Schlagwort: caipirinha

Caipirinha: Die 3 besten Cachaças

Caipirinha ist einer der Sommerdrinks par excellence. Sowohl der Zitronencaipirinha, als auch der Limettencaipirinha oder der Erdbeercaipirinha, lassen uns den fruchtigen Touch und den Alkoholgeschmack eines guten Cachaças aus Brasilien kombinieren.

Welchen Cachaça wählen wir aus um den besten Caipirinha herzustellen? Auf Uvinum zeigen wir dir die 3 am meisten verkauften Cachaças um einen hervorragenden Caipirinha zu mixen:

3. Velho Barreiro 

 TAGS:Velho Barreiro 1LVelho Barreiro 1L

Velho Barreiro 1L

 

 

2.  Cachaça Sagatiba Pura Blanca

 TAGS:Cachaça Sagatiba Pura BlancaCachaça Sagatiba Pura Blanca

Cachaça Sagatiba Pura Blanca

 

 

 1. Cachaça Ypióca 

 TAGS:Cachaça Ypióca 1LCachaça Ypióca 1L

Cachaça Ypióca 1L

 

 

 

Caipirinha und seine Varianten

 TAGS:Brasilien: Fußball, Samba, Strand, Capoeira ? und Caipirinha. Einer der Cocktails, die man am besten mit seiner Herkunft identifiziert, ist ohne Zweifel der Caipirinha (man kann auch das spanische Wort dafür nehmen Caipiriña), den man sofort mit Brasilien in Verbindung bringt. Viele Jahre war es schwierig dieses Getränk in Spanien zu finden, denn dieser Cocktail wird aus Cachaza oder Cachaça gemacht, ein eigenes Destillat aus dem südamerikanischen Land.

Der Cachaca ist ein Destillat aus fermentiertem Zuckerohr, ähnlich wie Rum. Aber zwischendurch, um Rum herzustellen, benutzt man normalerweise das Zuckerohr, nach der Kristallisierung des Zuckers (Melasse und Abkömmlinge). In der Herstellung des Cachacas, wird das Zuckerrohr vor der Kristallisierung des Zuckers, den er enthält, benutzt.

Das stammt aus einem Destillat, das sehr trocken ist, leicht aromatischer und viel frischer (weniger bitter und weniger süß), als der Rum, daher ist er perfekt, um ihn in fruchtige und Cocktails mit Zitrusfrüchten, wie den Caipirinha zu mischen, wie es beim weißen Rum der Fall ist, aber nicht mit dichten Getränken, die mehr für eine Mischung mit schwarzem oder goldenen Rum geeignet sind.

Und wie macht man einen guten Capirinha?

Der Caipirinha besteht aus Cachaza, Zitrone, Zucker und Eis. Im Unterschied zum Mojito, fügt man keine Minze oder grüne Minze hinzu, sondern die Zutaten werden direkt ins Glas eingefügt, ohne zu mischen: Die unterschiedliche Dichte der Zutaten mischt sich auf natürliche Art im Cocktail.

Wenn wir einen leckeren Caipirinha zubereiten wollen, machen wir folgendes:

  • Zuerst geben wir 2 Teelöffel Zucker ins Glas
  • Wir fügen kleine Eiswürfel hinzu, bis das Glas voll ist.
  • Hinzu kommt der Saft von zwei Zitronen.
  • Wir vervollständigen den Cocktail mit Cachaca.
  • Wir dekorieren den Cocktail mit Zitronenscheiben.

Das Geheimnis die Cachaca zu genießen, besteht daraus Schluck für Schluck zu trinken, damit das Eis schmilzt (deswegen nutzen wir Eiswürfel, die schnell schmelzen) und es mit einem Strohhalm oder Zuckerrohrhalme zu trinken. So trinken wir zuerst von unten aus dem Glas, wo der Zucker und die Zitrone ist und wenn wir zu dem Bereich kommen, wo sich der Cachaca befindet, finden wir ihn mild und gemischt mit Wasser und Zitrone.

Varianten der Caipirinha

Es gibt Varianten des Caipirinhas, die andere Destillate wie den Wodka (Caipiroshka) oder den Rum (Caipirissima) verwenden. Diese ergeben sich in der Schwierigkeit, die echte Cachaca zu finden.

Auch die benutzte Frucht variiert und es ist nicht schwierig Caipirinhas mit Grenadine oder Erdbeeren, anstatt von Zitronen zu benutzen. Aber wir ziehen den unvergleichbaren, brasilianischen Caipirinha auf jeden Fall vor. Trinkst du einen mit? Wir schlagen dir einige der beliebtesten Cachacas vor: