Der beste Rum für Mojito


 TAGS:undefined
Mojito zählt zu den beliebtesten Cocktails und ist definitiv der bekanntest Cocktail aus Rum. Uneinig sind sich Cocktail-Experten allerdings bei der richtigen Zusammensetzung. Zitronen oder Limonen? Weißer oder brauner Zucker? Pfefferminze oder grüne Minze? Sprudelwasser oder Tonic …

… und hier spielen neue Variationen wie Erdbeer-Mojito, Mojito mit Kaffeelikör, Schokolade, Wassermelone, Pfefferminze noch garnicht mit. Die möglichen Kombinationen sind nahezu unendlich. Wie wählt man da den besten Rum für einen Mojito?

Das erste, woran Sie denken müssen ist, was für Sie mit Ihrem Mojito erzielen möchten. Suchen Sie einen erfrischenden Mojito, einem süßen, sauren, bitteren, heißen … Die Zutaten und der Geschmack des Mojitos muss zum Moment passen und das gilt auch für den Rum. Hier sind einige Empfehlungen, basierend auf dem Geschmack Ihres Cocktails:

  • Bitterer Mojito: Die Zutaten des Mojitos wie die Aromen von Limone, Tonic und Angostura brauchen etwas stärkeres als Tequila. Bittere Mojitos sind nicht die originalsten Mojitos, der bittere Beigeschmack gibt ihnen aber etwas erfrischendes. Wenn Sie diesen bitteren Geschmack aktzentuieren möchten, sollten Sie einen leichten weißen Rum mit viel Aroma wie Bacardi wählen. Vergessen Sie nicht, dass Rum einer der süßesten Spirituosen ist und ein zu süßer Rum so den bitteren Geschmack überdecken könnte.
  • Schleckermaul Mojito: Diese Mojitos beinhalten hauptsächlich süße Zutaten wie Sirups oder pürierte Beeren, Schokolade, Maracuja, Feigen oder sogar einen Spritzer süßen Sekt. Wenn dann noch ein süßer Rum hinzukommt, wird es manchmal zu süß. Sie sollten daher am besten einen Barceló-Rum mit tiefen Nuancen verwenden.
  • Saurer Rum: Der originale Mojito ist eine außerordentliche Kombination aus Bitter, Sprudelwasser und der Säure von Zitronen oder Limonen. Er ist frisch und macht Freude. Beim sauren Rum können Sie das Sprudelwasser auch mit Limonade oder stillem Wasser austauschen oder kleine Stückchen Ananas, Grapefruit oder anderen sauren Tropenfrüchten ergänzen. Als Rum bietet sich kräftiger weißer Rum an, der nicht nur stark im Geschmack sondern auch eine gute Portion süße mitbringt. Ein idealer Kandidat ist Bacardi Limon, der nur für Mixturen wie diese entwickelt wurde.
  • Würziger Mojito: Diese Art von Mojito wird vor allem außerhalb Lateinamerikas geschätzt und ist berühmt für seine Rums aus alten englischen oder französischen Kolonien wie Bermuda, Martinique oder Jamaika. Sie können Pfeffer, Wacholder, Ingwer oder Kaffee statt Minze nehmen und mit Zitrussaft marinieren. Als Rum sollten Sie Captain Morgan nehmen. Das spart Geld und wird Ihre Freunde positiv überraschen.

Das sind unsere Empfehlungen, aber wenn Sie lieber einen traditionellen Mojito trinken, hier noch zwei Rums für den echten Luxus-Mojito. Prost!

 

 TAGS:Havana Club RitualHavana Club Ritual

Havana Club Ritual: Einen Agricole Rum aus dem Erzeugerland Kuba und weist einen Alkoholgehalt von 37.5% Vol. auf. 

 

 

 TAGS:Legendario Elixir de CubaLegendario Elixir de Cuba

Legendario Elixir de Cuba: wird von der Brennerei Legendario erzeugt und ist ein Agricole Rum mit Wurzeln in Kuba mit 34% Vol.

 

 

Bild: Andrés Nieto Porras

Schreibe einen Kommentar Der beste Rum für Mojito