Schlagwort: bier

Die 3 besten Fassbiere

Hoch lebe der Sommer! Jetzt ist es Zeit auszugehen, sich mit Freunden zu treffen und natürlich das beste Bier zu trinken. Für diejenigen, die kaltes Bier lieben, sind Fässer die beste Option, da man so schnell einige Liter zur besten Temperatur geniessen kann, ohne dass es mindestens 10 Tage lang oxidiert.

Aufgrund der selbstkühlenden Bierfässer hat sich diese Methode bewährt und so kann man in ganz Deutschland zuhause ein kühles Bier trinken. Möchtest du Fassbier kaufen? Hier die 3 Biersorten aus dem Fass, die unter Uvinumkäufern am beliebtesten sind.

3. Eku Fass

 TAGS:Eku Fass 5LEku Fass 5L

Eku Fass 5L, das helle spanische Bier mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis

 

 

 

2. Beck’s Gold Fass

 TAGS:Beck´s Gold Fass 5LBeck´s Gold Fass 5L

Beck´s Gold Fass 5L, das am meisten verkaufte deutsche Bier

 

 

1. Heineken Fass

 TAGS:Heineken Fass 5LHeineken Fass 5L

Heineken Fass 5L, die Pionierin aus kleinen Fässern

Schwarzbier

 TAGS:Deutsches Schwarzbier ist ein undurchsichtiges, dunkles Lagerbier, das einen Schokoladen- oder Kaffeeartigen Geschmack aufweist. Obwohl sie ähnlich schmecken, sind sie leichter und weniger bitter als die britischen Stouts oder Porter, da sie wie Lagerbiere, und nicht wie Ale, fermentiert werden und keine behandelte Gerste beinhalten.

Dennoch ist nicht das deutsche Schwarzbier das bekannteste, sondern das irische: Guinness. Aber woher kommen diese Biere?

Die Schwarzbiere werden niedrig fermentiert obwohl sie ursprünglicher Weise mit Hefe hoher Fermentation hergestellt wurden.  Der Alkoholgehalt der deutschen Schwarzbiere liegt zwischen 4,8 und 5%.

Sie erhalten ihre dunkle Farbe durch die Nutzung spezieller dunkler Malzarten während ihres Herstellungsprozesses. Das Malz bekommt seine dunkle Farbe durch rösten, da der Verbrennungsgrad höher ist als bei normalen Malzarten, die die Bierfarbe bestimmen.

Die dunklen Biere sind einige der ursprünglich hergestellten, seit ca. 150 Jahren besteht die Möglichkeit hellere Farben dank eines leichteren Röstungsverfahrens zu erreichen.

Das Schwarzbier hat seinen Ursprung in Thüringen und Sachsen, das älteste bekannte ist die Braunschweiger Mumme, die seit dem Mittelalter (die erste Erwähnung dieses Bieres ist aus dem Jahre 1390) in Brunswick hergestellt wird. Die erste dokumentierte Erwähnung in Thüringen ist aus dem Jahre 1543 und es ist ein berühmtes Schwarzbier, das weiterhin hergestellt wird.

Im Osten Deutschlands gibt es viele einzigartige Varianten dieses Stils, die aus den lokalen Brauereien kommen. Schwarzbier wird mit Schwarzbrot und cremigem Käse serviert. Auuserdem lässt es sich gut mit eingelegtem Fleisch wie Rinderbrust kombinieren und ist eine exzellente Beilage zu deutschem Sauerbraten.

Zudem ist bewiesen, dass der Konsum von Schwarzbier in kleinen Mengen gut für die Gesundheit ist, da dieses gut für Herz und Kreislauf ist und dank seiner harntreibenden Wirkung den Organismus vor Oxidation und Zellalterung schützt.

Andere Schwarzbierarten sind:

  • Porter: Ist das kommerziellste Schwarzbier malzigen Geschmacks und starker Farbe.  
  • Cream Stout: Wird mit karamellisiertem Malz hergestellt, hat einen leicht süßlichen Geschmack und eine etwas hellere Farbe als Porter.
  • Imperial Stout: Ist eins der stärksten Schwarzbiere, hat ca. 10% Alkoholgehalt und einen robusten Geschmack.
  • Bockbier: Wird mit Malz hergestellt, hat einen leichten Geschmack und viel Körper. Es gibt zwei Arten Bockbier: das Traditionelle und Doppelbock.

Magst du gern Schwarzbier? Dann werden dir unsere heutigen Empfehlungen gefallen:

 TAGS:Guinness DraughtGuinness Draught

Guinness Draught: Potent, geschmackvoll, robust, ideal zum Essen sowie um einen ruhigen Moment zu genießen. Das meistgetrunkene Schwarzbier weltweit.

 

 

 TAGS:Leffe BruneLeffe Brune

Leffe Brune: Leffe ist eins der bekanntesten Klosterbiere weltweit und dieses schwarze Effe ist der beste Ausdruck der Leichtigkeit unter den Schwarzbieren.

Biersorten

 TAGS:Bier ist eins der bekanntesten Getränke weltweit, es ein alkoholisches, nicht destilliertes Getränk bitteren Geschmack, hergestellt aus Gerstenkörnern oder anderem Getreide, dessen Stärke in Wasser fermentiert wird.

Es gibt unterschiedliche Biere verschiedener Nuancen im Sinne der Herstellungsart, Zutaten und Farbe, da Bier normalerweise Bernsteinfarben mit unterschiedlichen Tönungen von gelb bis schwarz ist.

Bier ist ein kohlensäurehaltiges Getränk, das gelöstes CO2 in der Sättigung enthält, dass es Blasen wirft und meistens von Schaum bedeckt ist. Sein Aspekt variiert von kristallklar bis zu trüb und sein Alkoholgehalt kann bis zu 30% vol. betragen. Aber normalerweise findet man Biere mit einem Alkoholgehalt von 3 oder 9% vol.

Klassifikation des Bieres:

Es gibt verschiedene Kriterien zur Klassifikation von Bier, die verschiedenen Vereine und Experten trafen 1970 ein Abkommen um es zu klassifizieren, nach den folgenden Eigenkriterien seiner Erschaffer.

Zutaten:

Normalerweise geben sie an aus welchem Getreide die Biere hergestellt wurden, wenn sie nicht ausschließlich aus Gerstenmalz bestehen: Bier aus Weizen, aus Hafer, usw. Der größte Teil ist, in diesem Falle, aus einer Mischung aus Gerste und dem angegebenen Korn. Was normalerweise nicht angegeben wird ist die verwendete Hopfenart, aber es gibt einen bestimmten Stil der sich durch die spezielle Verwendung von Hopfen auszeichnet: Das Pilsener Bier oder Pils, welches mit mährischer Gerste und Hopfen aus Zatec /Böhmen hergestellt wird. Pils heißen außerdem einige deutsche Imitationen, die aus Hopfen und Gerste, die dem originalen Pils ähneln, hergestellt werden.

Aspekt:

Viele Biere werden nach ihrer Farbe klassifiziert: Helles, dunkles, Rot- und Amberbier.

Aber andere Biere werden nach ihrer Transparenz klassifiziert: Trübes Bier. Die Trübheit des Bieres kann durch die Suspension der Proteine des Korns oder durch die Tatsache, dass das Bier wenig oder gar nicht gefiltert wurde, und Hefesuspension verschuldet werden.

Die dunklen Biere heißen so aufgrund der Nutzung von geröstetem oder verbranntem Malz bei ihrer Herstellung. Einige besonders robuste dunkle Biere heißen Stout (was robust auf Englisch bedeutet)

Herstellungsverfahren:

Einige Biere definieren sich durch ein spezielles Herstellungsverfahren. Zum Beispiel das Rauchbier wird aus geröstetem Malz hergestellt, wobei der Rauch des Holzes das Korn imprägniert, das Dampfbier oder Steambeer definiert sich durch die Dampfmaschine die bei seiner Herstellung verwendet wird. Diese sind zwar keine Herstellungsverfahren aber sie definieren sich auf diese Weise.

Einige deutsche Biere wurden im Winter warm serviert und zudem wurde eine leuchtend rote Eisenstange eingetunkt um die Temperatur zu erhöhen und einige seiner Zucker zu karamellisieren. Dieses Verfahren nennt man Stachelbier.

Herkunft oder Herkunftsbezeichnung des Bieres:

Einige Biere werden nach ihrem Herkunftsort oder nach einer kontrollierten Herkunftsbezeichnung definiert. Die Klosterbiere bekommen ihren Name und ihre Herkunftsbezeichnung aufgrund ihrer Beziehung zu einem Kloster, ein Beispiel dessen ist das Trappistenbier welches von den Klöstern dieses Ordens abhängt. Diese Biere sind normalerweise schwer und haben einen hohen Alkoholgehalt.

Es gibt geschützte Herkunftsbezeichnungen: Das bière de garde aus dem Norden Frankreichs und das Kölsch, das nur in Köln hergestellt werden darf, zudem die gewöhnlichen regionalen Biere Deutschlands und die handwerklichen aus Belgien.

Dennoch, im Unterschied zu Wein, beruht die Kommerzialisierung der Biere nicht auf einem System geschützter Herkunftsbezeichnungen dem eine bestimmte Region zugeordnet wird, die die einzige ist die diese Biere produzieren darf. Die Biere bekommen die Namen von in Patentregistern registrierten kommerziellen Marken und diese Marken können wiederum die Herstellung ihres Produktes in verschiedenen Ländern in Auftrag geben.

Was, ein Bier?

 TAGS:Delirium TremensDelirium Tremens

Delirium Tremens : Ein trübes Bier mit süßlicher Note, aber lass dich nicht irreführen: Mit einem hohen Alkoholgehalt, geeignet für Wagemutige.

 

 

 TAGS:DuvelDuvel

Duvel : Weich, süß und sehr fruchtig, ein Bier um sich zu erinnern.

 

Wie wird Balsamessig hergestellt

 TAGS:Balsamessig ist eins der üblichen Gewürze von Fleisch und Salatsoßen, er ist ein Essig tiefen und schweren Geschmacks dessen Aroma schnell den Gaumen invadiert. Aber dieser spezielle Essig italienischen Ursprungs wird aus einer Vielfalt von Weinen hergestellt, die Weiß- sowie Rotweine mireinbeziehen. Lernen wir diese exquisiten Essige und ihre einfache Herstellung ein bisschen besser kennen.

In Italien, Herkunftsland dieses Essigs, wird er Aceto Balsámico genannt, was in der deutschen Übersetzung Balsam Öl bedeuten würde. 

Wie schon erwähnt wird der Balsamessig auf der Basis verschiedener Weine hergestellt, rote oder weiße, die meistbenutzten Weintrauben sind Barbera, Trebbiano und Ugni Blanc. Die handgemachte Version des Balsamessigs reift normalerweise mehr als 6 oder 8 Jahre im Eichenfass.

Balsamessig hat eine dunklere Farbe und eine dickflüssigere Textur als normaler Weinessig, zudem sein potentes Aroma.

Wie wird Balsamessig hergestellt

Balsamessig hat ein ähnliches Herstellungsverfahren wie andere Essige, vor allem diejenigen, die aus Wein hergestellt werden, was bedeutet, dass sie drei Herstellungsschritte haben. Diese drei Schritte fangen mit der Fermentation an, danach die Oxidation und hören auf mit der Reifung.

  • 1. Schritt des Balsamessig: Fermentation ? Wenn wir bei der Herstellung von Balsamessig von Fermentation sprechen, sprechen wir von alkoholischer Fermentation, der gleichen die fermentierte Getränke, wie Wein, aufweisen.  In diesem Teil des Prozesses wird 30% reduzierter Traubenmost benutzt, die 70  verbleibenden Prozent werden wiederum im bereits vergorenen Zustand durch kochen auf die Hälfte reduziert.
  • 2. Schritt des Balsamessig: Oxidation ? Dieser Teil wird durch die „Methode Orleans? erreicht. Diese Methode ist sehr bekannt bei der Herstellung von Essig, wobei Wein und Essig (bereits hergestellt) zu gleichen Teilen gemischt werden, wodurch der Essig den Wein ?säuert?. Dieser Prozess ist sicher aber sehr langsam. 
  • 3. Schritt des Balsamessig: Reifung ? Genau wie Wein reift Balsamessig in Eichenfässern. In dem Falle dieser Essigsorte ist vermutlich die Reifung oder Alterung der wichtigste Teil. In diesem Fall kann der Essig bis zu 12 Jahren reifen, was bewirkt das der Balsamessig einen höheren Preis als seinesgleichen aus Wein hat. 

 Hast du schon den Balsamessig entdeckt? Noch nicht? Kein Problem, Wir empfehlen dir 2 der speziellsten:

 TAGS:Agustí Torelló Mata Balsamico-EssigAgustí Torelló Mata Balsamico-Essig

Agustí Torelló Mata Balsamico-Essig, Balsamessig hergestellt durch eine der wichtigsten Sektkellereinen Spaniens.

 

 

 TAGS:Balsamicoessig Reserve Toro AlbalàBalsamicoessig Reserve Toro Albalà

Balsamicoessig Reserve Toro Albalà

Kennst du das Weissbier?

 TAGS:In Deutschland ist die Bierherstellung reichlich. In diesem Fall, dass Weißbier, eines der beliebtesten und am meist exportierten der Welt. Ein erfrischendes Bier, mit unverkennbarem Geschmack, sehr trocken und mit persönlicher Note.

Das Bier wird mit einer hohen Dosis Weizen hergestellt, im Unterschied zu den meisten Bieren, daher auch seine helle Farbe. Mit hoher Gärung ist es überzeugend und bietet geröstete Aromen sowie Früchte am Gaumen.

Einer der beliebtesten Getränke während der Sommerzeit, denn es erfrischt und enthält zudem noch wenig Alkohol, weswegen wir ihn mit mehr Regelmäßigkeit trinken können. Seine gelbe helle Farbe ist eine seiner Eigenschaften. So finden wir uns bei einem authentischen Weißbier mit hoher Qualität wieder.

Wähle dein Weißbier für diesen Sommer:

 TAGS:Erdinger Weissbier 50clErdinger Weissbier 50cl

Erdinger Weissbier 50cl: Jetzt kannst du diese Delikatesse mit unverkennbarem deutschem Geschmack kaufen. Mit niedriger Gärung und reichlich Schaum, eine weitere Eigenschaft dieser Art des Bieres, Geschmack nach Weizen, Karamell und sogar ein leichter Schokoladengeschmack.

 

 

 TAGS:Weihenstephaner Hefe 50clWeihenstephaner Hefe 50cl

Weihenstephaner Hefe 50cl: Ausreichend bekannt und ideal zu Appetithäppchen auf der Terrasse in diesem Sommer. Nur in Deutschland ist die Gärung etwas höher und mit schmackhaftem Schaum. Uns überrascht sein Geschmack nach Blumen und etwas Zitrusfrüchten. Diese scheinen sehr trocken im Allgemeinen zu sein und überhaupt nicht bitter, weswegen das Bier sich super anfühlt.

 

 

 TAGS:Franziskaner Hefe 50clFranziskaner Hefe 50cl

Franziskaner Hefe 50cl: Sicherlich hast du bereits die Möglichkeit gehabt ihn zu probieren, wenn nicht, dann stellen wir ihn dir vor. Sein Etikett Design ist unverkennbar. Mit starker goldener Farbe, schmeckt er nach Zitrone und nach tiefem Weizen. Wir servieren es in einem hohen Glas. Es passt perfekt zu jeder Art des Aperitifs, Fische, Meerestiere bis hin zu milden Käse. Dieses Bier darfst du während der heißen Nächte im August nicht verpassen.

 

 

 TAGS:Paulaner 50clPaulaner 50cl

Paulaner 50cl: Man muss nicht viel über dieses Bier sagen, weil es einer der beliebtesten Weißbiere ist. Es ist auch empfehlenswert, das Bier in einem hohen Glas oder einem großen Krug zu servieren, denn er verbreitet viel Schaum. Mit gelbem Ton, im Geschmack außer dem unverkennbaren Weizen auch Zitrusfrüchte und süßliche Früchte.

Wie man Bier verkostet

 TAGS:Die Verkostung jeder Art von Getränken steigt beständig. Dies macht man jetzt nicht nur bei Weinen, sondern auch die Bierproben sind in Mode gekommen, von jeglicher Art Destillate bis hin zu Wasser. Aber, wie probiert man Bier? Gibt es einen Unterschied zur Weinprobe?

Weiterhin sind die Proben Erfahrungen, die man teilt und die man zu einer bestimmten Feier schenkt oder wenn man sich mit Freunden trifft. Sie scheinen viel Spaß zu machen, denn in jedem Kurs lernt man in spielerischer Art etwas neues und weckt so das Interesse von zahlreichen Personen.

In solchen Kursen beginnt man normalerweise mit einer allgemeinen Erklärung über die Herkunft des Bieres, seine Geschichte und seine Herstellung, bei der die Besonderheit in diesem Fall abhängig vom Ursprungsland ist. Das hilft uns viel mehr, wenn wir zur praktischen Phase kommen.

In dieser zweiten Phase wird eine sehr ähnliche Probe, wie die beim Wein durchgeführt. Wir müssen zuerst die Farbe beachten, danach das Aroma und zum Schluss den Geschmack, den wir an unserem Gaumen zurückbehalten, um die Art des Bieres, das wir probieren wiederzuerkennen. Jetzt erklären wir die Schritte bei einer Bierprobe:

Die Farbe

Bei der Probe zeigt man uns die verschiedenen Gläser, in denen die Biere serviert und probiert werden, denn jedes Einzelne ist anders in der Farbe und auch in der Art des Gefäßes unterschiedlich. Die Biere werden auf einem Tischtuch abgestellt vorzugsweise in Weiß, damit die Farben Gelb, rosa und schwarz bewundert werden können.

Das Aroma

In der zweiten Phase. Wo wir alle verschiedenen Aromas durch den Geruchssinn bemerken. Laut dem Bier riecht er geräuchert (wenn er mehr geröstet wurde) oder gut nach Zitrusfrüchten, wenn er etwas klarer ist.

Der Geschmack

Es ist wichtig, dass im Unterschied zu den Weinen wir diejenigen die wir probieren nicht ausspucken, da die Geschmäcker variieren, wenn man die Flüssigkeit im Mund behält. Wir können zwei Schlucke nehmen, damit wir die Geschmäcker wahrnehmen können: Malz und Hopfen. Von seiner Menge hängt ab, ob er süß oder eher bitter ist, und man bemerkt Aroma Noten nach Spezies, Kaffee, Blumen, Früchten?

Bei einer Probe werden normalerweise 5 Biere pro Person probiert, um jeden Geschmack noch besser wahrnehmen zu können und sie sollten aus verschiedenen Ländern sein, um den Unterschied noch klarer und einfacher bemerken zu können.

Jetzt wo du weißt, wie man Bier probiert, machst du mit bei einer Bierprobe? Hier empfehlen wir euch 2 Biere, die auf keinen Fall bei der ersten Probe fehlen dürfen:

 TAGS:HeinekenHeineken

Heineken: Einer der besten Biere der Welt, perfekt, um zu lernen wie man Biere verkostet, weil die ganze Welt ihn kennt und seine Qualitäten leicht zu bestimmen sind. Gelb, glänzend, Schaum mit schnellerer Auflösung und eine Bitterkeit kurz aber intensiv. Genial.

 

 

 TAGS:Guinness DraughtGuinness Draught

Guinness Draught: Das andere Bier und auch das beste, um eine Probe zu schließen. Wegen seinem starken und intensiven Geschmack, denke daran, dass es das letzte sein sollte oder du wirst den Geschmack der darauffolgenden Getränke nicht bemerken.

 

Biergläser

 TAGS:Sich zu entscheiden, welches das ideale Glas ist, um ein Bier zu trinken ist, als wenn man eine Diskussion führt, welches das beste Bier ist, deswegen lassen wir uns auf dieses unendliche Thema nicht ein. Aber wir geben euch eine Übersicht über alle Gläser, in denen wir ein erfrischendes Bier trinken können.

Zum Beginn müssen wir erklären, dass es 3 Arten von Gläsern gibt, aus denen man Bier trinken kann. Wir haben die Gläser, die beliebtesten ohne Frage: die Stilgläser, die einen Hauch Feinheit besitzen und die Krüge, die wahrscheinlich die bequemsten sind.

 ?Ein ideales Glas für das Bier zu finden ist unmöglich, denn einige Gläser sind für bestimmte Biere und andere nicht. Man kann sagen, dass jedes Bierglas für ein bestimmtes Bier ist?.

  • Gläser für Bier der spontanen Gärung (Lambic oder Gueuze) ? Dieses ist klein und kommt nicht über die 12 cm, hat eine kleine Vertiefung und eine große dünne Öffnung.  In der Regel bearbeitet und im Innenteil verziert. Diese Gläser sind sehr gewöhnlich.
  • Sandsteinkrug für das Bier Lager, es ist wie ein kleines Fass und besitzt einen Griff, um das Bier kalt zu halten, weit entfernt von dem Kontakt der Wärme der Hand. Sie sind im Stil München oder Wien. Auch sehr beliebt.
  • Hoher Krug für Bier Lager, hoch, robust und gerade. An einigen Orten werden sie Chopp genannt. Sie haben einen Henkel und sind resistent gegenüber starken Zuprosten und Zusammenstößen mit anderen Krügen unter Freunden. Sie können mehr als 500ml aufnehmen.
  • Pintglas für Biere Ale Porter und schwarze Biere oder Stout. Ein längliches Glas mit engem Boden und großer Öffnung, seine Form begünstigt die Schaumbildung.
  • Glas für  deutsches Weissbier, langes Glas und feiner Grundboden und kugelige Öffnung, das ermöglicht, dass sich das Bier schneller erwärmt.
  • Glaskelch, dieses Glas wird oft bei anderen Getränken genutzt, ermöglicht eine gute Karbonatisierung, sowie die unverbesserlichen Würdigung der Farbe und des Körpers des Bieres.
  • Glas flauta dasselbe was man auch für den Sekt oder den Champagner benutzt. Beim Bier erreicht er eine höhere Dauer der Karbonatisierung.
  • Hoegaarden Glas oder auch als Tumbler Glas bekannt, ideal für die Witbiers. Es ist klein am Boden, eng, dick und mit breiter, dicker Öffnung.
  • Gerades Glas und lang, normalerweise für Bier Lager benutzt.
  • Glas Thistle für schottisches Bier Pale Ale. Im Boden kugelig und klein und die Öffnung breit und gerade.

Denke daran, beim Bier genießen, ist das Glas in dem man das Bier serviert sehr wichtig, das Bier wird immer die Hauptrolle spielen. Also empfehlen wir dir 2 Biere, damit du sie in guter Gesellschaft genießen kannst.

 TAGS:Chimay BlauChimay Blau

Chimay Blau: Passend zur Abtei Trappense die beliebteste der Welt, dieser Chimay ist die ideale Begleitung für ein gutes Abendessen.

 

 

 TAGS:Franziskaner 50clFranziskaner 50cl

Franziskaner 50cl, Franziskaner das deutsche frischste Bier. Mit einem angenehmen Geschmack und einem Hopfenbestand, perfekt zum Kombinieren mit den Aperitifs.

 

 

 

Wie helles Bier hergestellt wird

Ale, Lager, Trapista, Dorada….es gibt eine Vielzahl an Biersorten, aber die  TAGS:bekannteste und vielseitigste  ist ohne Zweifel das „helle“ Bier, das Lagerbier. Auf diese Biersorte treffen wir überall, am Vormittag, beim Aperitiv, sie begleitet das Essen und den Abend mit Freunden.

Der Erfolg des hellen Biers ist so riesig, dass jeder seine eigene Lieblingsmarke hat und andere wiederum bevorzugen es sogar gar nichts zu trinken wenn es sich nicht um ihre Lieblingsmarke handelt.

Was ist allerding das Geheimnis ihres Erfolgs? Wie stellt man helles Bier her? Worin unterscheiden sich einige Marken von anderen?

Das helle Bier wird in Wirklichkeit „Lagerbier“ genannt. Lagerbiere sind Biere mit niedriger  Gärung, das heisst es wird mit spezieller Hefe gegoren, die den Gärungsprozess verlangsamen. Ausserdem wurden sie in den letzten Phasen des Gärungsprozesses in Lagern aufbewahrt („lagered“ auf Englisch, daher ihr Name), damit es zum Schluss einfacher ist sie zu filtern um Restteilchen zu entfernen und ihnen Transparenz zu verleihen. Heute geschieht der Lagerungsvorgang in Gärungsspeichern, die bereits thermoregulierend sind.

Lagerbiere gehören zu den jüngsten Bieren, sie werden erst seit dem 19. Jahrhundert hergestellt, als „ad Hoc“ Hefen, die es ermöglichen in Deutschland bei geringer Temperatur zu gären.

Manchmal wird Lagerbier mit Pilsener oder Pilsner verwechselt, es handelt sich aber in Wirklichkeit nicht um Synonyme, denn Pilsener ist eine Art Lager, die im gleichnamigen Ort, in Tschechien entstand. Dazu wurden lokaler Malz und Hopfen verwendet, woraus dann ein etwas bitteres Bier entstand mit einer goldenen und leuchtenden Farbe, das schnell an Beliebtheit gewann.

Die Mehrheit der Lagerbiere, die wir kennen, sind nicht im strikten Sinn ihres Ursprungs Pilsener, sie entsprechen aber mehr dem Pilsener als dem traditionellen Lager. Ob man sie unter Pilsener zählt oder nicht, bleibt letztendlich jedem selbst überlassen.

Hast du Lust auf ein erfrischendes helles Bier bekommen? Bei dieser Kälte empfehlen wir dir nicht nur eines, sondern 3:

  • Budweiser: Das beliebteste amerikanische Bier der Welt. Es wird empfohlen, es sehr kalt zu servieren, es ist leicht im Geschmack und sehr erfrischend.
  • Heineken: Es wurde als das beste Bier der Welt vermarktet. Obwohl Kenner damit nicht einverstanden sind, ist es ein helles Bier mit viel Geschmack und fast nicht bitter. Es ist sicher die Königin der Biere, die uns in vielen gute Momente begleitet hat.
  • Asahi Super Dry: Das am meisten konsumierte Bier in Japan und das japanische Bier, das am häufigsten im Westen getrunken wird. Hast du es noch nicht probiert? Lass dich verführen…

Welches helle Bier bevorzugst du? Wann trinkst du am liebsten Bier? Kannst du uns eines empfehlen?

 

Das Bier und die Legende von Gambrinus

 TAGS:Wie viele Dinge, die wir als alltäglich in unserem Leben betrachten, haben viele eine Geschichte dahinter, und in einigen Fällen eine Legende. Das Bier entgeht dieser lebendigen Fantasie, die wir Ihnen heute erzählen nicht. Wir sind sicher, dass wir, nachdem wir diese interessante und fantastische Legende gelesen haben, das Bier nicht mehr so leicht sehen werden wie vorher. Außer das wir wissen, wie und wer das Bier erfunden hat – mythologisch gesehen natürlich – glauben wir trotzdem, dass diese Version viel lustiger ist als die echte.

Die Legende des Biers

Im berühmten Dorf der belgischen Bierbrauer der Fresken in Flandern existierte, um das XIII. Jahrhundert herum, ein jugendlicher Lehrling der Glasermeisterei, der Gambrinus genannt wurde. Dieser Bursche war unsterblich in eine schöne junge Frau verliebt, die Flandrine hieß. Aber da die Liebe launenhaft ist, erwiderte die schöne Flandrine die Liebe des armen Gambrinus nicht.

Gambrinus, untröstlich durch die Zurückweisung seiner Geliebten, hatte keine bessere Idee als seinem Leben ein Ende zu setzen. Dafür ging der vertriebene Jüngling in den Wald, wo er sich erhängen wollte und somit seine Liebesqualen einem Ende setzen wollte. Aber genau in dem Moment, an dem er die Welt verlassen wollte, hatte Gambrinus eine Erscheinung.

Es handelte sich um den Teufel persönlich, der aus dem Inferno gekommen war, um einen Tausch seiner Seele anzubieten. Der Pakt zwischen Satan und Gambrinus bestand darin, dass der Fürst der Finsteres Talente und die Gabe geben würde, die Liebe von Flandrine zu bekommen und wenn er das nicht erreichen könnte, würde er ihm beibringen, sie zu vergessen.

Von dem Moment an wandelte sich der Junge Gambrinus in einen ausgezeichneten Tänzer und erfahrenen Musiker, eine Kunst, die er benutzte, um seine Geliebte zu erobern, aber ohne jeglichen Erfolg, die Liebe von Flandrine blieb unerwidert. Dem Teufel blieb nichts anderes übrig als den anderen Teil seines Paktes zu erfüllen, er musste ihm beibringen, wie er seine Angebetete vergessen könnte.

Der Teufel hielt sein Wort und brachte Gambrinus bei, ein bitteres Gebräu vorzubereiten, das auf Basis von Malz, Gerste und Hopfen hergestellt wurde, ein wunderbares Elixier, das er ?Bier? nannte. Dieses schaumige Getränk, das Getränk des Jungen Gambrinus, hatte die Kraft die unerwiderte Liebe von Flandrine zu vergessen und sie sogar komplett zu vergessen. Von da an verwandelte sich der Junge Gambrinus in einen König, dem König der Biere. Heute ist Gambrinus der inoffizielle Patron des Bieres in Belgien sowie ein Name eines berühmten belgischen Biers.

Jetzt gilt es Biere zu probieren und zu entscheiden welches am besten mit Ihrem Geschmack vereinbar ist, also empfehlen wir Ihnen einige verschiedene:

 TAGS:Duff BeerDuff Beer

Duff Beer: Der Liebling von Homer Simpson. Aus Deutschland kommt das offizielle Bier der Simpson Familie. Ein helles, frisches, schaumiges und mit einem Hauch Bitterkeit zum Schluss, perfekt als Aperitif.

 

 

 TAGS:Chimay RotChimay Rot

Chimay Rot: Innerhalb der Trappistenbiere (oder Trapenses), die Chimay ist die kommerziellste und günstigste von allen. Mild, leicht, süß, geröstet und sehr gut für einen angenehmen Moment.

 

 

 TAGS:Rochefort 8Rochefort 8

Rochefort 8: Einer der berühmtesten Trappistenbiere. Die Trappistenbiere sind jene Biere, mit traditionellem Rezept aus dem Kloster, die im selbigen von den Mönchen hergestellt werden und aus deren Erlös ein Teil der Sozialhilfe gewidmet wird. Mit Traditionsgarantie.

 

 

 TAGS:Damm Inedit 50clDamm Inedit 50cl

Damm Inedit 50cl: Gezielt hergestellt von Ferrán Adriá für Biere Damm, ein mildes Bier, mit wenig Bitterkeit, mit Hinweisen auf Zitrusfrüchten und sehr erfrischend. Ein Bier Lager cremig, um jeden Moment zu genießen. Göttlich.

Welches trinken Sie? Tradition, Innovation oder das Bier des Autors? Welches ist Ihr Lieblingsbier?

Die 10 am meisten verkauften Biere (Fortsetzung von Teil I)

 TAGS:Bier ist eines der vielseitigsten Getränke: es schmeckt immer gleich (und hängt nicht von Jahrgängen ab wie der Wein) und es ist überall erhältlich. Ausserdem wird es den Weltuntergang überleben.

Aber wie entscheidet man welches das beste Bier ist? Kritiker und Bierliebhaber sind sich nicht immer einig, laut objektiver Daten, lässt sich das  am besten an den am meist verkauften Bierarten messen.

Gestern haben wir bereits mit dem Ranking der 10 weltweit am meist verkauften Biere begonnen. Heute listen wir die 4 weltweit am meist verkauften Biere auf.

4. Coronita: Dieses mexikanische Bier hat es nicht unter die Top 3 unter den Bieren geschafft. Corona verkaufte im Jahr 2011 30,4 Millionen Bierfässer und verstärkte seine Position auf dem internationalen Markt mit einer neuen Werbekampagne, die in diesem Jahr startete und gründete ausserdem eine neue Gesellschaft, die ihre Präsenz in Mexiko verstärken soll.

3. Budweiser: Dieses amerikanische Bier mit einem Verkaufsrekord von 38,7 Millionen Bierfässern im Jahr 2011, verstärkt jeden Tag seine Marktposition mit ständigem Verkaufsanstieg in den USA, Kanada, Russland, China und grossser Präsenz in Grossbritannien als Sponsormarke der Copla FA.

2. Bud Light: Diese Sponsormarke der nationalen Hockeyliga in den USA ist eine der bekanntesten Biermarken mit einem Verkaufsrekord von 45,4 Millionen Fässern im Jahr 2011. Bud Light ist weltweit erfolgreich nachdem es zum Lieblingsbier in den USA wurde und Bud Light Lime auf den Markt brachte, ein Bier, das sich an dem bekannten Geschmack des Margarita orientiert, mit süsslichem Geschmack.

1. Snow Beer: Diese Biermarke stammt aus China und ist dort am beliebtesten. Sie ist leicht zu erkennen an den grünen Glasflaschen und der blauen Etikette mit Buchstaben und weissen Gletschern. Mit einem Verkaufsrekord von 50,8 Millionen Fässern im Jahr 2011 verdankt Snow seinen internationalen Durchbruch dem Pale Bier, sehr beliebt in dem Land und was die Qualität betrifft, mit Bud Light gleichzusetzen.

Und während wir darauf warten, dass auch einige unserer Biere, wie das Franziskaner Dunkel in die Liste aufgenommen werden, empfehlen wir dir 2 gute europäische Biere:

 TAGS:Salitos Tequila

Salitos Tequila

Dieses Bier stammt nicht aus Mexiko, sondern aus Deutschland

 

 

 TAGS:Estrella GaliciaEstrella Galicia

Estrella Galicia, gut und modern