Schlagwort: kombinationen

Welche Weine passen zu welchen Fleischsorten?

 TAGS:undefinedEin gemäßigter Fleisch- und Weinkonsum ist ein wahres Vergnügen. Und beides zusammen ist sogar noch besser, oder nicht?

Rotes Fleisch passt gut zu Rotwein. Aber auch andere Fleischsorten lassen sich mit weiteren Weinen hervorragend in Einklang bringen. Wenn wir beispielsweise ein Steak Tartar essen, passt neben einem Rotwein ein Roséwein sehr gut dazu. Ein gutes Kalbs Entrecote passt gut zu starken und konsistenten Rotweinen, (Priorat, Penedès sowie zu Malbec oder Cabernet Sauvignon Trauben). Das Fleisch wird besser schmecken und darüber hinaus kommt es immer auf die Soße an, mit der wir rotes Fleisch würzen.

Geflügel und Hähnchenfleisch passt vorzugsweise zu Weißweinen und leichten Rotweinen. Geflügel ist sehr vielseitig und lässt sich deshalb mit sehr vielen verschiedenen Weinen genießen. Ente passt hervorragend zu Trauben wie Syrah und auch hier ist die Cabernet Sauvignon die beste Traube, weil sie am Gaumen eine starke Wirkung entfaltet. Zum Fleisch von Wildvögeln (Rebhuhn, Fasan oder Strauß) empfehlen sich junge Rotweine.

Schweinefleisch lässt sich mit jeglichem Weißwein oder Roséwein kombinieren. Denn hierbei handelt es sich um ein süßes und weiches Fleisch, was nicht nach einem allzu starken Wein verlangt.

Und was ist mit Wurst? Wenn wir Wurst wie Rotwurst oder Bratwurst grillen, fällt die Wahl vorzugsweise auf Rotweine. Gleiches gilt für Kalbfleisch, zu welchem am besten ein körperreicher Rotwein serviert wird, da es sich hierbei um ein besonders dichtes und markantes Fleisch handelt.

Entscheiden wir uns für gebratenes Fleisch oder für Fleischgerichte aus dem Ofen, dann passen dank des langsamen Kochens und der großartigen Zubereitung konzentriertere Weine vom Typ Cabernet Sauvignon, Syrah und Merlot. Auch hier lässt sich Cabernet Sauvignon besser mit Fleisch mit Markknochen kombinieren.

 

 TAGS:Farnese Gran Sasso Sangiovese 2016Farnese Gran Sasso Sangiovese 2016

Farnese Gran Sasso Sangiovese 2016

 

 

 TAGS:Palpite Reserva 2015Palpite Reserva 2015

Palpite Reserva 2015

Wein und Fast Food, eine mögliche Kombination?

 TAGS:undefinedWo steht geschrieben, dass Pizza und Hot Dogs nicht einem guten Wein passen? Nun, Wein muss nicht zwangsläufig im Einklang mit einer exzellenten Küche stehen. Schließlich passt er zu unendlich vielen Gerichten.

Und er ist nicht allein uns vorbehalten. Das sagen nämlich Experten wie Nicolás Boise, Chef des Restaurants Mugaritz, welcher sich in El País dafür aussprach, dass ungesundes Essen perfekt zum Wein passt.

Aber welcher Wein passt zu Fast Food? Es kommt auf jeden Fall auf die Zutaten an. Wenn wir ein Frankfurt nehmen, dann hängt es von der Art der Wurst, Soßen und anderen Zutaten ab, die dieses Sandwich beinhaltet.

Die grundlegenden Hot Dogs (lediglich mit Senf und Ketchup) passen gut zu Weißweinen mit Gewürztraminer. Fügen wir knackige Zwiebeln hinzu, fühlt sich prickelnder Rotwein zu Hause.

Heute geht es um Pizza und Wein! Nicht nur Bier ist ein guter Begleiter für Pizza; Wenn uns nach Wein ist, ist Roséwein die beste Option. Genau wie die jungen Roten. Wenn auf der Pizza Sardellen sind (welche aktuell knapp sind), wählen wir Weißwein, um dem Geschmack entgegenzuwirken und wenn wir uns für den Grill entscheiden, ist der konsequenteste und vollmundigste Rotwein wie ein Merlot eine hervorragende Option.

Schokoladenhaltige Desserts gelangen mit vielen Weinen zur Perfektion. Shakes, die wir in vielen Schnellrestaurants finden, langweilen bereits und wenn wir ein Abendessen mit Wein begonnen haben, beenden wir es auch mit diesem Getränk. Tatsächlich werden einige Wein- und Schokoladenverkostungen veranstaltet, welche diesen Geschmack verstärken. In diesem Fall empfehlen wir Rotweine.

Für ein würziges Gericht wie Kebab ergibt sich die beste Kombination mit einem intensiven und stärkeren Wein. Und für Hamburger eignen sich vorzugsweise ebenfalls Rotweine. Schnelle Tapas munden mit Weiß- und Schaumweinen, aber das hängt auch von der Art Tapas ab, beispielsweise, ob sie Fisch oder Fleisch enthalten.

 

 TAGS:Ca' Dei Frati Chiaretto Rosa Dei Frati 2016Ca‘ Dei Frati Chiaretto Rosa Dei Frati 2016

Ca‘ Dei Frati Chiaretto Rosa Dei Frati 2016

 

 

 TAGS:Minuty Prestige Rosé 2017Minuty Prestige Rosé 2017

Minuty Prestige Rosé 2017

Welcher Wein passt zu Quiche?

 TAGS:undefinedQuiche stammt ursprünglich aus Frankreich, ist mittlerweile aber auf der ganzen Welt für seine Vielseitigkeit, den köstlichen Geschmack und die schnelle Zubereitung verbreitet.

Am bekanntesten ist wohl Quiche Lorraine, ein Gebäck aus Eiern, Sahne und Speck. Sie können Quiche aber mit einer Vielzahl von Gemüse- und Fleischsorten zubereiten, die ebenso köstlich sind.

Zutaten für 8 Personen:

Teig:

  • 200 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 75 g Butter bei Raumtemperatur
  • 5 bis 6 Esslöffel kaltes Wasser

Füllung:

  • 250 Gramm Speck, in Streifen geschnitten
  • 500 ml schwere Sahne
  • 3 Eier
  • 2 Eigelb
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack
  • ein Hauch von Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Vermengen Sie Mehl, Salz und Butter bei geringer Geschwindigkeit mit dem Mixer. Geben Sie Wasser hinzu, bis Sie einen geschmeidigen Teig haben. Kneten Sie die Masse mit den Händen zu Ende. Decken Sie alles mit Plastikfolie ab und stellen Sie den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  2. Braten Sie den Speck in einer Pfanne an und legen Sie den knusprigen Speck zum Abtropfen ein paar Minuten auf ein Küchentuch.
  3. Rollen Sie den Teig mit einer Küchenrolle platt. Legen Sie den Teig in eine Auflaufform und drücken Sie ihn an den Rändern mit einer Gabel fest. Stellen Sie die Form wieder in den Kühlschrank.
  4. Heizen Sie den Ofen auf 220° C vor.
  5. Vermischen Sie währenddessen Sahne, Eier, Eigelb, Salz, Pfeffer und Muskat in einer Schüssel.
  6. Geben Sie den knusprigen Speck in die Form und gießen Sie die Füllung darüber.
  7. Backen Sie alles für 15 Minuten bei 220° C und anschließend weitere 15 bis 20 Minuten bei 180° C.
  8. Servieren Sie den Quiche mit einem Salat Ihrer Wahl und einem guten Glas Wein.

Welcher Wein passt zu Quiche Lorraine?

Eine hervorragende Begleitung zu Quiche Lorraine sind weiße Weine aus dem Elsass.

Porree- und Lachs-Quiche

Porree- mit Lachs-Quiche isst man traditionell in den Monaten März bis Juni und September bis Oktober, auch wenn der Quiche eigentlich zu jeder Jahreszeit schmeckt.

Zutaten für 8 Personen:

  • 1 Grundteig (folgen Sie dem Rezept oben für den Teig)
  • 500 Gramm Lauch
  • 170 g geräucherter Lachs
  • 2 Eier
  • 200 ml flüssige Sahne
  • 50 g geriebener Emmentaler Käse
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer

Zubereitung:

  1. Fetten Sie eine passende Backform.
  2. Rollen Sie den Teig aus, legen Sie ihn auf die Backform und drücken Sie den Rand mit einer Gabel fest. Überschüssigen Rand schneiden Sie ab. Stellen Sie die Form in den Kühlschrank.
  3. Heizen Sie den Ofen auf 200° C vor.
  4. Schneiden Sie den weißen Teil des Lauches in Scheiben und braten Sie ihn mit Butter an. Mit Salz und Pfeffer würzen nicht vergessen.
  5. Schneiden Sie den Lachs in dünne scheiben.
  6. In einer Schüssel verrühren Sie Eier, Sahne, Käse und Cayenne-Pfeffer. Auch hier mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Legen Sie den Lachs in die Backform und gießen Sie die Mischung darüber. Backen Sie alles für 30 Minuten.

Welcher Wein passt zu Porree- und Lachs-Quiche?

Ruhige, trockene und junge Weißweine sind die perfekten Begleiter für einen Lachs-Quiche. Probieren Sie am besten einen Chablis Premier Cru Vaillons, Mâcon Village oder Bellet Sancerre blanc.

*Bild: Stacy Spensley