Autor: albertomartinez

Die besten Rums der Welt

 TAGS:

Vor kurzem hat die Organisation „The fifty best“ eine Einteilung der besten Rums der Welt herausgebracht. Rum ist einer der Drinks mit dem grössten Erfolg weltweit, bei dem man die grössten Unterschiede zwischen den Marken feststellen kann. Er ist Bestandteil des Mojitos, der erfrischendste Sommercocktail. Heute möchten wir dir die 5 beliebtesten Rumsorten vorstellen:

Bester weisser Rum:

 TAGS:Mount Gay Eclipse SilverMount Gay Eclipse Silver

Mount Gay Eclipse Silver

 

 

 

Bester Agrícola Rum:

 TAGS:Ron J.M. Gold Agricole 1LRon J.M. Gold Agricole 1L

Ron J.M. Gold Agricole 1L

 

 

Bester gealteter Agrícola Rum

 TAGS:Clément Cuvée Especial XoClément Cuvée Especial Xo

Clément Cuvée Especial Xo

 

 

Bester Rum, der weniger als 8 Jahre gealtert ist

 TAGS:Prichard's Fine RumPrichard’s Fine Rum

Prichard’s Fine Rum

 

 

 

Bester Rum mit 9 bis 15 Jahren Alterung

 TAGS:Ron Diplomático 12 Años Reserva ExclusivaRon Diplomático 12 Años Reserva Exclusiva

Ron Diplomático 12 Años Reserva Exclusiva

 

 

Bester Rum, der älter als 15 Jahre ist

 TAGS:Ron Dictador 20 AñosRon Dictador 20 Años

Ron Dictador 20 Años

3 Fertigdrinks für den Sommer

 TAGS:

Im Sommer wollen wir die Ferien geniessen und mit unseren Freunden ein paar schöne Momente verbringen. Aber hast du etwa Lust in der Küche zu stehen und Cocktails zu mixen während sich deine Freunde unterhalten? Bestimmt nicht, das ist aber kein Problem, denn bei Uvinum gibt es Fertigdrinks für den Sommer wie den Aperol Spritz oder den Mojito, die bei jedem Sommerfest mit Freunden einfach dazugehören.

Möchtest du die Party geniessen ohne viel vorzubereiten? Hier die am häufigsten verkauften Fertigdrinks auf Uvinum:

3. Mojito Cacique

 TAGS:Mojito CaciqueMojito Cacique

Mojito Cacique, zum Trinken bereit!

 

 

3. Izarra Green

 TAGS:Izarra GreenIzarra Green

Izarra Green, ein fantastischer Kräuterlikör

 

 

1. Aperol

 TAGS:AperolAperol

Aperol, der Wermut für den besten Spritz

Die 3 besten Fassbiere

Hoch lebe der Sommer! Jetzt ist es Zeit auszugehen, sich mit Freunden zu treffen und natürlich das beste Bier zu trinken. Für diejenigen, die kaltes Bier lieben, sind Fässer die beste Option, da man so schnell einige Liter zur besten Temperatur geniessen kann, ohne dass es mindestens 10 Tage lang oxidiert.

Aufgrund der selbstkühlenden Bierfässer hat sich diese Methode bewährt und so kann man in ganz Deutschland zuhause ein kühles Bier trinken. Möchtest du Fassbier kaufen? Hier die 3 Biersorten aus dem Fass, die unter Uvinumkäufern am beliebtesten sind.

3. Eku Fass

 TAGS:Eku Fass 5LEku Fass 5L

Eku Fass 5L, das helle spanische Bier mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis

 

 

 

2. Beck’s Gold Fass

 TAGS:Beck´s Gold Fass 5LBeck´s Gold Fass 5L

Beck´s Gold Fass 5L, das am meisten verkaufte deutsche Bier

 

 

1. Heineken Fass

 TAGS:Heineken Fass 5LHeineken Fass 5L

Heineken Fass 5L, die Pionierin aus kleinen Fässern

Herstellung der Roséweine

 TAGS:Vorher haben wir über die Herkunft der Roséweine gesprochen, und wie sie sich in Bezug auf ihre Produktion und den Konsum bis heute weiter entwickelt haben. Ebenso haben wir den Unterschied zwischen einem Rotwein und einem Roséwein erklärt. Heute erklären wir in zusammengefasster Form, den Prozess der Herstellung der Roséweine.

Jeder Wein, der den Titel rosé tragen möchte, muss ein wenig sauer sein, fruchtige Aromen haben und ein bisschen Restzucker enthalten, der beim Trinken erkannt oder nicht erkannt wird. Dennoch, seine Kreation ist nicht auf ein einziges Rezept zurückzuführen, sondern es gibt mindestens 3 verschiedene Methoden für seine Gewinnung.

Der sogenannte graue Wein wird auf die gleiche Art hergestellt wie der Weißwein, einmal geerntet werden die Trauben ausgepresst und sein Saft wird gegärt. Aufgrund der Farbstoffverbindung des Weins (Anthocyane), die man in den Schalen oder in der Haut findet, hat dieser Saft fast gar keine Farbe.

Eine zweite Herstellungsart wäre den Schritten der Weinbereitung der Rotweine zu folgen, d. h., die geerntete Frucht wird in Fässern oder Tanks aus rostfreiem Stahl gelagert, um zwischen 1 und 3 Tagen aufzuweichen, mit dem Ziel die Farbe und die chemische Zusammensetzung herauszufiltern, die sie in Aroma und Geschmack ändern würde. Hier nimmt der Wein im Allgemeinen Farbtöne an, die von Lachsrosa bis zu starkem orange gehen, auch als Vogelaugenahorn bezeichnet.

Zum Schluss gibt es noch die Saignée Methode, entstanden aus dem Erweichen der Trauben, die zuvor zerbrochen sind. In einem Zeitraum zwischen 12 und 24 Stunden zeigt sie eine Färbung, die von Erdbeere bis zu einemleichten rot geht. In allen Fällen ist der Saft frei von Schale und Kern, er gärt durch die Mikroorganismen sogenannter ?Hefe? der den Zucker flüssig aufnimmt und Alkohol und Kohlensäure als Abfall freisetzt. Auf die gleiche Art in diesem Prozess verbleibt auch ein Abfall von Zucker, der nicht gegärt wurde, dieser bietet das Gleichgewicht zu der natürlichen Säure des Getränks. In manchen Fällen ist diese Süße mit Leichtigkeit wahrzunehmen und sehr begehrt.

Auf dem Tisch z. B. sind diese verzuckerten Fassungen ideale Begleiter von marokkanischen süßen Speisen wie der Cous Cous royal oder scharfe Rezepte aus Indien. Gleichzeitig sind die eher trockenen Weine gut für asiatische Gerichte, wie Sushi, gekochtes Gemüse sowie Salate mit grünen Blättern. Zusammenfassend ist der Roséwein ein ideales Getränk für ein Gericht in den Sommermonaten (man empfiehlt, ihn jung zu trinken) und kann Teil der schaumigen Weine und Weißweine sein, mit denen am Ende des Jahres angestoßen wird.

Liebfraumilch ein deutscher Weiswein

 TAGS:Wegen der langen Wartezeit auf die Reife, belagert von den Bedrohungen der Kühle und starker Kälte, bauen deutsche Winzer ihre Weine an steile Hügel oder am Fuße der Berge in den Hauptregionen der Mosel-Saar-Ruwer, Nahe, Rheingau, Rheinhessen, Pfalz und Baden. Hier warten sie mit Geduld, die Flüsse Mosel und Rhein neben anderen Flüssen, zusammen mit dem Golfstrom, dass sich die Luft mildert. Im besten Fall bietet sie diegenaue Feuchtigkeit, sodass sich die Trauben in einen Pilz entwickeln, der Botrytis Noble heißt. Dieser saugt das Wasser der Rebe auf, und konzentriert gleichzeitig Zucker und Säure.

Einige schreiben dies der globalen Erwärmung zu. Deutschland wird wärmer und als Konsequenz wird mehr und vor allem besserer Wein produziert. Bekömmlich, niedriger Alkoholwert und leicht süß, diese Etiketten gewinnen bei den Verbrauchern immer mehr an Beliebtheit.

Laut Statistiken der internationalen Organisation des Weinbergs und des Weins (OIV) war Deutschland im Jahr 2008 das fünfte Land der Weinverbraucher mit 20,7 Millionen Hektolitern Wein jedes Jahr, mit aufsteigender Tendenz. Die ersten 4 Plätze dieser Liste belegen Frankreich, Amerika und Italien. Im gleichen Jahr hat das Land den neunten Platz von den zwölf Hauptproduzenten dieses Getränks belegt.

Trotz seines berühmten Rufs bei den Experten auf dem internationalen Markt war Deutschland immer in Zusammenhang mit der Herstellung von Weißweinen in Verbindung gebracht worden. Weißweine ohne übermäßige Persönlichkeit, günstig und süß, Letzteres als ein abwertender Aspekt, das ist die sogenannte Liebfraumilch.

Liebfraumilch seinerseits bedeutet ?Milch einer geliebten Frau? oder ?Milch der Heiligen Jungfrau Maria? ein Wein, der mindestens 18 g Zucker pro Liter enthält, seine Qualität ist Qba und generell sind die benutzten Trauben nicht identifizierbar. Was auf der Etikette erscheint, ist eine der vier Regionen, in denen der Wein produziert wird und zwar Rheinhessen, Pfalz, Rheingau oder Nahe, von denen die ersten zwei die Hauptproduzenten sind. Um sie zum QbA (Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete) einzuordnen, muss man angeben, ob es sich um einen Tischwein handelt, an den man Zucker zum Saft hinzugefügt hat.

Diese Etikette weist eine typische blaue Flöte auf, kreiert in großen Mengen ohne besondere Aufsicht, weder im Weinberg noch in seiner Weinbereitung. Sie war jahrelang die Exportfahne aus dem Land. Trotzdem waren die Deutschen in der Lage, nicht nur mit ihrem Hauptimporteur dem Königreich von England ihre Vorurteile zu verbessern, sondern auch mit den Nordamerikanern und Skandinaviern, die heute sagen, das in Deutschland die besten Weißweine der Welt hergestellt werden.

Die Herstellung des Weins

 TAGS:Da es schwierig ist die Herstellung des Weins in wenigen Worten zu erklären, versuchen wir dem Leser zu erklären, was wir aus den Besuchen der Weinkeller zusammenfassen können, über die Erntezeit und was die Experten erklären.

Vereinfacht können wir sagen, dass die Verwandlung von Traubensaft in einen Wein ein Prozess ist, der so natürlich wie möglich sein soll: durch die Gärung. Dies ist ein chemischer Vorgang, indem der Traubenzucker sich in Alkohol und Kohlendioxid verwandelt und dank des Zutuns von Hefe findet sich ein höheres Verhältnis der Schalen. Wenn die Schale der Traube zerbricht, beginnt die Arbeit der Hefe mit dem Zucker, das ist der Beginn der Gärung.

Die Traube macht also den Wein, die Trauben werden erhalten und später werden Sie im Keller gelagert, anschließend werden sie mehr oder weniger ausgepresst, um den Saft zu erhalten. Dieser Saft gebildet durch Fruchtfleisch, Schale und den Kern nennt man Most und dieser wird dann gegärt. Normalerweise fungiert die Hefe, bis der ganze Zucker sich in Alkohol gewandelt hat, oder wenigstens, bis es an einen Pegel von 15% Alkohol im Wein reicht, aber es scheint, dass einige Trauben zu süß sind und der Vorgang muss dann manuell gestoppt werden.

Derzeit ist der Prozess der Weinherstellung begleitet durch die Nutzung von Technologien, die man sich vorher für die Herstellung nicht einmal vorstellen konnte. Faktoren, die heute durchaus nötig sind, um die Qualität zu garantieren. Zum Beispiel ist bekannt das die Weißweine eine Gärung bei niedrigen Temperaturen brauchen. Für sie wären Kältemaschinen unentbehrlich, die den Prozess der Gärung verlangsamen, Kontrolle um den Prozess zu Steuern und die Oxidation zu verhindern. Erreger sind absolut schädlich beim Prozess der Weinherstellung. Im Gegensatz dazu brauchen die Rotweine keine niedrigeren Temperaturen, allerdings muss man ebenfalls die Sauerstoffaufnahme während des Herstellungsprozesses vermeiden.

Jene Weine, die in Eichenfässern keltern, egal ob rot oder weiß, sehen sich einem leichten Prozess der Sauerstoffaufnahme gegenüber, da der Stoff sich in kleine Proportionen filtert und stoppt, sobald er abgefüllt wird und zugekorkt ist. Seine Lagerung in der Flasche ist grundlegend nötig, um zu erreichen, dass der Wein sich auf diese Art den optimalen Reifezeitpunkt aneignet.

Wein mit Cannabis in Kalifornien

 TAGS:Es ist die neuste ? und gefährlichste Mode aus den Vereinigten Staaten: der ?Pot Wine? wörtlich ?Wein aus dem Topf? oder Wein eingeweicht mit Cannabis, ein offenes Geheimnis, das man vorzugsweise in Kalifornien herstellt, Wiege des Weins aus Napa Valley. Die wörtliche Übersetzung des Begriffs ?Pot Wine? wäre ?Wein aus dem Topf?.

Gemäß dem Präsidenten der Marihuana Anbauer Vereinigung in Napa Valley, Crane Carter ?wird der Pot Wine sehr schnell beliebt in dieser Weinregion?. Die Weine Cabernet Sauvignon sind diejenigen, dieman am besten mit Marihuana kombinieren kann.

Gemäß Crane Carter ist der Effekt von Wein mit Marihuana ?schneller, als der von Keksen mit Cannabis? und erwirkt ?einen interessanten Schwindel?.

Im Moment geht man davon aus, dass die meisten der Produzenten diese Art des Weins herstellen, allerdings nur in sehr kleinen Mengen und zum Teilen mit ?Freunden, die für so etwas offen sind?, um es mit denWorten des Redakteurs, Mike Steinberger ein Weinexperte, zu sagen.

Derselbe Mike Steinberger gab zu, den Wein schon einmal bei einer Weinprobe in New York probiert zu haben und er sagt, dass ?er einen scharfen Geschmack nach Gras hat, das an ein Schlafzimmer eines Studenten an Samstagnacht erinnert oder an ein Konzert von Grateful Dead?.

Einer der Kellermeister aus Kalifornien, der seinen Namen nicht preisgeben will, bestätigte, dass ?der Wein mit Marihuana, der einzig wirkliche originelle Wein der neuen Welt ist?.

Um Pot Wine herzustellen mischt man ein Pfund Marihuana (ein bisschen weniger als ein halbes Kilogramm Cannabis) mit Traubensaft in einem Weinfass und später wird die Gärung im Holz umgesetzt, die 1 ½ GrammMarihuana in einer Weinflasche entspricht. Bessere Zutaten für ein besseres Ergebnis.

Die Säure des Weins wird während der Gärung in THC abgebaut ? psychoaktiver Bestandteil ? des Marihuanas. Der sich daraus ergebende Wein ist in einigen Fällen in demselben Fass gealtert, um eine Reifung zu erschaffen, die auch das Aroma des Holzes beinhaltet.

Dieser Pot Wine oder auch Wein mit Marihuana ist in Wirklichkeit keine neue Erfindung, er wurde bereits in den 80er Jahren hergestellt, auch wenn man dazu Roséwein benutzte, da die Herstellung damit schneller ging. Man suchte eher den Geschmack und die Auswirkungen des Marihuanas, als ein Qualitätsprodukt. Daher kosteten die Flasche bis zu 100 $, hauptsächlich wegen der Illegalität des Produkts und des Risikos derVertreibung, statt wegen dessen Qualität.

Heutzutage übersteigt die Strafe für den Besitz der Flasche dieses Weins in Kalifornien nicht die 100 $ Marke, falls noch keine Vorstrafen bestehen. Auf jeden Fall wäre es immer noch nötig eine Änderung in den Vorschriften von Kalifornien vorzunehmen, damit der Pot Wine oder der Wein mit Marihuana seinen Absatz auch kommerziell beginnen kann.

Wir wissen nicht, ob sich auf dem Markt jeglicher Wein mit Cannabis verkaufen lässt ? und ob man so etwas Wein nennen kann – aber es gibt andere verfügbare:

 TAGS:Cannabis ClubCannabis Club

Das berühmteste Bier mit Cannabis, hergestellt in Deutschland.

Kaufen Cannabis Club 1.91?



 TAGS:Absenta Túnel Cannabis 80%Absenta Túnel Cannabis 80%

Der Absinth ist einer der Getränke der seit Jahren Kombinationen mit Cannabis vorweist, teils auch dank seiner Herstellung auf Basis von Kräutern. Der Absinth mit Cannabis Túnel ist einer der besten.

Kaufen Absenta Túnel Cannabis 80% 13.84?

Was beim Verkosten des Grappas zu beachten ist

 TAGS:Die grundlegenden Geschmacksrichtungen versteckt durch den Alkohol, die Aromen die man bei einem intensiven Gehalt von Alkohol unterscheiden muss, machen das der Vorkoster seine ganze Kraft ins Spiel bringen muss, um den Grappa zu verkosten. Einmal die erste Wirkung überwunden, eröffnet sich eine total andere Welt der Empfindungen, ganz anders als die des Weins, aber mit derselben Komplexität und Mystik.

Der Blick ist hierbei nicht so wichtig, wie es beim Wein der Fall ist. Hier sucht man einfach nur die perfekte Transparenz, die mit unterschiedlichen Helligkeitsstufen dargestellt werden kann. Angesichts des Verarbeitungsprozesses durch die Reinigung mit Destillation, kann nur ein schwerer Mangel die Trübung oder das Aussehen wie ein Schleier des Grappas zur Folge haben.

Der Grappa – ohne Ausnahme – ist farblos im Ursprung, denn die Farben der Trauben gehen beim Destillieren nicht in den Grappa über. So präsentiert der Grappa Farben, wenn er im Eichenfass gereift ist. Die Farben variieren zwischen sehr blassem gelb und einem dunklen Amber, abhängig von dem benutzten Holz und der Reifezeit im Fass. Manchmal sind die Grappas auch künstlich gefärbt mit Karamell und zeichnen sich von den vorherigen nur durch andere Farben aus und durch das Fehlen der aromatischen Eigenschaften durch das Holz.

Die hohe Konzentration des Ethanols im Grappa macht einige Wirkstoffe unbeständig. Deswegen können einige Aromen, die im Wein vertreten sind, hier noch verstärkt werden. Gleichzeitig greift der Alkohol dieRiechschleimhaut an und trägt so sehr schnell zur Müdigkeit und Empfindungslosigkeit des Geruchssinns bei. Deswegen sollte das direkte Riechen nur ein oder zwei Mal gemacht werden. Man sollte gut aufpassen, dass man den Geruchssinn nicht überanstrengt, insbesondere wenn man mehr als eine Probe kostet.

Im Grappa sowie auch im Wein finden wir, erste Aromen (aus der Frucht), zweite Aromen (die Gärung) und dritte Aromen (Reifung). Im Falle der aromatisierten Trauben erscheinen quartäre Aromen, die aus denhinzugefügten Wirkstoffen stammen. Die retro-nasale Geschmackswahrnehmung des Aromas ist sehr wichtig beim Grappa. Das ist das Aroma, das man zuerst schmeckt, nachdem man das Getränk im Mund hatte, beim Ausstoßen der Luft durch die Nase. Im Mund ist das Aroma des Alkohols nicht mehr ganz so aggressiv für den Geruchssinn und in diesem Moment kann man die bessere Komplexität der Aromen, die das Getränk hat,wahrnehmen.

Abhängig von den oder die Sorten der Traube im Weintreber, können wir im Aroma des Grappas aromatische Früchte wie (Äpfel, Bananen, Erdbeere, exotische Früchte), Nüsse, Pflanzen finden. Auch können einige unangenehme Aromen auftreten, die als Mängel bezeichnet werden, wie muffiger Geruch, Essigsäure, Wachs, Schweiß, Abgestandenes und andere. Das Aroma zeichnet sich durch seine Intensität, Feinheit, Offenheit, Komplexität und Ausdauer aus.

Weine aus Deutschland

 TAGS:Man wiederholt es bis zum Überfluss, Wein kann man nur in den Ländern herstellen, die sich zwischen dem 30. und 50. Breitengrad auf der nördlichen und südlichen Halbkugel befindenSpanienItalienAmerika, Argentinien und Südafrika zusammen mit den bekanntesten Herstellern der Traube, liegen innerhalb dieses imaginären Streifen, der die heißesten Zonen von den kältesten Zonen auf der Erde trennt. Wie in allen Bereichen des Lebens gibt es Ausnahmen. Unter anderem Deutschland neben Ländern wie England und einigen Zonen aus Kanada die nördlichsten von allen, schaffen es erfolgreich die frostigen Temperaturen im Norden zu nutzen.

Als Ergebnis seiner extremen geografischen Lage, mit niedrigen jährlichen Temperaturen und Sonnenstunden unter dem normalen Mittelwert, bringen diese Weine starke Säure mit Schwierigkeiten im reifenAus diesem Grund werden die deutschen Weine aus einer bekömmlichen Süße hergestellt, der Zucker gleicht die Sinnesempfindung der Säure aus und gibt dem Getränk mehr Körper. So sehr, das anstatt nach seiner geografischen Lage katalogisiert zu werden, wie es in Frankreich odeItalien üblich istdie Weine hier nach dem Zuckergehalt der Trauben vor dem ausgoren unterschieden werden. Außerdem sind sie besonders bekannt durch ihre weißen Etiketten der Sorte der Traube Riesling. Für die Experten selbst zeichnen sich die deutschen Weine durch Eleganz aus und sind deshalb auf dem Markt auch mehr wert, als jede andere Flasche im gleichen Stil.

In Deutschland werden die Weine in 2 Kategorien unterteilt:

  • Die erste ist der Tischwein, der auch die Tafelweine enthält, buchstäblich Tischwein und der Landwein, der Wein aus dem Land.
  • Die zweite Kategorie sind die Qualitätsweine, genannt Qualitätsweine bestimmter Anbaugebiete, QbA (Qualitätsweine aus einer bestimmten Region) und der Prädikatswein, Qualitätswein mit Prädikat,der einen Wein mit speziellen Attributen anzeigt und deren Trauben aus einem bestimmten Bezirk kommen.

Doch unter den letzten ist es der Zuckerspiegel der den Stil des Weins, der hergestellt wird bestimmt. Das sind:

  • Kabinett, leichte Weine bei denen sich die Säure und die Frucht hervorheben.
  • Spätlese heißt, dass die Trauben spät geerntet wurden, in Form einer Spätlese und deshalb eine höhere Zuckerkonzentration haben.
  • Auslese, in der die Trauben überreif geerntet werden, mit einer höheren Zuckerkonzentration.
  • Beerenauslese, ein Wein aus Trauben die spät gereift sind, betroffen durch den Pilz Botrytis Cinerea mit großen Zuckergehalt und einem Aroma ausgezeichnet durch Edelfäule.

Wein im Internet kaufen

 TAGS:Wein im Internet kaufen, ist etwas was mehr als einen Nutzer überrascht. Viele der mir bekannten Weinliebhaber und normalen Käufer in Weinhandlungen oder Supermärkten sagen mir, dass Sie noch nie Wein übers Internet gekauft haben. Bei der täglichen Arbeit in Uvinum sind unseren Erfahrungen nach, die Vorteile die das Internet gegenüber der traditionellen Art des Weinkaufens hat, offen zu legen und bekannt zu machen.

Wein im Internet zu kaufen ist jetzt Wirklichkeit geworden. In Amerika ist es jetzt mit 8% des B2C Marktes vertreten, das entspricht mehr als 2.000 Million Dollar. In Europa steigen die Verkäufe im Internet jedes Jahr um mehr als 10% an, obwohl es stimmt, das in Spanien die Verbraucher die Vorteile (und die Unternehmen haben vermutlich nicht gewusst, die Nutzer gut zu unterrichten) des Kaufens im Internet nicht erkannt haben.

Deshalb denke ich, ist es gut einen Reflexionsprozess darüber zu machen welches die Schlüsselelemente zur Zeit der Entscheidung des Weinkaufs in einer Weinhandlung oder einem Supermarkt sind. Wir haben verschiedene Brainstormings mit den Leuten der Branche (und Leute die nicht aus dem Sektor stammen) gemacht und dieses sind die Elemente die sich zum Zeitpunkt der Entscheidung, welcher Wein zu kaufen ist, hervorheben:

  • Eine erhaltene Empfehlung
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Die vollständige Information über den Wein
  • Die Marke
  • Einen Wein suchen
  • Verpackung/Design
  • Marke des Weins
  • Trauben
  • Und Herkunftsbezeichnung

Zu all dem füge ich hinzu:

  • Umfang des Katalogs
  • Empfehlungen werden nicht aus kommerziellen Interessen beeinflusst diesen Wein zu kaufen Vs. andere
  • Die Bequemlichkeit, Wein zu kaufen, wenn man Lust dazu hat (auf der Arbeit, zuhause)
  • Empfangen von persönlichen Empfehlungen
  • Die Möglichkeit zwischen verschiedenen Läden die Preise zu vergleichen und sich für den besten Preis zu entscheiden

Wenn Sie all diese Elemente zusammennehmen, dann verstehen sich alle als klare Argumente, um Wein im Internet zu kaufen. Das Internet bietet alle Möglichkeiten, die hier dargestellt wurden, aber bedauerlicherweise, istdas Weinkaufen im Internet nicht wirklich Realität in Spanien heutzutage. Worauf warten wir noch, um das zu ändern? Wenn in der Welt des Reisens, das Internet mit mehr als 25% des Umsatzes den klaren Vorteil(gegenüber einem traditionellen Reisebüro) hat, warum kann es mit dem Wein nicht dasselbe sein?

Außerdem gibt es mehrere Onlinegeschäfte in Deutschland die fantastische Arbeit leisten wie: Vinexus, Belvini, Weisbrod & Bath, 6000 weine usw. und andere im Ausland wie Wine.com, Chateauonline, 1855.com? Alle haben seit Langem Qualität im Service gezeigt und seinen Vorteil als Verkaufskanal bewiesen.

Auf der anderen Seite, wenn ich mit Leuten über das Thema der online Verkäufe von Weinen spreche und über die möglichen Nachteile des Internets sagen einige:

Im Internet kann man den Wein nicht kosten?

Und das stimmt im Netz kann man nicht kosten. Aber können Sie das vielleicht im Supermarkt oder in der Mehrzahl der Weinhandlungen?

Letztendlich hat jeder Einzelhandel seine Vorteile, so wie sie auch besondere Geschäfte haben können, Weinhandlungen, Supermärkte etc. Das einzig Wichtige ist die Kultur des Weins und den respektablen Verbrauch zu verbreiten, um ihn mit Familie oder Freunden zu teilen.