Schlagwort: fetthaltige weine

Grosszügige Weine, fetthaltige Weine, fette Weine

 TAGS:Wir treten ganz und gar voll in das neue Jahrzehnt ein. Und was haben Sie sich vorgenommen? Bei Uvinum wollen wir mit euch unsere Leidenschaft für den Wein teilen und deswegen ermuntern wir euch, die häufigsten Begriffe der Weinprobe kennenzulernen.

Heute sprechen wir von den Begriffen großzügiger Wein, fetthaltiger Wein und vom Fett, die auch wenn sie ähnlich scheinen sich auf etwas völlig anderes beziehen.

Die großzügigen Weine sind die Weine dessen Alkoholgehalt hervorragend oder normal ist. Wenn ein normaler Wein zwischen 10% und 14% Alkohol enthält, dann haben die großzügigen Weine einen Alkoholgehalt ab 15% bis 23%. Spanien ist ein Land mit langer Tradition der großzügigen Weine, wie den Jerez-Weinen, den Amontillados und Manzanillas. Man verwendet es auch als Erweiterung der Tisch Rotweine mit demselben Alkoholgehalt.

Der Alkoholgehalt eines Weins bezieht sich auf die Menge des Alkohols die ein Wein enthält. Ein Wein mit 14° ist also ein Wein mit 14% Alkoholgehalt. Wir können sowohl von Prozenten als auch von Gradzahlen sprechen.

Hinsichtlich der fetthaltigen Weine und des Fetts sprechen wir von zwei sehr verschiedenen Sachen. Wenn wir einen Wein als fetthaltig bezeichnen, geben wir ihm damit eine positive Wertung, sprechen wir aber von einem Wein, der Fett hat, dann wollen wir damit sagen, dass er unserer Meinung nach einen Mangel hat.

Ein fetthaltiger Wein ist einer, der sich im Mund wie Öl anfühlt. Man bezieht sich auf die Dichte des Weins, die dicht, wässrig, Fett oder Öl haltig sein kann. Ein öliger Wein ist ein Wein mit wenig Dichte im Mund und der deswegen schlicht zu trinken und zu genießen ist, und erlaubt das unsere Sinne sich auf seine Aromen und Geschmacksrichtungen konzentrieren.

Wenn wir dagegen sagen ein Wein hat Fett, dann beziehen wir uns darauf, dass der Wein in einem schlechten Zustand ist, dass er eine Krankheit entwickelt hat, die man beim Servieren bemerkt, er fällt ins Glas als wäre er Öl. Weine, die deswegen nicht zum Trinken geeignet sind, weil Ihre Qualität überschritten ist. Es ist leicht den Unterschied wahrzunehmen, stimmt?s? Und trotzdem ist die Bedeutung so unterschiedlich.