Schlagwort: korken

Wie lässt sich eine offene Weinflasche konservieren?

 TAGS:undefined

Haben Sie Lust auf ein Weinglas nehmen, um das Essen vorzubereiten oder sich zu entspannen ? Zögern Sie, eine Flasche zu öffnen nur weil es für ein Glas ist? Die Feiertagen nähern sich rasant und Sie möchten gerne mehrere Weinflaschen öffnen, doch Sie befürchten dass wahrscheinlich nicht alle Flaschen leer getrunken werden. Wie lässt sich offener Wein konservieren und wie lange hält er sich eigentlich?

Zuerst möchte ich Sie daran erinnern, dass die Oxidation, die Wärme und das Übermaß an Licht bewirken, dass es zu der Verschlechterung von Wein kommt, wenn die Weinflasche geöffnet wurde. Der Wein mag weder die Wärme, noch oder das Licht, sogar zukorken.

Konservieren Sie den Wein weit von der Wärme und dem Licht:

Das ist die einfachsten Schritt der Konservierung. Es genügt für Weißwein, Rosé, Schaumwein oder Likör, Die Flaschen in den Kühlschrank zu stellen aber passen Sie auf, der Wein muss ein wenig Zeit vor dem Getränk herausgenommen werden, sonst wird er zu kalt sein und verliert seine ganze Aromen. Im Fall der Rotweinen, wenn Sie ein Stelle nicht zu heiß und dunkel haben, ist es also die richitge Stelle.

So vermeiden Sie vor allem auf dem Balkon oder dem Fenster Flaschen zu stellen. Im Winter betrachtet es ein Stelle zwar frisch aber sehr aussetzend der Sonne und die verschiedene Temperaturen sind nicht die gute Freunde des Wein.

Schützen den Wein gegen die Oxidation:

Es gibt verschiedene Systeme:

  • Nutzen Sie einen Wein Vakuumpumpe: ein Muss in seiner Küche, die Wein Vakuumpumpe ermöglicht es, den Sauerstoff aus der Flasche zu gewinnen. Es ist nicht 100% sicher aber es ist zweifellos das schnellste und billigste Mittel. Sie wird mit besonderen Korken verkauft und dank dieses Zubehörs, können der Rot- Weißwein oder der Rosé 2 bis 3 Tagen haltbar sein. Es steht fest, dass ein halb volle Weinflasche eine bessere Konservierung als eine Weinflasche mit einem Boden hat.

Tipps und Tricks: Bringen wieder die Weinhöhe in der Flasche und  fügen Sie Glaskugeln dazu. Es klingt zwar völlig komisch aber es ist sehr wirksam. Interpretieren Sie das wie Omas Hausmittel

  • Die Lachgaseinspritzung: Es gibt besonderen Gasdosen für die Weinkonservierung. Es genügt, das Gas ein zu spritzen um eine Schutzschicht entstehen zu lassen und mit einem Korken wieder zuzumachen. Diese Methode hat sich schon bewährt. Aber dennoch gibt es andere Mittel, diese sind eher eher beruflich und teuer.
  • Das Dekantieren: Man muss den Platz in seiner Küche haben, um seine eine voluminöse Weinflasche einzulagern. Es ist die beste Technik, billig und wirksam. Man muss ganz einfach den Wein von seiner originalen Flasche in einem kleinen Behälter dekantieren und dann mit einem wirksamen Korken zukorken. Und ja, ich weiß, dass ich weiter über die Omas Hausmitteln spreche.
  • Der Bag-in-Box (BIB): Es handelt sich nicht mehr darum eine geöffnete Weinflasche zu konservieren. Von Zeit zu Zeit, macht die Bag-in-box einfach das Essen von mehreren Personen. Der BIB erneut sich und zunehmend haben mehr Hersteller Ihre Wein darin handeln geschieden, damit das Problem der Flasche nicht fertig lösen. Die meisten Weinhändler haben eine schöne Auswahl von Bag-in-Box und diese Verpackung ist jetzt nicht nur für Supermarktweine.
  • Für die Champagner und die andere Schaumwein : Das ist das Gegenteil, es handelt sich nicht darum die Luft herauszunehmen oder hinzufügen, sein Gas zu verlieren. Es gibt jetzt Wein Vakuumpumpe, um die Luft hinzufügen. Ich schlage Ihnen vor, immer einen gute Champagnerkorken in seiner Schublade von Küche zu haben. Dieses Mal haben Omas Hausmitteln keine Wirkung.

Wenn Sie die angegebene Lösunge nicht versuchen wollen, finden Sie hier einige Basisberatung:

  • Stellen Sie den Wein kalt, um die Oxydation zu verlangsamen
  • Korken Sie die Flasche mit einem guten hermetischen Korken zu, nicht mit einem Originalkorken der betreffenden Flasche. Vermeiden Sie die synthetischen Korken, die oft sehr hart sind. Es ist ziemlich leicht, sich einen angemessenen und hermetischen Korken zu verschaffen.

Natürlich, gelten alle vorschlagend Lösungen für die Weine von weniger als 15 Jahren. Ich spreche nicht über die organic Wein ohne Schwefel, die überhaupt nicht die Oxidation und sich gar nicht  überhaupt nicht geöffnet konservieren. Keine andere Lösung als die Flasche zu beenden. 

Die einzige Weine, die es vertragen geöffnet, sogar während 3 Wochen, ohne sich zu verschlechtern sind VDN (vins doux naturels) Porto, Maury Rivesaltes und die kräftige Wein wie Xéres, Fino, Manzanilla, PX usw.

Der richtig Rat ist, eine Flasche zu öffnen, ein Glas zu nehmen, Spaß zu haben und wenn es noch Wein gibt, zu denken, dass Sie morgen Abend wieder anfangen können.

Einige Lösungen:

 

 

 TAGS:Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015

Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015

 

 

 TAGS:Whispering Angel Rose 2015Whispering Angel Rose 2015

Whispering Angel Rose 2015

Wie lagert man eine offene Flasche Wein am besten?

 TAGS:undefinedWeihnachten ist eine Zeit, in der wir uns bei einem Glas Wein nicht hetzen lassen wollten. Ein Glas Wein in Besinnlichkeit genießen heißt aber auch, den Wein richtig aufzubewahren, damit der Tropfen auch am nächsten Tag noch schmeckt. Doch wie lagert man eine offene Flasche Wein am besten und wie lange?

Als erstes müssen Sie wissen, dass Luft, Wärme und zu viel Licht dem Wein am meisten schaden.

Halten Sie den Wein fern von Hitze und Licht

Es ist eigentlich eine einfache Übung. Weißweine, Rosés, Sekt und Süßweine stellen Sie nach dem Öffnen einfach in den Kühlschrank. Holen Sie den Wein vor dem nächsten Glas nur früh genug raus, damit er nicht zu kalt ist. Für Rotweine suchen Sie am besten einen kühlen und dunklen Ort. Auch bei Rotweinen kann der Kühlschrank eine gute Lösung sein – passen Sie aber auf: Ist der Rotwein beim trinken zu kalt, schmecken Sie seine wertvollen Aromen nicht.

Vermeiden Sie vor allem, einen Wein auf den Balkon oder auf die Fensterbank zu stellen. Zwar ist es dort im Winter kühl genug, das viele Licht und die hohen Temperaturunterschiede sind aber keine Freunde Ihres Weins.

So schützen Sie den Wein vor Oxidation:

Es gibt verschiedene Systeme:

  • Verwenden Sie eine Pumpe, um ein Vakuum zu erzeugen: Eine Pumpe ist ein unverzichtbares Accessoire in der Küche. Mit ihr bekommen Sie sehr viel Luft aus der Flasche. Sie ist nicht zu 100 Prozent sicher, aber mit Sicherheit der schnellste und komfortabelste Weg. Es gibt Pumpen mit verschiedensten Kappen für rote, weiße oder Roséweine. Zwei bis drei Tage können Sie den offenen Wein so stehen lassen. Eine halb-volle Flasche hält sich übrigens länger als eine kleine Pfütze.

Tipp: Füllen Sie die Flasche mit Glasperlen auf. So ist automatisch weniger Luft in der Flasche. Es klingt seltsam, ist aber sehr effektiv. Ein echter Haushaltstrick.

  • Injektion von Neutralgas: Es gibt Gaskatuschen, die speziell für die Weinlagerung bestimmt sind. Sie injizieren das Gas in die Flasche, um eine Schutzschicht vor der Umluft zu schaffen. Anschließend verschließen Sie die Flasche mit einem Deckel. Das Gas ist eine bewährte Methode, die es auch als echtes Profi-Werkzeug gibt.
  • Dekantieren: Hier ist nicht das Lüften des Weins gemeint sondern das Umgießen in einen kleineren Container. Ein wirtschaftliches und sehr effizientes System. Füllen Sie den Wein aus der Flasche in ein kleineres Gefäß, welches Sie anschließend mit einem Deckel dicht abschließen. Ein weiterer Trick aus Großmutters Nähkästchen.
  • Bag-in-Box (BIB): Noch so ein Haushaltstrick. Füllen Sie den Wein einfach in einen Trinkschlauch. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Systemen, die speziell für Weine geeignet sind. Manche Weine kommen sogar mit einem BIB-System, damit Ihr Wein auch am zweiten Weihnachtstag noch schmeckt. Fragen Sie am besten bei Ihrem Weinhändler nach.
  • Für Champagner und andere Schaumweine: Für Schaumweine gilt das Gegenteil. Wir wollen vermeiden, dass dieser die spritzige Kohlensäure verliert. Es gibt aber bereits spezielle Pumpen, mit denen Sie Kohlensäure nachpumpen können. Tipp: Bewahren Sie immer einen guten Champagner-Korken zum verschließen der Flasche auf – denn der Löffel-in-der-Flasche-Trick nützt wirklich überhaupt nichts.

Zusammenfassend noch ein paar grundlegende Tricks:

  • Halten Sie den Wein kühl um die Oxidation zu verlangsamen.
  • Verschließen Sie die Flasche mit einer guten Kappe und nicht dem Originalverschluss.
  • Vermeiden Sie Kunststoffkorken. Eine passende Verschlusskappe finden Sie in vielen Geschäften.

Natürlich funktionieren die hier gemachten Vorschläge am besten bei Weinen, die jünger sind als 15 Jahre. Aufhalten können Sie die Oxidation nicht. Einmal begonnen sollten Sie die Flasche daher am besten auftrinken.

Viele Weine können Sie bis zu drei Wochen aufbewahren. Likörweine wie Porto, Maury, Rivesaltes oder Sherry, Fino, Manzanilla etc. halten sich sogar bis zu einem Monat.

Der beste Tipp ist aber immer noch: Machen Sie eine Flasche auf und unterhalten Sie sich dazu. Sie wird schon leer.

 

 TAGS:Tío PepeTío Pepe

Tío Pepe: »Die in der Flasche abgefüllte Sonne Andalusiens«. Der Tio Pepe ist mehr als nur ein Wein. Er ist vielmehr eine Lebenseinstellung, der Ausdruck der andalusischen Sonne, wie sie den scheinbar verborgensten Winkel der Erde bescheint. 

 

 TAGS:Malaga Virgen PxMalaga Virgen Px

Malaga Virgen Px: Wenn Sie einen Sherry mit mildem Charakter probieren möchten, dann ist Malaga Virgen Px wahrscheinlich genau richtig für Sie. Nicht zu stark mit gutem Geschmack aber eleganter Finesse, ein gutes erstes Glas Sherry für neugierige Gaumen.

 

 TAGS:Freixenet Brut Nature Reserva MagnumFreixenet Brut Nature Reserva Magnum

Freixenet Brut Nature Reserva Magnum: Ein aus den Cava-Weinbergen stammender und von Freixenet kreierter Schaumwein. Dieser Schaumwein hat 12.5% Vol. Alkohol.