Rioja, Rioja und Rioja

 TAGS:Der Wein aus Rioja ist, der meist verkaufte in Spanien, der bekannteste im Ausland, der meist kommentierte, aber trotzdem wissen wir oft nicht, von was die Rede bei Rioja ist, dabei ist es generell eine unwürdige Vereinfachung der Weine.

Wenn wir von Rioja sprechen dann mischen wir die 3 Subzonen die die Herkunftsregion ausmachen und die untereinander nicht viel gemeinsam haben:

Zuerst, immer dem Alphabet nach, gibt es den Rioja Alavesa. 18 Gemeinden produzieren unter dieser Bezeichnung den Wein in Alava, wo die Eigenschaften das atlantische Klima sowie die Lehm- und Kalkböden sind. Die Weine die man produziert haben einen ausgeglichenen Säuregehalt und man betrachtet es als eine sehr geeignete Gegend für die Herstellung der traditionellen Rotweine und auch für die vielschichtigenWeißweine.

Der Nächste ist der Rioja Alta auch mit Dominanz des atlantischen Klimas, aber die Art des Bodens ist vielfältiger: Lehm-und kalkhaltig, schwemm sowie Kalk- und eisenhaltig. Es ist ein Gebiet, in dem die Weine einen hohen Säuregehalt entwickeln, deswegen sind sie besser für eine lange Reifung im Fass geeignet. Vorräte und große Vorräte von bekanntem Prestige werden in Rioja Alta hergestellt.

Zum Schluss haben wir noch den Rioja Baja eine Zone von mediterranem Klima und Böden größtenteils schwemmig, hier sind die Weine weniger säurehaltig und mit mehr Alkoholgehalt, dichter und mit mehr Körper. Das ideale Gebiet um Roséweine mit viel Geschmack und Fleischigem rot, leistungsfähiger und weniger säurehaltig als der Rest der Herkunftsbezeichnung, herzustellen.

Wie immer möchten wir eine Empfehlung hinterlassen, die in diesem Fall aus einer der Subzonen kommt, auch wenn wir vor dem Weinkauf empfehlen, die Empfehlungen der anderen Uvinum Nutzer zu lesen. Es wird euch überraschen.

Wir wählen einen aus der Rioja Alavesa aus, wie wir bereits erwähnten, einen komplexen Weißwein des Weinguts Remelluri, der Remelluri Blanco 2008. Es ist kein günstiger Wein, nicht mal ein Wein, den jeder mag, aber es ist ein Weißwein mit beeindruckender Qualität, den die meisten Kenner immer wieder für seine Komplexität, Reichtum und seinen Aromen analysieren.

Beim Rioja Alta empfehlen wir eine Reserva Especial preislich nichts Besonderes: der Viña Ardanza Reserva Especial 2001 aus einem sehr guten Jahrgang. Dieser Wein hat einen Geschmack, den man lange im Mund behält.

Und der Rioja Baja der Roséwein. In diesem Fall ist der bevorzugte Roséwein 2010, der Wein Herminia. Ein Roséwein mit einem fantastischen Geschmack, zu dem jedes leichte Essen passt, wie Salate, Sushi oder Reis! Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar Rioja, Rioja und Rioja