Schlagwort: mojito

4 kalorienarme Cocktails für Ihre Figur

Sie wollen ein paar Kilos verlieren, aber nicht auf den leckeren Feierabend-Drink verzichten? Machen Sie sich keine Sorgen, wir bei Uvinum kennen dieses Problem nur zu gut. Deshalb präsentieren wir Ihnen 4 kalorienarme Cocktails, damit auch Sie den Samstagabend mit Freunden genießen und dabei trotzdem auf Ihre Figur achten können.

1. Spritzer – Das österreichische Nationalgetränk

Der Spritzer, in Deutschland Weinschorle genannt, ist wohl Österreichs beliebtester Longdrink und wird zu jeder Jahreszeit genossen. Es handelt sich um ein Getränk aus mit Mineralwasser gemischten Wein, das mit einer Zitronenspalte dekoriert wird. Für diesen beliebten Drink verwendet man eher jungen Weißwein der Weinrebsorten Grüner Veltiner, Weißburgunder oder Chardonnay. Das Mischungsverhältnis von Wein und Wasser sollte 1:1 betragen. Dieses erfrischende Getränk hat nur 58 Kalorien/100ml.

Außerdem hat der Spritzer noch einen weiteren Vorteil:

Der Kater am nächsten Tag bleibt aufgrund des hohen Wassergehaltes des Getränks sicherlich aus. Genießen Sie diesen österreichischen Klassiker!

2. Wodka Soda – Simpel und kalorienarm

Wasser + Wodka = Wodka Soda

So einfach ist es natürlich nicht! Dieser Cocktail muss auch noch richtig gemischt werden. Zunächst sollten Sie ein Glas mit Eiswürfeln füllen und die Zutaten hinzugeben. Für diesen kalorienarmen Cocktail braucht man 3 Teile Sodawasser und 1 Teil Wodka. Zum Abschluss garniert man diesen Drink mit einer Limette! Guter Geschmack und nur 22 Kalorien/100ml.

Sie wissen nicht, welchen Wodka Sie für den Cocktail nehmen sollten? Wir bieten Ihnen eine einzigartige Auswahl auf unserem Uvinum Blog.

3. Martini – Geschüttelt oder gerührt?

Wir alle kennen diesen Drink von den berühmten James Bond-Filmen. Aber wussten Sie auch das dieser Cocktail zu den kalorienärmeren alkoholischen Getränken gehört? Martini ist ein Shortdrink und zählt zu den Aperitifs. Er wird meistens mit französischem Wermut und Gin hergestellt.

Zu den bekanntesten Martini-Varianten zählt der Dry Martini. Dieser Drink wird aus London Dry Gin und so wenig Wermut wie möglich hergestellt. Auf keinen Fall sollten Sie auf die Olive vergessen, die das Glas dekoriert.

100ml vom Martini Cocktail haben nur 140 Kalorien! Jetzt wissen Sie, warum James Bond so einen tollen Körper hat. 😉

4. Mojito – Urlaubsgrüße aus Kuba

Im Gegensatz zu vielen anderen kubanischen Cocktails ist der Mojito eine kalorienarme Alternative. Erfunden in Havanna besteht dieser Cocktail aus 5 Grundzutaten: weißer Rum, Zucker (traditionell Zuckerrohrsaft), Limettensaft, Sodawasser und Minze. Das wichtigste Element bei der Herstellung eines Mojitos ist wohl der Rum. Die besten Rumsorten für Ihren Mojito gibt es auf Uvinum.

Das Mineralwasser in diesem kubanischen Getränk macht ihn zu einem kalorienarmen Cocktail. Das grüne Gold aus Kuba hat nur 71 Kalorien/100ml.

Wie Sie sehen können, gibt es eine einzigartige Auswahl an Cocktails mit einem geringen Kaloriengehalt. Der nächsten Party steht also nichts mehr im Wege. Viel Spaß beim Probieren und Genießen dieser kalorienarmen Cocktails.

Und nicht vergessen, Alkohol immer in Maßen genießen!

 

 TAGS:Absolut VodkaAbsolut Vodka

okAbsolut Vodka  ist ein Wodka aus dem Hause The Absolut Company aus dem Erzeugerland Schweden und weist einen Alkoholgehalt von 40% Vol.

 TAGS:Havana Club RitualHavana Club Ritual

Havana Club Ritual: Einen Agricole Rum aus Kuba mit einem Alkoholgehalt von 37.5%. Uvinum-Nutzer bewerten den Havana Club Ritual mit 4,7 von 5 Punkten.

Der beste Rum für Mojito


 TAGS:undefined
Mojito zählt zu den beliebtesten Cocktails und ist definitiv der bekanntest Cocktail aus Rum. Uneinig sind sich Cocktail-Experten allerdings bei der richtigen Zusammensetzung. Zitronen oder Limonen? Weißer oder brauner Zucker? Pfefferminze oder grüne Minze? Sprudelwasser oder Tonic …

… und hier spielen neue Variationen wie Erdbeer-Mojito, Mojito mit Kaffeelikör, Schokolade, Wassermelone, Pfefferminze noch garnicht mit. Die möglichen Kombinationen sind nahezu unendlich. Wie wählt man da den besten Rum für einen Mojito?

Das erste, woran Sie denken müssen ist, was für Sie mit Ihrem Mojito erzielen möchten. Suchen Sie einen erfrischenden Mojito, einem süßen, sauren, bitteren, heißen … Die Zutaten und der Geschmack des Mojitos muss zum Moment passen und das gilt auch für den Rum. Hier sind einige Empfehlungen, basierend auf dem Geschmack Ihres Cocktails:

  • Bitterer Mojito: Die Zutaten des Mojitos wie die Aromen von Limone, Tonic und Angostura brauchen etwas stärkeres als Tequila. Bittere Mojitos sind nicht die originalsten Mojitos, der bittere Beigeschmack gibt ihnen aber etwas erfrischendes. Wenn Sie diesen bitteren Geschmack aktzentuieren möchten, sollten Sie einen leichten weißen Rum mit viel Aroma wie Bacardi wählen. Vergessen Sie nicht, dass Rum einer der süßesten Spirituosen ist und ein zu süßer Rum so den bitteren Geschmack überdecken könnte.
  • Schleckermaul Mojito: Diese Mojitos beinhalten hauptsächlich süße Zutaten wie Sirups oder pürierte Beeren, Schokolade, Maracuja, Feigen oder sogar einen Spritzer süßen Sekt. Wenn dann noch ein süßer Rum hinzukommt, wird es manchmal zu süß. Sie sollten daher am besten einen Barceló-Rum mit tiefen Nuancen verwenden.
  • Saurer Rum: Der originale Mojito ist eine außerordentliche Kombination aus Bitter, Sprudelwasser und der Säure von Zitronen oder Limonen. Er ist frisch und macht Freude. Beim sauren Rum können Sie das Sprudelwasser auch mit Limonade oder stillem Wasser austauschen oder kleine Stückchen Ananas, Grapefruit oder anderen sauren Tropenfrüchten ergänzen. Als Rum bietet sich kräftiger weißer Rum an, der nicht nur stark im Geschmack sondern auch eine gute Portion süße mitbringt. Ein idealer Kandidat ist Bacardi Limon, der nur für Mixturen wie diese entwickelt wurde.
  • Würziger Mojito: Diese Art von Mojito wird vor allem außerhalb Lateinamerikas geschätzt und ist berühmt für seine Rums aus alten englischen oder französischen Kolonien wie Bermuda, Martinique oder Jamaika. Sie können Pfeffer, Wacholder, Ingwer oder Kaffee statt Minze nehmen und mit Zitrussaft marinieren. Als Rum sollten Sie Captain Morgan nehmen. Das spart Geld und wird Ihre Freunde positiv überraschen.

Das sind unsere Empfehlungen, aber wenn Sie lieber einen traditionellen Mojito trinken, hier noch zwei Rums für den echten Luxus-Mojito. Prost!

 

 TAGS:Havana Club RitualHavana Club Ritual

Havana Club Ritual: Einen Agricole Rum aus dem Erzeugerland Kuba und weist einen Alkoholgehalt von 37.5% Vol. auf. 

 

 

 TAGS:Legendario Elixir de CubaLegendario Elixir de Cuba

Legendario Elixir de Cuba: wird von der Brennerei Legendario erzeugt und ist ein Agricole Rum mit Wurzeln in Kuba mit 34% Vol.

 

 

Bild: Andrés Nieto Porras

Der Curaçao

 TAGS:Der Curaçao ist ursprünglich ein karibischer Likör von der gleichnamigen Insel, der aus der Destillation von Bitterorangenschale, die in Alkohol und Zucker mazeriert wird. Er gilt als triple sec abgesehen von seiner Farbe, die normalerweise an das Wasser der karibischen Strände erinnert und hat gewöhnlich einen Alkoholgehalt von 20- 40% vol. Außerdem ist der rote Curaçao üblich, der uns an die orangenen Sonnenuntergänge an den Stränden von Punta Cana erinnert.

Die Ursprungsinsel dieses Getränks liegt im Süden des karibischen Meeres, 50 km östlich der Westküste Venezuelas. Sie ist ein autonomes Territorium des niederländischen Königreichs, dessen Extension 444 Kilometer beträgt und das bis 2010 Teil der Niederländischen Antillen war.

Curaçao wurde 1499  von dem Spanier Alonso Ojeda kolonisiert, der die Expedition der Insel zusammen mit Juan de la Cosa und Américo Vespuccio leitete und sie Rieseninsel aufgrund der großen Staturen der Eingeborenen nennen wollte. Später in 1634 nahm die niederländische Kompanie der Westlichen Indien für Holland und die spanische Bevölkerung ein und die Ureinwohner wurden vertrieben und flohen nach Venezuela.

Es gibt verschiedene Arten von Curaçao, die von trocken bis süß reichen, außerdem gibt es chromatische Varietäten für Cocktails. 

Für die Herstellung des Curaçao sind die Orangen Lahara die wichtigste Zutat, sie sind bitterer als normale Orangen. Ihre Geschichte ght auf das XVI Jahrhundert zurück, als die spanischen Eroberer Orangenbäume auf den trockenen Boden der Insel pflanzten, die diese sauren Früchte produzierten.

Es gibt Hausrezepte zur Herstellung des Curaçao, wie zum Beispiel:

Zutaten:            

  • Orangenschalen
  • 1 Zimtstange
  • 1 Liter Ethylalkohol
  • 1/2 Kilo Zucker
  • 2 Gewürznelken
  • ½ Liter Wasser
  • 1 Löffel Glyzerin

Zubereitung:

  • Schritt 1

Um die Mazeration herzustellen nimm ein luftdicht verschließbares Gefäß und fülle die Orangenschalen, den Alkohol, die Zimtstange und die Gewürznelken hinein. Danach muss er luftdicht verschlossen und 15 Tage lang täglich umgerührt werden.

  • Schritt 2:

Nach den 15 Tagen bereite den Sirup aus Wasser und Zucker zu, dafür filtre den Alkohol mit einem Papierfilter und gib ihn in ein Gefäß um beides zu mischen, Wie bei Schritt1.

  • Schritt 3:            

Gib das Glyzerin hinzu und fülle das Getränk in Flaschen ab. Warte eine Woche bis zum Gebrauch.

Und falls du es nicht selbst herstellen möchtest, haben wir Empfehlungen für dich:

 TAGS:Licor Curacao Rojo Marie BrizardLicor Curacao Rojo Marie Brizard

Marie Brizard ist Spezialist auf dem Gebiet der Liköre und bietet uns selbstverständlich auch einen großen Curaçao.

 

 

 TAGS:Kuhri Orange Triple SecKuhri Orange Triple Sec

Kuhri ist ein Likörhersteller aus dem Elsass der Liköre bester Qualität und Ruhe bei der Verarbeitung, vor großen Produktionsmengen, aufweist. Das Resultat ist exzellent.

 

3 Fertigdrinks für den Sommer

 TAGS:

Im Sommer wollen wir die Ferien geniessen und mit unseren Freunden ein paar schöne Momente verbringen. Aber hast du etwa Lust in der Küche zu stehen und Cocktails zu mixen während sich deine Freunde unterhalten? Bestimmt nicht, das ist aber kein Problem, denn bei Uvinum gibt es Fertigdrinks für den Sommer wie den Aperol Spritz oder den Mojito, die bei jedem Sommerfest mit Freunden einfach dazugehören.

Möchtest du die Party geniessen ohne viel vorzubereiten? Hier die am häufigsten verkauften Fertigdrinks auf Uvinum:

3. Mojito Cacique

 TAGS:Mojito CaciqueMojito Cacique

Mojito Cacique, zum Trinken bereit!

 

 

3. Izarra Green

 TAGS:Izarra GreenIzarra Green

Izarra Green, ein fantastischer Kräuterlikör

 

 

1. Aperol

 TAGS:AperolAperol

Aperol, der Wermut für den besten Spritz

Der Cocktail Daikiri

 TAGS:Einer der berühmtesten Rumcocktails ist ohne Zweifel der Daikiri. Dieser farbenfrohe Cocktail wird in seiner ursprünglichen Form aus weißem Rum und Zitronensaft zubereitet, aber heutzutage kann man an der Bar verschiedene Arten Daikiri bestellen, obwohl die Grundlage immer die Gleiche ist: Rum und Fruchtsaft.

Geschichte des Daikiri

Der Daikiri wurde an einem sonnigen Strand in Kuba, genauer gesagt in Santiago de Cuba, geboren, weshalb er mit kubanischem Rum zubereitet wird. In der Nähe von Santiago de Cuba gab es eine Eisenmine in der ein US- amerikanischer Ingenieur namens Jennings Cox arbeitete, der zum Vater des Daikiri wurde. Eines Tages als der Gin aufgebraucht war, war Rum das am einfachsten zu findende Getränk in dieser Gegend.  Eines Tages bekam der Ingenieur Cox Besuch aus deinem Land und da er keinen Gin hatte, kam er auf die Idee seinem Besuch Rum anzubieten, aber er fügte ein Bisschen Zitronensaft und Zucker, damit er nicht so stark war, hinzu und somit wurde der Daikiri geboren.

Daikiri heißt dieses Getränk, obwohl es an einigen Orten mit Akzent auf dem letzteren i geschrieben wird: Daikirí.

Aber der Cocktail hatte keinen Name, weshalb er einen italienischen Kameraden, der Kapitän Giacomo Pagliuchi, hinzuzog, der ihn auf den Name ?Daikiri? taufte. Dieses Getränk wurde einige Jahre später berühmt, als der Admiral Lucius W. Johnson, der dieses Getränk in Kuba probiert hatte, es in den Club der Armee und der Navy in Washington mitnahm, das Ganze im Jahre 1909. 4 Jahre später wurde das Getränk im Hotel Plaza in Habana von dem spanischen Wirt Emilio González zubereitet, der ihm seinen originalen Name Daikiri zurückgab.

Der berühmte US-amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway erwähnt den Cocktail Daikiri in einigen seiner Romane, in denen er sagt, dass er Stammgast in der Bar La Floridita war, wo er seine Aufzeichnungen mit diesem farbenfrohem Cocktail durchnässte.

Rezept des Cocktail Daikiri

Zutaten:

  • 5 Teile weißer Rum
  • 1 Teil Zitronensaft
  • 1 Teil Zucker
  • Eiswürfel nach Geschmack

Zubereitung

  • In einem Mixbecher oder Cocktailshaker den Rum, Zitronensaft und Zucker mischen, 20 Sekunden mixen oder schütteln.
  • In ein kaltes, hohes Glas oder Cocktailglas gießen.
  • Nach Geschmack Eis hinzufügen.

Ratschläge

  • Man kann auch die Mischung mit Eis mixen um einen Frappé- Effekt des Cocktails zu erzielen.
  • Man kann auch einige Tropfen Maraschino hinzufügen um ihm einen tropischeren Geschmack zu geben.
  • Es gibt viele Versionen des Daikiri mit Früchten, wie Ananas, Pfirsich, Erdbeeren, usw.

 Man sagt, dass mehr als 20 Cocktailarten des Daikiri esistieren

Also, gib deinem Cocktailshaker Rhythmus! Wir werden einen guten Daikiri zubereiten.   Hier empfehlen wir dir 2 der besten kubanischen Rums:

 TAGS:Ron Matusalem Gran Reserva 15 AñosRon Matusalem Gran Reserva 15 Años

Ron Matusalem Gran Reserva 15 Años: Der Cognac der Rums aufgrund seiner Weichheit, Eleganz und  aromatischer Vielfalt.

 

 

 TAGS:Legendario Elixir de Cuba 7 AñosLegendario Elixir de Cuba 7 Años

Legendario Elixir de Cuba 7 Años: Einer der weltbesten Rums wegen seinem guten Preis- Leistungsverhältnis.