Schlagwort: ruhender tequila

Tequila, ein Getränk mit Kraft

 TAGS:Der Tequila ist ein Destillat, das ursprünglich aus Mexiko stammt, aus Jalisco um genau zu sein. Er wird aus destilliertem Saft aus der Agave hergestellt, einer Pflanze der saftigen Art, die Flüssigkeit in den Blättern behält, die dazu dient Tequila herzustellen sowie die Mischung mit anderen Getränken und Likören. Sowie andere Getränke hat der Tequila ebenfalls eine Denominacion de Origen, die man in 5 Staaten in Mexiko unterscheidet.

  • Guanajuato
  • Jalisco
  • Michoacán
  • Tamaulipas
  • Nayarit

 

Arten des Tequilas

Der Tequila teilt sich in zwei Hauptkategorien:

  • Edler Tequila oder auch purer Tequila genannt
  • Gemischter Tequila.

Der Unterschied zwischen dem einen und den anderen Tequila ist der, das beim edlen Tequila der Zucker, der aus der Agave kommt sich in Alkohol wandelt und beim gemischten Tequila Traubensaft hinzugefügt wird, der nicht aus der Agave stammt.

In diesem Fall des edlen und des gemischten Tequilas passiert etwas sehr ähnliches wie es auch bei den Getränken wie Whisky oder dem Pisco der Fall ist, das edle kann man nur in Mexiko zubereiten, das gemischte dagegen findet man auch an anderen Orten außerhalb der Denominacion de Origen.

Sowohl den edlen Tequila als auch den gemischten Tequila kann man in 3 Kategorien oder in 3 Klassen finden, die wir Ihnen hier vorstellen und sofort erklären möchten:

  • Weißer Tequila ? Auch als ?silberner Tequila? bekannt. Diesen Tequila erhält man aus einer kürzlich gemachten Destillierung, er ist nur Stunden im Fass oder einige Tage, aber keine Woche, so wird sein Geschmack unveränderlich von seinem Empfang bis zur Abfüllung. Die Flaschen haben eine Gradeinteilung von mind. 35° Alkohol und max. 55° Alkohol. Dieser Tequila macht seinem Namen alle Ehre, denn er ist weiß.
  • Ruhender Tequila ? Dieser Tequila schuldet seinen Namen daher, dass er ?ruhend? bleibt, mind. 2 Monate in den weißen Holzfässern oder Steineiche. Dieser Tequila scheint trockener als der weiße Tequila, er hat einen Geschmack, der aus dem Holz strömt, eine natürliche Farbe, die dem Amber ähnelt. Die Flaschen haben eine Gradeinteilung von mind. 35° und max. 55° Alkohol.
  • Alter Tequila ? auch als ?Gold Tequila? oder ?Tequila Gold? bekannt. Dieser Tequila ist mindestens ein Jahr gereift, normalerweise in neuen weißen Eichenfässern oder in der Zweitnutzung. Er hat eine Farbe von dunkel Amber. Wenn er die 3 Jahre der Reifung überschritten hat, wird er ?Tequila extra alt? genannt.

Machen wir den Test? Heute empfehlen wir Ihnen Tequila jeder Art, plus einer Überraschung:

  • Tequila Herradura Silver: Die weißen Tequila sind am bekanntesten in Spanien. Ihre Herstellung ist leichter und sie sind die billigsten, weswegen man sie auch mit wenig Qualität in Verbindung bringt. Dieser Tequila Herradura Silver zeigt Ihnen, dass diese Art Tequila außergewöhnlich sein kann.
  • Tequila Don Julio Reposado: Don Julio Reposado ist ein Tequila von großem Prestige, wegen seinem trockenen Geschmack, bei dem man die Aromen des Fasses gemischt mit den eigenen der Pflanze und der Destillation schätzen kann. Der vollständigste.
  • Tequila Herencia de Plata Añejo: Wenn Sie denken, dass der Tequila nichts für Sie ist, dann probieren Sie diesen Tequila nicht. Denn der wird Ihre Meinung ändern. Ein Tequila zum Verrückt werden. Außergewöhnlich.
  • Agavero: Agavero ist kein Tequila, es ist ein Tequila Likör mit geringer Gradeinteilung, ideal zum alleine trinken und zum kalt genießen, mit dem ganzen Geschmack eines original Tequilas.

Und Sie? Haben Sie schon mal einen Tequila probiert? Welcher ist Ihr Lieblingstequila?