Limoncello und andere italienische Fruchtliköre

 TAGS:undefined

Italien, einer der wichtigsten Weinproduzenten der Welt, verfügt über eine große Tradition bei der Herstellung von Likören, besonders bei denjenigen, die mit einem einzigartigen aromatischen Bestandteil hergestellt werden und mit einem allgemeinen Vorgang, welcher das Einweichen der Schalen oder Hüllen der bestimmten Früchte in Alkohol enthält, sowie die vorherige Zufügung von Zucker oder Sirup.

In dieser Kategorie der alkoholischen Getränke ist der Limoncello einer der Starprodukte und hat seinen Ursprung auf der Halbinsel Sorrentina, zwischen den Provinzen Napoles und Salermo in der italienischen Region von Campania.

Die Geschichte dieses Getränks hat ebenso etwas Interessantes, denn die goldene Frucht kam dank der Seefahrer aus der Republik Almafi an diese Küste. Diese entdeckten im XII. Jahrhundert die Nützlichkeit der Frucht zur vorbeugenden Maßnahme gegen Skorbut, eine der schlimmen Krankheiten der Menschen im Mittelalter.

Die Nutzung von Zitronen auf der Halbinseln Sorrentina für die Herstellung von Likör geht auf das XIX Jahrhundert zurück und die Erfindung der Herstellung wird zwischen den Orten Amalfi, Sorrento und der Insel Capri diskutiert, die nur den mit den einheimischen Zitrusvielfalten produzierten Likör Limoncello nennen dürfen, mit geschützter geografischer Angabe. Diese Zitronen mit elliptischer und symmetrischer Funktion produzieren nach einer obligatorischen Flaschenreife – von ungefähr einem Monat – einen aromatischen und starken Likör, den man als Aperitif oder als Verdauungsschnaps nach dem Essen trinken kann.

Natürlich hat dieser Herstellungsvorgang viele Varianten und man produziert auch Orangenlikör (arancello oder arancino) oder Mandarinenlikör (mandarinello, typisch für Sizilien), so wie viele weitere mit ähnlichem Namen (cerasella, aus Kirschen; meloncello, aus Melone), in dessen Herstellung man das Fruchtfleisch der Frucht benutzt, so wie es auch in Spezialitäten wie Fragolino (Erdbeere), dem lamponcino (Himbeere), nanassino (Kaktusfeige), Rosolio (Rosenblätter) oder der Sambuca (Sternanis) vorkommt. Wie Sie sehen können, gibt es eine breite Palette von Verdauungsschnäpsen oder wie man an einigen Orten in Italien sagt “ammazzacaffé”.

Kennen Sie alle? Welches ist Ihr Liebling? Wir schlagen Ihnen 2 vor, die Ihnen gefallen werden:

 

 TAGS:Limoncello Villa MassaLimoncello Villa Massa

Limoncello Villa Massa, Der Limoncello ist der am meist verkaufte Schnaps der Welt.

 

 

 TAGS:Limoncello Di Capri 1LLimoncello Di Capri 1L

Limoncello Di Capri 1L ist 100% Handarbeit auf der exotischen Insel nur mit den besten Zutaten.

 

 

Schreibe einen Kommentar Limoncello und andere italienische Fruchtliköre