Schlagwort: gastronomie

Tipps & Tricks für gesunde Tapas

 TAGS:undefinedWenn Sie auch gerne nach Spanien reisen, werden Sie es wissen: Spanien ist Tapasland. Egal ob kalt, heiß, Pintxos, klassisch oder außergewöhnlich originell, Tapas gehören zum spanischen Leben. Gerade in der Bar verliert man aber schnell die Kontrolle. Zu den häufig fettigen Tapas gesellt sich Wermut, Bier und Wein ohne, dass man wirklich darum bittet. Das muss aber nicht sein. Es gibt auch ein gesundes Leben mit Tapas. Befolgen Sie einfach diese Tipps.

Wählen Sie die richtigen Tapas

Zum Glück ist die Tapas-Variation schier grenzenlos. Wählen Sie daher wann immer möglich Tapas auf Gemüsebasis, Tapas mit Fisch oder Meeresfrüchten und verzichten Sie auf alles frittierte und jene, die viel Salz benötigen.

Weniger Brot is(s)t mehr

Es ist unnötig, zu jedem Teller Tapas auch Brot zu bestellen. Verzichten Sie auf große Mengen Brot. Bestellen Sie normale Tapas und zwei oder drei Pintxos mit Brot. Glauben Sie: Es ist einfach, auf Brot zu verzichten.

Vor und nach den Tapas zu Hause

Wenn Sie wissen, dass es Tapas gibt ist es immer sinnvoll, zuvor nicht zu viel zu essen. Eine Suppe, Gazpacho oder einen Salat reicht bereits aus, um es bis zum großen Abendessen auszuhalten. Das gleiche gilt übrigens auch umgekehrt. Sie hatten Tapas zum Mittag? Dann essen Sie Abends mal etwas leichtes wie Früchte oder etwas Gemüse.

Die Getränke

Bei einem guten Tapas-Essen sind die richtigen Getränke von Essenz. Verzichten Sie auf süße Softdrinks und genießen Sie lieber ein Bier oder Glas Wein – in maßen natürlich. Dazu sollten Sie Wasser trinken, begleitet von etwas Wermut, dem traditionellen Tapas-Getränk.

Wenn möglich zu Hause vorbereitet

Wenn wir snacken, dann meistens ungesund. Es muss aber nicht so sein. Gerade zu Hause steht uns eine ganze Welt von unterschiedlichen Zutaten und Gewürzen zur Auswahl. Machen Sie vegetarische Pizza mit Anchovis, Zwiebeln und Zucchini. Sie brauchen nur etwas Fantasie und einen Seitenblick auf die Kalorien, damit Sie nicht ohnmächtig werden.

 TAGS:Whispering Angel Rose 2015Whispering Angel Rose 2015

Whispering Angel Rose 2015

 

 

 TAGS:Santa Digna Reserva Cabernet Sauvignon Rosé 2016Santa Digna Reserva Cabernet Sauvignon Rosé 2016

Santa Digna Reserva Cabernet Sauvignon Rosé 2016

 

Bild: Ken Hawkins

Guten Appetit! Gastronomie für Anfänger

 TAGS:undefinedEin wichtiger Teil bei der Suche nach einer guten Paarung für Essen und Wein ist die Jahreszeit. Zum Winter passt insbesonder das weltweit geschätzte Französische Essen. Bekannt wegen seiner vielen Aromen, der Textur und durch den hohen Fettanteil insbesondere im Winter beliebt, passt sehr gut zu vollmunidgen Weinen. Hier sind ein paar typische Speisen für Ihre Küchen-Gala. Guten Appetit!

Crêpes: Schmeckt süß und herzhaft. Unsere Empfehlung sind Pfannkuchen mit Pilzen und Schinken oder Crêpes à la Normandie, mit Garnelen, Gruyere und Weizenmehl, gepaart mit einem kräftigen Apfelwein.

Salat Niçoise: Eine typische Speise an der Côte d’Azur. Der Salat Niçoise basiert auf Salat, Thunfisch, Champignons und Kartoffeln. Zur Paarung empfehlen wir Basisweine wie einen trockenen Rosé aus Syrah, Pinot Noir oder Cabernet Sauvignon.

Kürbiscreme: Die perfekte Wahl für die kommende Herbstsaison. Am besten begleitet von einem Sekt.

Quiche Lorraine: Eines der bekanntesten französischen Essen aus Teig, Speck, Zucchini, Emmentaler und Zwiebeln, zu dem ein junger, fruchtiger Weißwein besonders gut schmeckt.

Parmentier de foie: Kartoffelbrei und Entenleber, was am besten zu einem Portwein schmeckt.

Nachtisch: Hier gibt es einige Optionen wie St. Honoré, ein Kuchen aus Blätterteig oder französische Cupcakes, die man übrigens auch zum Frühstück isst. Zum Dessert empfehlen wir Ihnen einen süßen Rotwein.

 TAGS:M. Chapoutier Bila Haut Occultum Lapidem 2014M. Chapoutier Bila Haut Occultum Lapidem 2014

M. Chapoutier Bila Haut Occultum Lapidem 2014

 

 

 TAGS:Les Jamelles Merlot 1L 2014Les Jamelles Merlot 1L 2014

Les Jamelles Merlot 1L 2014

 

 

*Bild: jypsygen (flickr)