Autor: Katharina Raum

Wodka – reinigt nicht nur die Seele!

Wir alle kennen Wodka als Getränk, denn kombiniert mit anderen Zutaten, weckt er die Vorfreude auf die besten Cocktails. Vermutlich ist dir aber nicht geläufig, wofür du dir Wodka sonst noch zunutze machen kannst . Deshalb möchten wir jetzt kurzum einen Blick auf alle weiteren Verwendungsmöglichkeiten des Wodkas im Alltag werfen.

Vermeide das Verblassen deines Lieblingsoutfits

Sicherlich hat jeder von uns beim Waschen schon einige Tricks ausprobiert, um das Verblassen der Wäsche zu vermeiden. Du möchtest die Farben deiner Lieblingskleidungsstücke endlich leuchtend erhalten? Dann mische Wodka mit Wasser zu gleichen Teilen und gieße die Mischung vor dem Waschgang über deine Kleidung. Du wirst feststellen, dass die Farben länger erhalten bleiben werden.

Fensterputzen

Im Supermarkt werden wir von einem breiten Produktangebot an Fensterputzmitteln überwältigt. Wie du deine Fenster leicht zum Glänzen bringst? Tunke dein Fensterleder am Ende deiner Mühen in unser Multifunktionswässerchen und gib ihnen damit den letzten Schliff. Selbst das Fett, welches vielleicht dein Küchenfenster zieren könnte, ist damit im Nu beseitigt.

Insektenstiche adé

Wer kennt das nicht? Sommer, Insekten, Juckreiz, oder gar schwerwiegendere Probleme! Die Tigermücke, welche nun bereits bis zu uns vorgedrungen ist, verursacht nicht nur starke Hautreizungen – nach ihrem Stich ist der Besuch im Krankenhaus längst keine Seltenheit mehr. Um jegliche Insektenstiche zu vermeiden, können wir unsere Arme und Beine mit einer Mischung aus Wodka und Wasser einreiben. Ein weiterer Angriff wird wohl überlegt sein.

Zeigt her Eure Füße!

Sollten deine Füße unangenehm riechen, so wirst du vermutlich erst im höheren Preissegment für Fußpflegeprodukte fündig werden. Wenn du es dir nicht unnötig schwer machen oder gar sparen möchtest, mische auch in diesem Fall Wodka mit Wasser und gönne dir ein Fußbad. Dufte!.

Schnittblumen länger frisch halten

Oftmals welken Schnittblumen, die unser Zuhause zieren, enttäuschend schnell. Dank nur weniger Tropfen Wodka in deiner Vase, darfst du dich das nächste Mal zweifelsohne länger an deinem bezaubernden Bukett erfreuen.

Glänzendes Haar

Wenn dich strohiges, stumpfes Haar plagt, so hast Du die Möglichkeit, auf eine Spülung oder Haarkur zurückzugreifen. Beide können unserem heutigen Favoriten jedoch nicht das Wasser reichen, denn damit ist Glanz garantiert! Mische deinem Shampoo einfach etwas Wodka unter. Et voilá!

Funkle, funkle Argentum!

Nicht nur dein Haar wird dank Wodka an Glanz gewinnen. Er dient auch als Wundermittel beim Polieren unseres alten Silberbestecks, welches vielleicht schon einen etwas abgenutzten Eindruck machen könnte. Einfach ausprobieren und gedanklich schon die Gästeliste für die nächste Feier erstellen.

 TAGS:Gorbatschow 1L

Gorbatschow 1L

Einzigartiger Wodka aus Deutschland

 TAGS:Smirnoff 1L

Smirnoff 1L

Der Smirnoff Red Label Wodka ist einer der weltweit sanftesten Wodkas.

Mileştii Mici: die größte Weinkellerei der Welt

Eine Weinkellerei, imposant wie eine Kathedrale, die selbst Museen und gesonderte Verkostungssäle birgt. Viele von uns sind der Annahme, dass die bedeutensten Weinkeller der Welt in Spanien oder Frankreich angesiedelt sind. Ein Trugschluss. Obgleich einige dort befindliche Weingüter beachtliche Flächen aufweisen, so liegt Mileştii Mici, der größte Weinkeller der Welt, etwa 30 Kilometer von Chisinau, der Hauptstadt Moldawiens, entfernt. Sind Sie neugierig geworden?

Mileştii Mici, der auf stolze 200 Kilometer Tunnel zurückgreifen kann, von welchen rund 60 Kilometer als Weinkeller zur Lagerung und Reifung von Qualitätsweinen genutzt werden, ist im Guinness-Buch der Rekorde verzeichnet. Es handelt sich zweifelsohne um einen Ort, den sich kein Önologe entgehen lassen sollte, obgleich das Ambiente etwas von Prunk beladen scheint, was bereits an dem großen Brunnen, der uns am Eingang empfängt und aus welchem reichlich Rot- und Weißwein strömt, deutlich wird.

In den im Jahre 1969 begründeten, beeindruckenden Kellerlabyrinthen sind verschiedenste Weinstraßen zu finden, die nach uns allen bekannten Rebsorten benannt sind, wie etwa Chardonnay, Cabernet oder Pinot Noir. Alle Besucher sind eingeladen, darin Halt zu machen und an zahlreichen Verkostungen teilzunehmen. Die unterirdischen Keller liegen in 80 Metern Tiefe und, während man eine Vielzahl an ordnungsgemäß gelagerten Weinen aus unterschiedlichen Regionen – vor allem aus Russland – bewundern kann, wird die Möglichkeit geboten, ausgewählte Weine zu degustieren. Die berühmte Raritätensammlung der Staatsdomäne, die sogenannte „Golden Collection“, umfasst zwei Millionen Weinflaschen der besten Winzer des Landes mit einem geschätzten Wert von mehr als 1,5 Millionen Dollar.

Dabei sind rund 70 Prozent der gelagerten Flaschen mit Rotwein befüllt, weitere 20 Prozent mit Weißwein und bei den nun bleibenden 10 Prozent handelt es sich um Dessertwein, dessen Reifung bei einer stets konstanten Temperatur von 12 bis 14 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 85 bis 95 Prozent erfolgt.

Obgleich die Atmosphäre auf uns, wie schon angedeutet, doch etwas theatralisch wirkt, so macht es auf uns durchaus den Anschein, als ob sich Weinsammler an diesem Weinparadies erfreuen. Dass diese großflächige Weinkellerei in Chisinau beheimatet ist, verwundert uns nicht, denn hier ist die Welt des Weins von ausgesprochener Hingabe geprägt.

Nicht umsonst wird hier Anfang Oktober das alljährliche Weinfest, welches oftmals als „Nationaler Weintag“ bezeichnet wird, gefeiert. In dessen Rahmen finden nicht nur Festumzüge statt, auch mit der traditionellen Weinlese in Zusammenhang stehende Aufführungen erfreuen die Gäste. All das erinnert nun wieder an die große Weinkellerei, die mit ihren Verliesen, Tunneln, Minikellern, Höhlen und Verkostungshallen einer Zauberwelt entsprungen scheint.

Ramón Bilbao Edición Limitada 2015

Ramón Bilbao Edición Limitada 2015 ist ein Wein, der uns einen modernen und innovativen Blick auf die Weinregion Rioja eröffnet.

Semele 2016

Im Rahmen der Uvinum-Auszeichnungen 2018 als Wein mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gekürt.

 

Zubereitung einer französischen Käseplatte

Wein und Käse: zwei unzertrennliche Begleiter! Das geht so weit, dass Sie – zu jeder Jahreszeit – allein durch das richtige Arrangement eines Käsetellers, kombiniert mit gutem Wein, im Nu einen Hochgenuss für eine Runde unter Freunden zubereitet haben. Besonders bietet sich hierfür ein lauer Frühsommerabend an, an welchem Sie nicht geneigt sind zu kochen und stattdessen lieber genießen möchten.

Wie arrangiert man nun eine Käseplatte?

Frankreich ist das Land des Käse par excellence, weswegen wir unsere Emfpehlung
auf dort verwurzelte Käsesorten stützen. Zur Vorbereitung einer exzellenten Käseplatte brauchen wir lediglich eine gute Auswahl an Käse unterschiedlicher Konsistenz und Reifegrade, und natürlich sollte dieser in der richtigen Reihenfolge verkostet werden, um sicherzustellen, dass die Geschmacksnuancen nicht voneinander überdeckt werden. Bei einer derart abwechslungsreichen Käseauswahl, wie sie uns Frankreich bietet, steht der Zubereitung einer Gourmetkäseplatte nichts entgegen, denn wir können auf eine unendliche Geschmacksvielfalt unterschiedlichster Regionen zurückgreifen.

So beginnen wir mit einem Weichkäse, wie etwa einem Frischkäse, einem Hüttenkäse oder einem weichen Schafskäse und achten bereits bei der Anordnung der Käsesorten in diesem Segment auf eine schrittweise Steigerung der Aromen.

Daran anknüpfend empfehlen wir, mit leichten Käsesorten süßlichen Geschmacks fortzufahren, wie beispielsweise mit dem Caprice des Dieux, einem kleinen Banon aus Ziegenmilch oder dem weltberühmten Brie de Meaux, einem milden, fruchtig-würzigen Weichkäse der Region Seine-et-Marne.

Wir haben die Möglichkeit, uns bei unserer Gourmetauswahl auf Käsesorten einer einzigen Region festzulegen, oder uns auf eine gastronomische Reise zu begeben, indem wir Käse unterschiedlichster Regionen kombinieren. Eine mögliche Reiseroute wäre wie folgt: Camembert aus der Normandie, Reblochon aus Haute-Savoie, Livarot aus der Landschaft Pays d’Auge oder Epoisses aus Burgund. Nicht zu vergessen ist hierbei der berühmte Mont d’Or, ein aus Roh-Kuhmilch hergestellter Weichkäse aus dem französischen Haut-Doubs, der gerade wegen seines holzigen Aromas, welches ihm ein Ring aus Fichtenholz verleiht, geschätzt wird.

Steigern wir den Geschmack der Käsesorten nun, bis wir bei den reifsten und kräftigsten Köstlichkeiten angelangen, wie etwa dem Cachat du Mont Ventoux. Es sind die Blauschimmelkäse, die auf einer gelungenen Käseplatte nicht fehlen dürfen und deshalb legen wir Ihnen den Bouton de Culotte, den berühmten Roquefort, sowie den Bleu d`Auvergne ans Herz. Für die abenteuerlustigen unter Ihnen empfehlen wir den Maroilles, ein eher untypischer Käse mit einem durchdringend-strengen Geruch und einem gleichzeitig überraschend süßen Geschmack.

Seine engsten Freunde

Damit die Auswahl ihren perfekten Abschluss findet, sollte auf einige Details geachtet werden. So sollte des Käses Genussbegleiter ein hausgemachter Laib Brot sein. Zudem könnte die Käseplatte auch mit Nüssen und Früchten, wie Weintrauben, verziert werden, denn diese reinigen den Gaumen zwischen den verschiedenen Käseverkostungen und verleihen Frische.

Und was wäre eine Käseplatte ohne den passenden Wein? Zu den sanfteren Käsesorten empfehlen wir Weißwein, der reifere Käse darf mit kräftigem Rotwein serviert werden. Zögern Sie nicht! Hochgenuss bei Ihrem Soiree garantiert!

Azpilicueta Colección Privada Blanco 2017

Azpilicueta Colección Privada Blanco 2017: ein Weißwein der Ursprungsbezeichnung Rioja, aus ausgewählten Trauben der Weinlese 2017, mit einem Alkoholgehalt von 12,5º.

 

Pétalos del Bierzo 2017

Pétalos del Bierzo 2017: ein Rotwein der Ursprungsbezeichnung Bierzo, basierend auf der Rebsorte Mencia aus dem Erntejahr 2017 mit einem Alkoholgehalt von 13,5º.

 

Entdecke Sie das österreichische Weinbaugebiet Wachau

Wein- und Weintourismusliebhaber können in Österreich eine bezaubernde Region entdecken, die etwas unbekannter als andere Weinbaugebiete mit ähnlichen Eigenschaften ist. Die Rede ist von Wachau, welches eine Fahrtstunde von Wien, der Hauptstadt Österreichs, entfernt liegt und, in märchenhafte Landschaften und Weinberge eingebettet, als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt ist. Kommt mit auf die Reise!

Das Tal, welches die Städte Krems und Melk voneinander trennt, ist 33 Kilometer lang und hebt sich vor allem durch seine Kulturdenkmäler, die zahlreiche Schlösser und Klöster umfassen, hervor. Der Weinbau in diesem namhaften Weinland, das unserer Kenntnis bisher vielleicht noch verborgen geblieben war, ist bereits auf die Römerzeit zurückzuführen, obgleich seine Blütezeit im 9. Jahrhundert angesiedelt war, als die Karolinger an Macht und Bedeutung verloren. Die Wachauer Weinberge breiten sich über 1.350 Hektar Land aus und liegen nahe des berühmten Benediktinerklosters Stift Melk, denn seinerzeit waren es die Mönche, die sich der Weinherstellung widmeten.

Sehenswert ist zum einen Melk – ein Ort, der, abgesehen von seinem Kloster, dem „sinnbildlichstes und dominantestes Barockgebäude“, auch noch den Rathausplatz, das Heimatmuseum und etliche Restaurants und Kneipen vorzuweisen hat, in welchen man den heimischen Wein verkosten kann. Zum anderen empfehlen wir die Marktgemeinde Spitz, in welcher Traditionen hochgehalten werden. Neben der berühmten Marillenblüte steht der Wachauer Weinfrühling, bei dem auch die Spitzer Winzer in ihre Weinkeller einladen.

Die Weinkeller des Gebiets

Bevor man sich auf die Reise in dieses Tal begibt, ist es ratsam, Information über die hiesigen Weine und Weinkeller einzuholen. Die Vereinigung Vinea Wachau Nobilis Districtus ist ein Zusammenschluss von Winzern, der 232 Weinkeller umfasst und sich zum Ziel gesetzt hat, die Wachauer Weine in ihrer Qualität und Bekanntheit zu fördern. Und in Wirklichkeit sind es die kleinen Winzer Wachaus, die diese Gegend zu einer der wichtigsten Weinbaugebiete Österreichs machen.

Der Wachauer Wein ist, abhängig von seinem Alkoholgehalt, in drei unterschiedliche Kategorien unterteilt: Steinfeder, Federspiel und Smaragd. Im Allgemeinen handelt es sich dabei um trockenen Weißwein, welchem kein Zucker hinzugefügt wird. Eine Vorgabe der Vinea Wachau ist, unserem Urteil nach, besonders hervorzuheben, nämlich die, dass die Traubenernte in Handlese zu erfolgen hat, wodurch die Weinherstellung noch als Kunsthandwerk verstanden wird.

Die für die Weinherstellung verwendeten Rebsorten sind überwiegend Riesling und Grüner Veltliner, der auch in einigen kleineren mitteleuropäischen Regionen, wie etwa in Tschechien, in der Slowakei oder in Ungarn angebaut wird. Aber auch andere Traubensorten haben hier ihre Heimat gefunden, wie etwa die Neuburger, der Gelbe Muskatteller, die Weissburgunder oder der Rote Traminer.

 

Domäne Wachau Grüner Veltliner Federspiel “Terrassen” 2015

Domäne Wachau Grüner Veltliner Federspiel “Terrassen” 2015: ein Weißwein der Herkunftsbezeichnung Wachau aus Trauben der Ernte 2015 und einem Alkoholgehalt von 12°.

Franz Hirtzberger Grüner Veltliner Rotes Tor Federspiel 2015

Franz Hirtzberger Grüner Veltliner Rotes Tor Federspiel 2015: ein Weißwein der Herkunftsbezeichnung Wachau, dessen Grundlage eine Auslese der Grünen Veltliner 2015 bildet.