Schlagwort: bonarda

Synonyme der Traubennamen

 TAGS:Bastardo, Periquito, Rabigato wir sprechen mal wieder über die Traubennamen

Es gibt unendlich viele Trauben, um den Wein herzustellen, viele davon weltweit bekannt. Aber diese Trauben haben mehr als einen Namen, der fast immer von den Ursprungsgegenden stammt, in denen sie aber einen anderen Namen haben. Daher haben wir für euch einige der berühmtesten Trauben und ihre anderen Namen gesammelt.

  • Tempranillo ?   Diese Traube mit spanischen Ursprung, erhält einige sehr ähnliche Namen und einige Anfügungen wie: rote Tempranillo, Tempranillo de Rioja, Tempranillo aus Perralta, Tempranillo aus Rioza und ein weibliches Synonym Tempranilla. Aber zweifellos sind die bekanntesten Synonyme de Tinto Fino (bei Ribera del Duero), Tinta del País (in Rioja und auch in Ribera del Duero) und Tinta de Toro  (in Toro). In Katalonien heißt er Ull de Llebre und in Portugal ist auch der Name Tinta Roriz sehr geläufig, teil der normalen Mischung der Oporto Weine. Etwas weniger häufig wird er auch Cencibel de la Mancha, Tinto de Toro, Rotwein aus Madrid, Rotwein Aragonesa, Arganda, Cencibel Chinchillana, Escobera, Garnacho, Foño, Jaciuera, Negra de Mesa, Grenache de Logroño, Arinha Tinto, Tinta Santiago, Tinta Montereiro, Tinto Riojano, Valdepeñas, Verdiell , und Vid de Aranda genannt.
  • Garnacha ? Die Garnacha stammt ursprünglich aus Spanien und heißt ?garnacha tintorera?, auch bekannt als: Alicante, Alicante bouschet, Moratón, Negral, Tinto basto und einfach nur Tintorera. Die Garnacha Tinta erhält ebenfalls viele Synonyme wie carignan rouge, carignane rosso, carinagne rosso, elegante, francese, schwarze Garnaccho, gewöhnliche Garnacha, schwarze Garnacha, aleante, aleante di rivalto, aleante poggiarelli, allgemeine Garnacha, schwarze Garnacha, schwarze Garnacho, rote Garnacha oder Garnacha grau in Castilla und León und Cataluña, schwarze Garnatxa, Garnatxa pais, Garnatxo oder Garnatjo in Maresme und in Katalonien im Norden, Giró oder Gironet in Mallorca, Granaccia, Toccai rosso,  und Traube di spagna unter anderem.
  • Cabernet Sauvignon ?  Zweifellos einer der meist benutzten Trauben in der Weinherstellung, eine Beliebtheit die viele Synonyme gibt wie: Bordeaux, Sauvignon Rouge, Petit Bouchet, Carbonet, Marchoupet, Vaucluse, Carmenet, roter Bordeos, Castet, veron, Bordo, Breton, Kaberne Sovinjon, Bidure, Navarre, lafet, Petit Cabernet und Petit Vidure unter anderem.
  • Syrah ?In anderen Ländern außerhalb Frankreichs, Ursprungsland dieser Traube, wird er auch: Shiraz (Australien und Neuseeland) und Petite Sirah (Amerika) genannt. Aber in Frankreich erhält er Namen wie: Candive Noir, Entournerein, Hignin Noir, Plan de la Biaune, Schiraz, Sérine, Séräne, Sirac, Syra, Syrac, und Petite Syrah
  • Macabeo ? Eine Traube ursprünglich aus Spanien, wo sie Alcañol, Alcañón, Blanca de Daroca, Charas Blanc, Forcalla, Gredelín, Lardot, Maccabeu, Perpignan, la cola de Renard, Rossan, und Viuna oder Viura genannt wird. Die letzten beiden sind die beliebtesten seiner Synonyme zusammen mit Alcañol.
  • Airén ?Die weiße Traube die am häufigsten in Spanien angebaut wird. Dort erhält er Namen wie: Lairén, Mantuo laeren, valdepeñas, laeren del rye, valdepenero, aidén, manchega, forcallada, forcallat, und lairén.  
  • Chardonnay ?Diese Traube stammt ursprünglich aus Borgoña und erhält viele Namen und darunter finden wir:  Ardone, Klevanjka Biela, Chatey petit, Sainte marie petite, Chaudenet, Rousseau, Rouci bile, Bargeois blanc, Arboisier, Chardennet, Arnaison blanc, Luisant, Aubaine, Auvernat blanc, Epinette blanche, Moulon, Plant de tonnerre, Maconnais, Auxois blanc, Noirien blanc, Melon blanc, Gentil blanc, Chablis, Arnoison, Beaumois, Pinot chardonnay, Clevner weiss, Auvernas blanc, Auxerrois blanc, Petit chatey, Petite saint-marie, Pinot blanc a cramant, melon d’arbois, gelber Weissburgunder, Feinburgunder, Roussot, Blanc de champagne, Breisgauer Süssling, Romeret, Morillon blanc, Feherburgundi, Pinot blanc chardonnay, Weissedler, Auvergnat blanc, Epinette de champagne, Ericey blanc, grosse Bourgogne, Lisant, Luizant, Luizannais, Luzannois, Maurillon blanc, Moreau blanc, Romere, Burgundi feher, Claevner, Klawner, Weiss silber, Rulander weiss, Feher chardonnay, Shardone, und Pino shardone.
  • Bonarda ?Diese Traube wird in Frankreich: Fouce noir genannt. Und in Italien: Dolcetto nero.

Trinken wir ein paar Weine? Wir empfehlen euch einige der Weine mit einer Mischung aus den geschmackvollsten Trauben (Coupage) des Markts.

Argentinien gibt den Takt für den Malbec an

 TAGS:Die Malbec Weine sind die beste Präsentationskarte von Argentinien auf dem Wein Weltmarkt. Ein großer Teil des Erfolges dieses Landes liegt an dem Anbau dieser aromatisch und geschmackvollen Traube, die eine Lücke in dem Weinbergpanorama gefunden haben. In Argentinien wird sehr gut damit gearbeitet und das hat sie zu einer weltweiten Referenz gemacht.

Von 10 Flaschen eines argentinischen Weins, die auf der Welt entkorkt werden, sind 4 aus Malbec. Und während die Exporte des argentinischen Weins um 18% im letzten Jahr angestiegen sind, haben die Malbec Weine diese Ziffer fast verdoppelt: um 32%. Für 2011 erwartet man einen Rückgang des Wachstumsrhythmus und viele Hersteller werfen die Frage auf, ob sie diese Traube nicht über anbauen oder Traube und Land zu viel miteinander verbinden, zum Nachteil von anderen argentinischen Qualitätstrauben und Weinen. Sollte man Argentinien als das Land des Malbecs verkaufen oder auf jeden Fall beginnen, zu diversifizieren?

In Chile, Hauptkonkurrent in Südamerika, weiß man genau, dass obwohl Argentinien sie mit dem Anbau des Malbecs besiegt hat, der Konsum von Malbec zum Stillstand kommen wird. Wenn die Verbraucher erst einmal die Mode Malbec aufgeben, dann würden nur noch die Bodegas mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis hervorstechen, etwas bei dem die Chilenen sich als mehr wettbewerbsfähig betrachten.

Und was denken die wichtigsten argentinischen Bodegas über das Thema?

Alejandro Vigil, Weinkenner der Catena Zapata versichert, ?dass wir noch viel in der Materie Malbec durchlaufen müssen. Sowohl die Identifikation als auch die Verbindung der Terrains fängt gerade erst an und wir müssen noch viel lernen, entwickeln und diesbezüglich besprechen?.

Alberto Arizu, Sohn, Geschäftsführer der Luigi Bosca weingut und Präsident der Wines of Argentina, unterstreicht, dass? ohne Zweifel der Malbec auch weiterhin unser Aushängeschild sein wird, ein Ruf der sich zwischen den Kenner weltweit entwickelt hat. Es ist eine bekannte Varietät und so wird es auch weiterhin sein?, versichert er.

Trotzdem ist die Produktionsausweitung der Schlüssel für die Zukunft.

Vigil bedenkt dass ?wir vorausschauend sein müssen und auf die Weine Cabernet Sauvignon, den Chardonnay und den Pinot Noir bestehen müssen, das ist die klassische Vielfalt weltweit und mit denen können wir große Weine machen?, betonte er. In der letzten Übersicht von Parker erhielt Nicolás Catena Zapata, ein Cabernet Sauvignon, 98 Punkte und der Chardonnay, der für 30 Dollar verkauft wird, 92 Punkte. Das zeigt uns, dass wir in diesem Sinne weiterarbeiten müssen. Die anderen Vielfalten wie Bonarda und Torrontes sehe ich im Moment mehr mit bestimmten Zonen des Landes identifiziert?, ? fügt er hinzu.

Alberto Arizu stimmt mit diesem Aspekt überein: ?Argentinien ist einer der vielfältigsten Länder auf der Welt, wegen seiner Terrains, Höhen und verschiedenen Arten von Wein, die sie produzieren. Meiner Meinung nach wäre der Cabernet Sauvignon eine Varietät, die einen hohen Bekanntheitsgrad erreichen könnte, durch die hohe Qualität, die hier produziert wird, genauso wie die roten Blends, bei denen Argentinien ebenfalls täglich seine Bedeutung und Erneuerung zeigt?.

Trotzdem bedenkt er im Gegensatz zu Vigil, ?dass hinsichtlich der weißen Arten, die Welt heute angenehme, fruchtige oder blumige Weine sucht ohne zu viel Komplexität, eher im Einklang mit den neuen gastronomischen Tendenzen und hier hat unser Torrontés seinen sicheren Platz.

Ernesto Catena, CEO der Escorihuela Gascon und Präsident von Ernesto Catena Vineyards, versichert, dass die nächste Rebsorte, die der internationale Kritiker lieben wird, nicht wie einige versichern die Bonarda sein wird: ?Ich glaube, es dauert noch, bis sie akzeptiert wird. Ihr Moment ist noch nicht gekommen, es gibt wenig hergestellte Mengen in einer wirklich exquisiten Form, hauptsächlich, weil keine Nachfrage besteht.

Andererseits argumentiert er, dass ?er eher auf den Pinot Noir tippt, der viel mehr Anfragen auf der Welt hat und lässt dem Bonarda so noch 5 ? 10 Jahre?.