Schlagwort: blumiger wein

Blumige, feine und ehrliche Weine

 TAGS:Hat ein blumiger Wein Blumen drin? Ist ein feiner Wein immer ein Jerez? Verschwand der fränkische Wein 1975? Heute werden wir weiter die am meisten gebrauchten Ausdrücke, die Sie auf einer Weinnotiz lesen können, entdecken. So werden Sie verstehen, wie der Wein ist, den man uns zu erklären versucht.

In diesem Fall sind es 3 Ausdrücke die miteinander zusammenhängen, im Wesentlichen mit der Nase: blumiger Wein, feiner Wein und ehrlicher Wein.

Was ist ein blumiger Wein? Wenn wir den Wein so bezeichnen, beziehen wir uns auf andere Dinge oder Früchte, einige fragen sich vielleicht, ob diese Dinge dem Wein hinzugefügt wurden, aber das stimmt so nicht. Es handelt sich einfach um eine Erinnerung der Aromen. Genauso wie wir an einer Birne riechen, erinnern wir uns vorher eher an eine Banane, als an eine Melone, das Aroma eines Weins kann uns an andere Früchte oder Blumen erinnern. Wenn wir also sagen, dass ein Wein blumige Aromen hat, dann wollen wir damit sagen, dass uns sein Geruch an Blütenblätter erinnert, die von Jasmin (weißer Blume, eigener Geruch von einigen weißen) bis violett (den man in einigen Rotweinen wahrnehmen kann) gehen können.

Ein Wein mit ausgeprägten blumigen Noten kann der Petrea Chardonnay 2005 sein, ein Weißwein, der durch seine Reifung im Fass (mit anschließender Zugabe von Aromen), nichts von seinem aromatischen Kern des Chardonnay und seinen blumigen Nuancen verloren hat. Haben Sie das verstanden? Das heißt, es ist ein Wein gemacht aus der Chardonnay Traube (und wie der Chardonnay, mit vielen Erinnerungen an seine blumigen Aromen) aber der außerdem auch Vanille, Holz, Zimt ? Aromen besitzt, die er während seiner Reifezeit im Eichenfass angenommen hat. Ein vollständiger Wein und beachtlich gut.

Der feine Wein ist außer, dass er eine Art eigener Wein der DO Jerez ist, derjenige, der noble und elegante Aromen optimaler Stärke hat, die leicht an parfümiertes Holz erinnern. Wie noble Aromen versteht man sie als Reifearomen, die man leicht erkennen sollte,  aber parfümiert und gut gemischt mit dem Rest der Weinaromen wirken. Dieses wäre ein feiner Wein in der Nase wie z. B. der Sumarroca Boria.

Der ehrliche Wein ist ein Ausdruck den man perfekt, ohne autoritär erscheinen zu wollen, sagen kann. Weil man sich auf einen Wein bezieht der keine Fehler zu haben scheint, weder im Aroma noch im Geschmack. Er ist ehrlich und ob es Ihnen gefällt oder nicht, er hat keine Fehler.