Schlagwort: enotourismus

Neue Pariser Bars mit guten Weinen

 TAGS:undefinedAuch wenn es heute in Deutschland viele herausragende gastronomische Angebote gibt, Paris gilt noch immer als Zentrum für gute Küche, Champagner und Drinks. Für Ihren nächsten Paris-Besuch haben wir Ihnen diese Liste von Wein-Bars zusammengestellt, die einen Besuch mehr als wert sind.

  1. L’Écluse Madeleine. Hier können Sie neben feine Weinen auch andere regionale Spezialitäten aus Bordeaux genießen. Verpassen Sie auf keinen Fall die Desserts und das Käsesortiment als Begleitung für Ihren Drink.
  2. L’Écluse Grands Augustins. Reiche Desserts und eine traditionelle Charcuterie säumen die Wände der Bar, wo sie vor allem französische D.O. probieren sollten.
  3. Nicolas Bercy. Die Bar bietet ein Angebot von ungefähr 15 Weinen, in Gläsern oder Flaschen. Oben drauf gibt es traditionelle französische Küche.
  4. Vinomania. Der Name sagt wohl alles. Köstliche Weine aus einer großen Auswahl verschiedener Herkünfte und rare Spezialitäten sowie exklusive Neuankömmlinge.
  5. Le Comptoir Marguery. Hier können Sie verschiedene Weine und Champagner probieren.
  6. Le Tambour. Eine gekonnt unauffällige Bar mit unaufdringlicher Küche und lokalen Weinen. Warmes Essen gibt es hier bis 3.00 Uhr morgens.
  7. Avant Comptoir. Hier finden Sie eine traditionell eingerichtete, Pariser Bar samt Bedienung. Es gibt ein breites Menü verschiedener Speisen und eine große Auswahl an Weinen.
  8. Aux Bons Crus. Geheime, versteckte, kleine Weinbar mit regionalen Gerichten. Die Weinauswahl sucht der Besitzer noch selbst aus.
  9. O Chateau. Beliebte Bar mit reichlichem Käse- und Wein-Angebot. Dazu gibt es gutes Essen und eine tolle Atmosphäre. Hier treffen Sie Touristen, wie auch Pariser.

Einen guten französischen Wein können Sie übrigens auch genießen, selbst wenn Sie es mal nicht nach Frankreich schaffen. Prost!

 TAGS:Château de TiregandChâteau de Tiregand

Château de Tiregand

 

 

 TAGS:Château La Tour Carnet 2009Château La Tour Carnet 2009

Château La Tour Carnet 2009

 

 

Bild: Dukas Ju

Weine aus Südafrika

 TAGS:Die erste Produktion des Weins wurde in Südafrika im Februar 1659 verwirklicht. Die Anfänge waren nicht leicht, da die holländischen Kolonien fast gar keine Kenntnisse über den Anbau der Trauben und die Herstellung des Weins hatten. Die Rettung kam zwischen 1680 und 1690 ans Kap, aus einer Gruppe von französischen Flüchtlingen, die Hugenotten, die weinanbauende französische Traditionen mit sich brachten und die sich den Bedingungen der Region angepasst haben. Die Vielfalt der Klimazonen und Böden des Kaps war das erste Hindernis, das überwunden werden musste, zusammen mit dem Fehlen der Märkte, um den Wein zu exportieren. Dieser letzte Punkt löst sich von selber. Die englische Besetzung im ersten Halbjahr des XIX Jahrhunderts eröffnete Südafrika den wichtigsten Markt: den Englischen.

Zahlreiche Schwankungen klimatisch, wirtschaftlich und politisch, inkl. der Reblaus ereigneten sich, aber im Laufe dieses Jahrhunderts hat sich die südafrikanische Weinindustrie verstärkt, die Qualität seiner Produkte verbessert und produziert jetzt eine der berühmtesten Weine der Welt.

Die Vielfalt der südafrikanischen Weine

In Südafrika finden sich die häufigsten Rebsorten der Welt, Chardonnay, Gewürztraminer, Pinot Gris, Sauvignon Blanc, Semillon, Ugni Blanc, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Shiraz und noch andere Rebsorten, die nicht so häufig vorkommen, inkl. Sorten, die in derselben Region angebaut werden.

Die seltensten Arten:

  • Weisse
    • Cape Riesling, einer der besten Sorten aus Südafrika, etwa gleich dem Crouchen blanc francés.
    • Chenel lokale Kreuzung zwischen Chenin Blanc und Ugni Blanc.
    • Chenin Blanc, auch bekannt als Steen, gibt einen kühlen, fruchtigen Wein, leicht zu trinken.
    • Clairete Blance, eine der bevorzugten Sorten der südafrikanischen Hersteller, die Weine mit niedrigem Alkoholgehalt und wenig Säure herstellen. Obwohl man sie kaum zum Herstellen von monovarietalen Weinen benutzt, ist sie ein grundlegender Bestandteil bei vielen Weinen
    • Dann gibt es noch die Bukettraube, aus Deutschland, Colombard, Emerald, Riesling, Muskat de Alejandria, die Hanepoot genannt wird, Muscadel, Palomino, Rhine Riesling
  • Rot:
    • Cinsaut eine unbeständige Sorte, früher als Hermitage bekannt, aber dessen Anbaugebiet nimmt täglich ab.
    • Pinotage, lokale Kreuzung zwischen Pinot Noir und Cinsaut (Hermitage), Wein mit Körper und fruchtig, braucht 2 oder 3 Jahre, um seine Fülle zu erreichen.
    • Souzao, ursprüngliche Sorte aus Portugal, Weine aus exzellenter Farbenintensität
    • Andere rote Sorten: Gamay Noir, Muscadel Red, Tinta Barocca, Zinfandel.