Autor: Katharina Raum

„Superdrinks“ statt „Superfood“

Vor allem im Sommer und Winter steht Gesundes meist sehr hoch im Kurs. Da dieser Bereich jedoch unerschöpflich, und das Angebot recht bunt scheint, haben wir uns dazu entschlossen, einen Ernährungsberater zurate zu ziehen, um Aufschluss darüber zu erhalten, ob die von uns degustierten Getränke nun wirklich gesund sind… oder nicht. Nachfolgend möchten wir euch ein paar der gesundheitsfördernsten und trendigsten Superdrinks vorstellen.

  1. Kokoswasser

Wirklich neu ist dieses Getränk nicht, denn es steht bereits seit Jahren im Rampenlicht. Kokoswasser ist eine durchsichtige Flüssigkeit, die direkt und frisch aus den noch jungen, grünen Kokosnüssen “abgezapft” wird und einen großen Nutzen mit sich bringt: 94% Wasser, Mineralien wie Kalium, Magnesium, Natrium und Kalzium, sowie Vitamin A y B3.

  1. Kombucha

Auf diese äußerst beliebte Erfrischung stößt man derzeit in den angesagtesten Lokalen. Es handelt sich hierbei um ein Gärgetränk, das durch Fermentierung gesüßten Tees mit einer Kombuchakultur entsteht. Es wurde ursprünglich vor allem in China und Russland konsumiert und der Beginn seines Siegeszuges durch die Welt liegt noch gar nicht so lange zurück. Kombucha weist – in Zeiten des Gesundheitsrausches – ein hohes Gehalt an Mineralstoffen, Vitaminen und antioxidativ wirkenden Polyphenolen auf, ist zu 100% natürlich, schenkt Energie und hält die Darmflora gesund. Wo man ihn trinken kann? Es gibt bereits eine Vielzahl an Lokalen, die ihn anbieten. Das Café Bärbucha in Berlin Schönefeld ist das erste Kombucha Café in Europa und einen Besuch wert!

  1. Guayusa

Auch hierbei handelt es sich um einen Tee. Einen Tee, dessen Blätter aus dem Amazonasregenwald in Ecuador stammen, wodurch beim Kauf besonders darauf zu achten ist, dass Guayusa natürlich und nachhaltig angebaut wurde. Dieser Superdrink weist vor allem Antioxidanten und Chlorogensäuren auf und gerade die natürlichen Inhaltsstoffe Theobromin, Theophyllin und L-Theanin sorgen für einen enormen Anstieg der Leistungs- und Regenerationsfähigkeit. Er schützt das Herz und reduziert den Blutzuckerspiegel, natürlich nur bei einer rundum gesunden Lebensweise.

  1. Agua de Jamaica

Auch Hibiskus Wasser oder Hibiskus Tee genannt, wird er vor allem in Zentral-, Südamerika und der Karibik konsumiert, und ebenso in Mexiko und auf Jamaica. Es ist im Wesentlichen ein Tee aus Hibiskus-Blüten mit einer harntreibenden Wirkung. Zudem fördert er das Verdauungssystem und weist einen hohen Gehalt an Vitamin C und Mineralen auf.

  1. Matcha Tee

Und wir surfen weiter auf der Gesundheitswelle: Der Matcha Tee stammt aus Japan. Es handelt sich um einen besonderen Grüntee, der bereits auf der Plantage behandelt und in Steinmühlen besonders fein vermahlen wird, wodurch seine Nährstoffe nahezu vollumfänglich erhalten bleiben. Er ist reich an Antioxidantien, Tanninen, Mineralstoffen und Vitaminen, wodurch er sich förderlich auf dieVerdauung auswirkt und den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel senkt. Wo man ihn am besten trinkt? Im Macha-Macha oder Mamecha in Berlin, im Café Relax in Düsseldorf, in der Patisserie Iimori in Frankfurt am Main, im Tanpopo in München oder im Sweetii in Nürnberg.

Die 15 weltbekanntesten italienischen Liköre

Urlaubszeit! Was könnten wir nun Schöneres tun, als Traditionen benachbarter Länder zu erkunden? Heute werfen wir einen Blick auf die 15 weltbekanntesten italienischen Liköre und vergessen dabei nicht, dass dieses Vermächtnis seine Wurzeln im Mittelalter hat, als Gemische aus Kräutern, Gewürzen, Früchten, Alkohol und Zucker noch als Medizin verabreicht wurden.

Italien bietet eine unendliche Auswahl an Likören jeder Art und jeden Geschmacks. Wir möchten heute diejenigen beleuchten, die dieses wunderschöne Land an die Weltspitze der Brennerkunst gebracht haben.

1. Fernet Branca

Höchst verdauungsfördernd, wird dieser Likör unter der Verwendung von über 27 Kräutern aus der ganzen Welt hergestellt. Entwickelt wurde er im Jahre 1847 von dem Argentinier Beniamino Fernet, dessen Ziel es war, ein wirksames Mittel gegen Malaria und Cholera zu schaffen.

2. Amaretto de Saronno

Im Jahre 1500 erkor Bernardino Luini eine Gastwirtin aus Saronno als Model, um sie als Jungfrau in einer seiner Fresken darzustellen. Dem Künstler wurde als Wertschätzung ein köstliches Gebräu aus Kräutern, getoastetem Zucker, bitteren Mandeln und Brandy offeriert.

3. Campari

Der Campari gilt weltweit als Emblem des italienischen Stils. Dieser Likör von unverkennbarem, schimmernden Rot wird aus aromatischen Kräutern und Früchten in einer Mischung aus Alkohol und Wasser hergestellt, wobei das Rezept strenger Geheimhaltung unterliegt.

4. Aperol

1919 in Padua geboren, ist der Aperol heute der Aperitif par excellence. Die Gebrüder Barbieri stellten ihn auf der ersten Messe der Stadt vor, von wo aus er das Herz eines nahezu jeden Italieners eroberte. Was wäre wohl diese Welt ohne den Spritz?

5. Grappa

Der Grappa ist zweifelsohne der bekannteste italienische Extrakt. Er wird durch die Destillation von Trester, Traubenschalen und Früchten hergestellt, die vorgeschriebener Weise in Italien angebaut und verarbeitet werden müssen. Die Grappa-Brennerei Bortolo Nardini de Bassano ist die älteste des Landes.

6. Limoncello

Dieser typische Likör der Region Kampanien wird aus Zitronenschalen hergestellt (bestenfalls aus Amalfi oder Sorrent stammend), die in Alkohol eingeweicht und anschließend mit einer Lösung aus Wasser und Zucker vermengt werden. An was erinnert man sich in Italien lieber, als an Limoncello?

7. Sambuca Molinari

Jeder kennt den Sambuca, aber fast niemand dessen Rezept. Die Familie Molinari hütet es seit 1945 energisch. Sein sternförmiges Anisaroma schmeckt nach Heimat und Tradition.

8. Licor Strega

Der Likör Strega ist nach den Hexen von Benevento benannt, die der Legende nach ein Gebräu herzustellen wussten, dass Paare für die Ewigkeit vereinte. Dem Jahre 1860 entsprungen, wird er unter Verwendung von mehr als 70 Kräutern und Gewürzen gebrannt.

9. Cynar

Der Hauptbestandteil des Cynar sind die Blattspitzen der Artischocke, welche ihm sein unverkennbares Aroma verleihen. Als Digestif gedacht, wurde er 1948 von dem venezianischen Unternehmer Angelo Dalle Molle geschaffen und gilt heute als wesentlicher Bestandteil der Volkskultur Italiens.

10. Montenegro Bitter

Es war im Jahre 1885, als Stanislao Cobianchi in Bolonia eine kleine Likörbrennerei ins Leben rief. Dank seiner Leidenschaft für Gewürze und Kräuter wurde er zum Schöpfer eines einzigartigen Produktes, welches er Elena Petrovich, der Prinzessin von Montenegro und künftigen Königin von Italien, widmete.

11. VOV

Der VOV wurde 1845 von dem paduanischen Konditor Gian Battista Pezziol kreiert, der Eigelb mit Zucker, Alkohol und Marsala vermengte. Diese alkoholische, höchst energetische zabaglione wurde nach dem venezianischen Begriff „vovi“ benannt, was schlichtweg „Eier“ bedeutet.

12. Averna

Im Jahre 1868 enthüllte der Mönch Girolamo des Klosters Santo Espírito de Caltanissetta dem Händler Salvatore Averna das Rezept eines bitteren Benediktinergebräus, als Dank für dessen gemeinnützige Aktivitäten. Das Bittergetränk erlangte eine unvergleichliche Berühmtheit, weshalb es im Jahre 1912 von Viktor Emanuel III. das “Patent des Königshauses” erhielt.

13. Amaro Lucano

Der Amaro Lucano ist das bittere Wahrzeichen der Region Basilikata. Diese Rezeptkreation verdanken wir Pasquale Vena, dem Besitzer einer kleinen Gebäckfabrik in Pisticci. Ideal, um ihn nach dem Abendessen eiskalt zu genießen: Was könnte man sich mehr vom Leben wünschen?

14. Mirto

Der Mirto spiegelt sardinisches Flair wider. Er entsteht durch das Einweichen von Beeren der mediterranen Myrte in Alkohol. Ursprünglich wurde er zum Abschmecken verschiedener Gerichte verwendet, mittlerweile zählt er zu den beliebtesten Digestifs der Italiener.

15. Nocino

Der Nocino ist ein typischer Likör der modenesichen Tradition. Er besteht hauptsächlich aus Nüssen, welche dem Brauch nach an San Juan (24. Juni) geerntet werden … oder zumindest Anfang Juli.

 TAGS:Limoncello Di Capri 1L

Limoncello Di Capri 1L

Uvinum users review this drink with 4,8 of 5 points.

 TAGS:Grappa Poli Cleopatra Amarone Oro

Grappa Poli Cleopatra Amarone Oro

Die Nutzer von Uvinum vergeben für den Grappa Poli Cleopatra Amarone Oro insgesamt 4 von 5 Punkten.

Die besten Weine für besondere Anlässe

Die warmen Sommermonate läuten meist die Zeit für entspannte Treffen unter Freunden, Hochzeiten und allerlei Events ein. Solcherart Veranstaltungen sind mit den besten Weinen zu begießen, bestenfalls mit jenen, die hervorragend zu hochqualitativen Zutaten und Produkten passen. Lasst uns herausfinden, welcher Wein am besten zu welchem Anlass zu genießen ist –  denn jeder Event braucht nun einmal seinen eigenen Wein!

Ein Weißer aus Burgos für große Anlässe

Weißwein wird vorzugsweise zum Aperitif oder zur Vorspeise ausgeschenkt, und warum nicht auch zum Nachtisch. Gerade bei herausragenden Events sind Gourmet-Tapas, Minigerichte und Aperitife hoch im Kurs. Der zweite Jahrgang des Clunia Albillo zeugt Burgos Wertarbeit. Der Jahrgang 2018 des Clunia vereint alle Parameter, die einen frischen und aromatischen Weißwein ausmachen, untermalt von einem köstlichen Säuregehalt, der ihm Lagerungspotential verleiht und für eine gute Reifung sorgt. Gekrönt wird dieser Wein von seiner Herkunft: Mineralität, Komplexität, Feinheit, Eleganz. „Diese Eigenschaften kennzeichnen die Böden der Finca Bocigas“, verrät Pablo Pávez, Önologe aus Clunia.

Hochsommerlicher Hitze mit Rosé- und Weißwein den Kampf ansagen

Pünktlich zum Sommerbeginn und den damit einhergehenden heißen Temperaturen, hat das Weltunternehmen Raventós Codorníu nun eine Empfehlungsliste für die erfrischensten Saisonweine herausgegeben. Diese reicht von Weißwein aus den Rebsorten Xarel·lo, Chardonnay oder Albariño bis hin zu Roséwein aus den Trauben der Pinot Noir und Garnacha.

Zum einen ist Viñas de Anna besonders für den Genuss an lauen Sommerabenden im Kreise der Freunde oder im Rahmen eines Brunch geeignet. Elegant, frisch und mit eigenem Charakter, offenbart dieser Pinot Noir mit seinem blassen, kirschfarbenen Schimmer sanfte Noten von roten Früchten wie Himbeere, Erdbeere und Kirsche, vereint mit einem floralen Veilchenduft. Zum anderen dient der Abadia de Poblet Blanc – ein frischer, körperreicher Wein mit Aromen fleischiger Früchte und weißer Blüten – hervorragend als Aperitif mit Freunden oder als Begleiter eines köstlichen Sushi.

Rotwein mit Körper

Eine gelungene Feier sollte ihren Höhepunkt in einem Fleischgericht finden, sei es Wildfleisch, Rind, Schweinshaxen oder Geflügel. Und es gibt nichts besseres, als dieses mit einem Legaris Alcubilla de Avellaneda 2015 zu begleiten, welcher 2019 als bester spanischer Rotwein ausgezeichnet wurde. Zudem erhielt das Weingut der Provinz Valladolid bei der „International Wine Challenge“, einer Weinverkostung durch international anerkannte Önologen mit Ranking und Medaillenvergabe, die Auszeichnung „Bestes Weingut der Region Ribera del Duero“.

Mit einem besonderen Rioja liegst Du immer richtig

Und solltest Du heute in die Rolle des Gastgebers schlüpfen, so raten wir Dir, auf einen Rioja zu setzen, wie beispielsweise den Vega Venta Jalón Reserva 2014: einen neuen Rotwein besonderer Reife und limitierter Herstellung. Seine Schöpfer verrieten, dass sie die Kombination der Rebsorten Venta Jalón und Imaz besonders reizte, da Trauben zweier derart gegensätzlicher und gleichzeitig außergewöhnlicher Terroirs im Zusammenspiel einen einzigartigen Wein hervorbringen müssten.

 TAGS:Miraval Rosé 2018

Miraval Rosé 2018

Der Roséwein, Miraval Rosé 2018, weist einen Alkoholgehalt von 13% Vol. auf.

 TAGS:Rioja Santiago Tempranillo 2017

Rioja Santiago Tempranillo 2017

Ein Rotwein aus der Weinregion Rioja, dessen feiner Geschmack auf die Verwendung der Rebsorten Tempranillo zurückzuführen ist.

Am Meeresgrund: wenn Wein unter Wasser heranreift

Nein, Wein lagert nicht nur in dunklen Weinkellern. Wendige Winzer lassen ihren Rebensaft bevorzugt unter Wasser gedeihen, schlichtweg im Meer, wo die Umgebungsbedingungen am besten zu sein scheinen und die organoleptischen Merkmale des Weins unberührt bleiben.

Denkt man darüber nach, so sind die Gründe hierfür einleuchtend: Sauerstoff- und Lichtmangel, konstante Temperatur, Stille. Was könnte man sich mehr für einen sanften Reifeprozess wünschen?

¿Wie kam es zu dieser Idee?

Den Impuls für den ersten Weinkeller am Meeresgrund gab 2010 die Entdeckung eines seit 1880 versunkenen Schiffes nahe der zwischen Schweden und Finland gelegenen Åland-Inseln. Taucher fanden seinerzeit 168 Flaschen Champagner, etliche davon aus dem Hause Veuve Clicquot, vermutlich mit Reiseziel Russland.

Viele Flaschen wurden an das Stammhaus zurückgeschickt, andere für Laboruntersuchungen herangezogen und wieder andere geöffnet. Die Verlockung, die Frucht eines am Meeresgrund beerdigten, 170 Jahre alten Champagners zu verkosten, war einfach zu groß gewesen! Obgleich sich die Perlage verflüchtigt hatte, war der Wein überraschenderweise unberührt geblieben.

Im Jahr 2014 lancierte Veuve Clicquot das Projekt “Eine Bodega im Meer”, einen Unterwasser-Weinkeller in 42 Metern Tiefe, in welchem der Champagner während seines Reifeprozesses natürlichen Bedingungen ausgesetzt ist. Nahe des berühmten Schiffwracks wurden verschiedene Behälterarten mit unterschiedlichen Weinen (einer Auswahl aus Yellow Label, Vintage Rosé 2004 und Demi-Sec) befüllt. Der dort gelagerte Wein wird strengstens überwacht und auch an Laborproben wird es während der 50-jährigen Reifezeit nicht mangeln.

Europas Unterwasser-Weinkeller

Das Mittelmeer ist die Wiege des Unterwasser-Weins. In Griechenland, inmitten des kleinen, wunderschönen Archipels Santorini, befinden sich die Weinkäftige der Kellerei Gaia Wines, die mit Flaschen des Thalassitis befüllt sind – einem Wein aus der Edeltraube Assyrtico, der mindestens fünf Jahre lang in einer Tiefe von 25 Metern reifen darf.

Und auch spanische Winzer haben sich nicht die Gelegenheit nehmen lassen, ihren Wein am Meeresgrund einzulagern. Ein Beispiel hierfür die Bodega Viña Maris, die ihren Rot- und Weißwein in versiegelten Flaschen in Calpe, einem Ort nahe Alicante, in 30 Metern Tiefe aufbewahrt. Im Baskenland, genauer gesagt in der Bucht von Plentzia, treffen wir sogar auf das önologische Labor LSEB, das sich mit dem Einfluß der Unterwasserlagerung von Weinen und anderen Getränken im Meer auf ihre Qualität und ihren Geschmack befasst.

In Kroatien hingegen wird eher noch auf “Vintage”-Methoden gesetzt. So gießt beispielsweise der Weinkeller Edivovino seinen Rebensaft noch in Tonkrüge, besser bekannt als Amphoren, und lässt diese ein bis zwei Jahre lang am Meeresgrund verweilen.

Last but not least: Frankreich und Italien

Das französische Weingut Château Larrivet Haut-Brion, versenkte einen Teil seines kostbaren Bordeaux-Weins in den Tiefen des Atlantischen Ozeans.

Und in Italien zählte Piero Lugano, Besitzer des Weinguts Bisson de Chiavari, zu den Pionieren der “Unterwasser-Winzer”. Allein im Jahr 2009 lagerte Lugano 6.500 Flaschen des Schaumweins Abissi bei Portofino am Meeresgrund des Golf von Tigullien ein. Rund 30.000 Flaschen zählen heute zu seiner Meeresreserve von Portofino. In Cedeña ruht der DOC Vermentino des Weinguts Cantina Santa María La Palma Alghero in dem atemberaubenden Meeresschutzgebiet von Capo Caccia.

 TAGS:Cantine San Marzano Sessantanni Primitivo di Manduria 2015

Cantine San Marzano Sessantanni Primitivo di Manduria 2015

Der Cantine San Marzano Sessantanni Primitivo di Manduria 2015, der mit dieser Rebsorte produziert wird, ist eines der besten Produkte der Cantina San Marzano.</small>

 TAGS:Feudi di San Marzano Sud Primitivo di Manduria 2017

Feudi di San Marzano Sud Primitivo di Manduria 2017

Der Rotwein Feudi di San Marzano Sud Primitivo di Manduria 2017 besteht zu 100% aus der Rebsorte Primitivo.

Der Rock bewegt sich zur Musik des Weins

Am 13. Juli, dem Internationalen Tag des Rocks, wird mit Wein angestoßen. Denn beide Welten, die des Weins und die des Rocks, sind eng miteinander verbunden. Stoppe kurz das Headbanging und lass dich überraschen.

Der Wein von U2

Auch Rockliebhaber trinken Wein. Schwer vorstellbar? Dann frag die irländische Band U2, die ihren eigenen Wein, den The Joshua Tree Riesling, herstellt. Der Name ist von einer ihrer Platten hergeleitet und bezeichnet einen Wein, bei dem die Rebsorte Riesling der Hauptdarsteller ist.

Motörhead Shiraz

Die englische Hardrockband Motörhead ist Schöpfer des Weins Motörhead Shiraz, der aus australischen Trauben der Rebsorte Shiraz erzeugt wird. Es wurden davon weltweit bisher mehr als 300.000 Flaschen verkauft.

KISS mischt mit

Auch Kiss, die Rockband der 70er Jahre, hat sich mit der Herstellung von Rebensaft befasst und einen eigenen Wein auf den Markt gebracht: den Kiss Zin Fire, der Pfeffer- und Brombeeraromen vereint und dem Prestige und der Vorherrschaft der Rockgröße Ehre gebieten soll. Dabei ist es kaum verwunderlich, dass eine Band wie Kiss einen gewagten Wein aus dem Boden stampft. Kiss hatte sich bereits vor dem Kiss Zin Fire mit anderen Weinkreationen versucht, die jedoch leider kaum Anklang fanden und daher nicht mehr auf dem Markt erhältlich sind.

AC/DC Weinlinie: The Wine

Obwohl AC/DC, genau genommen, eine Heavy-Metal-Band ist, so erlauben wir uns, sie hier nun einmal unter den Rockbands mit eigenem Weinlabel aufzulisten. In Zusammenarbeit mit dem Weinkeller Warburn Estate präsentierte also auch AC/DC ihre eigene Weinlinie: The Wine. Es handelt sich nicht nur um einen Wein, sondern um eine ganze Reihe – und jeder einzelne wurde nach einem der erfolgreichsten Hits der Band getauft: Back in Black Shiraz, Highway to Hell Cabernet Sauvignon, etc.

Festivals

Die Welt des Rocks und die des Weins reichen sich besonders während einiger Festivals und Konzerte die Hand, die auf Weingütern oder an weinspezifischen Orten gefeiert werden. Dabei verschmelzen die Welten und es entsteht, im wahrsten Sinne des Wortes, ein Hochgenuss für alle Sinne.

 

Weinetiketten im Rock-Stil

Abgesehen von den Überfällen der Rockbands auf die Weinwelt, ehren einige Weingüter diesen Musikstil und entwerfen entsprechende Weinetiketten und –namen. Ein Beispiel hierfür ist das Weingut Renacer mit der Markteinführung der “Music Edition”, einer limitierten Ausgabe der Weine Punto Final Melbec und Cabernet Sauvignon zur Würdigung der bekanntesten Rockbands. Der mit dem Steak rockt!

 TAGS:Anima Negra An/2 2016

Anima Negra An/2 2016

Der Ànima Negra Àn/2 2016 basiert auf den wichtigsten Rebsorten der spanischen Weinbauregion Mallorca.

 TAGS:Feudi di San Marzano Sud Primitivo di Manduria 2017

Feudi di San Marzano Sud Primitivo di Manduria 2017

Der Rotwein Feudi di San Marzano Sud Primitivo di Manduria 2017 besteht zu 100% aus der Rebsorte Primitivo

Wein und Kunst: eine Ehe, die Jahrhunderte überdauert

Wein und Kunst sind integrale Bestandteile der Weltgeschichte. Im Laufe der Jahrhunderte sind sich Wein und Kunst immer wieder begegnet.

Ägyptische Fresken, welche die Weinlese zum Ausdruck bringen, Mosaike, die der dionysischen, barocken, impressionistischen und kubistischen Malerei gewidmet sind. Wein galt wahrlich in jeder Epoche und künstlerischen Strömung als Inspiration.

Sehen Sie sich nachfolgend einige Beispiele großer Kunstwerke an, in welchen Wein eine Bedeutung findet. Kennen Sie sie?

Die Hochzeit zu Kana

“Die Hochzeit zu Kana” ist ein monumentales Meisterwerk des Künstlers Paolo Caliari, der mit dem Namenszusatz „Veronese“ bekannt wurde (1528-1588). Das Gemälde mit den Maßen 6,77 m x 9,94 m diente der Gestaltung der Rückwand des Refektoriums des venezianischen Klosters San Giorgio Maggiore. Es stellt die berühmte Bibelgeschichte dar, in welcher Jesus Wasser in Wein verwandelte. Heute ist es im Louvre zu besichtigen, wo es 1797 von Napoleon hingebracht worden war.

Bacchus – Caravaggio

Das Ölgemälde des jugendlichen Bacchus wurde zwischen 1596 und 1598 von dem Künstler Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610) geschaffen. Der Protagonist ist in klassicher Weise dargestellt: nackt, mit einer Krone aus Trauben und Weinblättern im Haar und mit einem Glas Rotwein in der Hand, das er dem Betrachter zu reichen scheint. Kunstexperten gehen davon aus, dass der Barockmeister Caravaggio einen Spiegel benutzte und sich sein eigenes Ebenbild zunutze machte, um die erstaunliche Handhaltung des jungen Mannes wahrheitsgetreu nachbilden zu können. Dies gilt auch als Grund dafür, dass Bacchus sein von Gott gereichtes Glas in der linken Hand hält. Das Gemälde ist in der Galleria degli Uffizi in Florenz zu bewundern.

Treffen der Trinker – Bartolomeo Manfredi

Dem Stil Caravaggios ähnelnd, ist dieses Kunstwerk von Bartolomeo Manfredi (1582-1622) zu nennen. In seinem „Treffen der Trinker“ sind mehrere Gestalten vor einem dunklen Hintergrund abgebildet, der geradezu gewalttätig von einem hellen, von oben kommenden Licht ausgeleuchtet wird. Das Gemälde übermittelt ein Gefühl von Spannung und Unruhe, was durch die überhäufende Haltung und Mimiken der Personen unterstrichen wird.

Heute befindet sich das im Jahre 1621 geschaffene Gemälde im Los Angeles County Museum of Art (LACMA).

Das Frühstück der Ruderer – Renoir

In der Phillips Collection in Washington ist das berühmte “Das Frühstück der Ruderer” von Pierre-Auguste Renoir (1841-1919) zu finden, welches zwischen 1880 und 1882 entstand. Das in Öl auf Leinwand gemalte Bild zeigt die Terrasse des Restaurants Fournaise in Chatou, auf welcher Pariser Ruderer in fröhlicher Zusammenkunft ihrer Liebe für diesen Sport längs der Seine Ausdruck verleihen. Das Kunstwerk zeigt eine heitere Szene mit 14 Personen, die – um einen einzigen Tisch versammelt – gemeinsam einen dieser besonderen Sonntagnachmittage genießen.

Renoir verwendete bei der Schaffung dieses Werkes helle und weiche Farbtöne, um ein Gefühl von Leichtigkeit zu erzeugen.

Das Nachtcafé – Vincent Van Gogh

Blendend, schrill, beklemmend. “Das Nachtcafé” (1888) von Vincent van Gogh (1853-1890) gilt als Versuch, die menschliche Entartung, zu welcher es in den späten Abendstunden kommt, darzustellen.

In den Nachtclubs treten, in Verbindung mit Alkohol, die heillosesten Leidenschaften der Menschheit ans Licht. Laut des Malers sind vor allem die reichlich verwendeten Farben rot und grün dafür geeignet, der Unruhe und Hoffnungslosigkeit der Nachtschwärmer gebührend Ausdruck zu verleihen. Sollte dieses Kunstwerk Ihre Neugierde geweckt haben, können Sie es in der Kunstgalerie der Universität Yale bestaunen.

Am nächsten Tag – Edvard Munch

Wein schenkt Freude… Übertreiben Sie es jedoch nicht! Dem norwegische Maler Edvard Munch (1863-1944) war es ein Anliegen, in seinem Gemälde „Am nächsten Tag“ (1895) das Trauerspiel eines Katers darzustellen. Ein selbstredender Titel.

Die Hauptfigur ist in einer nicht besonders eleganten Haltung in einem Bett zu betrachten. Vor ihr sind vereinsamte Flaschen und Gläser des Vorabends zu erkennen. Es handelt sich hierbei um einen traurigen Schauplatz, der die körperlichen Nachwirkungen, sowie die Einsamkeit aufzeigt, welche Folgen eines übermäßigen Alkoholkonsums sein können. Ausgestellt wird dieses Gemälde in der Nasjonalgalleriet in Oslo.

Zwei Frauen an einer Bar – Pablo Picasso

Das Gemälde geht auf die blaue Periode des Künstlers Pablo Picasso (1881-1973) zurück. Wie bereits am Namen „Zwei Frauen an einer Bar“ (1902), oder auch „Zwei Prostituierte an einer Bar“ erkennbar ist, offenbart das Bild zwei in blau gekleidete Frauen, die an der Theke eines Cafés sitzen. Von Vergnügen zeugt das Bild jedoch nicht. Die gebeugten Schultern und nach vorne geneigten Köpfe verleihen den Eindruck von Traurigkeit und Langeweile. Unterstrichen wird dieser Anschein durch die Verwendung von kalten und matten Farbtönen. Die aufreizende Kleidung der beiden Damen scheint auf deren Beruf hinzuweisen. Ob sie wohl dort in Erwartung ihrer nächsten Freier sitzen?

Das Gemälde befindet sich derzeit im Kunstmuseum von Hiroshima, Japan.

Schärfen Sie bei Ihrem nächsten Museumsbesuch Ihren Blick und versuchen Sie, so viele Gläser wie möglich an den Wänden zu entlarven!

 TAGS:Feudo Arancio Grillo 2018

Feudo Arancio Grillo 2018

Der sizilianische Weißwein Feudo Arancio Grillo 2018 wird mit der autochthonen Rebsorte Grillo hergestellt.

 TAGS:Feudi di San Marzano I Tratturi Primitivo Puglia 2018

Feudi di San Marzano I Tratturi Primitivo Puglia 2018

Der Wein wird in der wunderschönen Region von Salento hergestellt, wo die Rebsorte Primitivo viele Sonnenstrahlen aufsaugt und ausgezeichnet reifen kann.

Wein 2.0: die neuen Weinprofis

In einer Welt, in der niemand mehr auf sein Handy oder soziale Netzwerke verzichten kann, hat sich auch das Weinmilieu verändert. Neben den klassischen Figuren, wie dem Önologen, dem Winzer und dem Sommelier, treten jetzt auch neue, eher „technologisch“ angehauchte Weinprofis zutage.

Daher nachfolgend eine Liste neuer Weinfachleute, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Produkt „Wein“ der breiten Allgemeinheit näherzubringen.

Weinblogger

Weshalb sollte man sich noch auf den Weg in eine Weinkellerei oder ein Fachgeschäft machen, wenn man die Information über den gewünschten Wein bequem von zu Hause aus über das Internet einholen kann? Versuchen Sie es selbst, indem Sie den Suchbegriff „Wein“ in Google eingeben: Ein breites Angebot an Weinliebhaberblogs wird Sie regelrecht überschwemmen.

Der Weinblogger ist zumeist entweder ein Sommelier, ein Journalist, der Besitzer eines Weinkellers oder schlichtweg ein Enthusiast, der gerne seinen Teil beitragen möchte. Auf den besagten Webseiten sind Rezensionen, Ratschläge, Neuigkeiten, Wissenswertes, sowie Produkt- und Veranstaltungsinformationen zu finden. Mal mehr und mal weniger professionell dargestellt.

Wein Influencer

Nicht nur eine Mode! Die Influecer, also diejenigen, die ihre starke Präsenz und ihr Ansehen in sozialen Netzwerken – vor allem auf Instagram – nutzen, um Produkte zu bewerben, sind auch in der Welt des Weines angekommen. Ein hübsches Foto, das „Etikett“ des Weinkellers und die passenden Hashtags: Das ist alles! Natürlich nur dann, wenn der Influencer zuvor das Vertrauen von ein paar tausend Anhängern gewonnen hat…

Bei der Suche nach dem Begriff „Wein“ auf Facebook, Twitter und Instagram stößt man gängigerweise auf Social-Network-Profile von Weinkellern und Weinkritikern. Heutzutage sind soziale Netzwerke eben das Marktinginstrument, um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen! Daher nimmt der Community Manager die zentrale Rolle im Marketing einer jeden Firma ein – Weinunternehmen eingeschlossen.

Weinpromoter

Der Weinpromoter ist auf die Veranstaltungsorganisation im Weinsektor spezialisiert. Es hängt von ihm ab, wann, wo und wie ein Wein verkostet oder auf den Markt gebracht wird. Um den passenden Rahmen und ein ausgezeichnetes Ambiente zu schaffen, damit das Produkt in positiver Erinnerung bleibt, muss er sowohl den Winzer, als auch den Verbraucher genaustens kennen. Ein Fehltritt seinerseits kann die Produkteinführung zum Scheitern bringen!

Wein Hunter

Er ist der Jäger der Flaschen. Sie sind leidenschaftlicher Weinsammler edelster Tropfen und wissen nicht, wo Sie den Bordeaux dieses bestimmten Jahrgangs ergattern können? Kein Problem, der Wein Hunter wird ihn aufspüren. Die Zeit läuft ab, die Verhandlungen werden straffer, doch die Zufriedenheit des Kunden ist garantiert.

Selbst Weinkeller und Weinfachgeschäfte können auf den „Weinjäger“ zurückgreifen, um dessen Dienste ihrem exklusivsten Kundenkreis anzubieten.

Weinfahrer

Du gehst mit Freunden aus, trinkst etwas über den Durst und weißt letztendlich nicht, wie du nach Hause kommen sollst? Deine Rettung: der Weinfahrer. Er wird dich entweder in deinem eigenen oder in seinem Auto sicher ans Ziel deiner Wünsche bringen.

 TAGS:Gianluigi Buffon Salento Primitivo 2015

Gianluigi Buffon Salento Primitivo 2015

Der Gianluigi Buffon Salento Primitivo 2015 ist ein leicht zu trinkender Primitivo aus Puglia.

 TAGS:Varvaglione Papale Linea Oro Primitivo Di Manduria 2015

Varvaglione Papale Linea Oro Primitivo Di Manduria 2015

Der Varvaglione Papale Linea Oro Primitivo Di Manduria 2015 ist ein italienischer Rotwein aus der Papale-Reihe von Varvaglione Vigne & Vini.

Moderater Weinkonsum mindert Depressionen

„Ein Gläschen in Ehren muss niemand verwehren.“ Sicherlich haben auch Sie schon davon gehört, dass Wein positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Ihm wird nachgesagt, dass er durchblutungsfördernd wirke, das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen senke und nebenbei auch noch der Haut Elastizität verleihe. Bei gemäßigtem Konsum also höchst empfehlenswert! Wussten Sie auch schon, dass Wein nun zudem als Gehirntrainer gilt?

Zu dieser Erkenntnis führte eine in Schweden durchgeführte Studie, in deren Rahmen im Zeitraum von 1998 bis 2010 die Lebensgewohnheiten von mehr als 5.000 Personen untersucht wurden. Den Ergebnissen zufolge tranken diejenigen Personen, welche sich in bester geistiger Verfassung befanden, wöchentlich bis zu 14 Einheiten Alkohol, was 10 Pint Bier oder etwas weniger als 10 Gläser Wein entspricht. Dem gegenüber standen Personen, die keinerlei Alkohol konsumierten und ein um 70% höheres Risiko aufwiesen, an einer Depression zu erkranken.

Die Untersuchung ließ jedoch nicht klar erkennen, ob es auch unter den Menschen, die nicht unter Depressionen litten, Personen gab, die regelmäßig Alkohol in großen Mengen zu sich nahmen. Der Psychologe Sir Cary Lynn Cooper erklärte in diesem Zusammenhang, dass allein die Tatsache, dass der Genuss von Alkohol die Laune hebe, bereits einen positiven Aspekt darstelle.

Auch andere Studien belegen, dass sich Alkoholkonsum in moderater Form günstig auf die Psyche auswirkt

Nicht allein die genannte schwedische Untersuchung untermauert diese Theorie. Auch die Auswertung von Forschungsergebnissen des Red Predimed (Prävention durch mediterrane Kost) ergab, dass Weingenuss in Maßen vor Depressionen schützen kann.

In diesem Zusammenhang wurde auch auf in der Vergangenheit aufgestellte Thesen eingegangen, laut welchen starker Alkoholkonsum schwere gesundheitliche Schäden – wie die Erkrankung an einer Depression – verursachen kann. Den Forschern zufolge waren die Auswirkungen von lediglich geringem Alkoholkonsum bis dato noch zu wenig beleuchtet worden.

Um die positive Wirkung von moderatem Weingenuss zu explizieren, wurde gezielt genau der Personenkreis näher betrachtet, der nie zuvor an einer Depression gelitten und im Vorfeld gleichzeitig nie Schwierigkeiten im Umgang mit Alkohol gehabt hatte. Die Studie belegte letztendlich, dass die Testpersonen, welche regelmäßig geringe Mengen an Wein tranken, tatsächlich diejenigen waren, die am wenigsten häufig an Depression erkrankten.

Mehr Forschung, und – allem vorweg – Mäßigung

Bisher haben Forschungsergebnisse aufzeigen können, dass der Verzehr von Alkohol in geringen Mengen Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen kann. Zudem wurde herausgefunden, dass Depressionen mit einem erhöhten Risiko für koronare Herzkrankheiten einhergehen. Und doch lässt dieses Forschungsfeld noch viele Fragen offen. Eines ist jedoch klar, nämlich dass Wein stets in vernünftigem Maße genossen werden sollte.

 TAGS:Cantine San Marzano Sessantanni Primitivo di Manduria 2015

Cantine San Marzano Sessantanni Primitivo di Manduria 2015

Dieser Cantine San Marzano Sessantanni Primitivo di Manduria 2015 gewann eine große Anzahl von Gold- und Silbermedaillen

 TAGS:Feudi di San Marzano I Tratturi Primitivo Puglia 2018

Feudi di San Marzano I Tratturi Primitivo Puglia 2018

Der Wein wird in der wunderschönen Region von Salento hergestellt, wo die Rebsorte Primitivo viele Sonnenstrahlen aufsaugt und ausgezeichnet reifen kann.

Armenien: Wiege des Weins?

Obwohl generell vergleichsweise wenig Information über armenischen Wein vorliegt, so ist doch klar, dass es sich um einen der ältesten Weine überhaupt handelt. Wusstest Du beispielsweise, dass die älteste Weinkellerei der Welt hier angesiedelt war? Armenischer Wein: ein historisches Erbe. Komm mit uns auf die Reise!

Es liegt noch nicht lange zurück, als ein Team aus armenischen, irländischen und nordamerikanischen Archäologen in der Provinz Vayotz Dzor (an der Grenze zum Iran und zur Türkei) eine Höhle entdeckte, die jetzt als ältester Weinkeller der Welt gilt. In ihr fand man neben Gärbebehältern, Traubenpressen und Trinkgefäßen auch organische Überreste von Blättern und Trauben.

Welche Erkenntnisse brachte dieser Fund?

Biochemische Tests führten zu dem Ergebnis, dass die Traubenreste aus dem Jahr 4.000 v. Chr. stammen müssen – eine bahnbrechende Entdeckung, die belegt, dass bereits in der Kupferzeit Wein produziert wurde.

Weinproduktion: ein uraltes Gewerbe. Die Forschungen ergaben zudem, dass der Rotwein über mehrere Epochen hinweg zu rituellen Zwecken und Königsehren hergestellt wurde. Zahlreiche Gräber wurden in unmittelbarer Nähe der Weinkeltereien entdeckt. Zudem fand man Reste des Pflanzenfarbstoffes Malvidin, der Rotwein seine Farbe verleiht.

¿Und wie wurde der Wein damals hergestellt?

Zur besseren Extraktion der Farb- und Gerbstoffe wurden die Beeren zunächst mit den nackten Füßen aufgebrochen. Der Gärungsprozess erfolgte anschließend in Tonbottichen von circa einem Meter Durchmesser und einem Fassungsvermögen von 54 Litern. Die wissenschaftliche Arbeit brachte zudem ans Licht, dass der Wein in Krügen und Tonbehältern innerhalb der Höhle aufbewahrt wurde, deren kühles Klima hierfür hervorragend geeignet war.

Von einigen Weinexperten wurde die Vermutung angestellt, dass das Keltern von Wein seinen Ursprung in den Bergen Armeniens gefunden haben könnte.

Der armenische Wein von heute

Armenischer Wein erfährt heutzutage höchste Wertschätzung. Zahlreiche Weinkellereien blicken auf ein beachtliches historisches und kulturelles Vermächtnis zurück. Ein Beispiel hierfür ist Karas, welche mit 400 Hektar Weinbergen über 1100 Meter über dem Meeresspiegel liegt.

In ihren Weinbergen werden sowohl einheimische, als auch ausländische Rebsorten angebaut. Weißwein wird unter anderem aus den Trauben Chardonnay, Viognier und Kangun hergestellt, die Rebsorten Melbec, Tannat, Syrah, Merlot und Cabernet Franc sorgen für den einzigartigen Geschmack armenischer Rotweine.

 

Semele 2016

Semele 2016: ein Rotwein der Ursprungsbezeichnung Ribera del Duero aus den Trauben Tinta Fina, Merlot und Tempranillo. Jahrgang 2016, Alkoholgehalt: 14º

Laya 2017

Laya 2017: ein Rotwein der Ursprungsbezeichnung Almansa, aus den Trauben Monastrell und Garnacha, Jahrgang 2017, Alkoholgehalt 14,5º.

Wodka – reinigt nicht nur die Seele!

Wir alle kennen Wodka als Getränk, denn kombiniert mit anderen Zutaten, weckt er die Vorfreude auf die besten Cocktails. Vermutlich ist dir aber nicht geläufig, wofür du dir Wodka sonst noch zunutze machen kannst . Deshalb möchten wir jetzt kurzum einen Blick auf alle weiteren Verwendungsmöglichkeiten des Wodkas im Alltag werfen.

Vermeide das Verblassen deines Lieblingsoutfits

Sicherlich hat jeder von uns beim Waschen schon einige Tricks ausprobiert, um das Verblassen der Wäsche zu vermeiden. Du möchtest die Farben deiner Lieblingskleidungsstücke endlich leuchtend erhalten? Dann mische Wodka mit Wasser zu gleichen Teilen und gieße die Mischung vor dem Waschgang über deine Kleidung. Du wirst feststellen, dass die Farben länger erhalten bleiben werden.

Fensterputzen

Im Supermarkt werden wir von einem breiten Produktangebot an Fensterputzmitteln überwältigt. Wie du deine Fenster leicht zum Glänzen bringst? Tunke dein Fensterleder am Ende deiner Mühen in unser Multifunktionswässerchen und gib ihnen damit den letzten Schliff. Selbst das Fett, welches vielleicht dein Küchenfenster zieren könnte, ist damit im Nu beseitigt.

Insektenstiche adé

Wer kennt das nicht? Sommer, Insekten, Juckreiz, oder gar schwerwiegendere Probleme! Die Tigermücke, welche nun bereits bis zu uns vorgedrungen ist, verursacht nicht nur starke Hautreizungen – nach ihrem Stich ist der Besuch im Krankenhaus längst keine Seltenheit mehr. Um jegliche Insektenstiche zu vermeiden, können wir unsere Arme und Beine mit einer Mischung aus Wodka und Wasser einreiben. Ein weiterer Angriff wird wohl überlegt sein.

Zeigt her Eure Füße!

Sollten deine Füße unangenehm riechen, so wirst du vermutlich erst im höheren Preissegment für Fußpflegeprodukte fündig werden. Wenn du es dir nicht unnötig schwer machen oder gar sparen möchtest, mische auch in diesem Fall Wodka mit Wasser und gönne dir ein Fußbad. Dufte!.

Schnittblumen länger frisch halten

Oftmals welken Schnittblumen, die unser Zuhause zieren, enttäuschend schnell. Dank nur weniger Tropfen Wodka in deiner Vase, darfst du dich das nächste Mal zweifelsohne länger an deinem bezaubernden Bukett erfreuen.

Glänzendes Haar

Wenn dich strohiges, stumpfes Haar plagt, so hast Du die Möglichkeit, auf eine Spülung oder Haarkur zurückzugreifen. Beide können unserem heutigen Favoriten jedoch nicht das Wasser reichen, denn damit ist Glanz garantiert! Mische deinem Shampoo einfach etwas Wodka unter. Et voilá!

Funkle, funkle Argentum!

Nicht nur dein Haar wird dank Wodka an Glanz gewinnen. Er dient auch als Wundermittel beim Polieren unseres alten Silberbestecks, welches vielleicht schon einen etwas abgenutzten Eindruck machen könnte. Einfach ausprobieren und gedanklich schon die Gästeliste für die nächste Feier erstellen.

 TAGS:Gorbatschow 1L

Gorbatschow 1L

Einzigartiger Wodka aus Deutschland

 TAGS:Smirnoff 1L

Smirnoff 1L

Der Smirnoff Red Label Wodka ist einer der weltweit sanftesten Wodkas.