Schlagwort: italienische weine

Prosecco: Italiens meistexportierter Wein

 TAGS:undefinedDie Entwicklung von Schaumweinen, ganz besonders Prosecco, hat 2014 zu einer Steigerung des italienischen Exports geführt. Prosecco ist außerhalb Italiens der am meisten verkaufte Wein des Landes. Alleine in Großbritannien sind die Verkäufe um 40 Prozent gestiegen. Aber was macht Prosecco aus?

  • Prosecco ist ein Schaumwein aus der Region Veneto und kostet nicht mehr als andere Schaumweine. Die Verkäufe sprudeln, insbesondere im Anglo-Sächsischen Markt. 
  • Prosecco gärt nicht in Flaschen sondern in einem Tank. Er wird aus der Rebsorte Glera hergestellt, die lange Zeit ebenfalls Prosecco genannt wurde und bis vor 10 Jahren praktisch noch unbekannt war.
  • Die wichtigsten Eigenschaften sind seine Leichtigkeit und der fruchtige Geschmack. Prosecco ist insbesondere im Anglo-Sächsischen Raum beliebt und wird unter jungen Leuten ebenso gerne getrunken wir ein kaltes Bier.

Es heißt, der Erfolg des sprudelnden Getränkes, das zur Consorzio per la Tutela del Prosecco gehört, kommt von dem Image, welches man dem Schaumwein verpasst hat: Eine Option für den täglichen Genuss beim Essen und formlosem Zusammentreffen. Was zuerst als Markenbildung für die Rebsorte gedacht war, übertrug sich schnell als Bild auf die gesamte Weinregion. Mittlerweile ist das Getränk so beliebt, dass Verbraucher wie selbstverständlich nach Prosecco fragen.

Anerkennung für den Erfolg kommt auch von spanischer Seite: Pedro Bonet, Vorsitzender der katalanischen Consejo Regulador del Cava, sagt, dass der sprudelnde Venezianer „ein weltweiter Erfolg ist. Die Italiener haben einen guten Start hingelegt, unterstützt von einem weitreichenden Netzwerk an Restaurants, Shops und Vertriebsnetzwerken, welche die Verbreitung befeuern.“

 

 TAGS:Follador ProseccoFollador Prosecco

Follador Prosecco: Ein aus den Prosecco Di Conegliano-Valdobbiadene-Weinbergen stammender und von Follador kreierter Schaumwein aus den Rebsorten Glera und Prosecco.  – leicht, fruchtig und harmonisch zu einer guten Vorspeise. 

 

 TAGS:Villa Sandi Prosecco Spumante Brut Villa Sandi Prosecco Spumante Brut „il Fresco“

Villa Sandi Prosecco Spumante Brut „il Fresco“ ist ein Prosecco-Rebensaft des Weinguts Villa Sandi aus den Rebsorten Prosecco und wurde vom Uvinum-Kundenkreis mit 4 von 5 Punkten benotet.

Großartige italienische Weißweine

 TAGS:undefinedObwohl Italien für seine Rotweine und Roséweine bekannt ist, ist auch die Produktion der Weißweine keine Ausnahme. Seine bekannteste DO produziert Weißweine von hoher Qualität, frisch und mit Körper und mit einem Hauch leichten Geschmack nach Spezies,  welche auch die anspruchsvollsten Gaumen faszinieren werden.

Ein Beispiel haben wir bei der Toskana, eine durch den Chianti und Rotweine berühmte Region, in der es auch Weißweine gibt, die aus der Vielfalt der Vernaccia Traube hergestellt werden. Ihre Herstellung konzentriert sich auf das berühmte mittelalterliche Dorf San Gimignano.

In Verona produziert man den Soave, einen weiteren beliebten Weißwein. Der Weißwein wird  aus den Vielfalten von Garganega und Trebbiano di soave hergestellt, er ist etwas trocken und passt perfekt zu Salaten, Fischen und Meeresfrüchten.

Der klassische Orvieto dagegen wird in Umbria hergestellt, er ist süßer und etwas trocken, eine Eigenschaft, die einen großen Teil der italienischen Weißweine bestimmt. Der Orvieto bietet durchsichtige gelbe Farben und einen sehr zarten Geruch, außerdem einen frischen Geschmack und einen Hauch bitter.

Bei dieser Zusammenfassung der italienischen Weißweine darf der Frascati nicht fehlen, der in derselben Stadt zu finden ist, wie sein Name innerhalb der Region von Lacio, im Zentrum von Italien. Der Frascati ist trocken und schmeckt intensiv nach Früchten. Man serviert ihn sehr kalt, um ihn als Aperitif vor dem Essen zu trinken. Hergestellt wird der Frascati aus der Malvasia und Trebbiano Traube.

Einer der vielleicht bekanntesten Weißweine aus Italien ist der Marsala, hergestellt in der Region, welche die Stadt Marsala in Sizilien umgibt und einer der am häufigsten exportierten Weine in andere Länder. Der Marsala wird dank der weißen Vielfalten Grillo, Inzolia und Catarratto hergestellt. Man serviert ihn ebenso kalt zum ersten oder zweiten Gang, inklusive zum Nachtisch, wegen seines trockenen und süßen Geschmacks.  

Dürfen wir Ihnen ein paar italienische Weißweine empfehlen? Aber natürlich!

 

 TAGS:Ceci Otello Nero Di LambruscoCeci Otello Nero Di Lambrusco

Ceci Otello Nero Di Lambrusco: starken, weichen und harmonischen Geschmack.

 

 

 TAGS:Casa Vinicola Minini Primitivo Puglia Piane del Levante 2012Casa Vinicola Minini Primitivo Puglia Piane del Levante 2012

Aus diesem Primitivo machen das warme Klima und die Nähe zum Meer einen harmonischen, vollen und samtigen Wein mit intensivem Duft.

 
Bilder: Uvinum und Francesco Sgroi (flickr).

Was verspricht der Wein aus Sardinien?

 TAGS:undefinedDie Gastronomie Italiens wird als einer der wertvollsten Schätze des Landes gewertet. Und wenn es um eine Insel geht, dann ist sie meist noch auserlesener. Das ist auch auf Sardinien der Fall, wo es wirklich schmackhafte Nahrungsmittel gibt, und natürlich auch Wein bester Qualität.

Die Weinkultur auf Sardinien blickt auf eine Tradition von mehreren Jahrhunderten zurück, was dazu geführt hat, dass die Insel heutzutage eine breite Palette an Wein hervorbringt. Sie glänzt nicht nur durch fabelhaften Rot- und Weißwein, sondern auch durch exzellenten Schaumwein. Die DO Alghero , die für starken Wein steht, hebt sich besonders hervor. Viele der vermarkteten Weine stammen aus einem der beliebtesten Weinkeller, der Bodega Sella & Moca, welcher nahezu transparenten Weißwein aus puren und zarten Torbato-Trauben, für den Sommer idealen Roséwein, sowie Rotweine aus den Rebsorten Carbernet Sauvignon und Vernaccia di Oristano anbietet. Kurz gesagt, eine bewundernswerte Vielfalt.

Zu den bekanntesten Weinen zählt zweifelsohne der Cannonau, der im östlichen Teil der Insel unter einer Herkunftsbezeichnung hergestellt wird und uns den Mund mit einem starkem und trockenen Geschmack füllt. Ein Muss bei einem Inselbesuch.

Im Süden empfehlen wir den Medio Campidano aus den bodenständigen Rebsorten Nuragus und Monica Sarda.

Obwohl es etwas merkwürdig erscheinen mag, so ist dort auch die Malvasia zu finden, eine alteingesessene Traubensorte, die in verschiedensten Regionen ansässig ist, unter anderen auch in Spanien. Auch sie wird unter einer Ursprungsbezeichnung kultiviert und ist bekannt dafür, trockene und natürlich süße Nuancen hervorzubringen, wodurch die aus ihr hergestellten Weine perfekt zum Nachtisch nach einer köstlichen Mahlzeit passen.

Abgesehen von dem Cannonau, ist der Carignano einer der weiteren beliebten Weine aus Sardinien. Hauptsächlich wird er in der Gegend von Sulcis hergestellt. Er hebt sich durch seine starke rubinartige Farbe, seinen sehr warmen Geschmack und seinen vollen Körper hervor. Man kann ihn zu Fleisch, Pasta und Aufschnitt trinken.

Andere Weine von guter Qualität sind der Mandrolisai, der Moscato di Sorso e Sennori oder der Vernaccia de Oristano, der ebenfalls eine Ursprungsbezeichnung besitzt und als einer der beliebtesten Weine aus ganz Sardinien gewertet wird.

Haben Sie Lust darauf bekommen, Wein aus Sardinien zu kaufen? Dann empfehlen wir Ihnen heute:

 

 TAGS:Cantina Mesa 'Buio Buio' Isola Dei Nuraghi 2011Cantina Mesa ‚Buio Buio‘ Isola Dei Nuraghi 2011

Cantina Mesa ‚Buio Buio‘ Isola Dei Nuraghi 2011

 

 

 TAGS:Sella & Mosca Vermentino Monteoro 2013Sella & Mosca Vermentino Monteoro 2013

Sella & Mosca Vermentino Monteoro 2013

Weine aus Ribeiro, galicische Excellenz

 TAGS:Fantastisch in Farbe und Geschmack, der Wein aus Ribeiro breitet sich im Süden Galiciens aus, in der Provinz Orense, Portugal tangierend. Seine Produktion erfolgt in mehr als 2.700 ha Weinbergen von historischen Bodegas und anderen, jüngeren.

Das kommt daher, dass sich immer mehr Bodegas an der Produktion dieses exquisiten Weins puren galicischen Geschmacks beteiligen, der wichtige Erfolge auf nationalem und internationalem Niveau erntet

Es gibt verschiedene Traubenvarietäten mit dieser Herkunftsbezeichnung. Zu den weißen zählen TreixaduraTorrontésAlbariñoPalomino, und Macabeo, und unter den roten ragen Sousón, MencíaGarnacha und Tempranillo hervor.

Weine großen Geschmacks

Das Resultat seiner erwarteten und wohlschmeckenden Weine verdankt man der auserwählten Kombination aus einheimischen Trauben, die sie einzigartig machen. Man findet drei Arten: Die weißen, roten und gerösteten.

Weißweine aus Ribeiro

Transparent, fein, weich und bis zu frisch. So sind die weißen mit der Herkunftsbezeichnung Ribeiro, die heutzutage 85% der kompletten Produktion ausmachen. Er schmeckt weich, nach Früchten und Blumen, zudem nach einigen Gewürzen. Die Marriage ist perfekt mit Fisch und Käse.

Rotweine aus Ribeiro

Die roten riechen nach roten und reifen Früchten, gemischt mit Lakritz und Balsam. Ihr Geschmack ist intensiv mit perfektem Einklang zwischen Säure und Frische. Sie sind perfekt zu Fleisch, Geräuchertem und Wurstwaren. 

Geröstete Süße

Der geröstete Wein ist süß. Obwohl er eine kleine, kaum bekannte Produktion aufweist, ist seine Herstellung komplex und das Resultat exzellent. Die Farbe ist Bernstein und Golden und er schmeckt nach Trockenfrüchten, Honig, Quitten, Zitrusfrüchten? Dieses bietet ihm diesen süßlichen Charakter, ideal zu Nachspeisen, wie zu Schokolade.  

In dem Gebiet führt man interessante Aktivitäten um seinen Prozess aus der Nähe kennenzulernen durch, Besuche der Weinberge und der Bodegas und Verköstigungen seiner Arten und Varietäten mit  Marriages inklusive, und man kann immer online Wein kaufen falls man nicht in der Nähe ist. Hast du Lust? Heute empfehlen wir dir 2 gute Weine aus Ribeiro:

 TAGS:Viña Meín Blanco 2011Viña Meín Blanco 2011

Viña Meín Blanco 2011: Viña Meín ist ein Klassiker unter den Ribeiro. Aromatisch, frisch  und fruchtig, ein hervorragender Wein.

 

 

 TAGS:Viña Reboreda 2012Viña Reboreda 2012

Viña Reboreda 2012: Viña Reboreda ist ein großartiges Beispiel eines gut gelungenen Ribeiro zu einem akzeptablem Preis. Ideal für den Anfang.

 

Moscato Weine direkt aus Italien

 TAGS:Die Weine aus Italien sind weltweit sehr geschätzt. Zudem wussten die Italiener, wie man den Wein gut exportiert und sie verkaufen sie zu herausragenden Preisen. Zum Beispiel, der Moscato d’Asti Wein ist ein Wein mit Körper, aus dem  man Weißweine und Schaumweine mit süßem Geschmack herstellt, die zu jeder Gelegenheit passen, besonders für Aperitifs, Hauptgerichte, Fische und Nachtische.

Wir finden den Moskato d?Asti Spumante, hergestellt in der Provinz von Asti ohne Denominación de Origen, der fruchtige Noten und starke Aromen von Blumen zeigt und süßes Obst, ein Merkmal für die Moskato Weine.

Andererseits ist der Moscato d?Asti eine ?Denominazione di origine controllata e garantita“, hergestellt mit der Traube Moscato Bianco. Dieser Wein präsentiert ähnliche Eigenschaften, wie der vorherige, aus einer gelben Farbe, klar das er niemanden gleichgültig lässt.

Einer der Besonderheiten dieses Weins ist sein geringer Alkoholwert und deswegen können wir ihn regelmäßig jeden Moment trinken. Seinem süßen Geschmack samtig und frisch verfallen Millionen von Gaumen an einem besonderen Abend.

Es handelt sich um Wein mit Tradition, mit Bodegas wie Bartenura die seit vielen Jahren ihren Bartenura Moscato herstellen, zusammen mit anderen Weinen, wie den Beviamo Moscato d?Asti und die durch ihre Erneuerungsarbeit ständig glänzen.

Unsere Empfehlungen:

 TAGS:Ca' Bianca Moscato d'Asti 2012Ca‘ Bianca Moscato d’Asti 2012

Ca‘ Bianca Moscato d’Asti 2012: Von hellgelber Farbe, dieser Weißwein wird in der Bodega Ca? Bianca hergestellt, dank dieser süßen, starken Traube. Ihr Aroma bringt uns in das Gebiet Piamonte italiano und schmeckt nach Zitrusfrüchten mit Noten nach Pfirsich und Zitrone. Ein feiner Wein, der in vielen internationalen Zeitschriften erschienen ist, wegen seinem Hauch Farbe, seinem starken Geschmack und feinem Design der Flasche. Er wird zum Nachtisch empfohlen, wie z. B. mit Früchten gebadet in Schokolade.

 

 

 TAGS:Cardinale Lanata 2011Cardinale Lanata 2011

Cardinale Lanata 2011: In diesem Wein bemerken wir Zitrusfrüchte am Gaumen und das Aroma der Blumen in der Nase, mit einigen exotischen Mischungen aus den etwas mehr karibischen Früchten. Seine Bodega Villa Lanata ist wichtig und historisch, aus dem Jahr 1880. Die Bodega liegt in Cossano Belbo, an den Hängen von La Rovere.

 

 

 

Asti – Champagner?

 TAGS:Einer der häufigsten Fehler, auf den die meisten reinfallen ist den Moscato d?Asti (oder umgangssprachlich trockener Asti) mit dem Champagner zu verwechseln, nicht jede Flasche die Kohlensäure hat ist ein Champagner. Das ist beim Asti der Fall, es ist ein Schaumwein, hergestellt in einem Gebiet, das seinen Namen trägt, in der Region Piamonte (Italien). Der Champagner wird hauptsächlich in der Region von Champagne in Frankreich hergestellt, in beiden Fällen sind sie es wert, nach ihrem Ursprung benannt zu werden. Außer dieser sehr allgemeinen Übereinstimmung der Weine der ?Denominacion de Origen? (Herkunftsbezeichnung) liegt der Unterschied hauptsächlich in der Herstellung, die sich sehr von der des Champagners unterscheidet.

Seine Herstellung

Der Asti wird mit einer natürlichen Methode namens Charmat hergestellt. Das bedeutet, dass die Kohlensäure nicht zersetzt wird, so wie bei den Schaumweinen, denen man Kohlensäure hinzusetzt, als wäre es Limonade. Dieser natürliche Vorgang macht ihn so gut und erreicht eine perfekte Süße, die so typisch für den Asti ist, eine Süße, die auch natürlich entsteht.

Der Asti wird normalerweise aus der Moscato-Traube gemacht, der Champagner dagegen aus der Pinot Noir Traube, Pinot Meunier Traube und Chardonnay Trauben. Wegen der unüberbrückbaren Unterschiede der Rohstoffe entstehen zwei total unterschiedliche Produkte, auch wenn viele auf den Vergleich bestehen und in die Falle gehen.

Perfekte Begleitung zum Essen: ?Der Asti ist perfekt als Aperitif, als Begleitgetränk zum Nachtisch und einer Tischrunde?.

Der Asti ist ein Schaumwein, in Italien einer der beliebtesten und wie man dort sagt ?der anziehendste Schaumwein?. In Asti wo man die Schaumweine herstellt, sieht man, dass die Moskato Rebe sich in seinen schönen Berglandschaften hervorhebt, diese Traube die einen typischen Geruch nach Orange, Honig, Früchte und Akazie hat. Diese Fakten verwandeln den Asti in einen sehr aromatischen Wein.

Den Asti können wir als fruchtig, sehr ausgeglichen und mit einem Hauch von perfekter Süße beschreiben.  Er hat 8 Grad Alkohol aber wir können auch welche mit 7,5 bis 9.5 Grad Alkohol finden, die meisten Schaumweine dagegen liegen bei 12° Alkohol, eine Tatsache, die ihn leichter trinken lässt.

Auch wenn die Mehrheit der Asti weiß ist, trifft das nicht auf alle zu. Wir finden bei geringerer Menge Asti roséfarbene wie den Riccadona Ruby. Diese Art der roséfarbenen scheinen fruchtige Aromen wie Kirsche, Sauerkirsche und Brombeere zu haben, daher die Farbe.

Die Qualität des Asti wird durch die D.O.C.G garantiert, die Organisation die für die Kontrolle und Garantie der Weine der Denominación de Origen zuständig ist. Aber die beste Bestätigung für einen Asti ist seine Frische und sein trockener Geschmack, die perfekte Begleitung für eine besondere Angelegenheit.

Wichtig: Trinken Sie den Asti zwischen 6°C y 8°C.

Die besten Weine aus Europa

 TAGS:Ich bin in Italien. Ich wurde gebeten, einen Wein zum Verschenken mitzubringen. Welchen Wein soll ich wählen? Und in Deutschland? Den Wein, den man mir hier empfiehlt, kennt man den auch zu Hause? Wir geben euch ein paar Punkte, um einen guten Wein aus Europa auszuwählen.

Frankreich

Der  Größte unter den französischen Weinen ist der Champagner. Es ist schwer die ganzen Burgunde, Rotoder Weißweine, die Bordeaux oder inklusive die, mit der meisten Geschichte, der Rhone auszulassen. Tatsächlich sind viele von ihnen teurer als eine Flasche dieses genialen Schaumweins.

Zweifellos ist der universale Beitrag der Franzosen zum Wein der Champagner. Obwohl Dom Perignon, auf den die Erfindung zurückzubringen ist, sein Leben damit verbracht hat die Blasen bei der zweiten Fermentierung zu beseitigen. Zum Glück gelang ihm dies nicht und wir können diese auch weiterhin genießen.

Um das Ganze zu verfeinern brauchen wir das vorherige französische Perignon. Der Weinanbau des Champagners (Anbau der Rebe) und die Herstellung des Weins benötigen eine Komplexität von Kenntnissen und Handwerkskunst, die mit keinem anderen französischen Wein vergleichbar ist.  

Andererseits hat Frankreich diese Kunst auf die Welt gebracht, die Champenoise Methode  -(Methode des Champagners), ohne die der Wein nie gelernt hätte zu lachen.

Italien

Italien ist noch vielseitiger als Frankreich, sowohl in den Trauben als auch bei den Weinen. Einen Wein aus Italien zu wählen, kann noch viel schwieriger sein, aber wir dekantierten für den Barolo.

Die Toskaner verfechten mit Krallen und Zähnen ihre Sangiovese Traube (ein echter Rivale für die Traube Nebbiolo). Trotzdem hat die Nebbiolo Traube, in Barolo Wein verarbeitet, einen leckeren Geschmack mit Speicherkraft und vergärt unglaublich gut.

Zusammengefasst bietet er mehr Genuss und verspricht mehr als die Sangiovese.

Weiterhin macht die Nebbiolo Traube beim Barolo, dass was sie soll, mit viel mehr Beständigkeit als die Sangiovese Traube: Es spiegelt den Ort wieder, wo er produziert wird.

Spanien

In diesem Fall planen wir einen Wein aus unserem Land einem Freund aus dem Ausland zu schenken. Welchen nehmen wir?

Der drittplatzierte der drei großen europäischen Weinhersteller (und der drittplatzierte Hersteller der Welt), Spanien stellt ein Problem für den ?Wähler? dar. Aber niemand hat behauptet, dass es einfach wird, oder?

Seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts ist kein Land der Welt so weit in seiner Rückgewinnung hinsichtlich der  ?Lizenz? des Weins gekommen wie Spanien. Nicht nur haben sie den spanischen Wein in den traditionellen Zonen wie Penedés oder Rioja verbessert, sondern auch werden zunehmend die Weine begrüßt, die aus den dunkleren Regionen kommen, wie Priorat oder Ribera del Duero mit anteiligem Anstieg in der Nachfrage und dem Preis.

Jetzt zumal wir jetzt den Wert des ?sicheren Kaufs? für einen ausländischen Empfänger kennen, wäre dieser Kauf immer noch ein Rioja.

Der Rioja verwirrt, als ob die Nase und der Mund nicht dieselbe Öffnung wären. So glorreiche Parfüme und die Nachhaltigkeit des Geschmacks. Wieso muss ich mich vom Glas abwenden, um beides getrennt genießen zu können?

Weiterhin bleibt der Rioja ein Wert für den Verbraucher von Rotweinen der Reserva und er passt zu einer Vielzahl an Gerichten.

Deutschland

Der beste deutsche Wein ist der Riesling. Und unter Umständen ist der beste Weißwein der Welt, der deutsche Riesling.

Was den deutschen Riesling von anderen unterscheidet, ist seine fantastische Ausgewogenheit und eine rüde Säure, vermischt mit der ungeheuren Kraft der Aromen und Fruchtgeschmäckern. Keine andere Traube macht das so gut, weder süß noch trocken.

Wussten Sie, dass während dem XIX Jahrhundert und dem Beginn des XX Jahrhunderts, der deutsche Riesling der meist geschätzte war und teurer als die Bordeaux Rotweine war, (zumal er noch Jahrzehnte gespeichert werden kann)?

Also ohne Zweifel ein deutscher Weißwein der Traube Riesling bedeutet einen mehr als treffenden Einkauf.

Österreich

Der Weißwein der Traube Grüner Veltliner berechtigt den Ruf von Österreich. Es half auch dabei, den Ruf des Landes nach dem Skandal der Weinverfälschung in den 80er Jahren wieder herzustellen.

Davor nutzte man in Österreich die hohen Erträge des Weinbergs und das niedrige Niveau der Weinkeller aus. Um das Problem zu lösen, erstellte Österreich Regeln, die die Qualität seiner Weine bedeutend anstiegen ließ und die Weinkeller dekantierten sich bis zur Herstellung der trockensten Weine. Die des Grünen Veltliner sind die besten unter Ihnen.

Griechenland

Hier befinden wir uns in der antiken Welt des Weinanbaus. Ungeachtet von unserm Bild der griechischen Rotweine (wie ?der Wein hat die Farbe des Meers? und alles von Homero), ist der beste Wein aus Griechenland weiß und aus den weißen Trauben von Assyrtiko.

Die modernen Methoden stoppen die einheimische Tendenz zum Oxidieren des Assyrtiko. Wenn man es gut macht (und nirgendwo macht man es besser als auf Santorini), gibt es wenig Weißweine, die köstlicher und freundlicher mit den Lebensmitteln zu vereinbaren sind, als anderswo.

Mit Ausnahme von Deutschland.