Autor: tvuellers

3 Café-Cocktails für Weihnachten

 TAGS:undefinedKaffee: unbestreitbar eines der beliebtesten Getränke der Welt. Er hat einen exquisiten und angenehmen Geschmack, ist energievoll und nicht zu Unrecht ein Teil unseres täglichen Lebens. Für manche ein Morgenritual, für andere ein geschmackvoller Begleiter gemütlicher Unterhaltung; egal ob am Nachmittag oder nach dem Essen. Wann und wo auch immer Sie Ihren Kaffee am liebsten mögen, hier sind 3 Cocktails auf Kaffeebasis, die Sie lieben werden:

Gallo de la mañana (Der Morgehhahn)

Kräftig und stark wie die Kehle des morgendlich singenden Hahns. Ein Cocktail mexikanischer Machart.

Zutaten:

  • 40 ml Tequila Reposado
  • 15 ml Kaffee-Likör
  • 230 ml Kaffee
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 Esslöffel Schlagsahne
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • Muskatnuss

Zubereitung:

Vermischen Sie den Agavendicksaft, die Schlagsahne und die Vanille zu einer Masse. Geben Sie den Tequila, Kaffee-Likör und Kaffee hinzu. Alles sanft verrühren und mit Muskatnuss abschmecken.

Urabá

Dieser Cocktail borgt sich seinen Namen von der kolumbianischen Region Urabá, eine Kreuzung zwischen dem pazifischen Ozean und dem Atlantik, der Ort, an dem Süd- und Zentralamerika verschmelzen. So macht es auch dieser Cocktail, der die karibische Essenz mit Rum und Bananen mit kolumbischem Kaffee vereint.

Zutaten:

Zubereitung:

Es könnte nicht einfacher sein: Geben Sie alle Zutaten in einen Shaker und schütteln Sie alles gut durch.

Espresso Martini

Martini, der bevorzugte Drink des allseits beliebten Superagenten James Bond. Elegant, klassisch und ein guter Begleiter für besondere Momente – genau wie ein guter Kaffee, weshalb auch eine Kaffee-Variante des Martinis nicht fehlen darf.

Zutaten:

Zubereitung:

Geben Sie alle Zutaten in einen Cocktailshaker und schütteln Sie alles gut durch. Servieren Sie den Drink in einem Martini-Glas mit etwas Eis.

Jetzt wissen Sie, was zu tun ist, wenn Ihnen nach mehr als nur Kaffee ist. Prost!

Photo: Liliana Fuchs

Schweden und England: Der Klimawandel bringt den Wein

 

Es ist kein Geheimnis: Die industrielle Revolution und die rücksichtslose Verbrennung fossiler Brennstoffe haben das Klima nachhaltig beeinflusst.

Klar ist, dass wir gegen diese gefährliche Entwicklung etwas unternehmen müssen. Der Klimawandel macht mancherorts aber auch Dinge möglich, die vorher undenkbar waren. In Ländern wie Schweden und England kann man dank der gestiegenen Temperaturen Wein anbauen. Und mit den Temperaturen steigt die Qualität.

In der Region von Malmö, einer der größten Städte Schwedens, ist der Somme mittlerweile einen Monat länger als noch vor einem halben Jahrhundert. In Hällåkra wachsen auf rund sechs Hektar Land mehr als 20.000 Weinreben. Lange war der Weinanbau in diesen Regionen eher ein Hobby. Durch die gestiegenen Temperaturen sind nordische Weine aber mittlerweile eine echte Alternative.

Obwohl schwedischer Wein in der Öffentlichkeit noch sehr unbekannt ist, eine Initiative kleinerer Hersteller überzeugt nach und nach kleinere Gourmet-Restaurants, wo sich die Weine langsam auf der Weinkarte einfinden. Einen Rotwein suchen Sie dort aber nach wie vor vergebens: Die klimatischen Bedingungen sind bislang nur für den anpassungsfähigeren Weißwein geeignet.

 TAGS:Cave St-Pierre Fendant Les Grenouilles Sélection 2014Cave St-Pierre Fendant Les Grenouilles Sélection 2014

Cave St-Pierre Fendant Les Grenouilles Sélection 2014

 

 

 TAGS:Taittinger Prestige RoséTaittinger Prestige Rosé

Taittinger Prestige Rosé

 

 

4 Cocktails für die Wintersaison

 TAGS:undefinedEs bleibt nicht aus. Die Kälte zieht durch viele Regionen Europas und es gibt zu dieser Jahreszeit nichts besseres, als gemütlich vor dem Kamin zu sitzen, am besten mit einem kräftigen Getränk. Heute zeigen wir Ihnen deshalb vier Rezepte für Getränke, die die Kälte aus Ihrem Körper vertreibt.

1. Wintersonne

Zutaten:

  • 60ml Mandarinensaft
  • 15ml Zitronensaft
  • 1 Teil Triple Sec (Cointreau)
  • 45ml Wodka
  • Zucker nach Geschmack
  • Ein Zweig Rosmarin

Zubereitung:

  1. Mixen Sie den Mandarinen- und Zitronensaft in einem Shaker.
  2. Fügen Sie Wodka und Triple Sec hinzu. Gut schütteln.
  3. Nehmen Sie ein breites Glas und verzieren Sie den Rand mit Zucker und Mandarinensaft.

2. Rothes Original

Zutaten:

  • 6 cl Glenrothes Select Reserve
  • 2 EL brauner Zucker oder Lebkuchen für eine würzige Note
  • 2 cl Dulce de Leche
  • 1 Tropfen Vanille-Extrakt
  • Saft einer halben Limette
  • 1 cl flüssiger Süßstoff

Zubereitung:

  1. Geben Sie alle Zutaten in einen Shaker und schütteln Sie alles mit etwas Eis gut durch.
  2. Servieren Sie den Cocktail in einem hohen Glas ohne Eis.
  3. Verzieren Sie nach Geschmack mit etwas Schlagsahne.

3. Champagner- und Granda-Punsch

Zutaten:

  • 1 ½ Tassen Saft Granatapfel
  • 1 Tasse Birnennektar
  • ¼ Tasse Orangenlikör
  • 1 Flasche Champagner

Zubereitung:

  1. Nehmen Sie ein großes Glas und gießen Sie den Granatapfelsaft, den Birnennektar und den Orangenlikör hinein.
  2. Gut schütteln und mit Champagner aufgießen.
  3. Servieren Sie den Cocktail in kurzen Gläser mit etwas Eis.

4. Der Monte Cristo

Zutaten:

  • 15ml Orangenlikör
  • 15ml Kaffeelikör
  • 120ml Kaffee
  • Schlagsahne

Zubereitung:

  1. Gießen Sie den heißen Kaffee ein und fügen Sie die Geister hinzu: den Kaffee- und Orangenlikör.
  2. Bedecken Sie die Oberfläche mit Schlagsahne.
  3. Guten Durst!

 TAGS:The Glenrothes Select ReserveThe Glenrothes Select Reserve

The Glenrothes Select Reserve

 

 

 TAGS:The Yamazaki Distiller's ReserveThe Yamazaki Distiller’s Reserve

The Yamazaki Distiller’s Reserve

Entdecken Sie Großbritannien durch seine Weine: Kent und Sussex

 TAGS:undefinedIn Sachen Wein ist Großbritannien Wachstumsland, nicht nur bei den Weinen die wachsen, auch bei den Weingütern. In nur 5 Jahren sind nördlich des Ärmelkanals über 200 neue Weingüter entstanden. Zusammen mit dem wichtiger werdenden Wein wächst auch der Weintourismus, durch den wir Land und Leute besser kennenlernen können.

Kent ist eine mittelgroße britische Landstadt im Südosten Londons. Sie hat eine großartige Landschaft, die sich gerade zum Weinland mausert. Neben der alteingesessenen Industrie ist der Wein heute ein weiterer Grund, die Gegend zu besuchen.

Zu Kents berühmtesten Weinen gehört der The Rose Brut, der auch auf der Hochzeit von William von England und Kate Middleton im Jahr 2011 serviert wurde. Kent ist also nicht erst seit gestern populär.

In Kent findet man auch Chapel Down, das heute der größte Weinproduzent Englands ist. Dort zu finden: Schaumweine von hoher Qualität. Von London aus kommt man am besten per Auto oder per Zug zur Station Appledore nach Chapel Town. Von der gut 10 Kilometer entfernten Station gibt es das ganze Jahr über geführte Touren.

In Sussex im Südosten Englands findet man Hügellandschaften und eine ausgedehnte Landschaft mit Blick auf den Ärmelkanal. Wenn Sie Weine sehen möchten, besuchen Sie Nyetimber im Westen von Sussex, wo es den größten Weinkeller Großbritanniens gibt. Hier wachsen drei bekannte Weine der Champagne: Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay.

Von London aus können Sie das Auto nehmen oder mit dem Zug nach Pullborough fahren, welches gut 2 km vor Nyetimber liegt. Das Weingut ist am Wochenende geöffnet. Probieren Sie auf jeden Fall den Classic Cuvee 2010.

 TAGS:Chapel Down Rose BrutChapel Down Rose Brut

Chapel Down Rose Brut

 

 

 TAGS:Nyetimber Blanc de BlancsNyetimber Blanc de Blancs

Nyetimber Blanc de Blancs

Roboter erobern Restaurants und sind gekommen, um zu bleiben

 TAGS:undefinedNeue Technologien finden immer mehr ihren Platz in unserem Leben. Manchmal auf revolutionäre Weise, manchmal aber auch auf ganz unauffällige Weise. Viele Erfindungen der vergangenen Jahre können wir uns an vielen Stellen der Gesellschaft vorstellen und der Einzelhandel oder Service bildet keine Ausnahme.

Einem Artikel auf diariodegastronomia.com nach, beginnen Roboter gerade ihren Eroberungsfeldzug in genau diesen Sektoren. Schon in ein paar Jahren sollen wir humanoide Roboter in allen möglichen Etablissements auf sie stoßen.

Sinkende Produktionskosten und die Fortschritte im Bereich der Künstlichen Intelligenz macht möglich, was vor einigen Jahren noch nach Science Fiction klang. Viele Unternehmen springen daher an Bord und wollen Roboter-Assistenten für den Service einsetzen. Die schlauen Androiden sollen bedienen, Fragen beantworten und Informationen über Kaufverhalten für eine gezielte Kundenberatung sammeln.

Schon heute findet man Beispiele aus dem wahren Leben: Kreuzfahrten, Bildung, Catering und selbst die Welt der Weine: das VineRobot-Projekt arbeitet an einem Landwirtschaftsroboter, der Informationen über den Stand von Weingütern und Rebsorten durch nicht-invasive Sensoren sammeln soll.

Die Agrarkultur gehört zu den größten Einsatzorten von solcher Technologie, wo die intelligenten Roboter bereits eingesetzt werden, um den Status der Ernte zu überwachen und Ungeziefer und andere Gefahren zu beobachten. Schon bald werden wir viele Maschinen sehen, die in der Landwirtschaft Menschen und traditionelle Maschinen ersetzen.

Menschen werden aber nicht ganz ersetzt. Es werden immer Menschen benötigt, um die Maschinen zu warten, zu programmieren und zu entwickeln, ganz zu schweigen sie zu steuern. Die Jobaussichten sind also gut, auch wenn die damit verbundenen Aufgaben technologischer sein werden.

 TAGS:Gïk Live (blauer Wein)Gïk Live (blauer Wein)

Gïk Live (blauer Wein)

 

 

 TAGS:Pasion Blue Chardonnay (blauer Wein) 2015Pasion Blue Chardonnay (blauer Wein) 2015

Pasion Blue Chardonnay (blauer Wein) 2015

Welche Weine sollten Sie kühlen und wie?

 TAGS:undefinedAls Weinenthusiast wissen Sie, dass jede Sorte ihre ideale Trinktemperatur hat. Manche trinkt man am besten bei Raumtemperatur, manche eher kühl. Schnell verderben wir den besten Geschmack, indem wir einen Wein zu kalt oder zu warm trinken.

Ein Beispiel: junge Weiß– oder Roséweine, Schaumweine und süße Weine schmecken am besten, wenn man sie kalt trinkt. Weine mit viel Körper verlieren hingegen an Gehalt und Aromatik, wenn man sie zu kalt trinkt.

Auch wenn wir wissen, dass man Rotweine nicht kalt serviert, bedeutet dies nicht, dass man sie heiß trinkt. Gerade im Sommer ist auch die Küche schnell zu warm für einen guten Genuss. Raumtemperatur ist für bestimmte Weine bereits zu warm. Ein gut temperierter Weinkeller verschafft hier Abhilfe. Aber nicht jeder kann sich diesen Luxus leisten.

Eine gute Lösung ist dann, den Wein für eine Zeit in den Kühlschrank zu stellen. Als Hilfestellung gibt es zahlreiche Weinthemrometer, die auch die Flaschentemperatur messen. Rotweine bewahren Sie am besten an einem kühlen und luftigen Ort mit einer Temperatur von rund 20° C. Wenn das nicht möglich ist, stellen Sie den Wein vor dem Verzehr einfach 10 bis 15 Minuten in den Kühlschrank.

Eine kühle Temperatur maskiert im Zweifel allerdings auch die eine oder andere Schwäche eines mittelguten Weins. Ein Trick, den Sie bestimmt aus vielen Restaurants kennen.

 TAGS:Buitenverwachting Sauvignon Blanc Constantia 2016Buitenverwachting Sauvignon Blanc Constantia 2016

Buitenverwachting Sauvignon Blanc Constantia 2016

 

 

 TAGS:Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015

Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015

10 Dinge die Sie über Cabernet Sauvignon wissen sollten

 TAGS:undefinedEs steht außer Frage: Cabernet Sauvignon ist eine der Rebsorten, von denen man bei Rotweinen am meisten hört. Die Rebe, die ursprünglich aus dem französischen Bordeaux stammt, geht bis ins 17. Jahrhundert zurück und ist eine Mischung aus Cabernet Franc und Sauvignon Blanc. Aber was wissen wir außer der Herkunft noch über die Rebsorte?

Hier sind ein paar interessante Fakten, die Sie über Ihren Lieblingswein wissen sollten:

  1. Cabernet Sauvignon war einer der am meisten kultivierten Rebsorten der Welt, bis Merlot in den 90er Jahren die Spitze erklomm.
  2. Cabernet Sauvignon wächst in unterschiedlichsten Klimazonen und hat sich erst in Europa breit gemacht. Mittlerweile wächst die noble Rebe aber auch in der Neuen Welt wie den USA, Chile, Neuseeland und Australien.
  3. Weingüter im Napa Valley (Kalifornien) bezahlen mehr für diese Rebsorte als für alle anderen Sorten dieser Region und das, obwohl sie die am meisten produzierte Sorte Kaliforniens ist.
  4. Auch in Chile ist Cabernet Sauvignon die am meisten produzierte Rebsorte. Die kühle Luft des Pazifik sorgt in der Cordillera de los Andes für einen Induktionseffekt der dem der Bordeaux sehr ähnlich ist. Selbst französische Weingüter haben mittlerweile in der Region investiert.
  5. Rotweine auf Basis von Cabernet Sauvignon haben einen starken Körper, viel Struktur und starke Tannine. Er passte daher besonders gut zu gegrilltem Fleisch, Hase, Wildschein, Lamm und Eintöpfen.
  6. Die ganze Welt steht auf Cabernet Sauvignon und China ist da keine Ausnahme. Erst kürzlich wurde bekannt, dass China der größte Konsument von Rotwein ist und Cabernet Sauvignon ist unter diesen einer der beliebtesten.
  7. In den USA hat Cabernet Sauvignon seinen eigenen Feiertag: den ersten Montag im September.
  8. Er ist auch als Vidure, Petit Vidure und Petit Cabernet bekannt.
  9. Im Wine Spectator gibt es keinen Wein mit mehr Einträgen: Rund 24.000 Einträge verweisen auf Cabernet Sauvignon.
  10. Sauvignon“ stammt angeblich vom französischen sauvage, dass sich am besten mit „wild“ übersetzt. Es ist eine Traube, die so widerstandsfähig ist, dass sie in vielen Regionen wild gewachsen ist.

 TAGS:Las Torres Cabernet Sauvignon 2012Las Torres Cabernet Sauvignon 2012

Las Torres Cabernet Sauvignon 2012

 

 

 TAGS:Dieter Meier Puro Malbec Cabernet 2015Dieter Meier Puro Malbec Cabernet 2015

Dieter Meier Puro Malbec Cabernet 2015

Warum schmeckt Wein mit Käse so gut?

 TAGS:undefinedSchon lange weiß man: Käse und Wein ist ein unzertrennliches Paar. Experten in der Gastronomie stellen regelmäßig Empfehlungen verschiedenster Kombinationen aus Wein und Käse zusammen. Aber was ist das Geheimnis?

Warum schmeckt Wein zusammen mit Käse soviel besser? Das Zentrum für Geschmack und Essgewohnheiten in Frankreich ist dieser Frage nachgegangen und hat die Wahrnehmung von Wein in Zusammenhang mit Käse untersucht. Das Ergebnis wurde kürzlich im Journal of Food Science veröffentlicht.

Mara V. Galmarini, Leitautorin der Studie verrät das Geheimnis: „Dank unserer Untersuchung haben wir gelernt, dass sich die Wahrnehmung der Adstringenz von bestimmten Weinen nach einem Stück Käse verringert. Am besten funktioniert dabei eine Auswahl verschiedenster Käsesorten, egal welche Sorten Sie wählen.“

Insgesamt wurden 31 Probanden in zwei Tests untersucht. Zunächst haben sie vier Weine probiert: Pacherenc, Sancerre, Bourgogne und Madiran. Das Ziel: Den dominanten Geschmack der jeweiligen Weine bestimmen und aus einer Liste auswählen. Später wurde der Test mit einer leichten Variation wiederholt: vor jedem Probeschluck bekam jeder Proband ein Stück Käse. Zum Einsatz kamen Epoisses, Condado, Roquefort und Crottin de Chavignol.

Während der Testreihe wurde der positive Effekt von Käse auf die Wahrnehmung von Wein nachgewiesen. Insbesondere bei Rotweinen (in diesem Beispiel (Bourgogne und Madrian) hob der Käse das fruchtige Aroma der Weine hervor. Der selbe Effekt trat bei Weißweinen auf, bei süßen wie trockenen Weinen. Der Effekt war allerdings weniger Stark.

Jetzt wissen Sie es also: die Wissenschaft hat uns gezeigt, dass der beste Begleiter für einen guten Wein eine köstliche Auswahl Käse ist.

 TAGS:Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015

Lugana DOC Prestige Cà Maiol 2015

 

 

 TAGS:Feudi Di San Marzano Sessantanni Primitivo Di Manduria 2013Feudi Di San Marzano Sessantanni Primitivo Di Manduria 2013

Feudi Di San Marzano Sessantanni Primitivo Di Manduria 2013

Tee-Cocktails für jeden Geschmack

 TAGS:undefinedEs gibt unzählige Cocktails für jeden Geschmack, die auf jede erdenkliche Weise hergestellt werden. Heute stellen wir Ihnen ein paar Rezepte vor, die sich an Teeliebhaber der kalten Jahreszeit richten.

Irish Tea (ein heißer Cocktail)

Zutaten:

  • 45ml Irish Whiskey
  • 120 ml heißer Tee
  • 1 Zimtstange

Zubereitung:

  1. Geben Sie Tee und Whiskey in eine Tasse.
  2. Geben Sie die Zimtstange hinzu und rühren Sie das Gebräu mit ihr um.

Ingwer-Tee mit süßem Cocktail

Zutaten:

  • 1 Packung Lipton Tee Vanille und Karamell.
  • 200 ml Wasser
  • 1 frischer Ingwer
  • 1,5 Tassen Kondensmilch
  • 1 kleines Glas weißer Rum
  • 1 Tasse Kondensmilch
  • 2 Vanillestangen
  • Minze
  • Mango in Würfel geschnitten

Zubereitung:

  1. Kochen Sie den Tee, Ingwer und die Kondensmilch mit dem Wasser auf.
  2. Kochen Sie alles für 2 Minuten und stellen Sie den Herd ab.
  3. Warten Sie, bis der Tee abgekühlt ist.
  4. Geben Sie den Tee mit dem weißen Rum in einen Mixer.
  5. Mixen Sie alles bei hoher Geschwindigkeit durch, bis Sie eine flüssige Masse erhalten.
  6. Servieren Sie den Cocktail in Schalen und richten Sie mit Vanillestangen und Minze oder Mangowürfeln an.

Geräucherter Souchong

Zutaten:

  • 120 ml Dilmah Tee Lapsang Souchong
  • 180 ml Gin Hendricks
  • 60 ml Ingwer-Sirup
  • 60 ml Grapefruitsaft
  • 80 ml klar Ei
  • 1 gr Dilmah Lapsang Souchong (zum räuchern)

Zubereitung:

  1. Geben Sie alle Zutaten in einen Shaker und schütteln Sie alles gut durch.
  2. Geben Sie die Mischung in eine Teekanne und verbrennen Sie den Dilma Lapsang Souchong zum ausräuchern.
  3. Servieren Sie die Teekanne und genießen Sie aus Teetassen.

 TAGS:Don PapaDon Papa

Don Papa

 

 

 TAGS:Gin Hendrick'sGin Hendrick’s

Gin Hendrick’s

Innovative Paarungen für Wein und Käse

 TAGS:undefinedWein und Käse gehören zusammen. Sie entfalten den Geschmack und Käse passt zu allem, egal ob weiß, rot, jung oder alt. Es muss aber auch nicht immer Wein sein.

Hochqualitative Käsesorten paaren sich am besten unter gleichgesinnten, ausgewählten Weinen. Doch was passt wirklich zusammen? Im Bezug auf Schweizer Käse empfiehlt der Sommelier und Mitarbeiter der Bulli Foundation Ferran Centelles eine ganz besondere Paarung: Le Gruyère Käse mit belgischem Weißbier, während Emmentaler am besten zu einem Chardonnay Classic passt.

Bei Etivaz-Käse empfiehlt Centelles einen Sauvignon aus dem Juragebiet, um alle Geschmacksnuancen richtig zum Tragen zu bringen. Sbrinz-Käse kombiniert sich wiederum sehr gut mit einem Dolcetto aus dem Piemont.

Anders sieht es bei französischen Käsen aus: Beim Brie empfehlen Experten in der Regel Rotwein wie einen Pinot Noir oder Alsace sowie andere fruchtige und junge Rotweine. Und beim Roquefort? Ein starker Käse wie der Roquefort braucht auch einen kräftigen Gegenspieler für die Balance. Hier passt ein Portwein oder Sherry besonders gut, wie auch Malvasianische Weine aus verschiedenen Regionen Spaniens.

Italienischer Gorgonzola bietet ebenfalls einen kräftigen Geschmack. Er kann süß oder würzig sein und paart sich besonders gut mit trockenen Weißweinen vom Typ Marsala.

Die für Käsebällchen bekannten holländischen Käse wie Edamer oder Gouda mögen es durch ihre andere Textur hingegen lieber rot. Wir empfehlen fruchtige Rotweine oder einen frischen Rosé.

 TAGS:Robert Mondavi Twin Oaks Chardonnay 2014Robert Mondavi Twin Oaks Chardonnay 2014

Robert Mondavi Twin Oaks Chardonnay 2014

 

 

 TAGS:São Pedro das Aguias Decanter 10 Years OldSão Pedro das Aguias Decanter 10 Years Old

São Pedro das Aguias Decanter 10 Years Old