Schlagwort: der korkenzieher

Der Korkenzieher

 TAGS:Der Korkenzieher ist ein Instrument, der aus einem Metallhelix besteht mit einem Griff oder Henkel, der dafür benutzt wird, um den Korken aus der Weinflasche oder Sirupflasche zu ziehen. Es gibt Korkenzieher aus verschiedenen Materialen, wie Plastik, Metall oder aus Holz aber alle mit Stahlspirale.

Die ersten Korkenzieher wurden in England im Jahr XVII benutzt, der erste greifbare Beweis für dieses Instrument wurde in Frankreich hergestellt, er war ähnlich der Werkzeuge, mit denen man Gewehrkugeln herausarbeitete, das erste Patent stammte von Samuel Henshall aus England im Jahr 1975. Nachdem sich der Gebrauch der Korken, um die Weinflaschen zu schließen im XVII Jahrhundert ausgeweitet hatte, wurden auch die Korkenzieher während des XIX Jahrhunderts berühmt, während des XIX Jahrhunderts wurden dieses Werkzeug in verschiedenen Modellen entwickelt und hergestellt.

In dieser Epoche diente der Nutzen des Korken als Verschluss nur als Hindernis, um zu verhindern, dass der Wein ausläuft. Im XVIII Jahrhundert erschien die zylindrische Flasche, die es dank der Möglichkeit der horizontalen Lagerhaltung ermöglichte, Platz zu gewinnen, mit ihr erschien in England ein Taschenmodell, in der die Marke des Herstellers BC dargestellt wird.

Die  späteren Anfügungen des Hebels, die Änderungen im Griff und Hilfspunkte erhöhen seine Leistung, die Korken wurden progressiv und an jeden Ort nach Art des Korken, der herausgeholt werden soll angepasst.

Es gibt verschiedenen Korkenarten darunter:

  • Flaschenkorkenzieher: Der gewöhnlichste Korkenzieher der sich an verschiedene Formen anpasst.
  • Faltbarer Korkenzieher: Geeignet für das Gastgewerbe, da man es in die Tasche stecken kann.
  • Flügelkorkenzieher: Diesen hebt man, indem man den Bohrer einführt und so das Herausziehen mit dem Hebel erleichtert. Dieser Korkenzieher wird häufig zuhause angewendet.
  • Wandkorkenzieher: Angelehnt an die Wand  und betätigt durch ein Hebelsystem.
  • Korkenzieherplatten oder Laschen: Besteht aus zwei metallischen Platten, die sich seitlich an dem Hals der Flasche einführen lassen, um den Korken intakt herausziehen. Es ist auch möglich den Korken wieder hineinzustecken.
  • Überdruckkorkenzieher: Nimmt Luft mit einer Pumpe durch den Korken mit einer Nadel auf, der Luftdruck lässt den Korken höher steigen, aber einer seiner negativen Punkte ist, das es die Struktur des Weins zerstört, daher wird er zur Zeit noch wenig benutzt.  

Willst du einen professionellen Korkenzieher und weißt nicht welches Modell du wählen sollst? Wir empfehlen dir 2 der am häufigsten genutzten:

 TAGS:Butler Korkenzieher (Schwarz)Butler Korkenzieher (Schwarz)

Butler Korkenzieher (Schwarz): Es ist nicht nötig, den Korken zu durchbohren, ideal für alte Flaschen mit beschädigtem Korken.

 

 

 TAGS:Automatische KorkenzieherAutomatische Korkenzieher

Automatische Korkenzieher: Der einfachste auf dem Markt, damit hast du einen Korkenzieher fürs ganze Leben.