Schlagwort: california drinkin‘

California drinkin‘

 TAGS:Gourmet Biere und Qualitätsweine bestimmten Kalifornien, besonders seit den 70er Jahren, in denen die Trauben, die hier angebaut wurden, begannen gute Früchte zu tragen, die man mit einer großen Dosis an Widmung und Erfindung zu nutzen wusste.

Kurz vor diesem Moment, ein regnerischer Tag im Winter 1965 empfing man einer der größten Erfolge des Folks zusammengesetzt aus The Mamas and The Papas: California Dreamin. Zwischen Refrain und Refrain kann man die Dichte der Nostalgie, die das Leben in New York einen wegen seiner kalifornischen Heimat fühlen lässt, spüren. Der Boom der einen und der anderen hat viel mit dem Moment der Zeit zu tun, in der das Glück sich ausrichtet, damit alles gut läuft.

Chardonnay und Sauvignon Blanc sind die Traubenvielfalten, die am besten die Weißweine in Kalifornien bestimmen. Der Erste wird von der Mehrheit bevorzugt, wegen ihrer Eleganz und ihrem Hauch von Mandel; der Zweite verbessert sich, verliert Säure und nähert sich den ausgezeichneten Vorschlägen, die uns aus vielen Orten erreichen, wie z. B. Neuseeland. Die weißen Zinfandel sind in ganz Nordamerika sehr geschätzt aber in Wirklichkeit können sie sich mit keinem der anderen vergleichen: ihnen fehlt an Konsistenz, an einem definierten Geschmack und es fehlt ihnen (viel) Kraft.

Die kalifornischen Rotweine sind Ziel einer wichtigen Dichotomie, die man in wenigen Worten zusammenfassen kann: Cabernet Sauvignon oder Zinfandel. Ich setze auf die Zweiten, ohne jeglichen Zweifel: wegen ihrer Exklusivität, denn Kalifornien ist die einzige Region der Welt, in der man diese Traubenvielfalt finden kann: und wegen ihrem Geschmack, der obwohl er Noten nach roten Früchten zeigt, keinen fruchtigen Charakter hat, die den Rest der Weine dieser Region zur Schau stellen. Das gibt ihm einen mehr europäischen Ton, sagen die Einheimischen. Außerdem haben die Zinfandel mit den Jahren eine Gleichartigkeit gewonnen, etwas was von Anfang an fehlte und was zum Zeitpunkt des Vertriebs enorm ins Gewicht fiel.

Die Cabernet Sauvignon aus Kalifornien sind ein Symbol der nordamerikanischen Weine, ein erstaunlicher Fakt, vor allem wenn wir bedenken, dass diese Traube ursprünglich französisch ist. Trotzdem passiert dasselbe mit der Freiheitsstatur in Manhattan, ein Geschenk Frankreichs an Amerika von 1886, um an die hundertjährige Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten zu erinnern und heute ist es neben der amerikanischen Flagge das älteste Symbol der Nation.

Merlot, Pinot Noir und Syrah sind die 3 übrigen Vielfalten, die die Gruppe der 7 wichtigsten kalifornischen Weine bilden, obwohl sie nicht die Einzigen sind, denn seit den 80ern erntet die fruchtbare kalifornische Erde jedes Mal mehr verschiedene Vielfalten.

Wir wollen nicht, dass du dich an die Discografie von The Mamas und The Papas erinnerst, aber schon, dass du einen der kalifornischen Weine probierst, die wir dir empfehlen, du wirst sehen, dass sie dich positiv überraschen.

 TAGS:Copper Ridge Merlot HalbtrockenCopper Ridge Merlot Halbtrocken

Copper Ridge Merlot Halbtrocken

 

 

 TAGS:Copper Ridge Merlot HalbtrockenCopper Ridge Merlot Halbtrocken

Copper Ridge Merlot Halbtrocken