Schlagwort: pale ale

Wozu trinkt man Craft Beer am besten?

 TAGS:undefined

Biere haben mit den Craft Beers in den vergangenen Jahren einen richtigen Aufschwung erlebt und tausende neue Geschmäcker entdeckt. Echte Bierliebhaber stoßen mit bitteren und reizenden Aromen an, mit einem kühlen Blonden wie mit einem ruhigen Dunklen. Je nachdem mit welchem wir prosten, ist es aber nicht immer einfach, das Bier richtig zu kombinieren.

In arabischen oder scharfen Gerichten mit starkem Geschmack geben Essig und Gewürze den Ton an. D. Dieser dominante Charakter erfordert ein weiches, blondes Bier, um  den starken Geschmack etwas abzuschwächen und ein frisches, traditionelles Aroma zu erhalten. Zu solchen Speisen passt am besten ein Pilsener oder Pale Ale, von denen viele aus Deutschland oder Belgien stammen.

 TAGS:Cuvee Des Trolls 250mlCuvee Des Trolls 250ml

Cuvee Des Trolls 250ml kommt aus dem Erzeugerland Belgien und wird als untergäriges Bier bezeichnet. Der Uvinum-Kundenkreis bewertet das Cuvee Des Trolls mit 4,2 von 5 Punkten.

 

 TAGS:De Leckere Pilsener 300mlDe Leckere Pilsener 300ml

De Leckere Pilsener 300ml wurde in Niederlande erzeugt. Der Uvinum-Kundenkreis bewertet das De Leckere Pilsener mit 4 von 5 Punkten.

 

Ein Lager passt am besten zu mediterranen Fischgerichten. Andere Biere wie obergärige Schwarzbiere aus traditioneller Herstellung bieten hingegen eine viel stärkere und reichere Geschmackspalette an. Sie passen daher auch zu frittierten Fleischgerichten. Sehr gut passt zum Beispiel ein Dark Ale.

 TAGS:Bière Du DemonBière Du Demon

Bière Du Demon, das „stärkste Bier der Welt“ hat einen sehr eigenen Geschmack und ist sehr empfehlenswert für alle, die originelle Biere lieben.

 

 TAGS:Dark Horse - Boffo Brown Ale 355mlDark Horse – Boffo Brown Ale 355ml

Dark Horse – Boffo Brown Ale 355ml: Ein Brown Ale Bier der Brauerei Dark Horse stammt aus Vereinigte Staaten, Dieses Bier enthält 7º Alkohol 

 

Bittere Biere, darunter Weizenbiere, Dunkel- und Schwarzbiere schmecken sehr gut zu geräuchertem Fisch, Schokolade und deftigen Desserts wie Käse oder Fleisch. Ein sehr gutes Beispiel ist das Indian Pale Ale, das sich ebenso wachsender Beliebtheit erfreut.

 TAGS:St. Peter's Cream Stout 50clSt. Peter’s Cream Stout 50cl

St. Peter’s Cream Stout 50cl ist stark aromatisch mit süßen Noten von Schokolade und Malz. Das Bier hat seine Wurzeln in England und wird als obergäriges Bier eingestuft.

 

 TAGS:Blanche de NamurBlanche de Namur

Blanche de Namur stammt aus dem Erzeugerland Belgien und gilt als obergäriges Bier. Die Brauerei zählt zu den wichtigsten in Belgien. 

 

 TAGS:Brewdog Hardcore IpaBrewdog Hardcore Ipa

Brewdog Hardcore Ipa kommt ursprünglich aus Schottland und weist einen Alkoholgehalt von 9% Vol. auf. Für echte IPA-Fans ist dieses Bier eine Entdeckung und wahre Gaumenfreude. 

 

Einen kräftigen Manchego-Käse rundet hingegen ein dreifach fermentiertes belgisches Craft Beer am besten ab. Zu anderen Fischgerichten und marinierten Speisen passen wiederum rauchige deutsche Biere am besten: Ein typisches Craft Beer, das auch zu Fischspeisen oder europäischen Käse- und Wurstsorten passt.

Schwarzbier

 TAGS:Deutsches Schwarzbier ist ein undurchsichtiges, dunkles Lagerbier, das einen Schokoladen- oder Kaffeeartigen Geschmack aufweist. Obwohl sie ähnlich schmecken, sind sie leichter und weniger bitter als die britischen Stouts oder Porter, da sie wie Lagerbiere, und nicht wie Ale, fermentiert werden und keine behandelte Gerste beinhalten.

Dennoch ist nicht das deutsche Schwarzbier das bekannteste, sondern das irische: Guinness. Aber woher kommen diese Biere?

Die Schwarzbiere werden niedrig fermentiert obwohl sie ursprünglicher Weise mit Hefe hoher Fermentation hergestellt wurden.  Der Alkoholgehalt der deutschen Schwarzbiere liegt zwischen 4,8 und 5%.

Sie erhalten ihre dunkle Farbe durch die Nutzung spezieller dunkler Malzarten während ihres Herstellungsprozesses. Das Malz bekommt seine dunkle Farbe durch rösten, da der Verbrennungsgrad höher ist als bei normalen Malzarten, die die Bierfarbe bestimmen.

Die dunklen Biere sind einige der ursprünglich hergestellten, seit ca. 150 Jahren besteht die Möglichkeit hellere Farben dank eines leichteren Röstungsverfahrens zu erreichen.

Das Schwarzbier hat seinen Ursprung in Thüringen und Sachsen, das älteste bekannte ist die Braunschweiger Mumme, die seit dem Mittelalter (die erste Erwähnung dieses Bieres ist aus dem Jahre 1390) in Brunswick hergestellt wird. Die erste dokumentierte Erwähnung in Thüringen ist aus dem Jahre 1543 und es ist ein berühmtes Schwarzbier, das weiterhin hergestellt wird.

Im Osten Deutschlands gibt es viele einzigartige Varianten dieses Stils, die aus den lokalen Brauereien kommen. Schwarzbier wird mit Schwarzbrot und cremigem Käse serviert. Auuserdem lässt es sich gut mit eingelegtem Fleisch wie Rinderbrust kombinieren und ist eine exzellente Beilage zu deutschem Sauerbraten.

Zudem ist bewiesen, dass der Konsum von Schwarzbier in kleinen Mengen gut für die Gesundheit ist, da dieses gut für Herz und Kreislauf ist und dank seiner harntreibenden Wirkung den Organismus vor Oxidation und Zellalterung schützt.

Andere Schwarzbierarten sind:

  • Porter: Ist das kommerziellste Schwarzbier malzigen Geschmacks und starker Farbe.  
  • Cream Stout: Wird mit karamellisiertem Malz hergestellt, hat einen leicht süßlichen Geschmack und eine etwas hellere Farbe als Porter.
  • Imperial Stout: Ist eins der stärksten Schwarzbiere, hat ca. 10% Alkoholgehalt und einen robusten Geschmack.
  • Bockbier: Wird mit Malz hergestellt, hat einen leichten Geschmack und viel Körper. Es gibt zwei Arten Bockbier: das Traditionelle und Doppelbock.

Magst du gern Schwarzbier? Dann werden dir unsere heutigen Empfehlungen gefallen:

 TAGS:Guinness DraughtGuinness Draught

Guinness Draught: Potent, geschmackvoll, robust, ideal zum Essen sowie um einen ruhigen Moment zu genießen. Das meistgetrunkene Schwarzbier weltweit.

 

 

 TAGS:Leffe BruneLeffe Brune

Leffe Brune: Leffe ist eins der bekanntesten Klosterbiere weltweit und dieses schwarze Effe ist der beste Ausdruck der Leichtigkeit unter den Schwarzbieren.