Autor: marerlma

8 falsche Mythen über Whisky

 TAGS:undefinedZwar sind sich Experten einig, dass man Whisky trinken sollte, wie er einem am besten schmeckt. Allerdings kursieren verschiedene Mythen rund um die Art und Weise, wie man den Drink korrekt trinkt.

Der Experte und einzige Keeper of the Quiaich in Kolumbien (eine Gesellschaft, gegründet von verschiedenen Whiskyherstellern zur weltweiten Qualitätssicherung), Hernando Herrera, sprach mit FinanzasPersonales.com über die verbreitesten Mythen rund um dieses Getränk.

1. Whisky muss man pur trinken

„Wenn man bedenkt, dass Whisky 40 Vol. % Alkohol enthält, versteht man auch, warum es nötig ist, dem Glas ein wenig Wasser hinzuzufügen. Wer mehr als drei Gläser trinkt, dessen Geschmacksknospen werden sonst taub und man verliert den Geschmack des Whiskys im Mund“, erklärt er.

Der Verkoster von Diageo Reserve, Juan Pablo Acosta, versichert ebenfalls, dass nicht nicht alle Whiskies ohne Eis getrunken werden sollen. Die Trinkweise hängt von der Art und Weise ab, wie der Whisky gereift ist. „Es gibt Whiskies, die sehr rauchig sind, kräftig in Geschmack und Aroma. Die brauchen einen Eiswürfel, damit man sie trinken kann.“

2. Je teurer, desto besser

Der Verkoster der Marke William Grant & Sons Colombia, Stephan Lochbühler, äußert sich zum Preismythos rund um den Whisky. „In Frankreich wird am meisten Grant getrunken, der nicht mehr als $45 kostet. Das zeigt, dass nicht nur die teuersten Getränke die besten sind.“

Sein wichtigster Rat ist, alle möglichen Whiskies zu probieren und den zu wählen, der einem am besten schmeckt. „Man muss alles probieren“, sagt er.

Lochbühler erklärt: „Je länger gereift, desto teurer ist der Whisky. Das muss aber nicht heißen, dass dies das einzige gute Getränk ist, das man bekommen kann. Es kann sehr wohl jüngere Whiskies geben, die sehr angenehm sind.“ Es gibt sehr genießbare, weniger gereifte Whiskies zu einem guten Preis.

3. Whisky muss man schnell trinken

Um Whisky zu genießen, muss man ihn nicht in großen Mengen oder sehr schnell trinken. Um Unterschied zu Tequila oder Schnaps, kann man Whisky langsam trinken und genießen.

4. Whisky trinkt man nicht aus Kelchen

Die neue kolumbianische Art, Whisky aus Kelchen ohne Eis zu trinken, mag manchem seltsam anmuten. Aber die Schotten haben, wenn sie nicht einen Quaich (ein Hohlgefäß mit zwei Henkeln, normalerweise aus Silber, Aluminium oder Holz) benutzten, Whisky schon immer in kleinen Schlucken auf diese Weise konsumiert.

John Scott, einer der weltweit 17 Verkoster des schottischen Glendiffich, hat über weitere Mythen aufgeklärt:

5. Whisky mach warm

In Kolumbien trinkt man Whisky, um sich zu erfrischen, während man den Drink in Schottland zum Aufwärmen schätzt. Scott rät, die Art, wie man Whisky trinkt als eine Frage des persönlichen Geschmacks zu sehen.

6. Billiger Whisky verursacht einen Kater

Billiger Whisky hat den gleichen Alkoholgehalt wie teurer. „Aber wenn man während des Konsums überaktiv ist, sich physisch auslaugt, dehydriert, mental überspannt ist oder zu schnell trinkt, sich außerdem schlecht ernährt und nichts zu sich nimmt, während man trinkt, kann man einen Kater bekommen“, so Scott. Wird der Whisky hingegen beim Essen konsumiert und man unterhält sich dabei, fühlt man sich am nächsten Tag wohl, da man das Getränk langsam und moderat zu sich nimmt. Trotzdem gibt es Unterschiede zwischen Single Malt Whiskies und Blends (Flaschen die Malz und andere Getreide kombinieren): Chemisch ist bewiesen, das Single Malts weniger Kater verursachen, da sie einen geringeren Zuckergehalt haben.

7. Whisky kann man nicht kombinieren

Auch wenn das Zusammenspiel von Whisky und Essen anders ist als beim Wein: Wenn ein 12-Jahre-alter Whisky süß, fruchtig oder frisch mit leichtem Mandelgeschmack ist, kann er wunderbar mit dem frischen Geschmack einer Ceviche (roh in Zitronensaft und Gewürzen eingelegter Fisch oder Meeresfrüchte), einem Thunfischtartar oder gegrilltem Oktopus harmonieren. Andere Sommeliers empfehlen Whisky verdünnt mit Wasser und Eis zu kleinen Häppchen.

8. Die würzigen Aromen sind auf das Fass zurückzuführen

Ein weiterer Mythos besagt, dass die Aromen nach Zimt oder Gewürzen im Fass liegen. Die Distillerie führt dem Fass keinerlei Zutaten zu. 

 TAGS:The Yamazaki 18 YearsThe Yamazaki 18 Years

The Yamazaki 18 Years – ein mehrfach preisgekrönter japanischer Single Malt, der in mehr als 35 Ländern für Begeisterung sorgt: 2009, 2010, 2012 und 2013 erhielt er den ‚SWSC Double Gold Award‘! 

 

 TAGS:The Macallan AmberThe Macallan Amber

The Macallan Amber ist der zweite von fünf Whiskeys aus der ‚The Macallan 1824‘ Produktreihe. Er ist ebenso zweiter in Intensität und seiner Bernsteinfarbe. 

 

 TAGS:Whisky Bowmore 18 AñosWhisky Bowmore 18 Años

Whisky Bowmore 18 Años ist ein Whisky des Herstellers Bowmore Distillery und mit 43º. Gemäß unseren Uvinum-Nutzern verdient dieser Whisky eine Bewertung von 4 von 5 Punkten .

 

Bild: nicolas stefanni (flickr)

12 schmackhafte Museen für Weintouristen

 TAGS:undefinedWeinmuseen präsentieren Kultur und Weinbau verschiedener Regionen und sind somit für Kultur- und Weinliebhaber gleichermaßen interessant. Heute stellen wir einige der bedeutendsten Weinmuseen der Welt vor. Diese Museen bewahren das kulturelle Erbe des Weinbaus ihrer Länder über die Zeit. Die Zeitschrift The Drink Business hat sie zusammengefasst.

1. Wein- und Handelsmuseum, Bordeaux, Frankreich

Das Wein- und Handelsmuseum von Bordeaux befindet sich in einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1720. Der irische Händler Francis Burke hatte es zur Lagerung von Weinen gebaut. Es wurde im Juni 2008 eröffnet, besteht aus 3 Weinkellern und beherbergt eine umfangreiche Sammlung einmaliger historischer Objekte und Dokumente zum Weinhandel in Bordeaux, der bis ins Mittelalter zurückreicht. Ein Bereich ist Weinproben gewidmet und in der ehemaligen Böttcherei befindet sich ein Andenkenladen. Das Museum bewahrt außerdem verschiedene Dokumente zur historischen Klassifizierung, einschließlich der Klassifikation von 1855 für das Médoc und Sauternes, die Klassifikation von 1953 für Graves sowie die Klassifikation von 1955 für Saint-Émilion.

2. Weinmuseum Koutsoyannopoulos, Santorin, Griechenland

In einer 8 Meter tiefen Höhle gelegen ist das Weinmuseum Koutsoyannopoulos auf Santorin, das einzige seiner Art in Griechenland. In dieser Höhle erfahren die Besucher auf einem Rundgang mehr über den Wein und das Leben der Weinbauern auf Santorin seit dem 17. Jahrhundert. Der begleitende Audioguide ist in 14 Sprachen verfügbar. „Die seltenen Exponante, darunter Maschinen und Werkzeug zur Weinherstellung, entführen die Besucher in ein anderes Zeitalter,“ verspricht die für das Museum verantwortliche Familie Koutsoyannopoulos. Am Ende der Tour können die Besucher 4 Weine des Weinguts Koutsoyannopoulos probieren. Bau und Konstruktion dieses Museums kostete die Familie Koutsoyannopoulos 21 Jahre.

3. Wineseum: Das Museum des kalifornischen Weins, Santa Rosa, Kalifornien, USA

Die Eröffnung des Wineseum in Kalifornien mit 9 Räumen auf mehr als 4.000 Quadratfuß mit „interaktiven Ausstellungen zur Weinindustrie der Vereinigten Staaten“ ist für das Jahr 2016 geplant. Sein Ziel ist es das Weinbauerbe von Kalifornien „zu bewahren und zu zeigen„, die Besucher über den nachhaltigen Weinbau aufzuklären und „sensorische Erlebnisse“ zu ermöglichen, die die Wertschätzung für Essen und Wein erhöhen. Außerdem werden  kalifornische Weine in informellen Verkostungen und offiziellen Kursen zur Probe angeboten.

4. Desmond Castle und Internationales Weinmuseum, Cork, Irland

Das Museum ist klein, aber es beherbergt eine einmalige Ausstellung zur Geschichte des Weins in Irland. Während Weinliebhaber Cork als Vorposten entdecken könnten, liegt sein geschichtlicher Reiz mehr im Innern des Schlosses Desmond. Das Schloss wurde im Jahr 1500 vom Maurice Bacach Fitzgerald, dem neuen Grafen von Desmond, erbaut. Das Gebäude wurde ursprünglich als Zollhaus konstruiert und 1601 von den Spaniern in der Schlacht von Kinsale erobert. Im 17. und 18. Jahrhundert diente es als Gefängnis für Kriegsgefangene. 1938 wurde es zum Nationaldenkmal erklärt.

5. Lungarotti Weinmuseum, Torgiano, Italien

Das von George und Maria Grazia Lungarotti entworfene und gebaute Museo Lungarotti eröffnete 1974 und vereint Kunst, Kultur und Weingeschichte der italienischen Region Umbrien. Das Museum beherbergt alle Arten von Artefakten zur Weinbaugeschichte der Region. 

Die Ausstellung hangelt sich entlang am Leitfaden des „geheimnisvollen Mythos von Dionysos und dem komplexen System von Symbolen und Bedeutungen, die der Wein durch die Jahrhunderte hindurch spielt.“ Die Besucher können außerdem an geleiteten Verkostungen teilnehmen, einen bearbeiteten Weinberg besichtigen oder sich im Restaurant stärken.

6. Weinmuseum von Macao

Macao ist eine kleine Halbinsel in der Volksrepublik China und das Weinmuseum ist einen Besuch wert. Auf insgesamt 1.400 Quadratmetern ist das Museum in drei zentrale Bereiche unterteilt: Ein Teil widmet sich der historischen Bedeutung, ein weiterer beinhaltet Ausstellungen mit Karten, Texten und Fotos, die die Geschichte des Weinbaus in diesem Land darstellen und schließlich gibt es einen Weinkeller.

Bis 1999 war Macao portugiesisches Territorium, die Kultur der Halbinsel ist daher eine Mischung aus portugiesischen und chinesischen Einflüssen. So besitzt das Museum 1.143 verschiedene Weine, 1.115 portugiesische und 28 aus China. Außerdem nennt das Museum einen der ältesten Portweine von 1815 sein eigen.

Das Museum zeigt Beispiele der Weinproduktion in Portugal und der Volksrepublik China.

7. WIMU: Barolomuseum, Italien

Das Museum des Barolo-Weins eröffnete im September 2010 und nennt sich das „innovativste Weinmuseum“ Italiens und eines der wichtigsten der Welt. Es befindet sich in den Mauern eines Schlosses mit mehr als tausendjähriger Geschichte in einer für ihre Weine berühmten Region, Barolo im Piemont.

Das vom Designer François Confino entworfene Museum zeigt, wie der Wein die Zivilisation, die Kunst und Hoheitsgebiete beeinflusst hat. „Ich habe verschiedene dem Wein gewidmete Museen in der Welt besucht, aber keines zeigt die außergewöhnlichen kulturellen Dimensionen des Weins,“ so Confino über sein Museum. „Es war mir besonders wichtig, ein kreatives und poetisches Museum zu kreieren. Es ist kein Ort, an dem man lernt, wie Wein gemacht wird, sondern vielmehr ein Ort, um über die Beziehung zwischen ‚uns‘ und ‚dem Wein‘ zu sprechen„.

8. Portwein-Museum, Porto, Portugal

Das Portwein-Museum widmet sich ausführlich der Portwein-Industrie von Porto und dem Einfluss, den dieser Handel auf die Entwicklung der Stadt Porto hatte. Es befindet sich im Lager Cais Novo, ein Gebäude aus dem 17. Jahrhundert.

9. Weinmuseum, Pleven, Bulgaria

Das 2008 eröffnete Weinmuseum von Pleven ist das einzige seiner Art auf dem Balkan und befindet sich in einer der Höhlen des Kaylaka-Parks. Pleven ist eines der wichtigsten Zentren des Weinbaus in Bulgarien und beheimatet die erste Schule für Weinbau des Landes, gegründet 1890.

Der Grundriss des Museums hat die Form eines Kreuzes. Das Museum verfügt über verschiedene Bildungsmedien zur Geschichte der Weinindustrie Bulgariens, einen Verkostungsraum und historische Artefakte. Außerdem besitzt das Museum 6.000 Flaschen Wein verschiedener Regionen. Auf dem Programm steht auch ein Sommelier-Crashkurs, indem man seine Verkostungsfähigkeiten aufbessern kann.

10. La Cité des Civilizacions du Vin de Bordeaux

La Cité des Civilizacions du Vin de Bordeaux befindet sich zurzeit im Bau und wird 2016 eröffnet. Ende letzten Jahres wurde bekannt, dass die tatsächlichen Baukosten das Budget um 18 Millionen Euro übersteigen werden. Das Projekt wurde 2012 für 63 Millionen Euro genehmigt, die neu errechneten Kosten  erreichen aber nun 81,1 Millionen Euro.

Der Komplex wird ein Weinmuseum, eine Galerie und einen Kulturraum beinhalten und soll einmal 40 Millionen Euro zur Wirtschaft der Stadt beitragen und Arbeitsplätze für 250 Vollzeitbeschäftigte bieten.

11. Vivanco Museum, La Rioja, Spanien

Das 2004 von König Juan Carlos eingeweihte berühmte spanische Museum erstreckt sich auf einer Ausstellungsfläche von 4.000 Quadratmeter. In sechs Raumen finden sich Ausstellungsstücke, die die  Familie Vivanco über viele Jahre zusammengetragen hat, darunter hundert Jahre alte Gläser, landwirtschaftliche Geräte, große Kunstwerke. Audiovisuelle Installationen bringen den Besuchern Geschichte und Zukunft des Weins nahe.

Der Baco-Garten im Außenbereich beheimatet einen Weingarten mit über 220 verschiedenen Traubensorten aus aller Welt.

12. Vinopolis Wine Centre, London

Nur fünf Minuten von der London Bridge entfernt, ist dieses Weinmuseum und Weinzentrum eines der kosmopolitischsten der Welt. Von einer geführten Tour bis hin zu eine Wein Masterclass bietet es ein umfangreiches Programm. Leider hat dieses  wunderbare Zentrum Ende 2015 seine Toren geschlossen.

Uvinum-Weinempfehlungen 

 TAGS:Altos Ibéricos Crianza 2012Altos Ibéricos Crianza 2012

Altos Ibéricos Crianza 2012 erhält seinen Namen von Alto Otero, der schönen Region des Weinkellers Bodegas Torres im Norden der iberischen Halbinsel.

 

 TAGS:Terlan Sauvignon Winkl 2015Terlan Sauvignon Winkl 2015

Terlan Sauvignon Winkl 2015: Viel Sonnenschein, kaum Temperaturschwankungen und die richtige Menge an Wasser verliehen dem Sauvignon Blanc aus Südtirol eine herrliche Fruchtpräsenz, Aromatik und Eleganz. 

 

 TAGS:Pintia 2010Pintia 2010

Pintia 2010 bietet uns die gesamte Zartheit und Eleganz der autochthonen Tinta de Toro-Beere. Vega Sicilia stellt auch in Toro, Kastilien und León, seine gute Arbeit unter Beweis. 

 

*Bild: Megan Cole (flickr)

Die besten Weine zum Dessert

 TAGS:undefinedSüß, aber mit etwas Fruchtaroma. Weine zum Dessert können sehr vielseitig sein. Wir stellen Ihnen einige Kombinationsmöglichkeiten vor.

Schaumweine wie Sekt, Cava oder Champagner passen gut zu jedem Nachtisch, vielleicht aber ganz besonders gut zu etwas Festerem wie etwa Schokoladenkuchen. Schaumweine gehören zu jeder ordentlichen Feier und werden meistens am Ende des Menüs oder zum Höhepunkt der Party getrunken, so dass sie meistens das Dessert begleiten. Um ein Dessert perfekt abzurunden, müssen Sie sich allerdings nicht auf Sekt beschränken. Auch Weine bieten sich hervorragend als Dessertbegleiter. Wir sagen Ihnen, wie Sie diese Weine am besten auswählen.

Bevorzugen Sie Weißwein, sollten Sie einen leichteren Nachtisch wählen. Desserts auf Sahne- oder Vanillecreme-Basis passen hervorragend zu frischen, süßeren, fruchtigen und jungen Weinen. Ein Riesling oder ein Monastrell harmoniert gut mit solchen Desserts, außerdem leichtere Flans oder Obstkuchen.

Und Rotwein? Tatsächlich wird Rotwein immer häufiger zum Dessert getrunken. Er passt sehr gut zu salzigen Desserts, wie etwa Käse, Nüsse oder Crêpes verschiedener Geschmacksrichtungen. Aber natürlich ist der Rotwein der perfekte Begleiter für Nachtische mit Schokolade. Die Aromen sind außergewöhnlich und es gibt spezielle Weinverkostungen, die Kakao und Rotwein vereinen. Auch zu Kuchen mit Waldbeeren, Eis, Kaffee,… aber immer mit einer Prise Kakao. Am besten eignen sich Pinot Noir, ein Portwein, ein Somontano oder ein Rioja-Wein als Begleiter für ein Schokoladen-Dessert. Auch die Pedro Ximenez-Weine mit ihrem weiten Spektrum sind eine gute Alternative wenn es um Schokoladen-Nachtische geht.

Von den roten Süßweinen eignen sich einige Arten wie der Garnache oder Monastrell gut zu Cremes, Blätterteig, Tartelettes oder anderen weniger festen Desserts. 

Unsere Weinempfehlungen zum Dessert: 

 TAGS:Hirth Riesling Trocken Bio 2011Hirth Riesling Trocken Bio 2011

Hirth Riesling Trocken Bio 2011: „Weniger ist manchmal mehr.“ Das trifft auch bei dem Hirth Riesling Trocken Bio 2011 zu, dem Premium-Biowein, der selbst bei Riesling-Kennern als ein Geheimtipp gilt. 

 

 TAGS:Ferreira RubyFerreira Ruby

Ferreira Rubyy ist nicht einfach nur süßer Portwein für die Nachspeise. Es ist ein junger, erfrischender Port, den Sie auch hervorragend als Cocktailsbasis verwenden können. 

 

 TAGS:Néctar Pedro XiménezNéctar Pedro Ximénez

Néctar Pedro Ximénez  ist ein besonderer Likörwein aus dem Hause Sherry. Der Weinberg für die verwendeten Pedro Ximénez-Trauben befindet sich in Jerez auf rund 20-70 m über dem Meeresspiegel.

Rippon Vineyard – Einer der schönsten Weingärten der Welt

 TAGS:undefinedLandschaften von atemberaubender Schönheit, Weinstöcke, Weingärten und eine besondere Farbe. Die verschiedenen Weingärten der Erde öffnen uns eine andere Welt voller Natur pur. Von den verschiedenen Weinbergen dieses Planeten stellen wir heute den von Rippon in Neuseeland vor, einer der schönsten weltweit.

Rippon befindet sich in der Region Central Otago, im zentralen Teil der Südinsel von Neuseeland. Der Weinbau ist fest verwurzelt in dieser Region, die alle für den Weinbau wichtigen Elemente bietet: von Flachland über Berge und Hügel bis hin zum fantastischen Lake Wanaka. Schon alleine für diese Aussicht lohnt es sich, in dieser Gegend Weinbau zu betreiben.

Lake Wanaka

Der See ist eine der wichtigsten Säulen für den Weinbau in dieser Region. Dank seiner niedrigen Temperatur reguliert er das lokale Klima. Außerdem wirkt er wie eine Wärmflasche, reduziert damit das Frostrisiko und schützt so die Weinstöcke vor Schäden. Die Insel Ruby, ein ehemaliger Gletscher, wirkt wie ein Schutzschild und reduziert diei harte Frosteinwirkung auf die Rebstöcke.

Temperatur

Die Sommer in Rippon sind heiß und trocken, im  Herbst hingegen schwanken die Temperaturen und können noch bis auf 25°C steigen. Dieses Klima erlaubt eine lange Reifezeit der Trauben. Die Winter sind kalt, aber ohne extreme Temperaturen.

Der Weingarten

In Bezug auf die Landschaft haben wir nun schon einige Besonderheiten dieses Weingartens kennengelernt. Hervorheben müssen wir aber noch die zwei verschiedenen Bodentypen. Außerdem wurde mit verschiedenen Rebsorten experimentiert, Pinot Noir und Riesling haben sich als die besten Sorten des Weingartens herauskristallisiert.

Der Weingarten ist zurzeit in verschiedene individuelle Parzellen aufgeteilt, die Ernten werden getrennt ausgebaut. Die Weine sind sehr elegant und verkaufen sich unter dem Label Rippon Vineyard.

Uvinum-Weinempfehlungen aus Central Otago: 

 TAGS:Mt. Difficulty Long Gully Pinot Noir 2011Mt. Difficulty Long Gully Pinot Noir 2011

Mt. Difficulty Long Gully Pinot Noir 2011 ist ein auf dem Weingut Mt. Difficulty in der Weinregion Central Otago verwurzelter Rotwein, der aus den Rebsorten Pinot Noir des Jahrgangs 2011 gekeltert wurde. 

 

 TAGS:Amisfield Dry Riesling 2013Amisfield Dry Riesling 2013

Amisfield Dry Riesling 2013:  Ein Weißwein, dessen feiner Geschmack auf die Verwendung der Trauben Riesling des Erntejahrgangs 2013 zurückzuführen ist. 

 

Weingüter und Weine aus dem Penedès

 TAGS:undefinedDas Weinanbaugebiet Penedès ist wahrscheinlich eines der typischsten und bekanntesten Kataloniens Insbesondere für die Produktion von Cava, dem katalanischen Schaumwein schlechthin.

Aber diese Ursprungsbezeichnung (Denominación de Origen: D.O.) bietet noch viel mehr als Cava. Auf ihren über 27.000 Hektar Weingärten werden verschiedene Trauben für die Herstellung von Weißwein, Roséwein und in geringeren Mengen auch Rotwein angebaut. Die Ausmaße des Weinbaugebietes mit seinem Zentrum in Vilafranca del Penedès umfasst 47 Gemeinden der Provinz Barcelona und 16 Gemeinden der Provinz Tarragona. Bemerkenswert ist die Vielzahl an Mikroklimas, die den Trauben der Region ganz unterschiedliche Eigenschaften verleihen.

Die kultivierten Sorten schließen die großen internationalen Trauben wie Cabernet Sauvignon und Merlot ein. Aber es finden sich auch besondere Trauben der iberischen Halbinsel wie Cariñena, Tempranillo und Garnacha Tinta, sowie einige lokale Sorten  wie Monastrell, Samsó, Xarel·lo und Macabeu.

Unter den herausragenden Weinkellern der Region finden sich bekannte Namen wie Agustí Torelló i Mata, Blancher, Caves Hill, Gramona, Jaume Serra, Juvé y Camps, Pinord, Raventós i Blanc, René Barbier, Sumarroca. Außerdem gibt es eine Vielzahl kleinerer Produzenten, die dank des Wissens von Generationen von Weinbauern und Önologen gleichwohl in der Lage sind, wahre Juwelen zu produzieren.

Weine von internationalem Rang

Beim letzten Concours Mondial de Buxelles, einer der prestigeträchtigsten Auszeichnungen in der Weinwelt, finden sich verschiedene Produzenten der Ursprungsregion Penedès unter den Preisträgern, wie Gran Clot dels Oms Negre 2011 und Xarel·lo 2013 (Bodegues Ca N’Estella).

Das ist nur ein kleiner Vorgeschmack dessen, was dieWeinbautradition des Penedès bieten kann und wir empfehlen dringend eine kleine Probe!

Weinempfehlungen aus dem Penedès:

 TAGS:Gessami 2013Gessami 2013

Gessami 2013 ist ein auf dem Weingut Caves Gramona in der Weinregion Penedès verwurzelter Weißwein, der aus den Rebsorten Moscatell und Sauvignon Blanc des Jahrgangs 2013 gekeltert wurde. 

 

 TAGS:Raventós I Blanc L'Hereu Reserva BrutRaventós I Blanc L’Hereu Reserva Brut

Raventós I Blanc L’Hereu Reserva Brut ist ein Schaumwein mit Herkunft Penedès, der aus den Rebsorten Perellada und Chardonnay hergestellt wurde. 

 

 TAGS:Atrium Merlot 2013Atrium Merlot 2013

Atrium Merlot 2013 ist ein Rotwein mit Herkunft Penedès aus 2013-er Weinbeeren der Sorten Merlot. 

 

Französische Käseplatte: Welcher Wein zu welchem Käse?

 TAGS:undefinedEine französische Käseplatte ist ein wunderbares Abendessen! Aber viel zu oft trinken wir den falschen Wein zu diesem herrlichen Gericht, während dessen Vorbereitung uns schon das Wasser im Mund zusammenläuft. Meist öffnen wir einen kräftigen Rotwein zum Käse, der schließlich stark riecht. Allerdings sind oft Weißweine die besseren Begleiter für eine schöne Käseplatte.

Welcher Wein zu welchem Käse?

Zu Ziegenkäse (Crottin, Brousse…) passt am besten ein trockener Weißwein wie ein Sancerre, ein Muscadet, ein Chablis oder auch ein Sauvignon Blanc aus Bordeaux.

Zu Hartkäse (Comté, Beaufort, Gruyère): Zu diesen Käsesorten serviert man am besten einen Vin Jaune oder einen Weißwein aus dem Jura. Ein Chardonnay aus dem Burgund eignet sich auch sehr gut.

Zu Weichkäse (Époisses, Munster, Maroilles, Pont-l’Évêque): Hier kommen die kräftigen Käsesorten, die nach einem aromatischen Wein mit Charakter verlangen. Wählen Sie einen Gewürztraminer, einen Muscat oder einen Pinot Blanc aus dem Elsass, einen Chardonnay mit Waldnote oder auch einen Viognier von der Rhône.

Zu Weißschimmelkäse (Camembert, Brie, Saint-Nectaire): Rotwein-Liebhaber werden sich freuen. Zu Weißschimmelkäse passen bestimmte Rotweine wie ein Beaujolais, ein Gamay d’Anjou oder ein Pinot Noir hervorragend. Weißweine aus Sauvignon Blanc wie der Sancerre oder ein Pinot Blanc harmonieren ebenfalls sehr gut.

Zu Blaumschimmelkäse (Roquefort, Fourme d’Ambert): Zu diesen Käsesorten reichen Sommeliers meist Likörweine wie einen Sauternes, einen Coteaux-du-Layon oder einen Montbazillac. Weine wie ein Maury, ein Rivesaltes oder ein Portwein passen ebenfalls gut.

Bestimmte Weine passen gut zu bestimmtem Käse, aber welche Flasche öffnet man zu einer bunt gemischten Käseplatte?
Auf der sicheren Seite ist man mit einem nicht zu kräftigen, aber trotzdem leicht aromatischen Weißwein wie einen Chardonnay aus dem Burgund oder einen Sauvignon Blanc von der Loire. Erklären Sie Ihren Gästen, dass nicht jeder Käse auf die gleiche Weise mit dem Wein harmoniert. Wenn es unbedingt ein Rotwein sein muss, sollte er so wenig Tannine wie möglich enthalten. Greifen Sie zu einem Pinot Noir aus dem Burgund oder zu einem Gamay aus dem Beaujolais oder von der Loire. Wenn Sie auf keinen Fall etwas falsch machen wollen, seien Sie ein bisschen verrückt und öffnen Sie einen Flasche Champagner.

Sie können auch Ihre Käseplatte passend zum Wein zusammenstellen… Wenn Sie wissen, welchen Wein Sie gerne trinken möchten, wählen Sie einfach die dazu passenden Käsesorten danach aus. Übrigens hat auch Käse Saison, man isst nicht jeden Käse das ganze Jahr über. Fragen Sie Ihren Käsehändler, Sie werden sehen!

Einige Weine zu Käse:

 TAGS:Domaine Philippe Bornard Arbois Pupillin Vin Jaune 62cl 2006Bornard Arbois Pupillin Vin Jaune 62cl 2006

Bornard Arbois Pupillin Vin Jaune 62cl 2006 ist ein Arbois-Rebensaft des Weinguts Domaine Philippe Bornard, der unter Verwendung von 2006er Trauben hergestellt wurde. Verdient laut unseren Uvinum-Nutzern eine Bewertung von 4 von 5 Punkten.

 

 TAGS:Terlan Gewürztraminer 2014Terlan Gewürztraminer 2014

Terlan Gewürztraminer 2014: Ein aus den Südtirol-Weinbergen stammender und von Cantina Terlan kreierter Weißwein, dessen Herstellung mit den Trauben Gewürztraminer und Traminer des Erntejahrs 2014 erfolgte.

 

 TAGS:Sebastien Riffault Quarterons Blanc 2012Sebastien Riffault Quarterons Blanc 2012

Sebastien Riffault Quarterons Blanc 2012:  Ein Weißwein aus dem Weinbaugebiet Sancerre, der aus Trauben des Jahrgangs 2012 gekeltert wurde. Die Nutzer von Uvinum beurteilen den Sebastien Riffault Quarterons Blanc 2012 mit 4 von 5 Punkten. 

 

 TAGS:Domaine Anne Gros Nuits-Saint-Georges Les Damodes 2013Domaine Anne Gros Nuits-Saint-Georges Les Damodes 2013

Domaine Anne Gros Nuits-Saint-Georges Les Damodes 2013: Ein aus den Nuits-Saint-Georges-Weinbergen stammender und von Domaine Anne Gros kreierter Rotwein, der aus den Rebsorten Pinot Noir des Jahrgangs 2013 gekeltert wurde. 

5 falsche Mythen über Wodka

 TAGS:undefined

So wie sich auch Wein, Bier oder Whisky gegen unzählige Alltagsmärchen verteidigen müssen, kommt auch der Wodka, das russische Wässerchen, nicht ganz ungeschoren davon. 

Beim Wodka muss man mit folgenden falschen Mythen aufräumen:

  1. Jeder Wodka schmeckt doch gleich: Das ist mehr als nur falsch. Jeder Wodka spiegelt wider, aus welcher Region er stammt und aus welchem Rohmaterial er besteht. Wodka aus Osteuropa beispielsweise ist deutlich stärker als der in Westeuropa hergestellte Wodka, der sich durch einen milderen Geschmack auszeichnet.
  2. Je stärker destilliert, desto besser: Experten sind sich einig, dass ein zu stark destillierter Wodka Gefahr läuft, seinen ganzen Geschmack, Aroma und Charakter zu verlieren.
  3. Wodka wird aus Kartoffeln gemacht: Auch das ist eine klare Verallgemeinerung. Wodka kann aus Kartoffeln destilliert werden, wie etwa der schwedische Wodka, er kann aber auch aus anderen Zutaten hergestellt werden. In Frankreich findet man sogar Wodkas auf Traubenbasis. Eine andere Marke stellt ihn aus Milch her. In Russland wird der Großteil der Wodkas aus Mais, Weizen und anderen Körnern gebrannt. Die wichtigsten Rohstoffe für klassische Wodkas sind Getreidesorten wie Roggen, Weizen oder Gerste, sowie Kartoffeln und Melasse.
  4. Für Cocktails braucht man keinen guten Wodka: Auch das entspricht nicht ganz der Wahrheit. Wer zuviel trinkt, hat am nächsten Tag bekanntlich einen Kater. Wer zusätzlich einen billigen und schlecht destillierten Wodka verwendet, genießt seine Cocktails nur halb so sehr und der Kater am nächsten Tag brummt noch lauter.
  5. Je teurer, desto besser: Wieder falsch. Wie bei anderen Getränken auch, bestimmt der Preis nicht notwendigerweise die Qualität. Was Geschmack angeht, gibt es keine Regel: Was für den einen gut ist, schmeckt dem anderen überhaupt nicht. Allerdings ist die Herstellung von Wodka nicht unbedingt billig, was sich auf die allgemeine Preisklasse des Wässerchens auswirkt. Ab 15€ bekommt man schon günstige und ausgezeichnete Wodkas. 

 TAGS:Vodka OrkiszVodka Orkisz

Vodka Orkisz: Das Rezept basiert hauptsächlich auf die Zutat Weizen, was im Wodka-Gürtel der osteuropäischen Länder besonders beliebt ist. Der Weizen verleiht dem Destillat einen sanften und fruchtigen Geist. 

 

 TAGS:Blackwood's Premium Nordic VodkaBlackwood’s Premium Nordic Vodka

Blackwood’s Premium Nordic Vodka: Ein hervorragender Wodka mit Ursprung in England, der 40 Grad Alkohol fasst. Vorangeganene Durchschnittsbewertung von Uvinum-Nutzern: 4 von 5 Punkte. 

 

 TAGS:Belvedere VodkaBelvedere Vodka

Belvedere Vodka wird nach polnischer Tradition mit einer mehr als 600 Jahre alten Methode gebrannt. So erhält der Wodka die perfekte Balance zwischen Reinheit und Charakter. Ein Wodka der Ausnahme! 

 

*Bild: Christian Senger

Priorat: Merkmale und Weinkeller

 TAGS:undefinedDer Weinbau in der DOC Priorat in Katalonien hat eine lange Tradition. Daher überrascht es nicht, dass es dort eine große Anzahl von Weingütern und Weintourismus-Routen zu entdecken gibt.

Das Weinbaugebiet Priorat ist Ende der 1980er Jahre nach einer Phase der Vergessenheit zu neuem Ruhm erwacht und hat sich innerhalb von drei Jahrzehnten einen internationalen Ruf erworben. Die Weine dieser Region stammen von einer Fläche von ca. 20.000 Hektar, wovon allerdings der DOC Priorat zufolge nur 1.600 mit Reben bepflanzt sind. Das etwas schwierige Gelände macht die Weinproduktion teuer, aber trotzdem reichhaltig und von hoher Qualität. Priorat-Weine werden in Spanien und weltweit geschätzt.

Das Gebiet beherbergt auch die jüngere  Herkunftsbezeichnung Montsant mit 2.006 Hektar Weinbergen verteilt auf einer Fläche von 35.676 Hektar.

Weingüter im Priorat

Der Priorat zählt einige herausragende Weingüter wie Celler Sabaté, mit seinem Mas Plantadeta Roure-Rotwein aus kleinen Fässern oder den Mas Plantadeta Roure Blanc, einem Weißwein ebenfalls aus kleinen Fässern. Dieses Familien-Weingut produziert auf 1910 Hektar Wein Crianzas in kleinen Fässern aus französischer und ungarischer Eiche.

Saó del Coster hingegen präsentiert unter anderem Variationen von S, einem jungen Rotwein. Dieses Weingut wurde 2004 von einer Gruppe von Freunden gegründet, um Modernität und Dynamik in diesen Bereich der Region zu bringen.

Auch die Weine von Álvaro Palacios darf man nicht vergessen. Seit 1989 kreiert er runde, frische und mineralische Weine wie die berühmten und renommierten L’Ermita oder Finca Dofí oder die „kleinen Brüder“ Les Terrasses und Camins del Priorat.

Bleiben nur noch die Weine der Casa Gran del Siurana hinzuzufügen. Hier möchten wir besonders den Clos i Terrasses Clos Erasmus hervorheben, der in seinem Jahrgang 2004 nicht weniger als 100 Punkte vom weltberühmten Kritiker Robert Parker erhalten hat.

 Anbei eine kleine Liste an persönlichen Weinempfehlungen aus dem Priorat:

 TAGS:Formiga de Vellut 2013Formiga de Vellut 2013

Formiga de Vellut 2013 ist ein Priorat-Rebensaft des Weinguts Domini de la Cartoixa, der die Traubensorten Garnacha negra und Syrah des Jahrgangs 2013 enthält.

 

 TAGS:GR-174 2014GR-174 2014

GR-174 2014  ist ein Priorat-Rebensaft des Weinguts Casa Gran del Siurana, dessen Herstellung mit den Trauben Garnacha Tinta und Cariñena des Erntejahrs 2014 erfolgte.

 

 TAGS:Camins del Priorat 2014Camins del Priorat 2014

Camins del Priorat 2014 erhielt ganze 91 Punkte von Peñín, einem renommierten spanischen Weinkritiker. Elegant, fruchtig und süß – Dieser Weinn stammt aus der klassifizierten Ursprungsbezeichnung, D.O.Q. Priorat, und entsteht unter dem Einfluss mediterranen Klimas auf kalkhaltigen Böden mit laminarer Struktur.

3 Whiskykuchen zum Dahinschmelzen

 TAGS:undefined1. Whiskykuchen mit Schokoladeherz

Für diesen Kuchen beginnt man mit einem Biskuitboden. Auf diesen kommt dann ein gefrorenes Schokoladenmousse, das schließlich mit einer Whiskycreme bedeckt wird.

Zutaten für den Biskuit:

2 Eier
60 g Zucker
60 g Mehl
1 Prise Salz

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180ºC vorheizen. Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen.

2. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Das gesiebte Mehl und Salz hinzugeben und alles gut unterrühren.

3. Die Mischung auf das vorbereitete Blech geben und das Ganze im vorgeheizten Backofen 8 bis 9 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen. Auf ein Kuchengitter stürzen und das Backpapier abziehen.

4. Wenn der Biskuit abgekühlt ist, einen Karton auflegen und den Umfang ausschneiden. Das Ganze wieder wenden, so dass der Karton unten liegt.

Zutaten für den Sirup:

50 g Mineralwasser
50 g Zucker
40 g Whisky

Zubereitung:

1. Alle 3 Zutaten in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen, aber nicht kochen lassen.

2. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, vom Feuer nehmen und abkühlen lassen.

Zutaten für das Schokoladenmousse:

40 g Zucker
Ei
30 g Milch
1 Blatt Gelatine
100 g Sahne
65 g dunkle Schokolade

Zubereitung:

1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

2. Milch und Schokolade in einen Topf geben. Erhitzen bis sich die Schokolade auflöst.

3. Vom Feuer nehmen und die eingeweichte Gelatine unterrühren bis sie sich in der Schokolade aufgelöst hat.

4. Die Mischung abkühlen lassen. Die Sahne schlagen und beiseite stellen.

5. Das Eiweiß mit dem Zucker zu Eischnee schlagen.

6. Wenn die Schokoladenmischung kalt ist, die geschlagen Sahne unterheben. Anschließend den Eischnee unterheben.

7. Den Biskuit mit dem kalten Sirup tränken.

8. Einen Ring von 10 cm Durchmesser und 4 cm Höhe in die Mitte des Kuches stellen. Mit der Schokoladenmousse füllen und alles für ein paar Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Zutaten für die Whiskycreme:

110 g Zucker
3 Eiweiß
3 Eigelb
60 g Milch
5 Blatt Gelatine
50 bis 65 g Whisky
400 g Sahne 

Zubereitung:

1. Das Eiweiß zusammen mit 40 g Zucker zu Eischnee schlagen.

2. Die Sahne mit 30 g Zucker schlagen.

3. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

4. Das Eigelb, 40 g Zucker und die Milch in einen Topf geben. Erhitzen ohne zum Kochen zu bringen. Ab und zu umrühren.

5. Vom Feuer nehmen, den Whisky und die ausgedrückte Gelatine zugeben. Umrühren und die Creme erkalten lassen.

6. Die Creme mit der Sahne mischen. Wenn alle Zutaten gut vermischt sind, den Eischnee unterheben. Zu einer einheitlichen Masse vermischen.

7. Den Kuchen aus dem Gefrierschrank nehmen, den Ring vom Mousse entfernen und die Whiskycreme darüber und drumherum verteilen.

8. Alles schön glatt streichen und von neuem für mindestens 5 Stunden, besser über Nacht in den Gefrierschrank stellen.

Zutaten für die Eierglasur:

3 Eigelb
1 ganzes Ei
150 g Mineralwasser
150 g Zucker
4 Blatt Gelatine

Zutaten:

1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Alle übrigen Zutaten in einen Topf geben.

2. Unter ständigem Rühren erhitzen bis eine Creme entsteht. Vom Feuer nehmen.

3. Die Gelatine ausdrücken, zur Creme geben und unterrühren. Abkühlen lassen und auf den gefrorenen Kuchen geben. Für mindestens 30 Minuten in den Gefrierschrank geben.

Tipp: Den Kuchen 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen. So sind Mousse und Creme nicht gefroren und lassen sich leichter schneiden.

2. Gefrorene Whiskytorte

Dieses Rezept reicht für 4 Personen und ist in 50 Minuten zubereitet. Es ist so einfach, dass Sie die Torte bald jedes Wochenende machen.

Zutaten:

2 Eier
2 EL Zucker
2 EL Mehl
1 Prise Salz
2 Eigelb
75 g Zucker
40 ml Milch
3 Blatt Gelatine
50 ml Whisky
400 ml Sahne
100 ml Wasser
1 Spritzer Whisky
50 ml Zucker
100g Ei
100 g Zucker
8 g Maisstärke
45 ml Wasser
Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

1. Eine Backform mit Backpapier auskleiden und mit Butter einfetten.

2. Aus 2 Eiern, 2 EL Zucker, 2 EL Mehl und einer Prise Salz einen Biskuitteig herstellen. Bei 180°C in 20 Minuten backen. Nach dem Backen aus der Form nehmen.

3. Im Wasserbad Eigelb und Zucker mischen bis sich der Zucker auflöst. Den Whisky zugeben und weiter rühren.

4. Wenn die Creme dickflüssig wird, das Glas heiße Milch und die Gelatine zugeben. Vom Feuer nehmen und abkühlen lassen. Die Sahne mit etwas Puderzucker schlagen und mit der Creme mischen.

5. Dieselbe Backform mit Frischhaltefolie auslegen. Den Biskuit darauflegen und mit dem Sirup bedecken. Die Sahnemischung darauf verteilen und in den Gefrierschrank geben, bis sie fest wird.

6. Den Kuchen aus dem Gefrierschrank nehmen, mit der Creme verzieren und wieder in den Gefrierschrank stellen.

7. Schließlich mit der Eigelbcreme bedecken und wieder in den Gefrierschrank geben. Mi Puderzucker bestäuben und einem Flambierbrenner karamelisieren.

3. Whiskycreme-Torte

Diese Torte kann man einfrieren und daher gut vorbereiten.

Zutaten:

Biskuit:

4 Eier
80 g Mehl
1 TL Speisestärke
120 g Zucker
80 g Margarine

Creme:

3 Eigelb
180 g Zucker
Füllung:
400 ml Schlagsahne
3 EL Puderzucker
Ein Glas Whisky

Zutaten:

1. Die Butter schmelzen. Zucker und Eier im Wasserbad schlagen, bis die Masse aufgeht.

2. Vom Feuer nehmen und während des Abkühlens weiter rühren. Butter, Mehl und Speisestärke zugeben. Gut mischen.

3. In eine Form geben und 25 Minuen backen.

4. Die Eigelb und den Zucker verrühren. Im Wasserbad erhitzen bis eine Creme entsteht. Die Sahne schlagen, wenn sie steif wird den Zucker zugeben und weiter schlagen.

5. Den Biskuit horizontal durchschneiden.

6. Beide Hälften mit dem Whisky tränken.

7. Den ersten Teil der Torte mit der Sahne bedecken.

8. Die zweite Biskuithälfte darauf legen. Mit der Creme bedecken.

9. In den Kühlschrank stellen.

 TAGS:Veuve Clicquot BrutVeuve Clicquot Brut

Veuve Clicquot Brut ist ein Champagne von dem legendären französischen Weinkeller, Veuve Clicquot, der bereits seit 1772 Premium-Schaumweine von höchster Qualität herstellt. 

 

 TAGS:Dalwhinnie 15 YearsDalwhinnie 15 Years

Dalwhinnie 15 Years Wenn Jim Murray schon einmal 95 Punkte für einen Whiskey vergibt, dann vergehen alle Zweifel ob der großartigen Qualität automatisch. Wenn Sie außerdem noch einen Preis wie diesen hinzufügen, kann diese Flasche nur ein Geschenk des Himmels sein. 

Bild: firesika (flickr)

Cocktails für den Winter

 TAGS:undefinedSommercocktails gibt es viele. Mit ihren speziellen Aromen und tropischem Touch sind sie eine willkommene Erfrischung in der heißen Jahreszeit. Aber was trinken wir im Winter?

Cocktails, die uns in dieser kalten Jahreszeit die benötigte Energie geben, sind beispielsweise Frucht-Cocktails mit Martini oder Wodka. Sie wärmen uns und liefern  außerdem das Vitamin C, das wir gegen mögliche Erkältungen brauchen. Orange, Limette, Zitrone… machen sie lecker und selbstverständlich kann man diese Cocktails auch im Sommer hervorragend trinken.

Wein-Cocktails helfen uns auch gut über die kalten Monate hinweg. Sekt-Cocktails ebenfalls, einige davon auch mit Cidre kombiniert. Das Getränk wird traditionell im Winter getrunken.

Einige Cocktails aus dem Fernen Osten lösen die amerikanischen Klassiker ab. Wir sprechen hier von der Mischung verschiedener Zutaten, wo beispielsweise der Gin mit Sake ersetzt wird. Der Mischung können auch Gewürze zugesetzt werden.

Das Gin Tonic-Fieber ist ungebrochen und es scheint, dass sich dieser Drink in alten, aber reformierten Bars auch in den kälteren Monaten an Beliebtheit erfreut. Kombiniert mit Erdbeeren und verschiedenen Gewürzen wie Kardamom bringen Gin Tonics diesen Hauch Gourmet ins Glas, den die heutigen Gäste schätzen. Es gibt auch noch weitere Cocktails auf Gin Tonic-Basis.

Die Sache mit dem heißen Punsch  müssen wir Ihnen wohl nicht mehr erklären. Auch wenn die Punsch- und Glühweinjahreszeit 2015 auf sich warten ließ, bleibt uns Deutschen doch die Sehnsucht nach dem bauchwärmenden Wintercocktail. Darüberhinaus empfehlen sich in dieser kalten Jahreszeit Cocktails, die den starken Geschmack von Wodka oder Bourbon mit Kaffee, Kakao, Mandelmilch vereinen. Oder Tequila mit Zimt – besondere und sehr warme Aromen.

 TAGS:Aberlour 15 Years 1LAberlour 15 Years 1L

Aberlour 15 Years 1L: Der Scotch begeistert vor allem durch seinen mehrdimensionalen Abgang, in welchem sich neben den retronasalen Aromen auch Nuancen von Pfeffer und Leder entfalten.

 

 TAGS:The London Gin Nº1The London Gin Nº1

The London Gin Nº1 entsteht durch einen Herstellungsprozess, bei dem alle Komponente sorgfältig ausgewählt werden: von der Qualität der Zutaten über den Herstellungsprozess, der sorgfältig überwacht wird, bis hin zu seinem modernen, einfachen und eleganten Design.