¿Gestresst? ¡Trinken Sie einen guten Schluck Wein!

 TAGS:undefined

Er ist, wahrscheinlich wegen seines köstlichen Geschmacks, bekannt dafür, das wohl beliebteste Getränk bei Zusammenkünften jeglicher Art zu sein. Weniger geläufig ist uns jedoch oftmals, dass moderater Weingenuß auch überaus gesundheitsfördernd ist. Dies belegen nun auch die Ergebnisse einer vom kalifornischen Forschungsinstitut ‚The Scripps Research Institute‘ durchgeführten Studie, welche belegt, dass Wein den Stressabbau fördert.

Laut dem Kardiologen Raúl Pastor, Leiter des Lehrstuhls für innere Medizin im Krankenhaus Hospital de Clínicas in Buenos Aires, vermindert Wein den oxidativen Stress, der das genetische Zellmaterial schädigt und für eine frühzeitige Alterung, die Bildung von Tumoren und das Entstehen chronischer Erkrankungen verantwortlich ist. Dabei wird Frauen der tägliche Genuss eines Glases und Männern zwei Gläser Wein empfohlen. 

Die Rotweinkomponente Resveratrol ist eine der neuen Alternativen zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und verhindert, dank seiner antioxidativen Wirkstoffe, die frühzeitige Hautalterung.

Des Weiteren hat das kalifornische Forschungsinstitut ‚The Scripps Research Institute‘ herausgefunden, dass Resveratrol außerdem ein Anti-Stress-Gen anspricht, welches wiederum andere Gene aktiviert, die den Organismus vor Infektionen und sogar vor UV-Strahlung schützen.

Laut Paul Schimmel, dem Forschungsbeauftragen dieser Studie, „stellen Stressreaktionen einen weitaus größeren Eingriff in unsere Biologie dar, als vermutet und werden häufig außer Acht gelassen. Und es scheint, als wirke das Resveratrol bereits in geringerer Konzentration als bisher angenommen.“

Weitere gewinnbringende Aspekte des Resveratrol sind:

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Es trägt zur Entzündungshemmung bei, vermeidet die Oxidierung des LDL-Cholesterins und verhindert somit, dass es zu Gefässablagerungen kommt, die das Herzinfarktrisiko erhöhen.

Diabetes: Trägt zur Vorbeugung der Insulinresistenz bei.
Krebs: Verringert die Vermehrung von Krebszellen
Alzheimer: Es besitzt die Fähigkeit, die Nervenzellen vor Ablagerungen zu schützen, welche zu Alzheimer führen.

Da der lohnende Charakter des Resveratrol schon zuvor bekannt war, widmete sich diese Studie der Erforschung der genauen Wirkungsweise des Stoffs auf den menschlichen Organismus. Laut den Forschungsergebnissen, haftet sich das Resveratrol an das Enzym PARP-1, was zur Entspannung und einer DNS-Reparatur führt.

Obgleich etwas Stress dazu beitragen kann, die täglichen Aufgaben besser zu stemmen, so führt ein übermäßiges Stressempfinden zu Frustgefühlen und Beklemmung. Seine Ursachen sind vielschichtig. Abhängig vom individuellen Lebensstil, kann er durch das Arbeitsverhältnis, die wirtschaftliche oder soziale Lage einer Person oder auch durch zwischenmenschliche Beziehungen bedingt sein. Häufig äußert er sich durch einen erhöhten Herzschlag, Schwindel, Zittern oder Schweißausbrüche.

Sport, ausreichend Schlaf, eine gesunde Ernährung und der moderate Genuss von Wein können dazu beitragen, Stress abzubauen und somit die Lebensqualität zu steigern. Warten Sie nicht länger und nehmen Sie dem Stress den Wind aus den Segeln!

 TAGS:Laya 2013Laya 2013

Laya 2013

 

 

 TAGS:Pago de los Capellanes Joven Roble 2013Pago de los Capellanes Joven Roble 2013

Pago de los Capellanes Joven Roble 2013

 

 

 TAGS:Borsao Selección 2013Borsao Selección 2013

Borsao Selección 2013

Schreibe einen Kommentar ¿Gestresst? ¡Trinken Sie einen guten Schluck Wein!