wie in alten Zeiten. Was bestellen? Sardellen, Fleisch vom Grill und (für die Wagemutigen) Rindermagen – alles mit Wein vom Fass übergossen. 

Viblioteca. Nomen est omen. Das Lokal ist ein Ort für Weinliebhaber. Dort genießen Sie würzige Suppe mit ¡innovativem Charakter. Zur Auswahl stehen momentan rund 150 Weine in der großen Wein-Bibliothek und eine umfangreiche Karte mit köstlichen Gerichten.

Cata 1.81. Das ist ein modernes Lokal, in dem wir neue und klassische Gerichte sowie Weine in Flaschen oder Gläsern genießen. Jede Woche gibt es dort Neues zu entdecken.

Quimet y Quimet. Eine der ältesten Bodegas in Barcelona im beliebten Viertel Poble Sec. Im Quimet y Quimet bestellt man Tapas und unterschiedliche Weine. In dem Lokal sind bereits mehrere Generationen Menschen ein- und ausgegangen.

Bodega Casas. Gelegen im Viertel von Gracia, in der Straße Providencia 91, hat diese charmante Bar bereits mehr als 50 Jahre auf dem Buckel. Der familiäre Betrieb ist für seine großen Portionen an Wurst und Käse bekannt und bietet zudem hausgemachten Wermuth, Bier sowie Weine an. 

Onofre: In einem kleinen Lokal an der Via Laietana in Barcelona werden herrliche Köstlichkeiten übergossen mit ausgewählten Qualitätsweinen aus Spanien serviert. Delikatessen in einem Lokal mit freundlichem Ambiente und modernem Design.

Waren Sie schon einmal in einem dieser Lokale? Kennen Sie weitere tolle Weinlokale mit gutem Essen, die Sie gerne mit uns teilen möchten? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar.

 TAGS:Matsu El Pícaro 2012Matsu El Pícaro 2012

Matsu El Pícaro 2012: Ein ausgezeichneter Toro-Rotwein, der die Traubensorten Tempranillo und Tinta de Toro des Jahrgangs 2012 enthält.

 

 

 TAGS:La Garnacha Fosca del Priorat 2010La Garnacha Fosca del Priorat 2010

La Garnacha Fosca del Priorat 2010: Ein aus den Priorat-Weinbergen stammender und von Proyecto Garnachas de España kreierter Rotwein, dessen Herstellung mit den Trauben Garnacha des Erntejahrs 2010 erfolgte.

 

 TAGS:Breca 2011Breca 2011

Breca 2011: Ein Rotwein, dessen feiner Geschmack auf die Verwendung der Trauben Garnacha negra und Garnacha des Erntejahrgangs 2011 zurückzuführen ist. 

Ibérico, mehr als ein Schinken

 TAGS:Der spanische Iberoschinken ist mehr als ein Schinken.   Außer dem Symbol unseres Landes, ist er Qualität und ein Zeichen gut gemachter Dinge. Er ist Tradition. Sein Geschmack hat nichts mit dem anderer Schinken gemein, weder mit spanischem, wie dem Serrano, oder dem anderer Orte, wie der aus Parma, der in Europa so viel Ruhm erlangt hat, dank des guten Umgangs, den die Italiener schon immer im Marketing hatten.  Genauso wie bei Wein, stellten sie die Spanier auf den Märkten wie Deutschland, Groß Britannien oder Skandinavien in den Schatten.

Aber die Qualität des iberischen Schinkens und seine Konsekration in vielen Orten als Luxusgut, ist keineswegs zufällig sondern Frucht der Arbeit.

Die Arbeit fängt bei der Geburt und Aufzucht des Schweins an. Zuerst muss das Schwein der iberischen Rasse, Pata Negra, angehören. Es darf keine Zweifel geben, Mischungen oder ?Fast“ zählen nicht. Wenn die Rasse zertifiziert wurde, kann man das Schwein nicht im Stall halten wenn man gute Eichen Hinter- und Vorderschinken bekommen möchte. Es muss ?Montanera? machen.

Die Montanera ist die Aufzucht im Freien des Schweins. Zwischen Eichel und Eichel fressen sie auch Trüffel, die sie auf ihrem Weg finden. Noch leckerer.

Wenn das Schwein geschlachtet wird, sollten seine Schinken nicht in Lagerräumen aufbewahrt werden. Wenn sie in Lagerräumen aufbewahrt werden bekommen wir kein 100%iges Produkt. Das seine ist, dass im Bergwind reifen.  Deshalb werden sie aufgehangen und man lässt sie ihr eigenes Fett während drei oder vier Jahren ausschwitzen.  In diesem Zeitraum dreht man sie täglich um ein Viertel damit alle Teile gleich reifen.

Dieser Prozess, langwierig und arbeitsintensiv, bewirkt, dass das austriefende Fett den Geschmack des Schinkens imprägniert.  Wenn man es schneller macht, benutzt man Lagerräume und die Trocknung ist nicht natürlich und 80% des Geschmacks gehen verloren.  Schade und im gegenteiligen Sinn.

Auf dem Teller erkennt man den iberischen Schinken an seinem Aroma, das uns ruft und zum Probieren einlädt. Die Maserung und das langsam schmelzende Fett, was vor unseren Augen zerläuft, machen den Rest. Und als Begleitung, Wein und iberischer Schinken haben sich immer gut verstanden, also gibt es nichts Besseres als einen guten, spanischen Wein zu wählen.

Und jetzt wollen wir deine Meinung: Vorder- oder Hinterschinken? Wir von Uvinum empfehlen die jeweils einen:

 TAGS:Paletilla IbéricaPaletilla Ibérica

Paletilla Ibérica

 

 

 TAGS:Paleta Ibérica de Bellota Señorío de OlivenzaPaleta Ibérica de Bellota Señorío de Olivenza

Paleta Ibérica de Bellota Señorío de Olivenza

La Mancha, die Europas keller

 TAGS:Wer würde sich vorstellen, dass die Landschaft, in der Don Quijote campte, sich in den größten Weingarten des Planeten verwandeln würde? Gegossen von den Flüssen Guadiana, Tajo und Júcar, verbucht das Bundesland Castilla-La Mancha mehr als 400.000 Hektar Weinberge, weshalb die als ?Bodega Europas? bekannt ist.

Und in ihr, als Referent, findet man die geschützte Herkunftsbezeichnung La Mancha.

Der Weinbau war seit immer und durch Tradition Teil dieses Landes, nicht umsonst hat Miguel de Cervantes in seinem Werk viele Andeutungen auf den Vino Manchego gemacht, wie in dieser: ?Er belobigte den Wein so sehr, dass er ihn zu den Wolken brachte, obwohl er sich nicht traute ihn lange bei ihnen zu lassen damit er nicht wässerig wurde.

Geschichte

Obwohl die dokumentierte Herkunft der Weinkultur in La Mancha auf die Jahrhunderte XII-XIII datiert, nach der Wiederbevölkerung dieser Ländereien mitten in der Zurückeroberung, fehlt niemand, der sagen muss, dass die Weinstöcke aus La Mancha bis auf die Römer zurückgehen.

Während der Jahrhunderte XVI und XVII versorgten die die Weine dieser Region den Hof aufgrund ihrer Nähe zu Madrid.

Der Weinbau in La Mancha erreicht seine maximale Expansion ab 1940 aufgrund der Einbürgerung vieler Winzergenossenschaften in der gesamten Region.

Der Weinbau ist zudem die ökonomische Hauptbeschäftigung der Munizipien, die die geschützte Herkunftsbezeichnung La Mancha einschließt.

Mehr als ein Qualitätszertifikat für den Export, ist die geschützte Herkunftsbezeichnung ein Instrument, dass es erlaubt die Produktion zu diversifizieren und bemerkbare Differenzen zwischen Weinen gleicher Weinstöcke, aufgrund des Klimas, hervorzurufen. Frische, erfrischende, säuerliche und metallische Weine oder runde, süßliche mit einem erhöhten Alkoholgehalt.

In Betracht auf die uralte Tradition des Weinbaus in La Mancha, begann die geschützte Herkunftsbezeichnung La Mancha in 1973 und bekam eine eigene Identität im Jahre 1976 durch den Ministererlass, der die Regulierung der D.O. verabschiedete und durch die Kontrollstelle.

Diese Zusammenarbeit öffentlichen Rechts hat als fundamentale Mission die Verteidigung der Weinkultur ihrer Produktionszone durch die Garantie, die Qualität und die Vermarktung ihrer Weine, in Zusammenarbeit mit den mehr als 300 der geschützten Herkunftsbezeichnung La Mancha angehörigen Bodegas, die die Herstellung ihrer Produkte mit großer Sorgfalt betreuen.   

Es gibt ca. 200 Unternehmen, die Flaschenwein vermarkten, 80, die außerhalb Spaniens verkaufen. Mehr als 100 Bodegas mit geschützter Herkunftsbezeichnung widmen sich der Herstellung von Crianza Weinen.

Die Region und ihre Umgebung

La Mancha ist eine natürliche Region um Zentrum Spaniens, südlich des Hochplateaus, das eine der größten Oberlandflächen der spanischen Halbinsel darstellt.

Mit nicht immer klar definierbaren Grenzen,  nimmt man an, dass seine Extension mehr als 30.000 Quadratkilometer beträgt und die Provinzen Albacete, Ciudad Real, Cuenca und Toledo einschließt.

Auf der Hochebene Kastiliens liegend, ist die Orografie etwas uneben und liegt ca. 700 Meter über dem Meeresspiegel. Der Boden ist kalkhaltig und hat eine rötliche Farbe.

Die Temperaturen sind extrem aufgrund des kontinentalen Klimas und schwanken zwischen ? 15°C im Winter und 45°C im heißen Sommer.

Die Trockenheit ist eine weitere der ausgeprägten Charakteristiken ? daher kommt der ursprünglich arabische Name ?Manxa? oder ?Al-Mansha?, was ?Erde ohne Wasser? bedeutet ? da aufgrund des Mikroklimas kein feuchter Wind weht und die Niederschlagsmessung sehr gering ist (300 a 400 Millimeter jährlich).

Deshalb ist La Mancha hauptsächlich ein Trockenanbaugebiet, obwohl die Zahl der Tröpfchenbewässerungssysteme aufgrund der Restrukturierungspläne immer mehr zunimmt.

Auf der anderen Seite erfreut sich die Region an 3000 Sonnenstunden jährlich, um die Reben reifen und ihre besten Weintrauben hervorbringen zu lassen.

Klassifikation der Manchego Weine

Nach ihrer Vielfalt

Um die große Vielfalt ihrer Weine zu gewährleisten, hat man in La Mancha immer Auswahl, aber ohne auf Qualität verzichten zu müssen.

  • Junge Weine, die in weniger als 9 Monaten nach ihrer Herstellung konsumiert werden müssen.
  • Traditionelle Weine, deren natürliches Leben mit dem der Crianza Weine vergleichbar ist, obwohl ihre Aufbewahrung in Tanken oder Tonkrügen erfolgte.
  • Crianza Weine, mit zwei Jahren natürlicher Reifung, die in Fässern oder Flaschen erfolgen sollte.
  • Reserva Weine, mindestens zwölf Monate im Eichenfass gereift, und 24 Monate in der Flasche.
  • Gran Reserva Weine, mindestens vierundzwanzig Monate im Eichenfass gereift, und 6 Monate in der Flasche.
  • SchaumweineNach traditioneller Metode hergestellt, mindestens 9 Monate in der Flasche gereift. Weine mit 10,5 % vol. Alkohol, trocken, halbtrocken, süß, extra- Dry und extra- Brut, mit fruchtigem Aroma.
  • Natürlich süße Weine, mit einem natürlichen Alkoholgehalt über 15% vol. und einem erworbenen Alkoholgehalt nicht unter 13% vol.
  • Perlweine Sind junge Weine, die aufgrund ihrer Herkunft oder ihrer eigenen Herstellung einen kleinen Kohlendioxidgehalt aufweisen, der bei der Fermentation fruchteigener oder zugefügter Zucker entsteht.

Nach ihrer Farbe

Die großen thermischen Schwankungen und die variierende Niederschlagsrate, die günstige Bedingungen für den Weinbau schaffen, bewirken, dass es in La Mancha verschiedene Rebsorten gibt:  

  • Weißweine aus La Mancha: Airén, Viura o Macabeo, Chardonnay, Sauvignon Blanc,Verdejo, Moscatel de grano menudo, Pedro Ximénez, Parellada, Torrontés, Gewürztraminer, Riesling und Viognier.
  • Rotweine aus La Mancha: Cencibel oder  Tempranillo, Garnacha, Moravia, Cabernet Sauvignon, Syrah, Merlot, Petit Verdot, Graciano, Malbec, Cabernet Franc und Pinot Noir.
  • Roséweine aus  La Mancha: Cencibel oder Tempranillo und Garnacha (der größte Teil der Roséweine aus La Mancha werden aus letzterer hergestellt)

Jahre

Damit du, falls du sie findest bestellen kannst. Die Weine aus La Mancha die aus Ernten mit der Katalogisierung ?Exzellent? kommen aus den folgenden Jahrgängen:

1977 ? 1993 ? 1998 – 2004

Auf der anderen Seite wurden die folgenden Jahrgänge als ?Defizient? oder ?Regulär? eingestuft:

1972 ? 1973 und 1976

Die restlichen Jahrgänge zwischen 1970 und 2004 waren „Gut“ oder „Sehr Gut“.

Zum besseren Verständnis?

  • La Mancha ist eine ideale Zone für den Weinbau wegen ihrem kleinen Ertrag pro Hektar und der ausgezeichneten Qualität. Zudem ist, wegen den vielen Sonnenstunden pro Jahr, der Reifungsprozess der Trauben und die Gesundheit der Weinstöcke enorm.
  • Die Vielschichtigkeit ihrer Länder erlaubt ohne große Probleme Sorten aus aller Welt einzuführen, die die autochthonen Airén und Tempranillo ergänzen, deren Qualität ermöglichte, dass der Verkauf in den letzten Jahren nicht aufhört zu wachsen.
  • La Mancha ist zudem mit 450.000 Hektar Produktionszone die weltgrößte Weinbaufläche, von der 180.000 für die geschützte Herkunftsbezeichnung geeignet sind, welches sie zur größten Europas macht.

Bei so viel Wein, wie soll man aussuchen? Jede Empfehlung würde extraordinäre Weine außen vor lassen, aber wir versichern dir, dass diese beiden es wert sind:

Weine aus Ribeiro, galicische Excellenz

 TAGS:Fantastisch in Farbe und Geschmack, der Wein aus Ribeiro breitet sich im Süden Galiciens aus, in der Provinz Orense, Portugal tangierend. Seine Produktion erfolgt in mehr als 2.700 ha Weinbergen von historischen Bodegas und anderen, jüngeren.

Das kommt daher, dass sich immer mehr Bodegas an der Produktion dieses exquisiten Weins puren galicischen Geschmacks beteiligen, der wichtige Erfolge auf nationalem und internationalem Niveau erntet

Es gibt verschiedene Traubenvarietäten mit dieser Herkunftsbezeichnung. Zu den weißen zählen TreixaduraTorrontésAlbariñoPalomino, und Macabeo, und unter den roten ragen Sousón, MencíaGarnacha und Tempranillo hervor.

Weine großen Geschmacks

Das Resultat seiner erwarteten und wohlschmeckenden Weine verdankt man der auserwählten Kombination aus einheimischen Trauben, die sie einzigartig machen. Man findet drei Arten: Die weißen, roten und gerösteten.

Weißweine aus Ribeiro

Transparent, fein, weich und bis zu frisch. So sind die weißen mit der Herkunftsbezeichnung Ribeiro, die heutzutage 85% der kompletten Produktion ausmachen. Er schmeckt weich, nach Früchten und Blumen, zudem nach einigen Gewürzen. Die Marriage ist perfekt mit Fisch und Käse.

Rotweine aus Ribeiro

Die roten riechen nach roten und reifen Früchten, gemischt mit Lakritz und Balsam. Ihr Geschmack ist intensiv mit perfektem Einklang zwischen Säure und Frische. Sie sind perfekt zu Fleisch, Geräuchertem und Wurstwaren. 

Geröstete Süße

Der geröstete Wein ist süß. Obwohl er eine kleine, kaum bekannte Produktion aufweist, ist seine Herstellung komplex und das Resultat exzellent. Die Farbe ist Bernstein und Golden und er schmeckt nach Trockenfrüchten, Honig, Quitten, Zitrusfrüchten? Dieses bietet ihm diesen süßlichen Charakter, ideal zu Nachspeisen, wie zu Schokolade.  

In dem Gebiet führt man interessante Aktivitäten um seinen Prozess aus der Nähe kennenzulernen durch, Besuche der Weinberge und der Bodegas und Verköstigungen seiner Arten und Varietäten mit  Marriages inklusive, und man kann immer online Wein kaufen falls man nicht in der Nähe ist. Hast du Lust? Heute empfehlen wir dir 2 gute Weine aus Ribeiro:

 TAGS:Viña Meín Blanco 2011Viña Meín Blanco 2011

Viña Meín Blanco 2011: Viña Meín ist ein Klassiker unter den Ribeiro. Aromatisch, frisch  und fruchtig, ein hervorragender Wein.

 

 

 TAGS:Viña Reboreda 2012Viña Reboreda 2012

Viña Reboreda 2012: Viña Reboreda ist ein großartiges Beispiel eines gut gelungenen Ribeiro zu einem akzeptablem Preis. Ideal für den Anfang.