Schlagwort: rioja

Die besten Weine für besondere Anlässe

Die warmen Sommermonate läuten meist die Zeit für entspannte Treffen unter Freunden, Hochzeiten und allerlei Events ein. Solcherart Veranstaltungen sind mit den besten Weinen zu begießen, bestenfalls mit jenen, die hervorragend zu hochqualitativen Zutaten und Produkten passen. Lasst uns herausfinden, welcher Wein am besten zu welchem Anlass zu genießen ist –  denn jeder Event braucht nun einmal seinen eigenen Wein!

Ein Weißer aus Burgos für große Anlässe

Weißwein wird vorzugsweise zum Aperitif oder zur Vorspeise ausgeschenkt, und warum nicht auch zum Nachtisch. Gerade bei herausragenden Events sind Gourmet-Tapas, Minigerichte und Aperitife hoch im Kurs. Der zweite Jahrgang des Clunia Albillo zeugt Burgos Wertarbeit. Der Jahrgang 2018 des Clunia vereint alle Parameter, die einen frischen und aromatischen Weißwein ausmachen, untermalt von einem köstlichen Säuregehalt, der ihm Lagerungspotential verleiht und für eine gute Reifung sorgt. Gekrönt wird dieser Wein von seiner Herkunft: Mineralität, Komplexität, Feinheit, Eleganz. „Diese Eigenschaften kennzeichnen die Böden der Finca Bocigas“, verrät Pablo Pávez, Önologe aus Clunia.

Hochsommerlicher Hitze mit Rosé- und Weißwein den Kampf ansagen

Pünktlich zum Sommerbeginn und den damit einhergehenden heißen Temperaturen, hat das Weltunternehmen Raventós Codorníu nun eine Empfehlungsliste für die erfrischensten Saisonweine herausgegeben. Diese reicht von Weißwein aus den Rebsorten Xarel·lo, Chardonnay oder Albariño bis hin zu Roséwein aus den Trauben der Pinot Noir und Garnacha.

Zum einen ist Viñas de Anna besonders für den Genuss an lauen Sommerabenden im Kreise der Freunde oder im Rahmen eines Brunch geeignet. Elegant, frisch und mit eigenem Charakter, offenbart dieser Pinot Noir mit seinem blassen, kirschfarbenen Schimmer sanfte Noten von roten Früchten wie Himbeere, Erdbeere und Kirsche, vereint mit einem floralen Veilchenduft. Zum anderen dient der Abadia de Poblet Blanc – ein frischer, körperreicher Wein mit Aromen fleischiger Früchte und weißer Blüten – hervorragend als Aperitif mit Freunden oder als Begleiter eines köstlichen Sushi.

Rotwein mit Körper

Eine gelungene Feier sollte ihren Höhepunkt in einem Fleischgericht finden, sei es Wildfleisch, Rind, Schweinshaxen oder Geflügel. Und es gibt nichts besseres, als dieses mit einem Legaris Alcubilla de Avellaneda 2015 zu begleiten, welcher 2019 als bester spanischer Rotwein ausgezeichnet wurde. Zudem erhielt das Weingut der Provinz Valladolid bei der „International Wine Challenge“, einer Weinverkostung durch international anerkannte Önologen mit Ranking und Medaillenvergabe, die Auszeichnung „Bestes Weingut der Region Ribera del Duero“.

Mit einem besonderen Rioja liegst Du immer richtig

Und solltest Du heute in die Rolle des Gastgebers schlüpfen, so raten wir Dir, auf einen Rioja zu setzen, wie beispielsweise den Vega Venta Jalón Reserva 2014: einen neuen Rotwein besonderer Reife und limitierter Herstellung. Seine Schöpfer verrieten, dass sie die Kombination der Rebsorten Venta Jalón und Imaz besonders reizte, da Trauben zweier derart gegensätzlicher und gleichzeitig außergewöhnlicher Terroirs im Zusammenspiel einen einzigartigen Wein hervorbringen müssten.

 TAGS:Miraval Rosé 2018

Miraval Rosé 2018

Der Roséwein, Miraval Rosé 2018, weist einen Alkoholgehalt von 13% Vol. auf.

 TAGS:Rioja Santiago Tempranillo 2017

Rioja Santiago Tempranillo 2017

Ein Rotwein aus der Weinregion Rioja, dessen feiner Geschmack auf die Verwendung der Rebsorten Tempranillo zurückzuführen ist.

Mileştii Mici: die größte Weinkellerei der Welt

Eine Weinkellerei, imposant wie eine Kathedrale, die selbst Museen und gesonderte Verkostungssäle birgt. Viele von uns sind der Annahme, dass die bedeutensten Weinkeller der Welt in Spanien oder Frankreich angesiedelt sind. Ein Trugschluss. Obgleich einige dort befindliche Weingüter beachtliche Flächen aufweisen, so liegt Mileştii Mici, der größte Weinkeller der Welt, etwa 30 Kilometer von Chisinau, der Hauptstadt Moldawiens, entfernt. Sind Sie neugierig geworden?

Mileştii Mici, der auf stolze 200 Kilometer Tunnel zurückgreifen kann, von welchen rund 60 Kilometer als Weinkeller zur Lagerung und Reifung von Qualitätsweinen genutzt werden, ist im Guinness-Buch der Rekorde verzeichnet. Es handelt sich zweifelsohne um einen Ort, den sich kein Önologe entgehen lassen sollte, obgleich das Ambiente etwas von Prunk beladen scheint, was bereits an dem großen Brunnen, der uns am Eingang empfängt und aus welchem reichlich Rot- und Weißwein strömt, deutlich wird.

In den im Jahre 1969 begründeten, beeindruckenden Kellerlabyrinthen sind verschiedenste Weinstraßen zu finden, die nach uns allen bekannten Rebsorten benannt sind, wie etwa Chardonnay, Cabernet oder Pinot Noir. Alle Besucher sind eingeladen, darin Halt zu machen und an zahlreichen Verkostungen teilzunehmen. Die unterirdischen Keller liegen in 80 Metern Tiefe und, während man eine Vielzahl an ordnungsgemäß gelagerten Weinen aus unterschiedlichen Regionen – vor allem aus Russland – bewundern kann, wird die Möglichkeit geboten, ausgewählte Weine zu degustieren. Die berühmte Raritätensammlung der Staatsdomäne, die sogenannte „Golden Collection“, umfasst zwei Millionen Weinflaschen der besten Winzer des Landes mit einem geschätzten Wert von mehr als 1,5 Millionen Dollar.

Dabei sind rund 70 Prozent der gelagerten Flaschen mit Rotwein befüllt, weitere 20 Prozent mit Weißwein und bei den nun bleibenden 10 Prozent handelt es sich um Dessertwein, dessen Reifung bei einer stets konstanten Temperatur von 12 bis 14 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 85 bis 95 Prozent erfolgt.

Obgleich die Atmosphäre auf uns, wie schon angedeutet, doch etwas theatralisch wirkt, so macht es auf uns durchaus den Anschein, als ob sich Weinsammler an diesem Weinparadies erfreuen. Dass diese großflächige Weinkellerei in Chisinau beheimatet ist, verwundert uns nicht, denn hier ist die Welt des Weins von ausgesprochener Hingabe geprägt.

Nicht umsonst wird hier Anfang Oktober das alljährliche Weinfest, welches oftmals als „Nationaler Weintag“ bezeichnet wird, gefeiert. In dessen Rahmen finden nicht nur Festumzüge statt, auch mit der traditionellen Weinlese in Zusammenhang stehende Aufführungen erfreuen die Gäste. All das erinnert nun wieder an die große Weinkellerei, die mit ihren Verliesen, Tunneln, Minikellern, Höhlen und Verkostungshallen einer Zauberwelt entsprungen scheint.

Ramón Bilbao Edición Limitada 2015

Ramón Bilbao Edición Limitada 2015 ist ein Wein, der uns einen modernen und innovativen Blick auf die Weinregion Rioja eröffnet.

Semele 2016

Im Rahmen der Uvinum-Auszeichnungen 2018 als Wein mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gekürt.

 

Wie gut sind weiße Rioja?

 TAGS:undefinedRioja, ein weltbekannter Wein, eine D.O. berühmt und beliebt und in vielen Regionen Spaniens verbreitet. Traditionell sind Rioja Weine rot mit gewissen Nuancen, besonderen Geschmäckern und einem runden Gaumengefühl. Riojas sind perfekt zu den meisten Fleischsorten und Gerichten, die man aus der Jagdsaison kennt.

Seit einigen Zeiten sieht aber selbst das Regulierungsgremium von La Rioja selbst, dass sich die Zeiten ändern. Denn weiße D.O. durchdrängen den Markt und erfrischen ihn mit einer ganz neuen Qualität.

Es handelt sich dabei aber nicht um einer Erfindung der Zukunft. Im D.O. Rioja wiederholt sich Geschichte: Im 17. Jahrhundert gehörte Weißwein zu den verbreiteteren Sorten in der Region.

Das D.O. La Rioja unterstützt die Weine mit allem was Sie hat, denn neben den etablierten Rotweinen gibt es eine ganz neue Welt der Weißweine zu erobern. Weiße Riojas zeichnen sich durch Ihre Komplexität und Ihre große Vielfältigkeit aus. Sie passen zu allerlei Essen und schmecken im Sommer genau so gut wie zu allen anderen Jahreszeiten. Ein frischer, junger und fruchtiger weißer Rioja passt zum Beispiel hervorragend zu Meeresfrüchten, Pasta oder Reis. Im Barrique ausgebaute weiße Riojas schmecken hingegen besonders gut zu Blauschimmelkäse oder blauem Fisch. Die lange ausgebauten Weißen sollten Sie zu saftigem Fleisch und Eintöpfen genießen.

Der wiedergeborene weiße Rioja bringt einen frischen Wind in das D.O. Wollen Sie diesen frischen Geschmack verpassen?

 TAGS:DiamanteDiamante

Diamante

 

 

 TAGS:Capellanía 2011Capellanía 2011

Capellanía 2011

 

 

Bild: Antonio Rull

Weißer Rioja: Ein frischer Trend

 TAGS:undefinedWoran denken Sie, wenn Sie an Rioja denken? Sie denken sehr wahrscheinlich an einen kräftigen, im Holzfass gereiften Rotwein. Rioja gibt es aber nicht nur in Rot. Auch weiße Riojas sind sehr sehr gut. Die Qualität hat in den vergangenen Jahren sogar deutlich zugelegt, dass weißer Rioja mittlerweile die Messlatte für spanische Weißweine geworden ist.

Wie bei allem im Leben, gibt es auch beim weißen Rioja etwas für jeden Geschmack. Vom klassischen Weißwein bis zum avangardistisch komplexen oder jugendlich fruchtigen … Die Weißweinkultur entwickelt sich in der Region Rioja seit nicht weniger als 2.000 Jahren und immer wieder – wie schon im 17. Jahrhundert – werden sie sogar wichtiger für die Industrie als die Roten.

Heutzutage fällt es den Weißweinen aus der Rioja-Region schwierig, aus dem Schatten der großen Roten zu treten. Dies ist aber nicht immer fair, wenn man sich der Qualität dieser Weine denkt. Die D.O.C. Rioja investiert daher viel, die Qualität der Weine und deren Möglichkeiten in der Gastronomie zu bewerben.

Ein junger, fruchtiger Rioja ist zum Beispiel ein großartiger Begleiter zu Pasta, Meeresfrüchten, Salaten oder leichten Vorspeisen. Ein im Fass gekelterter Weißwein passt hingegen gut zu Käse, geräuchertem Fisch. Wurde der Weißwein sogar im Fass ausgebaut, passt ein Rioja auch zu starken Fleischspeisen oder Eintöpfen.

Trauen Sie sich und probieren Sie diesen köstlichen Weißwein. Sie werden es nicht bereuen.

 TAGS:Hacienda López de Haro Blanco 2015Hacienda López de Haro Blanco 2015

Hacienda López de Haro Blanco 2015

 

 

 TAGS:Baigorri Blanco Fermentado en BarricaBaigorri Blanco Fermentado en Barrica

Baigorri Blanco Fermentado en Barrica

 

 

Mit diesen Weinen kriegen Sie jede(n) rum

 TAGS:undefinedOb mit oder ohne Kerzenschein: Wenn Sie zu Ihrer oder Ihrem Liebsten fahren, ist die Wahl des richtigen Weins für das perfekte Abendessen unerlässlich. Mit diesen Tipps liegen Sie niemals daneben.

Jedes Gericht braucht seinen Wein

Sie haben Fisch für Ihr romantisches Abendessen gewählt? Dann sollten Sie auch gleich einen galizischen Weißwein angeln. Albariño und Verdejo sind Ihre Begleiter für das sinnliche Dessert und wenn es Fleisch statt Fisch gibt, sollten Sie immer einen muskulösen Rotwein mitbringen.

Rotwein, einfach besser

Es gibt Studien, die nahelegen, dass Rotwein für die Liebe das beste Getränk ist. Es ist gut für das Herz und damit auch für ihr Sexualleben.

Schaumweine beleben die Lust

Für eine prickelnde Romantik sollte auch ein Schaumwein nicht fehlen. Blasen (im Wein) ist Freude und Sinnlichkeit. Qualität hat natürlich seinen Preis, aber Ihr Gegenüber ist es wert.

Für den fruchtigen Geschmack

Zu vielen Speisen ist ein fruchtiger Wein eine exzellente Wahl. Sie kosten in der Regel nicht zu viel und sind einfach köstlich. Achten Sie darauf, dass der Wein magenfreundlich ist, leicht und fruchtig, damit Ihr romantisches Essen am richtigen Örtchen endet.

Rioja passt immer

Rioja ist Ihr Partner für die besinnlichen Stunden der Nacht: er kann stark sein oder sanft und ist damit was immer Sie am Ende des romantischen Abends brauchen. Rioja-Weine sind wie spanische Liebhaber: sie enttäuschen so gut wie nie.

Auch der Wein braucht ein Outfit

Achten Sie nicht nur darauf, dass Ihr Hemd oder Kleid frisch gebügelt ist. Viele moderne Weine bieten neben fantastischen inneren Werten ein hübsches Äußeres. Den Namen der/des Liebsten auf dem Etikett? Rote Farben? Herzen? Auch eine kitschig bunte Flasche kann hervorragend schmecken.

 TAGS:Pipoli Aglianico del Vulture DOC 2013Pipoli Aglianico del Vulture DOC 2013

Pipoli Aglianico del Vulture DOC 2013

 

 

 TAGS:Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015

Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015

 

 

Bild: HannahWebb

Rioja-Wein: Der Anbruch einer neuen Epoche

 TAGS:undefined

Laut Tim Atkins Erläuterungen im Rahmen der jährlichen Weinverkostung des Vereinigten Königsreichs, ist der Wein aus der Rioja in eine neue Epoche eingetreten: ?Das Model Bordeaux oder Champenois setzt sich nun auch hier durch. Menschen aus der ganzen Region kaufen Trauben, auch ähnlich wie in Borgoña oder Piamonte, wo die besonderen Orte und Böden den Stil bestimmen.?

Er fügte hinzu: ?Ich denke, dass sich in der Rioja in den letzten 25 Jahren ein wichtiger Wandel gezeigt hat, der weitere Kreise zieht, als ein Umschwung in irgendeinem anderen Ort, der für die Weinwelt von Bedeutung ist.? Des Weiteren betont Atkin, dass ?Rioja“ eine überaus erfolgreiche Marke ist. ?Man kann leicht erkennen, weshalb Rioja in der Werbung so beliebt ist“, fuhr er fort. ?Es ist nicht nur ein milder, fruchtiger Wein, denn seine Vergangenheit bringt noch einen weiteren Gesichtspunkt hervor.“

Da sich die Debatte im Hinblick auf den Rioja im Laufe der letzten Jahrzehnte auf die Unterscheidung zwischen der ?traditionellen? und der ?modernen? Herstellung konzentrierte, betont Atkin, dass dies ?verfälsche, worauf es eigentlich ankommt?. Seine Worte hierzu waren: ?Was einen Rioja ausmacht, sind die Personen, welche die Weinberge kultivieren und pflegen; und die Personen, die genau das nicht tun.“

Er bekräftigt, dass die unterschiedliche Herangehensweise in der Region, was die Bewirtschaftung der Weinberge betrifft, mehr als ein Wiederaufstieg aus einer Innovation sei. ?Was wir heute sehen ist ein Wandel hin zu einer verbesserten Tradition, denn die Weinberge in der Rioja sind von kleinem Umfang ? sehr wenige Winzer besitzen mehr als 30 Hektar Land.“

Laut Atkins persönlicher Meinung zähle die Rioja Alavesa mit ihren kalkhaltigen Steinböden zu einem der wichtigesten Orte der Region, genauso wie einige Weinberge der Rioja Alta.

Er beschreibt dieses Gebiet als ?Rioja Côte D’Or? und fügt hinzu: ?Der nördliche Teil der Rioja sollte durch seine Dörfer einen hohen Bekanntheitsgrad erlangen. Sie sollten so bekannt sein, wie die Differenz zwischen Gevrey Chambertin, Volnay und Pommard?.

?Betrachtet man die Biografie der Rioja, so dürfte die Gegenwart wohl als eine sehr emotionale Phase gewertet werden. In den nächsten 25 Jahren wird die Region nicht mehr nur als ein Ort angesehen werden, der tadellose und fruchtige Weine hervorbringt, sondern als einer, der die Hersteller der weltweit besten Weine beheimatet.“

Ricardo Aguiriano, internationaler Marketing Direktor des Rioja-Weins äußert sich wie folgt: ?Während der letzten vier Jahre haben wir uns auf die Demokratisierung und die Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Ursprungsbezeichnung unter den Verbrauchern konzentriert. Jetzt werden wir unser Augenmerk darauf legen, die hochwertigen Weine entsprechend zu bewerben. besonders den Reserva und Gran Reserva. Außerdem werden wir dabei die Vielfalt der Weine und Hersteller hervorheben.?

 TAGS:Ramon Bilbao Edicion Limitada Crianza 2010Ramon Bilbao Edicion Limitada Crianza 2010

Ramon Bilbao Edicion Limitada Crianza 2010

 

 

 TAGS:Remírez de Ganuza Reserva 2006Remírez de Ganuza Reserva 2006

Remírez de Ganuza Reserva 2006

Ist das Konzept des Gebietes ein Mythos?

 TAGS:undefined

Ein französischer Professor namens Valéry Michaux, Forschungsdirektor der Neoma Business School, merkte an, dass die Qualität von einigen der besten Weine weltweit vielmehr auf die Kenntnisse als auf die Herstellungsregion zurückzuführen ist.

Laut diesem Professor, haben Schaumweine wie der Champagner und die Vorläufer von Rioja keinen Erfolg wegen der Chemie im Boden, sondern wegen der Konzentration auf die Kenntnisse und darüber hat er kürzlich ein Buch geschrieben.

Genannt „Strategien der Weinkelterei der Gebiete, Vereinigungen, Leitung und Landesmarke“ wurde das Buch von dem Professer Michaux mitgeschrieben und basiert auf dem Argument, dass der Gruppenefekt, die solide Leitung und die Gebietsgrenze heutzutage wichtiger sind, als die Kenntnisse über den Boden.

Für die Durchführung dieses Buches, haben sich mehrere Forscher zusammengetan und Fälle von verschiedenen Weinen aus aller Welt analysiert. Inklusive die der erfolgreichen Regionen Champagne und Rioja, sowie die Regionen Cahors und Armenien und die mehr verstreuten Hersteller, wie diejenigen, die sich im Norden von Italien und im Tal Beeka im Libanon befinden.

Unter diesen Bedingungen versichert Michaeux den Erfolg der Weinregionen, nicht auf Basis des Geschmacks des Weins, sondern auf die Herstellungskraft zwischen den Weinologen und den Herstellern.

Für Michaux ist das Silikon Valley aus Kalifornien ein perfektes Beispiel des „Gruppenefekts“, das mehrere unterschiedliche Kreise verbindet, inklusive eine starke Unternehmerkultur, die direkte Konkurrenz, das Experimentieren geht weiter, die Innovation, die stille Hilfe und die Gemeinsamkeit. Das ist der Schlüssel des Erfolgs.

Laut seinen Worten:

„Die Existenz eines Bündnis zwischen den Profis unterstützt bedeutend die Entwicklung einer einzigartigen Gebietsmarke und daher auch sein Einfluss auf dem Markt. Eine starke lokale Selbstregierung ist ebenso wichtig, damit eine Gebietsmarke entstehen kann.“

Es wäre auf jedenfall interessant mehr über diese Argumente zu hören in dem Buch das von dem Professor Michaux mitgeschrieben wurde und ein wenig mehr über die Zusammenarbeit zwischen Weinologen und Herstellern der wichtigsten Weingebiete weltweit zu erfahren.

Was glaubst du? Was fließt mehr in den Erfolg eines Weingebiets mit ein? Und in der Herstellung der Weine? Heute empfehlen wir dir:

 TAGS:El Perro Verde 2013El Perro Verde 2013

El Perro Verde 2013: eine Kombination des Verdejo und Sauvignon Blanc, der Frische und einen langen Nachgeschmack kombiniert

 

 

 TAGS:Alión 2009Alión 2009

Alión 2009: Ein Ribera de Vega Sizilien der uns an die mytischen Weine bringt zu einem erschwinglichen Preis.

 

Der Jahrgang 2013 in Rioja, gut

 TAGS:undefinedNach der Verköstigung von fast 4.000 Weinen mit der Denominacion de Origen Rioja, hat die Kontrollstelle der D.O.Ca Rioja die Ernte 2013 offiziell als gut bewertet.

Im Jahr 2013 wurden in der Region von Rioja 263,70 Millionen Liter Wein produziert. In dieser Zeit waren die klimatischen Bedingungen besonders ungewöhnlich.

Mit den Worten der Regulierungsstelle der DOC Rioja:

 ?Es war ein schwieriges Jahr für die Weinbauer, der Wachstumszyklus der Ernte 2013, hatte sehr unterschiedliche klimatische Bedingungen als in den Jahren zuvor. Schwere frühlingshafte Regenfälle und niedrigere Temperaturen, welche die Wachstumszeit aufhielten und Platz für eine ungleiche Reifung machten.?

 ?Glücklicherweise wurde das Risiko das 2 bis 3 Wochen Verzögerung bergen,  durch das vorherrschend gute Wetter im September und Oktober ausgeglichen und ermöglichte die getrennte Sammlung der Trauben. So wurden die Parzellen geerntet, als die Trauben die geeignete Reife erreicht hatten und optimierten so die Qualität der Frucht. Mit solch einer schwierigen Vegetationszeit, mussten die Hersteller aus Rioja Gebrauch von ihrem Wissen machen, das zeigte, wie gut sie für solche komplexen Situationen wie diese Spätlese vorbereitet waren und wie sie das beste daraus herausholten,  zur vollen Zufriedenheit der Weinhersteller.?

Das ist eine große Neuigkeit für die Weinliebhaber von Rioja Weinen, denn trotz der ungünstigen Bedingungen erhält sich die Qualität, um der Berühmtheit, die ihnen vorangeht alle Ehre zu erweisen.

Die Ernte 2013 endete am 8. November und wandelte sich in die späteste Ernte in der Geschichte der Region und auch in eine der kleinsten Ernten, mit insgesamt 368,42 Millionen Kilo Trauben, ein wenig mehr als die 355 Millionen Kilo aus der Traubenproduktion von 2012.

Für diese  Proben präsentierte man 260.780.000 l Wein aus Rioja von denen 251.440.000 L geteilt durch 14.91 Millionen Weißweine, 12,82 Millionen Roséweine und 223,71 Millionen Rotweine genehmigt wurden.

Was hältst du von der Bewertung des Jahrgangs? Welches ist dein Lieblingsjahrgang aus Rioja? Heute empfehlen wir 2 Rioja aus 2013:

 TAGS:Barón de Ley Reserva 2006Barón de Ley Reserva 2006

Barón de Ley Reserva 2006

 

 

 TAGS:Marqués de Riscal Reserva 2007Marqués de Riscal Reserva 2007

Marqués de Riscal Reserva 2007

Weinrouten: Rioja

 TAGS:Wenn es einen Ort gibt, an dem der Weintourismus sein Markenzeichen hat, dann ist es Rioja. Eine Gemeinde reich an Weinen und der Tourismus in diesem Gebiet hat sich hier seit Jahren niedergelassen. Schreibe dir diese Routen auf, wenn du ein Wochenende hinfährst und entdecke die Wiege des Weins in Form von Bodegas und Weinguten.

Architektur

Der Wein ist mit dieser Kultur vereint, in der auch jede Art von Gebäude hervorragt, die du auf keinen Fall verpassen solltest. Wir werden das Kloster Suso und Yuso in San Millán de la Cogolla besuchen, benannt als Erbe der Menschheit. Oder die Kathedrale Santo Domingo de la Calzada.

Feste & Aktivitäten

Nach dem Laufen über Pfade und durch Städte kommt der Moment, die Feste mit Bezug auf Weine zu genießen. Das ist der Fall am Vendimia Fest, am 21. September in Logroño, zusammen mit der Fiesta de San Mateo. Zudem gibt es Weinausflüge, Wanderungen mit einer Vereinigung, welche die 9 wichtigsten Bodegas in der D.O.Ca Rioja verbindet, Weinproben, Sport in den Weinbergen, Weintherapie in den Zentren und vieles mehr.

Museum der Weinkultur

Man muss unbedingt bis zum Dorf Briones fahren, um das Museum der Weinkultur der Stiftung Dinastiá Vivanco zu sehen. Das Museum liegt in einer Bodega mit Geschichte und öffnete seine Türen im Jahr 2004. Man fährt vom Weinberg zu den Ausstellungsräumen, in denen man die Arbeit in den Weinbergen anschauen kann. Das Museum zieht sich über 9000 m2, mit 5 permanenten Ausstellungsräumen, sowie ein Raum mit temporalen Ausstellungen, Dokumentationszentrum der Stiftung, Konferenzsaal, Weinprobesaal, Cafeteria und ein Weinladen.

Weitere Museen und Weinzentren

Die Bodegas aus dieser Region sind authentische Museen. In diesem Fall empfehlen wir die Bodega Museo Ontañon in Logroño. Hier ist es interessant das Reifegebiet zu sehen sowie eine permanente Kunstausstellung von Miguel A. Sáinz über einen ikonographischen Zyklus der Dionisio und dem Wein gewidmet ist.

 TAGS:Cvne Tinto Gran Reserva 2005Cvne Tinto Gran Reserva 2005

Cvne Tinto Gran Reserva 2005

 

 

 TAGS:Remelluri Reserva 2007Remelluri Reserva 2007

Remelluri Reserva 2007

Rioja, Rioja und Rioja

 TAGS:Der Wein aus Rioja ist, der meist verkaufte in Spanien, der bekannteste im Ausland, der meist kommentierte, aber trotzdem wissen wir oft nicht, von was die Rede bei Rioja ist, dabei ist es generell eine unwürdige Vereinfachung der Weine.

Wenn wir von Rioja sprechen dann mischen wir die 3 Subzonen die die Herkunftsregion ausmachen und die untereinander nicht viel gemeinsam haben:

Zuerst, immer dem Alphabet nach, gibt es den Rioja Alavesa. 18 Gemeinden produzieren unter dieser Bezeichnung den Wein in Alava, wo die Eigenschaften das atlantische Klima sowie die Lehm- und Kalkböden sind. Die Weine die man produziert haben einen ausgeglichenen Säuregehalt und man betrachtet es als eine sehr geeignete Gegend für die Herstellung der traditionellen Rotweine und auch für die vielschichtigenWeißweine.

Der Nächste ist der Rioja Alta auch mit Dominanz des atlantischen Klimas, aber die Art des Bodens ist vielfältiger: Lehm-und kalkhaltig, schwemm sowie Kalk- und eisenhaltig. Es ist ein Gebiet, in dem die Weine einen hohen Säuregehalt entwickeln, deswegen sind sie besser für eine lange Reifung im Fass geeignet. Vorräte und große Vorräte von bekanntem Prestige werden in Rioja Alta hergestellt.

Zum Schluss haben wir noch den Rioja Baja eine Zone von mediterranem Klima und Böden größtenteils schwemmig, hier sind die Weine weniger säurehaltig und mit mehr Alkoholgehalt, dichter und mit mehr Körper. Das ideale Gebiet um Roséweine mit viel Geschmack und Fleischigem rot, leistungsfähiger und weniger säurehaltig als der Rest der Herkunftsbezeichnung, herzustellen.

Wie immer möchten wir eine Empfehlung hinterlassen, die in diesem Fall aus einer der Subzonen kommt, auch wenn wir vor dem Weinkauf empfehlen, die Empfehlungen der anderen Uvinum Nutzer zu lesen. Es wird euch überraschen.

Wir wählen einen aus der Rioja Alavesa aus, wie wir bereits erwähnten, einen komplexen Weißwein des Weinguts Remelluri, der Remelluri Blanco 2008. Es ist kein günstiger Wein, nicht mal ein Wein, den jeder mag, aber es ist ein Weißwein mit beeindruckender Qualität, den die meisten Kenner immer wieder für seine Komplexität, Reichtum und seinen Aromen analysieren.

Beim Rioja Alta empfehlen wir eine Reserva Especial preislich nichts Besonderes: der Viña Ardanza Reserva Especial 2001 aus einem sehr guten Jahrgang. Dieser Wein hat einen Geschmack, den man lange im Mund behält.

Und der Rioja Baja der Roséwein. In diesem Fall ist der bevorzugte Roséwein 2010, der Wein Herminia. Ein Roséwein mit einem fantastischen Geschmack, zu dem jedes leichte Essen passt, wie Salate, Sushi oder Reis! Guten Appetit!