Schlagwort: schaumweine

3 Filme in denen Champagner eine große Rolle spielt

 TAGS:undefinedDie siebte Kunst, der Film, ist auch ein Genuss für unsere Sinne, wie ein Glas Champagner, welches selbst seine Momente auf der großen Leinwand hatte. Es ist also an der Zeit, den großen Auftritten des Champagners im Kino ein wenig Beachtung zu widmen.

  1. James Bond: Eine Filmserie die zur Ikone in Großbritannien und dem Rest der Welt geworden ist und für Glamour und Exklusivität in jedem seiner Teile steht. Die besten Champagner haben sich daher als essentiellen Drink unseres favorisierten Spions positioniert: Bollinger und Dom Perignon.
  2. Champagne: Dieser Film kann auf einer solchen Liste nicht fehlen. Der legendäre Stummfilm von Alfred Hitchcock erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens die ein exklusives Leben dank des Champagner-Geschäfts Ihres Vaters lebt. Die Szene im riesigen Champagnerglas am Anfang und Ende des Films bleibt unvergessen und wurde im Laufe der Zeit immer wieder im Filmgeschäft kopiert.
  3. Der große Gatsby: Auch im modernen Kino spielt Champagner eine Rolle. Nicht zuletzt in diesem großartigen Film, der auf dem gleichnamigen Buch von F. Scott Fitzgerald basiert und die feuchtfröhlichen Feste von Leonardo DiCaprio als Gatsby farbenfroh darstellt. Auch wenn das Originalbuch keinen Champagner gesondert herausstellt, haben sich die Drehbuchautoren für Moët & Chandon während des ganzen Films entschieden. Ohne Frage, eine zwei-stündige Werbesendung für die französische Kelterei.

„Viel kann schlecht sein, aber viel Champagner ist gerade genug.“

champagner, Kuriositäten, Frankreich, Schaumwein, französischer wein

 TAGS:Luc Belaire BrutLuc Belaire Brut

Luc Belaire Brut

 

 

 TAGS:Charles Tession Brut Rosé Grand CruCharles Tession Brut Rosé Grand Cru

Charles Tession Brut Rosé Grand Cru

Mumm und die Formel 1: Eine Romanze geht zu Ende

 TAGS:undefinedDas größte Autorennen, die Formel 1, hat die 15 Jahre währende Allianz mit seinem offiziellen Sponsor beendet: dem Sekt Mumm.

Der Dachverband der Formel 1 und G.H. Mumm waren 15 Jahre vereint und haben ihre Liaison trotz des Angebots eines 5.000.000 Euro-Sponsorships der Eigentümer von Mumm – Pernod Ricard – beendet. Die Führungsriege der Formel 1 sah das Angebot als zu schlecht an.

Das Ende des Sponsoring-Vertrages bedeutet auch das Ende der traditionellen Sektduschen der Gewinner, die nach jedem Rennen auf dem Podium eine 3 Liter Flasche Sekt bekommen haben. Ab sofort liefert Moët & Chandon der französischen Firma LVMH den Gewinner-Champagner. Mumm hört damit auch auf, das Formel 1-Motiv auf seine Flaschen zu drucken.

Pernod Ricard quittierte die Nachrichten mit einem versöhnlichen Statement: „Wir haben die 15 Jahre als offizieller Champagner der Formel 1 genossen – sie waren ein großer Erfolg im Bezug auf die Sichtbarkeit unserer Mission. Wir entwickeln uns ständig weiter, wollen anregen und die Grenzen austesten, weshalb wir die Gelegenheit nutzen: Die Formel E (Das Autorennen der Elektroautos) zu unterstützen. Sie ist wirklich innovativ und passt gut zu unseren Werten und unserer Marke. Sie ist auch eine natürliche Weiterentwicklung dieses Sports.“

Mit dieser Entscheidung ergreift Pernod Ricard neue Möglichkeiten für das eigene Sponsoring. Wer aber bei der Formel 1 das Podium erklimmt, soll trotzdem nicht leiden und bekommt jetzt eben Moët & Chandon.

 TAGS:Mumm Cordon RougeMumm Cordon Rouge

Mumm Cordon Rouge: Im Jahre 1876, als Tribut für die besten Kunden des Unternehmens, dekorierte das französische Weingut, G. H. Mumm, einige seiner Flaschen mit einem roten Band, dem ‚Cordon rouge‘. 

 

 TAGS:Moët & Chandon Brut ImpérialMoët & Chandon Brut Impérial

Moët & Chandon Brut Impérial – ein fürstlicher Edelschaumwein der erfolgreichsten Champagnermarke der Welt! Er sich zweifelsohne durch die vollendete Harmonie seiner drei Traubensorten aus, die ihm eine Eleganz verleiht, wie sie selten zu finden ist: zartperlig, geschmeidig und glamourös.

*Bild: Nick Redhead (flickr)

2 Nachspeisen, welche dir den Frühling versüßen

 TAGS:undefined

Es gibt nichts Besseres als mit seinen Gästen einen Nachtisch zu genießen und dieser Frühling bietet Ihnen eine ausgezeichnete Möglichkeit diese zwei Torten zuzubereiten.

Frühlingstorte aus Kiwi

Diese Torte ist wegen seiner Zutat Kiwi eine gesunde Möglichkeit, die reichhaltig an Vitamin C und Eisen ist.

Zutaten:

  • 1 Blätterteig
  • 6 Kiwis
  • 1 Glas Streichkäse
  • 4 Esslöffel Kondensmilch
  • 1 Kuchenglasur oder neutrale Gelantine

Zubereitung:

  1. Legen Sie eine Backform mit Backpapier aus und legen Sie den Blätterteig darüber.
  2. Drücken Sie den Blätterteig mit einer Gabel ein und legen Sie einige rohe Kichererbsen darüber, um zu vermeiden, dass er aufgeht.
  3. stellen Sie alles bei 180°C für 15 Min. in den Backofen.
  4. Für die Füllung schälen und schneiden Sie die Hälfte der Kiwis und mixen Sie alles mit einem Mixer.
  5. Fügen Sie die gemischte Kiwi in einen Behälter, fügen Sie den Käse und die Kondensmilch hinzu und mixen Sie weiter, bis sich eine Creme bildet.
  6. Lassen Sie den Blätterteig abkühlen und geben Sie die Kiwi Creme darüber, dekorieren Sie alles mit dem Rest der geschälten und in Scheiben geschnittenen Kiwis.
  7. Geben Sie darüber die Tortenglasur oder die neutrale Gelantine, die Sie vorher nach Anleitung zubereitet haben.

Käse- und Kirschtorten

Diese typische Torte aus Spanien ist ideal, um sie mit 4 Gästen in diesem Frühling zu genießen.

Zutaten:

  • 1 Hauch Margarine ohne Salz
  • 1 Paket Napolitana Kekse
  • 50 ml Kondensmilch
  • 1 Hauch trockene Kirsche
  • 3 Eier
  • 150 ml Schlagsahne
  • 250 gr Frischkäse ohne Salz

Zubereitung:

  1. Zermahlen Sie ein Packet der Napolitana Kekse und mischen Sie diese mit der Margarine ohne Salz, bis sie eine Masse bilden, mit dem Sie die Backform füllen können.
  2. Lassen Sie den Teig im Kühlschrank abkühlen, bis die Füllung fertig ist.
    Geben Sie 250 gr Frischkäse ohne Salz, 3 Eier, 50 ml Kondensmilch und 150 Schlagsahne in eine Rührschüssel. Mischen Sie alle Zutaten gut.
  3. Geben Sie den Inhalt der Rührschüssel zur kalten Masse und geben Sie ein wenig trockene  Kirsche über die Torte.
  4. Bei 180°C im Backofen backen bis die Torte braun wird.

Guten Appetit!

 

 TAGS:Casa de la Ermita Dulce Tinto Monastrell 50clCasa de la Ermita Dulce Tinto Monastrell 50cl

Casa de la Ermita Dulce Tinto Monastrell 50cl

 

 

 TAGS:Taittinger Brut RéserveTaittinger Brut Réserve

Taittinger Brut Réserve

 

 

Kennen Sie die Weingegenden in Argentinien?

 TAGS:undefined

Gelegen im äußersten Norden des amerikanischen Kontinents, in Argentinien. Argentinien ist ein wunderschönes Land und außerdem das fünfte Weinproduzentland weltweit. Die Mineralstoffreichheit des Bodens und das Klima begünstigen die Produktion der verschiedenen Weinarten.

Heute besitzt Argentinien mehr als 200.000 Hektar angebaute Weinberge, das sind 2.7% der Weltgesamtheit der Weinberge.

Am Anfang ging die Entwicklung der Weinindustrie in Argentinien nur langsam voran, seit 1853 dank unter anderem der Ankunft der europäischen Immigranten gab es einen wichtigen Wandel, besagte Immigranten brachten neue Anbautechniken, edle Trauben und Herstellungsvorgänge der Weine mit.

Die wichtigsten Weingegenden in Argentinien sind:

  1. Region Salta und Catamarca. Diese Region befindet sich zwischen dem 22 und 29 südlichen Breitengrad, es umfasst das Tal Cachalquies, im Osten Salta und im Norden Catamarca (wo man Chardonnay, Chenin und Cabernet Sauvignon anbaut), die Täler der Provinz Catamarca (wo der Relief bergig ist und das Klima von der Höhe abhängt, hier baut man weiße und Rosé Vielfalten an.
  2. Region Rioja. Umgeben von kleinen Tälern im Osten der Provinz, zwischen den Bergen Velasco und dem Gebirge Famatina, Chlecito und Aminga, wo man gute Rotweine anbaut. Es besitzt eine Art alluvionalen Boden, der sowohl weiße als auch Rosé Vielfalten produzieren kann, so wie auch die Rioja Torrontés, Moscatel Alejandria und Torrontés sanjuanino. Man sagt, dass die Weine aus dieser Gegend von fruchtigem und intensiven Geschmack sind sowie mit süßen Tanninen.
  3. Region San Juan. Die Weinkultur ist hauptsächlich im Tal Tulum entwickelt und in geringerem Grad in den Tälern Onda und Ullum. Diese Region ist der Hauptproduzent der Tafeltrauben im Land, mit einer Anbaufläche von 60.000 Hektar. Er besitzt ein beständiges Klima und geringe Regenfälle, seine Vielfalten sind vorwiegend Rosé und Weißweine, die beliebteste Vielfalt im GEbiet ist die Kirsche (Rosétraube) sowie der Moskatel aus Alexandria, Pedro Giménez und der Torrontes aus Rioja.
  4. Region Mendoza. Es nennt sich „die Erde der guten Sonne und des guten Weines“. Zwischen den roten Vielfalten der Region befinden sich Malbec, Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah und Tempranillo. Man teilt sie in 4 Gegenden: Medizinischer Norden (Hersteller von Weißweinen wie Chenin, Ugni Blanc und Torrontés); hohe Gegend mit dem Fluß Mendoza (Hersteller von roten Vielfalten wie Syrah, Merlot und Boyarda und weiße Vielfalten wie Viognier, Chardonnay und Merlot); Gegenden im Osten Mendocino (Hersteller von Tempranillo und Syrah); Uco Tal (Hersteller von roten Vielfalten wie Barbera, Cabernet Sauvignon und Merlot und weiße wie Chardonnay und Semillon.
  5. Region Südargentinien. Diese Gegend liegt im Ort Epuyén in der Provinz von Chubut. Diese Region ist ein ausgezeichneter Hersteller von Weißweinen, obwohl man sie weltweit auch als Merlottraube kennt, die früh reift und wegen Pinot Noir.

 

 TAGS:Bodega Norton Reserva Malbec 2011Bodega Norton Reserva Malbec 2011

Bodega Norton Reserva Malbec 2011 ist ein Rotwein mit DO Mendoza auf Basis von Norton Casta und Malbec des Jahrgangs 2011.

 

 

 TAGS:Chardonnay Reserve Finca las Moras 2013Chardonnay Reserve Finca las Moras 2013

Finca las Moras Reserve Chardonnay 2012 ein Weißwein mit DO San Juan hergestellt mit Chardonnay aus 2012.

 

 

 TAGS:Callia Extra BrutCallia Extra Brut

Callia Extra Brut ein Schaumwein aus der Region San Juan. Hergestellt von den Bodegas Callia und enthält einen Alkoholwert von 12.5°.

Der italienische Schaumwein, Konkurrenz des Sekt

 TAGS:undefinedEs stimmt, dass der Sekt ein spektakuläres Wachstum in seiner Exportmenge erreicht hat, dank der Werbebemühungen seiner nationalen Hersteller unter vielen weiteren Faktoren. Trotzdem sollte man nicht die Arbeit vergessen, die noch bleibt, um seine definitive Aufstellung als globale ?Marke? zu erreichen, ein noch ausstehender Bereich, obwohl der eingeschlagene Weg in dieser Hinsicht vielversprechend ist.

Dennoch gibt es Produkte, wie der italienische Prosecco, der im Gegensatz zu dem französischen Champagner eine ernsthafte Bedrohung für die Weiterentwicklung unserer Schaumweine darzustellen scheint, so wie kürzlich ein veröffentlichter Bericht von der Rabobank preisgab, der sich auf die neusten Tendenzen in der Weinwelt konzentriert.

Laut dieser Studie sind die Exporte des italienischen Schaumweins nach England um spektakuläre 40,2 % angewachsen,  in Bezug auf das Vorjahr 2013. Einer der Autoren Stephen Rannekleiv, hob hervor, dass genauso wie es in den letzten Jahren in den Vereinigten Staaten passierte, sich der Prosecco in ein tägliches Produkt verwandelt hat, der bei informellen Feiern getrunken wird und ein ?erschwingliches Luxusgut? für die Verbraucher der britischen Insel ist.

Das merkwürdigste ist, dass im Gegensatz zu dem, was man denken würde, die italienischen und spanischen Schaumweine den Franzosen kaum den Marktanteil ?stehlen?, der in der Regel für besondere Anlässe reserviert ist und die in einer beträchtlich würdevollen Art den Impuls der ?kürzlich angekommen? standhalten, immer die britischen Verbraucher im Sinn, die ein großer Teil ihres traditionellen Bildes sind.

Zweifellos ist der entscheidende Faktor im Aufschwung dieser Weine der Preis, der es geschafft hat, dass sich sein Verbrauch als Getränk des täglichen Lebens erweitert, auf eine ähnliche Weise wie die, mit der wir hier eine Flasche Wein öffnen, für eine informelle Begegnung mit Freunden oder sogar für ein Essen oder Abendessen an einem Wochentag.

Tatsächlich hat der Verkauf der Proseccos den des Champagners zum ersten Mal übertroffen, mit 307 Millionen exportierten Flaschen weltweit, während der des französischen Schaumweins bei 304 Millionen Flaschen geblieben ist.

Kennst du den Prosecco? Wir empfehlen dir heute 2:

 TAGS:Foss Marai Roös BrutFoss Marai Roös Brut

Foss Marai Roös Brut

 

 

 TAGS:Berlucchi 61 Franciacorta Rose'Berlucchi 61 Franciacorta Rose‘

Berlucchi 61 Franciacorta Rose‘

Unterschied zwischen dem Syrah und dem Shiraz

 TAGS:Syrah ist eine rote Traubenart die aus den kalten Gebieten Frankreichs kommt. Mit dieser Art kann man monovarientale Weine herstellen, die auch Syrah, Hermitage, Syra oder Serine genannt werden.

Syrah ist eine Traubenart, die auch in vielen autonomen Regionen Spaniens empfohlen wird: Katalonien, Valencia, Extremadura. Außerdem ist sie auch in Asturias, Andalucía, Cantabria, Murcia und anderen Regionen autorisiert, praktisch in ganz Spanien.

Der Geschmack des Syrahweins ist robust, mit starkem Frucht und Veilchenaroma, seine Farbe ist intensiv und er eignet sich zum Genuss mit altem Käse, Pasta und Fleisch.

Im Gegensatz zum Vorgänger, die Bezeichnung Shiraz kommt aus den warmen Gebieten Australiens, wo der Wein sich aus den europäischen Arten entwickelte, der Shiraz hat großes Ansehen weltweit als einer der besten Rotweine erlangt.

In Hunter Valley werden einige der besten trockenen Weine in Fässern hergestellt, aber der Shiraz entwickelt sich auf eine andere Art, die sich durch die Strukturiertheit in seiner Jugend charakterisiert, und in seiner Reife präsentiert er eine samtartige Struktur und ein exquisites Aroma nach roten und schwarzen Früchten, Leder, Schokolade und Stroh.

Andere Zonen Australiens wo Shiraz produziert wird sind:

  • Mudgee: Produziert leckeren, konzentrierten Shiraz mit intensiver Farbe. Zudem Chardonnay und Cabernet Sauvignon
  • Queensland: Hat eine kleine Weinbaufläche auf einer Höhe von 750 bis 900 Metern. Die Weinstöcke, die sich am besten anpassen sind Shiraz und Semillon.
  • Murray River Valley:  Liefert mehr als 180% der Weintrauben aus Victoria, Lindemans ist die größte Anbauzone, und produziert 64% rote Sorten wie Shiraz, Pinot Noir und Merlot.
  • Barossa Valley: Diese Zone eignet sich um fleischliche und großzügige Rotweine wie Shiraz zu produzieren, oder Malbec und Cabernet Sauvignon mit tiefer Farbe und hoher Konzentration.
  • McLaren Valle: Diese Zone 40 km von Adelaida entfernt, hat ihren Rum dank ihres Rotweins mit eisenartigem Charakter, der auf der Basis von Shiraz und Cabernet Sauvignon produziert wird.
  • Margaret River Region: Liegt 250 km von Perth entfernt und ist weltweit für die Qualität seiner Weine bekannt, die aus den Sorten Shiraz, Chardonnay, La Chenin, Merlot und anderen gewonnen werden.

Ohne Zweifel gibt es einige Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf die Geschichte des Syrah und des Shiraz, aber hauptsächlich unterscheiden sie sich in ihrer Herkunftsbezeichnung.

 Überprüfen wir den Unerschied? Hier hast du 2 große Weine, einen von jeder Traubensorte. Welchen nimmst du? 

 TAGS:Dominio de Valdepusa Syrah 2006Dominio de Valdepusa Syrah 2006

Dominio de Valdepusa Syrah 2006 : Wahrscheinlich der beste Syrah Wein Spaniens.

 

 

 TAGS:Penfolds Bin 128 Coonawarra Shiraz 2010Penfolds Bin 128 Coonawarra Shiraz 2010

Penfolds Bin 128 Coonawarra Shiraz 2010: Penfolds ist eine der wichtigsten Bodegas weltweit, sie mischt seit vielen Jahren die besten Shiraz aus verschiedenen Zonen Australiens um die besten Weine zusammenzufügen.

La Mancha, die Europas keller

 TAGS:Wer würde sich vorstellen, dass die Landschaft, in der Don Quijote campte, sich in den größten Weingarten des Planeten verwandeln würde? Gegossen von den Flüssen Guadiana, Tajo und Júcar, verbucht das Bundesland Castilla-La Mancha mehr als 400.000 Hektar Weinberge, weshalb die als ?Bodega Europas? bekannt ist.

Und in ihr, als Referent, findet man die geschützte Herkunftsbezeichnung La Mancha.

Der Weinbau war seit immer und durch Tradition Teil dieses Landes, nicht umsonst hat Miguel de Cervantes in seinem Werk viele Andeutungen auf den Vino Manchego gemacht, wie in dieser: ?Er belobigte den Wein so sehr, dass er ihn zu den Wolken brachte, obwohl er sich nicht traute ihn lange bei ihnen zu lassen damit er nicht wässerig wurde.

Geschichte

Obwohl die dokumentierte Herkunft der Weinkultur in La Mancha auf die Jahrhunderte XII-XIII datiert, nach der Wiederbevölkerung dieser Ländereien mitten in der Zurückeroberung, fehlt niemand, der sagen muss, dass die Weinstöcke aus La Mancha bis auf die Römer zurückgehen.

Während der Jahrhunderte XVI und XVII versorgten die die Weine dieser Region den Hof aufgrund ihrer Nähe zu Madrid.

Der Weinbau in La Mancha erreicht seine maximale Expansion ab 1940 aufgrund der Einbürgerung vieler Winzergenossenschaften in der gesamten Region.

Der Weinbau ist zudem die ökonomische Hauptbeschäftigung der Munizipien, die die geschützte Herkunftsbezeichnung La Mancha einschließt.

Mehr als ein Qualitätszertifikat für den Export, ist die geschützte Herkunftsbezeichnung ein Instrument, dass es erlaubt die Produktion zu diversifizieren und bemerkbare Differenzen zwischen Weinen gleicher Weinstöcke, aufgrund des Klimas, hervorzurufen. Frische, erfrischende, säuerliche und metallische Weine oder runde, süßliche mit einem erhöhten Alkoholgehalt.

In Betracht auf die uralte Tradition des Weinbaus in La Mancha, begann die geschützte Herkunftsbezeichnung La Mancha in 1973 und bekam eine eigene Identität im Jahre 1976 durch den Ministererlass, der die Regulierung der D.O. verabschiedete und durch die Kontrollstelle.

Diese Zusammenarbeit öffentlichen Rechts hat als fundamentale Mission die Verteidigung der Weinkultur ihrer Produktionszone durch die Garantie, die Qualität und die Vermarktung ihrer Weine, in Zusammenarbeit mit den mehr als 300 der geschützten Herkunftsbezeichnung La Mancha angehörigen Bodegas, die die Herstellung ihrer Produkte mit großer Sorgfalt betreuen.

Es gibt ca. 200 Unternehmen, die Flaschenwein vermarkten, 80, die außerhalb Spaniens verkaufen. Mehr als 100 Bodegas mit geschützter Herkunftsbezeichnung widmen sich der Herstellung von Crianza Weinen.

Die Region und ihre Umgebung

La Mancha ist eine natürliche Region um Zentrum Spaniens, südlich des Hochplateaus, das eine der größten Oberlandflächen der spanischen Halbinsel darstellt.

Mit nicht immer klar definierbaren Grenzen,  nimmt man an, dass seine Extension mehr als 30.000 Quadratkilometer beträgt und die Provinzen Albacete, Ciudad Real, Cuenca und Toledo einschließt.

Auf der Hochebene Kastiliens liegend, ist die Orografie etwas uneben und liegt ca. 700 Meter über dem Meeresspiegel. Der Boden ist kalkhaltig und hat eine rötliche Farbe.

Die Temperaturen sind extrem aufgrund des kontinentalen Klimas und schwanken zwischen ? 15°C im Winter und 45°C im heißen Sommer.

Die Trockenheit ist eine weitere der ausgeprägten Charakteristiken ? daher kommt der ursprünglich arabische Name ?Manxa? oder ?Al-Mansha?, was ?Erde ohne Wasser? bedeutet ? da aufgrund des Mikroklimas kein feuchter Wind weht und die Niederschlagsmessung sehr gering ist (300 a 400 Millimeter jährlich).

Deshalb ist La Mancha hauptsächlich ein Trockenanbaugebiet, obwohl die Zahl der Tröpfchenbewässerungssysteme aufgrund der Restrukturierungspläne immer mehr zunimmt.

Auf der anderen Seite erfreut sich die Region an 3000 Sonnenstunden jährlich, um die Reben reifen und ihre besten Weintrauben hervorbringen zu lassen.

Klassifikation der Manchego Weine

Nach ihrer Vielfalt

Um die große Vielfalt ihrer Weine zu gewährleisten, hat man in La Mancha immer Auswahl, aber ohne auf Qualität verzichten zu müssen.

  • Junge Weine, die in weniger als 9 Monaten nach ihrer Herstellung konsumiert werden müssen.
  • Traditionelle Weine, deren natürliches Leben mit dem der Crianza Weine vergleichbar ist, obwohl ihre Aufbewahrung in Tanken oder Tonkrügen erfolgte.
  • Crianza Weine, mit zwei Jahren natürlicher Reifung, die in Fässern oder Flaschen erfolgen sollte.
  • Reserva Weine, mindestens zwölf Monate im Eichenfass gereift, und 24 Monate in der Flasche.
  • Gran Reserva Weine, mindestens vierundzwanzig Monate im Eichenfass gereift, und 6 Monate in der Flasche.
  • SchaumweineNach traditioneller Metode hergestellt, mindestens 9 Monate in der Flasche gereift. Weine mit 10,5 % vol. Alkohol, trocken, halbtrocken, süß, extra- Dry und extra- Brut, mit fruchtigem Aroma.
  • Natürlich süße Weine, mit einem natürlichen Alkoholgehalt über 15% vol. und einem erworbenen Alkoholgehalt nicht unter 13% vol.
  • Perlweine Sind junge Weine, die aufgrund ihrer Herkunft oder ihrer eigenen Herstellung einen kleinen Kohlendioxidgehalt aufweisen, der bei der Fermentation fruchteigener oder zugefügter Zucker entsteht.

Nach ihrer Farbe

Die großen thermischen Schwankungen und die variierende Niederschlagsrate, die günstige Bedingungen für den Weinbau schaffen, bewirken, dass es in La Mancha verschiedene Rebsorten gibt:

  • Weißweine aus La Mancha: Airén, Viura o Macabeo, Chardonnay, Sauvignon Blanc,Verdejo, Moscatel de grano menudo, Pedro Ximénez, Parellada, Torrontés, Gewürztraminer, Riesling und Viognier.
  • Rotweine aus La Mancha: Cencibel oder  Tempranillo, Garnacha, Moravia, Cabernet Sauvignon, Syrah, Merlot, Petit Verdot, Graciano, Malbec, Cabernet Franc und Pinot Noir.
  • Roséweine aus  La Mancha: Cencibel oder Tempranillo und Garnacha (der größte Teil der Roséweine aus La Mancha werden aus letzterer hergestellt)

Jahre

Damit du, falls du sie findest bestellen kannst. Die Weine aus La Mancha die aus Ernten mit der Katalogisierung ?Exzellent? kommen aus den folgenden Jahrgängen:

1977 ? 1993 ? 1998 – 2004

Auf der anderen Seite wurden die folgenden Jahrgänge als ?Defizient? oder ?Regulär? eingestuft:

1972 ? 1973 und 1976

Die restlichen Jahrgänge zwischen 1970 und 2004 waren „Gut“ oder „Sehr Gut“.

Zum besseren Verständnis?

  • La Mancha ist eine ideale Zone für den Weinbau wegen ihrem kleinen Ertrag pro Hektar und der ausgezeichneten Qualität. Zudem ist, wegen den vielen Sonnenstunden pro Jahr, der Reifungsprozess der Trauben und die Gesundheit der Weinstöcke enorm.
  • Die Vielschichtigkeit ihrer Länder erlaubt ohne große Probleme Sorten aus aller Welt einzuführen, die die autochthonen Airén und Tempranillo ergänzen, deren Qualität ermöglichte, dass der Verkauf in den letzten Jahren nicht aufhört zu wachsen.
  • La Mancha ist zudem mit 450.000 Hektar Produktionszone die weltgrößte Weinbaufläche, von der 180.000 für die geschützte Herkunftsbezeichnung geeignet sind, welches sie zur größten Europas macht.

Bei so viel Wein, wie soll man aussuchen? Jede Empfehlung würde extraordinäre Weine außen vor lassen, aber wir versichern dir, dass diese beiden es wert sind:

Schaumweine aus aller Welt

 TAGS:Schaumwein ist Wein mit Kohlensäure, der aus vielen verschiedenen Rebsorten hergestellt wird, obwohl 3 von ihnen am häufigsten Verwendung finden: ChardonnayPinot Noir und Pinot Meunier.

Die Mehrheit der Schaumweine der Welt werden aus einer Mischung von Pinot Noir und Chardonnay gemacht.

Obwohl wir heute die Arten von Schaumweinen, die in aller Welt hergestellt werden vorstellen möchten (inklusive der Perlweine), ist es nicht überflüssig die verschiedenen Methoden zu erwähnen, die benutzt werden damit ein Wein Kohlensäure bekommt.

Die Methoden zur Gasbildung bei Wein unterteilen sich in:

  • Tradicional oder Champenoise: Besteht daraus, den bereits abgefüllten Wein einer zweiten Fermentation zu unterziehen. Diese Methode wird bei qualitativ hochwertigen Weinen, wie dem Champagner, benutzt.
  • Der Charmat oder Granvas: Diese Methode wird bei der zweiten Fermentation des Weins in großen Tanks realisiert und danach wird er abgefüllt.
  • Der Gasificado: Besteht daraus dem Wein direkt und auf industriellem Wege Kohlensäure hinzuzufügen.

Zudem sollte man die richtige Art des Konsums im Auge behalten:

Schaumwein wird normalerweise auf Festen genossen und normalerweise sollte seine Trinktemperatur unter 7°C liegen. Wenn es Brut Nature ist, in einem Schaumwein- oder Sektglas und bei dem Sekt Brut Nature Reserva oder Gran Reserva liegt die empfohlene Temperatur bei 5 ? 8°C. Beim Servieren sollte man das Glas leicht neigen um zu verhindern, dass es sich mit Schaum füllt und er kann zu Vorspeisen oder sogar zu Gegrilltem mit starkem Geschmack und vielen Gewürzen getrunken werden.

Die süßen oder aromatischen Schaumweine sind ideal zu Süßwaren, Gebäck, Obstsalaten oder Mousse.

Die trockenen Schaumweine sind ideal zu Vorspeisen und Gerichten mit Meeresfrüchten.

Die Existenz von Schaumweinen auf weltweitem Niveau ist sehr weitläufig:

  • Deutschland: Der deutsche Sekt.
  • Tschechien: Der böhmische Sekt
  • Spanien: Sekt und Perlweine
  • Vereinigte Staaten: Es gibt verschiedene Schaumweine, die nach traditioneller Methode zur Gasbildung hergestellt werden, vor allem in Kalifornien.
  • Frankreich: Der  Aÿze (Schaumwein aus Haute Savoie),die Blanquette de Limoux, der  Champagner, die Clairette de Die, Crémant aus dem Elsass, Bordeaux, aus Bougogne del Jura, der Loira und der Limoux, der  Gaillac spritzig und schaumig, der Wein Seyssel schaumig, der Vouvray schaumig, der Saint-Péray und der Nuvo
  • Ungarn: Der Pezsgö
  • Italien: Der Lambrusco, der asti espumante, der Prosecco, der Franciacorta und der Fragolino.
  • Luxemburg: Der Crémant aus Luxemburg,
  • Venezuela: Der Pomar schaumig, Pomar Brut, Pomar Brut Rosé, Pomar Brut Nature y el Pomar Demi Sec.

Und du, welchen nimmst du? Bei einer so großen Auswahl ist es einfach einen zu finden, der dich überrascht:

 TAGS:Bollinger Spécial Cuvée BrutBollinger Spécial Cuvée Brut

Bollinger Spécial Cuvée Brut, eines der größten Champagnergüter der Welt präsentiert uns diesen Champagner: Leicht, aromatisch und cremig im Mund, ein Wunder jeder Schluck.

 

 

 TAGS:Codorníu Blanc de BlancsCodorníu Blanc de Blancs

Codorníu Blanc de Blancs, In Spanien werden große Schaumweine, mit einem niedrigeren Preis als ihre französischen Kollegen, hergestellt. Codorníu ist eine der Hauptmarken und dieser Blanc de Blancs ein guter Exponent.

Asti – Champagner?

 TAGS:Einer der häufigsten Fehler, auf den die meisten reinfallen ist den Moscato d?Asti (oder umgangssprachlich trockener Asti) mit dem Champagner zu verwechseln, nicht jede Flasche die Kohlensäure hat ist ein Champagner. Das ist beim Asti der Fall, es ist ein Schaumwein, hergestellt in einem Gebiet, das seinen Namen trägt, in der Region Piamonte (Italien). Der Champagner wird hauptsächlich in der Region von Champagne in Frankreich hergestellt, in beiden Fällen sind sie es wert, nach ihrem Ursprung benannt zu werden. Außer dieser sehr allgemeinen Übereinstimmung der Weine der ?Denominacion de Origen? (Herkunftsbezeichnung) liegt der Unterschied hauptsächlich in der Herstellung, die sich sehr von der des Champagners unterscheidet.

Seine Herstellung

Der Asti wird mit einer natürlichen Methode namens Charmat hergestellt. Das bedeutet, dass die Kohlensäure nicht zersetzt wird, so wie bei den Schaumweinen, denen man Kohlensäure hinzusetzt, als wäre es Limonade. Dieser natürliche Vorgang macht ihn so gut und erreicht eine perfekte Süße, die so typisch für den Asti ist, eine Süße, die auch natürlich entsteht.

Der Asti wird normalerweise aus der Moscato-Traube gemacht, der Champagner dagegen aus der Pinot Noir Traube, Pinot Meunier Traube und Chardonnay Trauben. Wegen der unüberbrückbaren Unterschiede der Rohstoffe entstehen zwei total unterschiedliche Produkte, auch wenn viele auf den Vergleich bestehen und in die Falle gehen.

Perfekte Begleitung zum Essen: ?Der Asti ist perfekt als Aperitif, als Begleitgetränk zum Nachtisch und einer Tischrunde?.

Der Asti ist ein Schaumwein, in Italien einer der beliebtesten und wie man dort sagt ?der anziehendste Schaumwein?. In Asti wo man die Schaumweine herstellt, sieht man, dass die Moskato Rebe sich in seinen schönen Berglandschaften hervorhebt, diese Traube die einen typischen Geruch nach Orange, Honig, Früchte und Akazie hat. Diese Fakten verwandeln den Asti in einen sehr aromatischen Wein.

Den Asti können wir als fruchtig, sehr ausgeglichen und mit einem Hauch von perfekter Süße beschreiben.  Er hat 8 Grad Alkohol aber wir können auch welche mit 7,5 bis 9.5 Grad Alkohol finden, die meisten Schaumweine dagegen liegen bei 12° Alkohol, eine Tatsache, die ihn leichter trinken lässt.

Auch wenn die Mehrheit der Asti weiß ist, trifft das nicht auf alle zu. Wir finden bei geringerer Menge Asti roséfarbene wie den Riccadona Ruby. Diese Art der roséfarbenen scheinen fruchtige Aromen wie Kirsche, Sauerkirsche und Brombeere zu haben, daher die Farbe.

Die Qualität des Asti wird durch die D.O.C.G garantiert, die Organisation die für die Kontrolle und Garantie der Weine der Denominación de Origen zuständig ist. Aber die beste Bestätigung für einen Asti ist seine Frische und sein trockener Geschmack, die perfekte Begleitung für eine besondere Angelegenheit.

Wichtig: Trinken Sie den Asti zwischen 6°C y 8°C.

Weiche Weine, Schaumweine, aromatische Weine

 TAGS:Gestern fingen wir an, von den benutzten Ausdrücken in den Weinprobenotizen zu sprechen. Das Ziel ist Entschlüsselung der manchmal unerklärlichen Sprache der Welt der Weinproben denn das wird uns helfen zu verstehen, wie die Weine sind, die man uns erklären will und ob wir diese für unsere eigene private Kellerei wählen oder nicht.

Heute machen wir mit 3 Ausdrücken weiter: Weiche Weine, Schaumweine, blumige Weine.

Das Erste, was zu verstehen ist, ist auf welche konkreten Eigenschaften eines Weines wir uns beziehen, später geben wir noch ein Beispiel gemäß der bescheidenen Meinungen dieses noch bescheidenen Bloggers. Aber in der Geschmackswelt, die so unsachlich ist wie immer, ist die letzte Entscheidung ihre eigene, Sie müssen sagen, welche Qualitäten Sie bei einem Wein mögen, zu ihrem Verständnis gibt es diese Eigenschaften. Wir fangen bei den Weißweinen an:

Die weichen Weine sind diejenigen, die eine zu niedrige Säure besitzen und denen es an Frische fehlt. Das heißt, dass es sich um einen charakteristischen Geschmack des Weins handelt. Das Fehlen der Säure kann eine positive Eigenschaft bei einem süßen Wein sein, aber bei einem normalen Wein erscheint der Geschmack nach einem ?alkohollosen? Getränk ohne jeglichen Charakter. Wie viele Eigenschaften des Weins erlaubt er eine subjektive Bewertung. Als Beispiel ein Wein, der mir ein wenig weich erschien, war der Blasón del Turra Rosado 2005.

Der Geruch, der berühmte Geruch ist ein Begriff, der sich auf die passenden Aromen des Jahrgangs des Weins bezieht. Es ist das tertiäre Aroma. Die ersten Aromen sind das Obst, das aus der Traube kommt, das Zweite sind die aus dem Gärungsprozess und die Dritten sind die, die mit dem Altern kommen.

Normalerweise ist es ein gewöhnlicher Raum, das bedeutet das die in amerikanischen Fässern gelagerten Weine vanille Aromen annehmen und die in französischen Fässern gelagerten dagegen ein Aroma von Leder und Tabak. All diese Aromen wären Teil des Geruchs eines Weins und die jungen Weine haben diese nie, da sie keinen Alterungsprozess durchlaufen haben.

Ein Wein der einen ausgezeichneten Geruch besitzt ist der Marboré 2005, aus Somontano.

Wenn wir dagegen vom Glanz eines Weines sprechen, dann sprechen wir von seinem Aspekt. Ein Schaumwein ist ein Wein der einen visuellen Aspekt präsentiert strahlend und rein mit heller Spiegelung. Diese Weine scheinen von einer Werbefotografie zu kommen. Der letzte den ich mit dieser perfekt entwickelten Eigenschaft probiert habe, war der Gran Feudo Chivite Chardonnay 2011. Trotzdem muss ein Schaumwein nicht besser oder schlechter als ein weniger glänzender sein. In diesem Fall können wir Ihnen garantieren, dass der Wein spektakulär war.

Könnten Sie mit diesen Angaben Beispiele für weiche, schaumige Weine oder Weine mit einem guten Geruch geben?